Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aus Angst vom Freund getrennt

Aus Angst vom Freund getrennt

21. Februar 2011 um 21:03

Hallo liebe Leserin,

eigentlich finde ich es etwas komisch in ein Forum zu schreiben, aber es wäre schön ein paar Meinungen zu meinem Thema zu lesen.
Ich hatte bis vor einem Monat eine relativ frische Beziehung. Wir hatten uns über das Internet kennengelernt und lange und viel geschrieben, da er ursprünglich von hier ist, aber in einer andern Stadt wohnt und arbeitet (3 Std. Fahrt Entfernung). Ich glaube wir haben mind 2 Monate nur geschrieben bis wir uns einmal getroffen haben. Jedenfalls ist er eigentlich wirklich ein Mann, der mich aufgrund meiner Art mochte. Wir wurden dann auch ein Pärchen. Die Beziehung ging knapp 3 Monate. Er hat mich überall vorgestellt, Freunde, Eltern und war ganz stolz auf mich. Irgendwo war es etwas zu schnell für mich, da ich nicht die starken Gefühle empfunden hatte, wie er für mich wohl. Ich hatte aber irgendwo das Gefühl, dass er vielleicht mehr in die Tatsache verliebt war, endlich eine Beziehung zu haben und weniger in die Person, mit der er sie hat. Andererseits hat er alles für mich getan, sogar ein Zimmer voller Teelichter vorbereitet, als ich ihn besuchen kam. Aber ich habe es vermasselt. Ich habe nicht die Gefühle zugelassen, weil ich so im Single-Leben drin war. Zudem habe ich die Angst aus der vorherigen Erfahrung mitgenommen, sprich das Vertrauen hat von meiner Seite gefehlt. Im Grunde habe ich also eigentlich das Wichtigste falsch gemacht. Aus meiner ersten und seither auch letzteb Beziehung habe ich leider sehr viel Misstrauen und Verletzung mitgenommen. Mein Vertrauen wurde sehr missbraucht und ich dachte mir, so doof wirst Du nicht mehr sein. Aber leider kann man dann niemandem trauen.
Naja, direkt nach dem Besuch bei meinem jetzigen "Ex-Freund", um den es hier geht, habe ich sozusagen Schluss gemacht. Denn ich hatte ihn nach seinen vorherigen Frauenbekanntschaften gefragt, welche doch eine horende Summe ausmachte. Das hatte mich irgendwo verunsichert, weil ich dachte, er wäre ganz anders.
Die Woche darauf waren wir allerdings wieder ein Paar. Er wollte mich nicht verlieren, aber es hatte ihn dennoch getroffen. Danach war er dann auch anders. Seine Reaktionen auf meine mails usw. waren weniger bzw. gar nicht. Das verunsicherte mich zudem. Ach, ich war generell ziemlich unsicher mit allem, weil ich auch im Internet gesehen hatte, dass seine Ex-Freundinnen/Dates genau das Gegenteil von meinem Aussehen waren, sprich Haarfarbe, Figur. Ich bin jetzt auch nicht gerade hässlich, aber eben ein ganz anderer Typ. Diese "Komplexe" habe ich wohl aus dem Vergangenen mitgenommen. Und ich dachte mir, bevor ich mich richtig auf das Jetzige einlasse, wenn ich evtl gar nicht sein Typ bin und alles, dann will ich lieber Single bleiben.
Hm ,also sehr schwankend und empfindlich.
Nun der Schluss von der Geschichte. Nach etwas mehr als einem Monat habe ich dann wieder Zweifel bekommen, ob er mich wirklich will, weil von ihm so wenig kam, und habe wieder ansatzweise Schluss gemacht. Eigentlich war es nicht das, was ich wollte. Ich hatte ihm dann meine Gedanken aufgeschrieben und gegeben, davor hatten wir telefoniert und ich hatte es ihm erklärt. Aber für ihn ging es eben nicht mehr. Er meinte dann, lass ein wenig Zeit vergehen, vielleicht entstehen wieder Gefühle bei ihm. Es waren 4 Wochen. Wir hatten per sms Kontakt, wenig aber. Ich wollte ihm zeigen, dass er mir viel bedeutet und ich so falsch lag, gegen meine Unsicherheit ankämpfen wolle. Das tat ich dadurch, dass ich jede Woche am selben Tag 1 Std. an einer Stelle, wo wir damals waren, wartete. Auch auf andere Weise habe ich es ihm deutlich gemacht, aber ich glaube egal was ich tat/tu, es bringt nicht wirklich was.
In den 4 Wochen Pause haben wir uns nicht gesehen. Erst jetzt wieder und wir haben uns darauf geeinigt, keinen Kontakt zu haben bis Ende März, danach aber eine mail an den andern zu schreiben, ob wir noch Kontakt wollen. Ich weiß wirklich nicht, wie es in ihm aussieht. Einerseits hat er noch mein Oberteil an seinem Bett liegen und machte Bemerkungen, die dafür sprechen, dass er uns irgendwann nochmal eine Chance geben wird, andererseits eben auch Bemerkungen, die dagegen sprechen. Zudem ist er, denke ich, eher in der Freundschaftsschiene angekommen. Zu der Funkpause meinte er aber, dass es wirklich lange wäre.
Ich frage mich jetzt eben, ob diese Auszeit vielleicht zu einem 'ja' von ihm führen wird, da er sich darüber klar werden kann, was er eigentlich möchte. Ob ich es bin, ob er es nochmal riskieren will. (das sage ich, wo ich doch diejenige war, die sich erst so unsicher war aufgrund der "Altlasten") Oder will er Freundschaft? Meine Freundinnen sagen, ich solle ihn vergessen, das wird nichts mehr. Befreundete Männer sagen aber auch, dass meine späte Einsicht doch eine Einsicht ist und lieber spät als nie. Daher könnte er froh darüber sein.
Da er mir allerdings ziemlich ähnlich ist, wie ich glaube, habe ich das Gefühl, dass er wirklich die Zeit braucht und es kein Hinhalten von ihm aus ist. Schwer.
Ich weiß eben, dass er mir sehr ähnlich ist und ich so einen Schatz nicht verlieren will. Ich bin wirklich die Königin des Vermasselns, weil ich das Beste, was mir begegnet ist, nicht geschätzt habe, da ich nicht offen dafür war. Jetzt bin ich offen dafür...aber ich wollte auch Zeit vergehen lassen, damit er und ich, auch für mich selbst, sehen, dass ich es ernst meine und mich entschieden habe für ihn.
Was meint ihr dazu? Ist es besser es abzuhaken oder die Zeit sowieso vergehen lassen und noch irgendwo zu hoffen?

Freundliche Grüße!

Mehr lesen

22. Februar 2011 um 8:31

Schade,
Eure Beziehung ist ja nicht sehr glücklich angefangen...,
Du warst noch nicht wirklich dafür bereit, verursacht durch deine Altlasten. Das kann ich sehr gut verstehen.Aber man sollte den neuen Partner nicht für die "Schulden" seiner Vorgänger aufkommen lassen.Man muß wirklich vertrauen, sonst hat es keinen Sinn(weiß ich aus Erfahrung(en) ).Was ich aber viel bezeichnender finde, ist,daß Du am Anfang nicht die Gefühle hattest,also nicht wirklich so überzeugt warst..,
ob das jetzt mit Deinen Altlasten zu tun hat, oder nicht.Hör auf Dein Gefühl. Und warte ab...Wenn es wirklich um Dich, also Deine Person geht, und nicht um die Tatsache, daß er einfach nur eine Beziehung haben wollte, dann habt ihr eine Chance, wenn nicht, wird er sich nicht oder negativ melden. Dann beweist es aber auch, daß Dein Gefühl richtig war.

Viel Glück
Schnecke

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen