Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aus aktuellem Anlass: Tatort Internet

Aus aktuellem Anlass: Tatort Internet

13. Oktober 2010 um 10:44

Hallo an alle,

wie ihr vielleicht schon im TV bei RTL2 gesehen habt, läuft dort ganz neu die Sendung Tatort Internet. In dieser Sendung spielen Lockvögel 13 Jährige Kinder, die in irgendwelchen Internetchats unterwegs sind. Dort werden sie andauernd von irgendwelchen Erwachsenen (meist Männer) angebaggert und teilweise bereits sexuell belästigt. Im Verlauf der Sendung lässt sich der Lockvogel dann auf ein Treffen mit der Person ein und wird hinterher vor laufenden Kameras gestellt. Es geht darum vor den Gefahren im Internet zu warnen und die Leute aufzuklären, dass die Dunkelziffer an Päderasten und Pädophilen, die sich im Internet an Kinder heranmachen recht groß ist.

Ich habe die Sendung am Montag leider verpasst und habe sie mir deswegen gestern bei youtube angeschaut. Die Sendung war, wie ich finde, wieder sehr schockierend.

Nachdem ich die Sendung geschaut hatte, habe ich mir mal die zahlreichen Kommentare der youtube-User durchgelesen und war davon noch mehr schockiert und angeekelt, als von der Sendung im allgemeinen.

Da wurden Beiträge geschrieben, die mir echt die Schuhe ausgezogen haben. Mal abgesehen davon, dass einige Leute die Sendung für Schrott halten (was ja ihr gutes Recht ist), wurden so Sachen geschrieben wie:

"Was soll das denn, dass die Leute da vor die Kamera gezerrt werden?? Der hat doch schließlich gar nichts gemacht!!!"

"Ich verstehe gar nicht wieso die das sitzen bleiben. Wenn die mich so reingelegt hätten, wäre ich einfach aufgestanden und gegangen. RTL2 hat schließlich kein Recht die Leute da festzuhalten!"

"Was soll denn der Blödsinn da? Jedes 13 Jährige Mädchen weiß doch wohl, dass wenn sie im Netz von einem 47 Jähr. angeschrieben wird, der ihr solche Bilder schickt, dass sie an einen Perversen geraten ist!! Wenn sie sich dann mit dem trifft und so naiv ist, ist sie selbst schuld!!!"
_______________________________________

Also ich weiß nicht, ob ich die einzige bin, die diese Leute noch kranker findet, als die Männer, die im Netz auf Kinderjagd gehen!? ... Wenn ein 55 Jähriger Mann ein 13 Jähr. Mädchen dazu drängt, sich mit ihm zu treffen und sie kontrolliert, damit er sicher gehen kann, dass ihre Mutter auch ja nicht zu hause ist und sich dann mit ihr allein in ihrer Wohnung trifft - kann ich das nicht normal finden - auch dann nicht, wenn "augenscheinlich" nichts passiert ist, weil das ganze ja eine Falle war. Der Mann war sich ja schließlich völlig im klaren darüber, dass er sich mit einem 13 Jähr. KIND trifft!

Genauso sehe ich den einen User schon vor seinem aufgelösten kleinen Kind stehen und ihm sagen: "Tja, wenn du nicht so naiv gewesen wärst, dann hätte dich der Mann nicht sexuell missbraucht/ vergewaltigt/ misshandelt!"

GEHTS NOCH???
Ekelhaft! Diese Leute gehören mMn gleich mit an die Wand gestellt...

Lg Pfirsich

Mehr lesen

13. Oktober 2010 um 12:58


solche menschen haben wahrscheinlich noch nie umgang mit kindern gehabt. sonst wüssten sie wahrscheinlich, dass die denke eines 13 jährigen mädchens oder jungen mit sicherheit naiv ist und das darf sie auch noch sein!!!! deswegen nennt man sie ja auch kinder!!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 8:40

*hihi*
Ja, ich finde RTL2 sonst auch ekelhaft. Aber dieses neue Format wollte ich mir eben mal anschauen. Es ist mir gleich, wie der Sender das vermarktet, welche Einstellung der Sender zu dem Format hat und ob sie das Thema nur ausschlachten wollen. Es geht mir darum, dass es widerlich ist, wenn erwachsene Männer sich mit kleinen Mädchen treffen und gott weiß was mit ihnen anstellen wollen!!

Und darum gehts eben in der Sendung, ob geschickt umgesetzt oder nicht. Das Thema ansich ist schrecklich und ich habe mich nicht über die "Täter" aufgeregt (das mache ich wenn dann privat in Unterhaltungen mit Freunden o.ä.), sondern über diese Behinderten Kommentare der youtube-User!! Ich kann nunmal nicht nachvollziehen (egal wie glaub- oder unglaubwürdig die Sendung sein mag) wie man so einen scheiß von sich geben kann á la "Wenn Kinder so naiv sind und sich mit Perversen treffen, sind sie selbst schuld!"....

Das finde _ich_ KRANK und bin der Meinung, jawohl, die gehören gleich mit an die Wand gestellt... (mit "echten" Kinderschändern und Vergewaltigern)!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 8:43

Das
hat wohl kaum was mit guten, geilen oder gierigen Gefühlen zu tun

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 11:02

Entscheidend ist, was unter dem Strich dabei rauskommt
Hallo,
es ist in diesem Falle völlig sch....egal, ob RTL 2 senations- oder quotengeil ist. Der Zweck heiligt die Mittel!

Entscheidend ist , dass bei den jungen Internetusern durch die Sendung etwas hängen bleibt!!!! Und bei deren Eltern!

Es kann gar nicht oft genug gesagt werden, dass es Elemente gibt, die das Internet für Straftaten missbrauchen. Besonders perfide ist es, wenn Kinder und Jugendliche dabei zu Schaden kommen!

Wenn RTL mit dieser Sendung auch nur eine 13jährige kritischer werden lässt und dadurch nur eine einzige Straftat verhindert wird, dann hat die Sendung ihre Berechtigung.

Und da stimme ich Pfirsich voll zu, alte Säcke, die sich an kleine Mädels und Jungen ranmachen, sind einfach nur ekelhaft. Könnt mich schütteln, echt!

Grüße an alle
Christine





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 11:12
In Antwort auf freitag10

Entscheidend ist, was unter dem Strich dabei rauskommt
Hallo,
es ist in diesem Falle völlig sch....egal, ob RTL 2 senations- oder quotengeil ist. Der Zweck heiligt die Mittel!

Entscheidend ist , dass bei den jungen Internetusern durch die Sendung etwas hängen bleibt!!!! Und bei deren Eltern!

Es kann gar nicht oft genug gesagt werden, dass es Elemente gibt, die das Internet für Straftaten missbrauchen. Besonders perfide ist es, wenn Kinder und Jugendliche dabei zu Schaden kommen!

Wenn RTL mit dieser Sendung auch nur eine 13jährige kritischer werden lässt und dadurch nur eine einzige Straftat verhindert wird, dann hat die Sendung ihre Berechtigung.

Und da stimme ich Pfirsich voll zu, alte Säcke, die sich an kleine Mädels und Jungen ranmachen, sind einfach nur ekelhaft. Könnt mich schütteln, echt!

Grüße an alle
Christine






Glückwunsch, damit hast Du dich selbst und die Kinder verkauft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 11:33

Im
Fernsehen ist doch eh nur alles gespielt.
Ich muss sagen, die Eltern spielen da auch noch eine sehr grosse Regel, sie müssten sie halt aufklären und ihnen sagen, hei da gehörten keine persönliche Daten hin, in den Chat. Das weiss wohl jeder.Sonst sind 13 jährige ja auch schon soo "reif" dann sollten sie auch sowas wissen, dass man seine persönliche Daten einfach nicht fregibt! Da sollten Eltern halt wirklich daran denken, dass sie ihren Mädchen sagen bevor sie ins Internet gehen, dass man das NIE darf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 11:35
In Antwort auf freitag10

Entscheidend ist, was unter dem Strich dabei rauskommt
Hallo,
es ist in diesem Falle völlig sch....egal, ob RTL 2 senations- oder quotengeil ist. Der Zweck heiligt die Mittel!

Entscheidend ist , dass bei den jungen Internetusern durch die Sendung etwas hängen bleibt!!!! Und bei deren Eltern!

Es kann gar nicht oft genug gesagt werden, dass es Elemente gibt, die das Internet für Straftaten missbrauchen. Besonders perfide ist es, wenn Kinder und Jugendliche dabei zu Schaden kommen!

Wenn RTL mit dieser Sendung auch nur eine 13jährige kritischer werden lässt und dadurch nur eine einzige Straftat verhindert wird, dann hat die Sendung ihre Berechtigung.

Und da stimme ich Pfirsich voll zu, alte Säcke, die sich an kleine Mädels und Jungen ranmachen, sind einfach nur ekelhaft. Könnt mich schütteln, echt!

Grüße an alle
Christine





Ich stimme dir nicht zu
Ich finde nicht, dass der Zweck die Mittel heiligt.
Mit dieser Argumentation wurde schon sehr viel Leid auf die Welt gebracht.

Ja, es gibt solche Fälle, wie in dieser perfiden Sendung beschrieben. Die Welt ist so groß, es gibt fast alles. Aber diese Sendung liefert ein sehr verzerrtes Bild der Wirklichkeit und versucht den Zuschauern zu vermitteln, an vielen Ecken des Internets würde es solche Schweine geben und es sei mehr als eine Randerscheinung.

Diese (und viele andere Sendungen) machen den Zuschauer zu einem ängstlichen und hysterischen Idioten mit einem total verzerrten Weltbild.
Was letztendlich hängen bleibt ist, dass die Welt schrecklich und grausam ist. Das was diese Sendung über die hirngewaschenen Eltern den Kindern antut, ist mit großer Sicherheit schlimmer als das, was sie möglicherweise verhindert.

Ich sehe das nach dem utilitaristischen Standpunkt und bin der Meinung, dass man nicht vielen Millionen Menschen mit derart demagogischen Mitteln in Hysterie versetzen sollte um vor einem praktisch nicht existierenden Problem zu warnen.

Wann hat irgendjemand zuletzt von einem solchen Fall gehört, wie er in der Sendung beschrieben wird? Na? Es kommt praktisch nicht vor! Und deshalb hört man nur von der Gefahr, aber ansonsten von keinen Fällen, bei denen das tatsächlich passiert ist.

Die traurige Wirklichkeit ist nämlich, dass fast alle missbrauchten Kinder die Opfer von Vertrauenspersonen sind. In den allermeisten Fällen sind es Väter, Stiefväter oder Onkel, die zu Täter werden.
Nur selten werden Kinder von komplett Fremden missbraucht.

Sehr schade, dass diese plumpe Panikmache bei so vielen Menschen anschlägt und auf diese Weise die Kinder schädigt.

Kein Wunder, dass immer mehr jugendliche Angstattacken bekommen und Psychopharmaka brauchen. Das ist im Gegensatz zu "Tatort Internet" ein verbreitetes Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 11:39
In Antwort auf lean_12240789

Ich stimme dir nicht zu
Ich finde nicht, dass der Zweck die Mittel heiligt.
Mit dieser Argumentation wurde schon sehr viel Leid auf die Welt gebracht.

Ja, es gibt solche Fälle, wie in dieser perfiden Sendung beschrieben. Die Welt ist so groß, es gibt fast alles. Aber diese Sendung liefert ein sehr verzerrtes Bild der Wirklichkeit und versucht den Zuschauern zu vermitteln, an vielen Ecken des Internets würde es solche Schweine geben und es sei mehr als eine Randerscheinung.

Diese (und viele andere Sendungen) machen den Zuschauer zu einem ängstlichen und hysterischen Idioten mit einem total verzerrten Weltbild.
Was letztendlich hängen bleibt ist, dass die Welt schrecklich und grausam ist. Das was diese Sendung über die hirngewaschenen Eltern den Kindern antut, ist mit großer Sicherheit schlimmer als das, was sie möglicherweise verhindert.

Ich sehe das nach dem utilitaristischen Standpunkt und bin der Meinung, dass man nicht vielen Millionen Menschen mit derart demagogischen Mitteln in Hysterie versetzen sollte um vor einem praktisch nicht existierenden Problem zu warnen.

Wann hat irgendjemand zuletzt von einem solchen Fall gehört, wie er in der Sendung beschrieben wird? Na? Es kommt praktisch nicht vor! Und deshalb hört man nur von der Gefahr, aber ansonsten von keinen Fällen, bei denen das tatsächlich passiert ist.

Die traurige Wirklichkeit ist nämlich, dass fast alle missbrauchten Kinder die Opfer von Vertrauenspersonen sind. In den allermeisten Fällen sind es Väter, Stiefväter oder Onkel, die zu Täter werden.
Nur selten werden Kinder von komplett Fremden missbraucht.

Sehr schade, dass diese plumpe Panikmache bei so vielen Menschen anschlägt und auf diese Weise die Kinder schädigt.

Kein Wunder, dass immer mehr jugendliche Angstattacken bekommen und Psychopharmaka brauchen. Das ist im Gegensatz zu "Tatort Internet" ein verbreitetes Problem.

Dazu noch...
www.twitpic.com/2x7sf7/full

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 11:57
In Antwort auf lean_12240789

Ich stimme dir nicht zu
Ich finde nicht, dass der Zweck die Mittel heiligt.
Mit dieser Argumentation wurde schon sehr viel Leid auf die Welt gebracht.

Ja, es gibt solche Fälle, wie in dieser perfiden Sendung beschrieben. Die Welt ist so groß, es gibt fast alles. Aber diese Sendung liefert ein sehr verzerrtes Bild der Wirklichkeit und versucht den Zuschauern zu vermitteln, an vielen Ecken des Internets würde es solche Schweine geben und es sei mehr als eine Randerscheinung.

Diese (und viele andere Sendungen) machen den Zuschauer zu einem ängstlichen und hysterischen Idioten mit einem total verzerrten Weltbild.
Was letztendlich hängen bleibt ist, dass die Welt schrecklich und grausam ist. Das was diese Sendung über die hirngewaschenen Eltern den Kindern antut, ist mit großer Sicherheit schlimmer als das, was sie möglicherweise verhindert.

Ich sehe das nach dem utilitaristischen Standpunkt und bin der Meinung, dass man nicht vielen Millionen Menschen mit derart demagogischen Mitteln in Hysterie versetzen sollte um vor einem praktisch nicht existierenden Problem zu warnen.

Wann hat irgendjemand zuletzt von einem solchen Fall gehört, wie er in der Sendung beschrieben wird? Na? Es kommt praktisch nicht vor! Und deshalb hört man nur von der Gefahr, aber ansonsten von keinen Fällen, bei denen das tatsächlich passiert ist.

Die traurige Wirklichkeit ist nämlich, dass fast alle missbrauchten Kinder die Opfer von Vertrauenspersonen sind. In den allermeisten Fällen sind es Väter, Stiefväter oder Onkel, die zu Täter werden.
Nur selten werden Kinder von komplett Fremden missbraucht.

Sehr schade, dass diese plumpe Panikmache bei so vielen Menschen anschlägt und auf diese Weise die Kinder schädigt.

Kein Wunder, dass immer mehr jugendliche Angstattacken bekommen und Psychopharmaka brauchen. Das ist im Gegensatz zu "Tatort Internet" ein verbreitetes Problem.


kwt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 12:04

Da
würden eben die Eltern ins Spiel kommen. Die sollten ihre Kinder aufklären. Wenn das den Kindern nicht gesagt wird, können die das auch nicht wissen. Sonst sind die Kinder von heute ja auch schon sehr weit. Oder meinen es wenigstens.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 21:07

@Schornsteinfeger
ich bleibe dabei, in dem Falle ist es sch.....egal, was RTL für ein Sender ist. In dem Falle ist das "Reisserische" sogar nützlich, weil die Leute dann endlich mal hingucken. Wenn das Thema in einer seriösen Sendung behandelt wird, gucken vielleicht gar nicht so viele Leute zu. Dieses Thema braucht Öffentlichkeit!!!!!
Alles, was Du im letzten Absatz schreibst, findet doch längst statt, sei doch nicht so naiv!
Liebe Grüße an alle
Christine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Oktober 2010 um 21:39
In Antwort auf lean_12240789

Ich stimme dir nicht zu
Ich finde nicht, dass der Zweck die Mittel heiligt.
Mit dieser Argumentation wurde schon sehr viel Leid auf die Welt gebracht.

Ja, es gibt solche Fälle, wie in dieser perfiden Sendung beschrieben. Die Welt ist so groß, es gibt fast alles. Aber diese Sendung liefert ein sehr verzerrtes Bild der Wirklichkeit und versucht den Zuschauern zu vermitteln, an vielen Ecken des Internets würde es solche Schweine geben und es sei mehr als eine Randerscheinung.

Diese (und viele andere Sendungen) machen den Zuschauer zu einem ängstlichen und hysterischen Idioten mit einem total verzerrten Weltbild.
Was letztendlich hängen bleibt ist, dass die Welt schrecklich und grausam ist. Das was diese Sendung über die hirngewaschenen Eltern den Kindern antut, ist mit großer Sicherheit schlimmer als das, was sie möglicherweise verhindert.

Ich sehe das nach dem utilitaristischen Standpunkt und bin der Meinung, dass man nicht vielen Millionen Menschen mit derart demagogischen Mitteln in Hysterie versetzen sollte um vor einem praktisch nicht existierenden Problem zu warnen.

Wann hat irgendjemand zuletzt von einem solchen Fall gehört, wie er in der Sendung beschrieben wird? Na? Es kommt praktisch nicht vor! Und deshalb hört man nur von der Gefahr, aber ansonsten von keinen Fällen, bei denen das tatsächlich passiert ist.

Die traurige Wirklichkeit ist nämlich, dass fast alle missbrauchten Kinder die Opfer von Vertrauenspersonen sind. In den allermeisten Fällen sind es Väter, Stiefväter oder Onkel, die zu Täter werden.
Nur selten werden Kinder von komplett Fremden missbraucht.

Sehr schade, dass diese plumpe Panikmache bei so vielen Menschen anschlägt und auf diese Weise die Kinder schädigt.

Kein Wunder, dass immer mehr jugendliche Angstattacken bekommen und Psychopharmaka brauchen. Das ist im Gegensatz zu "Tatort Internet" ein verbreitetes Problem.

@ Spaxxx
Hallo,
Du kannst Jugendliche sehr wohl vor den Gefahren des Internets warnen und zwar so, dass sie das auch verstehen
So etwas könnte konsequent an den Schulen z.B. durchgeführt werden. Wir sind damals vor "Mitschnackern" gwarnt worden. Zu Recht. Warum sollen die Jugendlichen heute nicht gewarnt werden, vor Perversen, die sich aus der Deckung heraus, an Kinder und Jugendliche ranmachen. Und sei es "nur" durch obzöne Schreibereien.
Die Dunkelziffer ist vermutlich hoch, sonst wäre nicht schon seit geraumer Zeit ein offizieller Warnspot im TV zu sehen! Ich denke, wenn man die Jugendlichen ernstnimmt und mit denen ohne Panikmache redet, dann
richtet man mit Sicherheit keinen seelischen Schaden bei denen an. Ja, die Welt ist manchmal schlecht, weil es Menschen gibt, die sich nicht benehmen können! Und das ist noch harmlos ausgedrückt.
Liebe Grüße an alle
Christine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 9:29
In Antwort auf freitag10

@Schornsteinfeger
ich bleibe dabei, in dem Falle ist es sch.....egal, was RTL für ein Sender ist. In dem Falle ist das "Reisserische" sogar nützlich, weil die Leute dann endlich mal hingucken. Wenn das Thema in einer seriösen Sendung behandelt wird, gucken vielleicht gar nicht so viele Leute zu. Dieses Thema braucht Öffentlichkeit!!!!!
Alles, was Du im letzten Absatz schreibst, findet doch längst statt, sei doch nicht so naiv!
Liebe Grüße an alle
Christine


[In dem Falle ist das "Reisserische" sogar nützlich, weil die Leute dann endlich mal hingucken.]

Ach, und wenn solch eine Sendung nicht aufreißerisch ist, schaut keiner zu? Hmm, da stellt sich mir persönlich die Frage, ob hier die Kinder dann überhaupt im Vordergrund stehen....... Es ist dann doch eher so, wenn man solch eine Sendung braucht, dass hier etwas anderes bedient werden soll.....

[Dieses Thema braucht Öffentlichkeit!!!!!]

Diesen Unsinn braucht die Öffentlichkeit nicht. Es braucht eine vernünftige Aufklärung.

[Alles, was Du im letzten Absatz schreibst, findet doch längst statt, sei doch nicht so naiv!]

Wieso jubelst Du dann über solche Sendungen? Wenn wir unseren Rechtsstaat aufgeben, dann geben wir auch die Sicherheit für die Kinder auf.

Aber es ist anscheinend völlig normal in der Bevölkerung, dass man nicht über den Tellerrand hinnausschauen will!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 9:42

Selbstversuch
Hey,

war bei meiner Schwester und wir haben uns zusammen diese Sendung angesehen. Daraufhin (da man ja sehr erkennen konnte, wo die gechattet haben) haben wir uns einen 13-jährigen Nick erstellt, um zu gucken, wie es wirklich ist....

Wir waren geschockt, nicht nur, dass es nciht mal 5 minuten gedauert hat, bis jemand über 20-30 uns angeschrieben hat, sondern was die Leute auch geschrieben haben. EKELHAFT! EINFACH NUR EKELHAFT!!! Und wenn ich mir dann vorstelle, ich wäre dann das 13-jährige Mädchen... Ich glaube, ich hätte das gaaanz anders aufgenommen als heute mit 21. Wenn da eine Person dauernd schreibt, wie toll, geil, hammer etc ich bin und dann nach einer Stunde schreiben: "Ich habe mich in dich verliebt, schatzi, ich kann nichts für meine gefühle"...

SOO EKELHAFT! Hab echt Sorge um die kleinen bekommen, vorallem, da ich nen kleinen Bruder habe. Schrecklich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:06
In Antwort auf melete_12094492

Selbstversuch
Hey,

war bei meiner Schwester und wir haben uns zusammen diese Sendung angesehen. Daraufhin (da man ja sehr erkennen konnte, wo die gechattet haben) haben wir uns einen 13-jährigen Nick erstellt, um zu gucken, wie es wirklich ist....

Wir waren geschockt, nicht nur, dass es nciht mal 5 minuten gedauert hat, bis jemand über 20-30 uns angeschrieben hat, sondern was die Leute auch geschrieben haben. EKELHAFT! EINFACH NUR EKELHAFT!!! Und wenn ich mir dann vorstelle, ich wäre dann das 13-jährige Mädchen... Ich glaube, ich hätte das gaaanz anders aufgenommen als heute mit 21. Wenn da eine Person dauernd schreibt, wie toll, geil, hammer etc ich bin und dann nach einer Stunde schreiben: "Ich habe mich in dich verliebt, schatzi, ich kann nichts für meine gefühle"...

SOO EKELHAFT! Hab echt Sorge um die kleinen bekommen, vorallem, da ich nen kleinen Bruder habe. Schrecklich!

Und woher willst Du wissen,
dass es jemand über 18 war?

Es gibt zu genüge Jugendliche, die soeinen Mist machen. Sorry, aber solche Aussagen nehme ich einfach nicht ernst.

Hier wird einfach vieles vermischt und als Wahr angenommen, was der Realität überhaupt nicht entspricht. Lese mal doch selbst die BKA-Berichte 2007/2008.

Überprüfe mal die Problemfelder beim Kindesmissbrauch mit der Sendung! Ich garantiere Dir, dass Du überrascht sein wirst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 10:09
In Antwort auf alexus26

Und woher willst Du wissen,
dass es jemand über 18 war?

Es gibt zu genüge Jugendliche, die soeinen Mist machen. Sorry, aber solche Aussagen nehme ich einfach nicht ernst.

Hier wird einfach vieles vermischt und als Wahr angenommen, was der Realität überhaupt nicht entspricht. Lese mal doch selbst die BKA-Berichte 2007/2008.

Überprüfe mal die Problemfelder beim Kindesmissbrauch mit der Sendung! Ich garantiere Dir, dass Du überrascht sein wirst!

PS:
Will erst garnicht wissen, wieviele Leute da selbst jetzt als Probanten in solch einem Chat rumlungern, um die Erfahrung zu machen.

(Es gibt da auch natürlich Leute, die genau auf der überliegenden Seite das gleiche machen und die Leute ver@rschen).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 11:33


Ich finde, es sollten nicht nur die Eltern aufgeklärt werden, was für Gefahren im Internet auf ihre Kinder lauern kann. Sondern auch die Kinder sollten aufgeklärt werden, dass man mit so Leuten erst gar kein Gespräch beginnt.

Meine Eltern haben uns damals streng erzogen, ganz nach dem Motto:
- rede nicht mit Fremden
- vertraue keinen Fremden
- gehe nie mit Fremden mit und ganz wichtig
- verrate fremden Menschen nie wo du wohnst.

Wir haben auch mit 13 Jahren gechattet und sind auf so Männer gestoßen, doch die haben schnell das Interesse an uns verloren. Wir haben ganz klar signalisiert, dass wir das lächerlich finden, was die uns schreiben oder sagen, so dass sie dann nichts mehr gesagt haben und sich wahrscheinlich jemand anderen gesucht haben.

z.B. auf die häufig gestellte Frage "wo wohnst du", kam von uns: Auf dem Mond, dritter Baum links xD
Ich weiß, kindisch xD aber wir waren ja auch noch Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2010 um 11:33

Sendetipps bei RTL 2
14.10: Camping Extrem - Auch gerne nackt! 23:10

19.10: Rotlicht-Experten im Einsatz - Deutsche Bordelle in Not 23:15

21.10: Scharfe Schnitte! - Trend Intimchirurgie 23:10

25.10: Prostitution - das wichtigste Gewerbe der Welt!? 22:15

Die könnten auch mal eine Sendung machen: Tatort RTL 2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 4:51

Sehr befremdlich
wie die Männer hier mit RTL2 ins Gericht gehen... Man muss sich wundern....

Meiner Ansicht nach machen sie endlich mal was vernünftiges. Ihre Motivation dahinter ist irrelevant.

Wenn es nach mir ginge, dürfte man diese Männer auch gerne unverpixelt und mit Namen an den Pranger stellen.

Wenn es nur einen Kinderschänder aus Angst vor Bloßstellung davon abhält 13-Jährige zu missbrauchen, oder auch Kinder und deren Eltern warnt , hat es seinen Zweck erfüllt.

Zu Kommentaren wie "die Kinder sind doch selbst schuld" muss man nichts sagen. Geistige Unterschicht denkt eben nicht weiter. Werden wohl Größtenteils auch Männer mit pädophilier Neigung sein, die es rechtfertigen wollen.

Und mit "selber Schuld" ist man bei Dummköpfen immer am richtigen Drücke. Dann wars halt die 13-Jährige notgeile Schlampe. Der Mann ist natürlich nicht Schuld, ist nur seinem Trieb gefolgt eine 13-Jährige zu schänden. Was kann er denn dafür?

Lange Rede kurzer Sinn- ich finde das Format sinnvoll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 5:14
In Antwort auf iceshine22

Sehr befremdlich
wie die Männer hier mit RTL2 ins Gericht gehen... Man muss sich wundern....

Meiner Ansicht nach machen sie endlich mal was vernünftiges. Ihre Motivation dahinter ist irrelevant.

Wenn es nach mir ginge, dürfte man diese Männer auch gerne unverpixelt und mit Namen an den Pranger stellen.

Wenn es nur einen Kinderschänder aus Angst vor Bloßstellung davon abhält 13-Jährige zu missbrauchen, oder auch Kinder und deren Eltern warnt , hat es seinen Zweck erfüllt.

Zu Kommentaren wie "die Kinder sind doch selbst schuld" muss man nichts sagen. Geistige Unterschicht denkt eben nicht weiter. Werden wohl Größtenteils auch Männer mit pädophilier Neigung sein, die es rechtfertigen wollen.

Und mit "selber Schuld" ist man bei Dummköpfen immer am richtigen Drücke. Dann wars halt die 13-Jährige notgeile Schlampe. Der Mann ist natürlich nicht Schuld, ist nur seinem Trieb gefolgt eine 13-Jährige zu schänden. Was kann er denn dafür?

Lange Rede kurzer Sinn- ich finde das Format sinnvoll.

.....
kann dir nur zustimmen, obwohl ich ein mann bin.......wie kann man mit so einer sendung hart ins gericht gehen?????????

die erste sinnvolle Sendung, seit ich diesen sender kenne.......

Das thema wird viel zu wenig öffentlich behandelt.......von mir aus alle erwischten Täter öffentlich machen und.......naja sag ich hier lieber nicht.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 10:18


Ich habe mir nicht alle Beiträge durchgelesen, aber es ist ja schon befremdlich, dass einige Zeitungsberichte mehr Täterschutz fordern als Opferschutz. Ich bin immer wieder schockiert! Rechtsstaat hin oder her! Kinder haben auch ein Recht und zwar das, dass man Ihnen ihre Kindheit lässt und es nicht noch damit entschuldigt, dass jeder ja wissen müsste worauf er sich einlässt. Und das WIE interessiert mich in so einem Fall ehrlich gesagt auch nicht. Jeder dieser "Täter" WEISS zu 100% worauf er sich einlässt und das er etwas Unrechtes tut, aber wahrscheinlich geilt gerade das diese Penner auf!

Das einzige was mich auch etwas stört ist einfach, dass vor "Tatort Internet" Sendungen laufen, die genauso Jugendliche auf sehr bedenkliche Art und Weise präsentieren! Alles gestellt, aber warum muss man zeigen wie ein Teenie im Urlaub rumpoppt und davon noch stolz berichtet! Da gehts nur um Poppen, Saufen, Betrügen, Sex etc.!! Das ist genauso schäbig und braucht kein Mensch um 19 Uhr im Fernsehen!

Ansonsten hoffe ich einfach, dass Pädophile durch so eine Sendung zum Teil vielleicht doch aufgeschreckt werden und aus lauter Angst ins Fernsehen zu kommen, ihren Job und ihre Familie zu verlieren die Finger davon lassen! Hier gehts um Juristen, Sozialpädagogen etc.! Pfui!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 10:26


na ja es gibt ausreichend Fälle wo der Chatpartner sich eben nicht als 50 jährigen zu erkennen gibt, sondern als smarten 15 oder 16 jährigen!! Das es dann doch nicht stimmt kann das verliebte Mädchen eventuell erst beim Treffen bemerken und dafür ist es dann zu spät!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 13:06

Pacjam
ich bin nicht davon überzeugt, dass sie psychisch krank sind. zumindest nicht alle, denn sie wissen ja schon, dass sie etwas unrechtes tun. die ganze planung, die dahinter steckt mit vorab anrufen und nachfragen, ob die luft rein ist. genauso wie die masche mit "aber erzähl" niemandem davon.

ich glaube doch eher, dass es sie einfach anmacht mit jungen mädchen oder jungs zu schlafen, weil diese halt noch so unschuldig sind. ich sehe das eher als eine art "vorliebe" (so ekelhaft das wort in bezug darauf auch ist )

aber heutzutage wird ja oft mit der psyche entschuldigt oder mit der schwierigen kindheit. wie auch immer...es mag alles sein. das die kinder danach ihr leben lang einen psychischen schaden haben...darum kümmert sich doch kaum jemand.

ich mag auch vielleicht eine harte sicht diesbezüglich haben. in solchen dingen bin ich knallhart und ich gehe sogar noch einen schritt weiter! selbstjustiz ist strafbar (ganz klar)...das wäre mir in so einem fall aber auch egal.

und natürlich sind eltern verpflichtet ihr kind vor solchen gefahren zu warnen und sie aufzuklären...nur die frage bleibt halt bestehen. warum gibt es noch immer soviele kinder, die trotzdem auf die "ich hab zu hause ne tolle playstation" oder "willst du einen bonbon haben" masche reinfallen. ja, weil sie eben noch nicht unsere erfahrungen gemacht haben und eben doch naiv sind! kidner halt!

ja die sachliche form wäre mir auch lieber. so wie eben bspw. Aktenzeichen XY auf ARD oder ZDF! Aber die senden eben lieber Hanti Hinterseer!

Ach man das Thema macht mich eben einfach nur wütend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2010 um 18:21

Hä??
Ich sprach von der Sendung und da war ein Mädchen, welches 1 Jahr lang dachte mit einem 16 jährigen zu chatten! Sie hat sich verliebt!! Er war aber nicht der smarte Teenie, sondern ein alter Knacker, der sie dann noch erpresste und sie sollte ihm Bilder vom Schulhof und ihren Freundinnen schicken!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 15:28
In Antwort auf freitag10

@Schornsteinfeger
ich bleibe dabei, in dem Falle ist es sch.....egal, was RTL für ein Sender ist. In dem Falle ist das "Reisserische" sogar nützlich, weil die Leute dann endlich mal hingucken. Wenn das Thema in einer seriösen Sendung behandelt wird, gucken vielleicht gar nicht so viele Leute zu. Dieses Thema braucht Öffentlichkeit!!!!!
Alles, was Du im letzten Absatz schreibst, findet doch längst statt, sei doch nicht so naiv!
Liebe Grüße an alle
Christine

Also mal....
ich finde es gut dass nun jeder dieser komplexbeladenen sexstraftäter befürchten muss dass es sich um ne falle handelt. das kann sich nun echt keiner erlauben. es wurde schon soiwas von zeit dafür dass mal wenigstens der anfang gemacht wurde. solche lockvögel sollte es viel öfter geben. wenn ein lockvogel ( auch 13 ) konztrolliert eingesetzt wird. weiss die4ser mensch auch gleich w2as passieren kann. denn es geschoiht ja unter überwachung.

Das internet hat viel aschlöechtes gebracht aber ohne gehts halt nicht mehr. es gibt zu viele informatuionen die wir sonst nicht so frtei zur verfügung hätten. leider gibt es viele psychisch kranke die dies portal nutzen um ihre kranken vorstellungen zu realisieren. ich wette hier liest auch gerade einer derjenigen mit...

falls das so sein sollte: ich finde euch verabscheuungswürdig. wer eine kinder- oder tierseele verletzt dem gehört das aller- allerschlimmste angetan. ihr seid einfach nur krank! Bei mi9r kommt nur hass wenn ich daran denke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 15:38

Ja
es geht zwar um internet aber ich fuhr neulich mit dem auto durch die stadt und sah ein mädchen von ca 12, 13 jahren mit ihrer mutter und schwester aus dem auto steigen. sie trug : schwarze durchsichtige nylonstrtumpfhose, schwarzer minirocvh stiefel und eben jacke.

mir entfuhr sofort ein "igitt" und ich sass alleine im auato. ich denke bei so einem anblick ( und das mädchen sah echt aus wie vom kinderstrich, sorry ) muss sie sich nicht wundern wenn ambitionen sich ausweiten bei männern. am liebsten wäre ich hingegangen und hätte der mutter mal gehörig die meinung gesagt. aber letztendlich hat jeder seine eigenen probleme. wer weiss was so junge mädchen sich dabei denken. wahrscheinlich ist es unwissenheit über das "ticken" von männer "köpfen"... arme welt warum hat sich alles so verändert.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 20:13

...
Falsch!
Tatsächlich müssen auch unschuldige Erwachsene geschützt werden - dich möcht ich mal sehen, wenn durch irgendeinen dummen Zufall dein Mann plötzlich fast durch die hysterische Meute gelyncht wird, nur weil sie sich halt am Nächstbesten festbeißen wollen.

Jeder ist (zum Glück!) unschuldig bis zum Beweis der Schuld.
Und das entscheidet nicht RTL 2, sondern noch immer ein Gericht... so wär's zumindest idealerweise.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen