Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aus Affäre Beziehung, ich kann ihm nicht vertrauen

Aus Affäre Beziehung, ich kann ihm nicht vertrauen

16. November 2015 um 12:48 Letzte Antwort: 19. November 2015 um 6:36

Hallo,

mein Anliegen ist bereits oben zu lesen.

Kurze Einleitung;

ich war in einer 10 jährigem Beziehung. Diese war aber längst schon nur noch eine WG und wir waren kein Liebespaar. Aber das wusste nur ich, mein damaliger Freund hatte keine Ahnung. Es interessierte ihn überhaupt nichts was mich angeht, er war immer nur um sein Wohl besorgt. Jedoch blieb ich mit ihm zusammen. Irgendwann wechselte ich die Anstellung und lernte einen jungen Mann kennen, welcher kurz nach meinem Eintritt in die Firma in seinen wohlverdienten Urlaub ging. Gott, wie er mir fehlte!!! Dabei wusste ich selbst nicht warum! Nach seiner Rückkehr arbeiteten wir sehr oft zusammen und er brachte mir alles bei was ich jetzt weiß. Aus unseren Gesprächen erfuhr ich, dass auch er in einer Beziehung ist, was mich komischer Weise verletze. Aber warum? Es lief nichts zwischen uns außer verstohlene Blicke, kleine absichtliche und unabsichtliche Berührungen. Irgendwann fragte er mich ob ich mit ihm was trinken gehen möchte. Ich lehnte aber ab. Schließlich war ich in einer Beziehung und wollte meinen Freund nicht hintergehen. Dafür bin ich ganz sicher nicht der Typ!
Dieser Gedanke lies mich aber nicht los. Ich fing an nachzudenken, was ich für für meinen Freund wirklich empfinden würde, ob ich nicht unsere Beziehung dich lieber retten möchte. Ich kam zu der Einsicht, dass ich meinen Freund nur brauche als Babysitter, nicht als den Mann in meinem Leben. Und beschloss mich endgültig von ihm zu trennen. Nicht sofort, aber ich wollte. Eines Abends auf der Arbeit fragte mich mein heimlicher Schwarm, der übrigens nicht locker von mir ließ aber nicht auf die aufdringliche Art, eher unglaublich charmant und nett, ob wir nun was trinken gehen wollen. Und ich hörte mich sagen "ja". Er freute sich, ich mich natürlich auch. Paar Tage später war es soweit. Er holte mich heimlich in einer Nebenstraße ab und wir fuhren los. Es war erst freundschaftlich, jeder hat etwas von sich erzählt, dann mussten wir gehen weil der Laden schloss. Nach einem Spaziergang im Park setzten wir uns auf eine Bank, redeten auch Blödsinn, lachten, erzählten auch kein Blödsinn. Irgendwann legte er seinen Arm auf meine Schultern und nachdem er gemerkt hat, dass ich ihn nicht ablehnte küsste er mich zuerst. Ich war glücklich wie schon lange nicht mehr, die Welt drehte sich um mich, die Schmetterlinge drohten auszubrechen, dieses Gefühl kann ich nicht beschreiben. Es war traumhaft!!! Dort blieben wir eine Zeit lang eng umschlungen, küssten uns, liebten uns durch die Klamotten. Leider mussten wir auch los, weil seine Freundin zig mal angerufen hat, er war rangegangen. Und auch ich musste nach Hause. Mein Freund war nicht zuhause, sodass er nicht wusste, dass ich überhaupt weg war. Die Zeit verging und wir trafen uns andauernd. Es kam auch sehr schnell sogar zum ersten sex,

Mehr lesen

16. November 2015 um 13:35

Huch, sorry
... falsch getippt, weiter geht's:

trafen uns immer nach Feierabend, verbrachten sinnliche, leidenschaftliche und unglaubliche Momente miteinander. Seine Freundin terorisierte ihn währenddessen. Ihn ließ es immer sehr kalt, eiskalt. Wir schickten und liebe, nette und versaute Nachrichten und nutzten jede Sekunde um uns zu sehen auch wenn es nur auf eine Zigarette war.

Ich schrieb ihm eines Abends die Nachricht, dass es vorbei wäre, und hoffte er würde um mich kämpfen. Das war nicht der Fall. Nach einem schlimmen Wochenende und sehr viel Schmerz habe ich ihm dann als erste geschrieben und um Weiterführung der Affäre gebeten. Er antwortete sofort, und willigte ein.

Irgedwann lud er mich zu sich nach Hause, als seine Freundin nachts arbeiten musste. Ich fuhr dorthin, wir waren praktisch entfernte Nachbarn.
Beruflich musste er für zwei Wochen verreisen. Ich habe ihn immer angerufen, wir haben lange, lange telefoniert, mit dem Vorwand mit dem Hund Gassi zu gehen habe ich mich von zuhause rausreden können. Sodass ich ungestört telefonieren konnte...
Kurz nach seiner Rückkehr sagte er mir eines morgens als ich bewusst auf ein Kuss bei ihm zu Arbeit kam: " übrigens, ich bin seit zwei Tagen Single." Ich konnte es nicht glauben! Habe ich ihn für mich alleine? Will er mich? Wegen mir? Klar habe ich mir gewünscht, dass es wegen mir passiert ist aber meine Vernunft wollte nicht, dass ich der Auslöser war.
Nun konnte ich immer zu ihm kommen wann ich die Zeit fand, er gab mir seinen Wohnungsschlüssel. Jegliche Gelegenheit nutzte ich zu ihm fahren zu können, auch im tiefsten Winter, bei Schnee und auch bei Regen, auch auf meinem alten Fahrrad. Nichts war mir zu anstrengend, denn die Belohnung war ER.
Kurz vor Silvester trennten durchsuch mein Freund und ich. Dieser wohnte aber bis März noch bei mir. Dann zog er aus. Es kam endlich eine Zeit, in der ich mich nicht auf die Toiletten (zum 100 Mal am Tag) schleichen musste um meiner Affäre zu schreiben. Ich war unglaublich erleichtert. Befreit von einer unbeschreiblichen Last, von einem Menschen der mich angeblich liebte aber das in keinerlei Weise jemals gezeigt hat, von dem Menschen den ich seit langem nicht mehr liebte.

Nun sah ich meine Affäre jeden Tag nach Feierabend, immer mit Sex verbunden, dann auch mal ohne. In meinem Sommerurlaub verbrachten wir auch gemeinsame Tage an der Ostsee, es war traumhaft, ich habe mich mit dem Mann den ich liebe in der Öffentlichkeit zeigen können. ?! Den ich liebe?! Ja, ich liebte ihn. Unser Sex war sehr leidenschaftlich und ich habe mir auf die Zunge beißen müssen um diese drei Worte nicht zu sagen. Wir kamen dann auch wieder nach Hause, haben uns aber nicht gleich getrennt sondern sind erst zu ihm. Nach wahnsinigem Sex gab es einen kleinen Streit und ich war unglaublich erbost, enttäuscht, ich weiß sucht nicht was ich war, aber es stand an der Kippe, dass unsere Affäre enden soll. Während der Diskussion versuchte er mir zu erklären und mich zu beruhigen, und und und, alles half nix. Dann sagte er:

" Ich liebe dich du Dussel."

Ich traute meinen Ohren nicht und fragte was er da gesagt hat obwohl ich es verstanden habe. Zuerst wollte er nicht, weil ich ihm andauern die ganze Zeit seit Anfang der Affäre gesagt habe, dass ich nicht an die Liebe glaube, dass ich sowas nicht hören möchte, dann wiederholte er es. Ich war überglücklich und ich erwiderte das Gleiche. Nun waren wir ein Paar. Sind wir immer noch. Mittlerweile wohnen wir zusammen seit sechs Monaten. Er versteht sich mit meinen Kindern. Alles super, alles gut.

Nur gibt es da ein Problem, ich vertraue ihm nicht, keinen Meter, er hat seine Freundin hintergangen, belogen, betrogen, sie für mich verlassen, warum sollte er das nicht auch mit mir tun???

Gibt es jemanden der sowas ähnliches erlebt hat? Ich will diesen Mann, ich liebe ihn, ich will, dass er meine Hand hält wenn ich am Sterbebett liege. Wo zum Teufelskreis ist mein Problem???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 17:15

Hallo Viktoria,
ich kann dir nur den Rat geben, mit ihm darüber zu sprechen und auch offen über deine Ängste zu reden.

Mir persönlich wäre es sehr wichtig, wie er über die Sache spricht. Lässt es ihn völlig kalt, ist er stolz drauf, dass er sie betrogen hat oder bereut er es aufrichtig ?

Was waren die Gründe, warum er sich nicht sofort getrennt hat, als er dich kennenlernten ?

Warum war mit den beiden Schluss und wer hat es beendet ?

Ich glaube nicht, dass jemand der einmal betrügt immer betrügt.
Aber man sieht, wie er mit jemanden umgeht, den er nicht mehr braucht.

Wir können das Risiko leider nicht einschätzen. Das kannst nur Du.

Aber Fakt ist, eine Beziehung ohne Vertrauen läuft nicht lange gut.

Rede mit ihm über alles und versuche dann deinem Gefühl zu vertrauen.

Lieben Gruß,

Cookie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 17:26
In Antwort auf lee_12505530

Huch, sorry
... falsch getippt, weiter geht's:

trafen uns immer nach Feierabend, verbrachten sinnliche, leidenschaftliche und unglaubliche Momente miteinander. Seine Freundin terorisierte ihn währenddessen. Ihn ließ es immer sehr kalt, eiskalt. Wir schickten und liebe, nette und versaute Nachrichten und nutzten jede Sekunde um uns zu sehen auch wenn es nur auf eine Zigarette war.

Ich schrieb ihm eines Abends die Nachricht, dass es vorbei wäre, und hoffte er würde um mich kämpfen. Das war nicht der Fall. Nach einem schlimmen Wochenende und sehr viel Schmerz habe ich ihm dann als erste geschrieben und um Weiterführung der Affäre gebeten. Er antwortete sofort, und willigte ein.

Irgedwann lud er mich zu sich nach Hause, als seine Freundin nachts arbeiten musste. Ich fuhr dorthin, wir waren praktisch entfernte Nachbarn.
Beruflich musste er für zwei Wochen verreisen. Ich habe ihn immer angerufen, wir haben lange, lange telefoniert, mit dem Vorwand mit dem Hund Gassi zu gehen habe ich mich von zuhause rausreden können. Sodass ich ungestört telefonieren konnte...
Kurz nach seiner Rückkehr sagte er mir eines morgens als ich bewusst auf ein Kuss bei ihm zu Arbeit kam: " übrigens, ich bin seit zwei Tagen Single." Ich konnte es nicht glauben! Habe ich ihn für mich alleine? Will er mich? Wegen mir? Klar habe ich mir gewünscht, dass es wegen mir passiert ist aber meine Vernunft wollte nicht, dass ich der Auslöser war.
Nun konnte ich immer zu ihm kommen wann ich die Zeit fand, er gab mir seinen Wohnungsschlüssel. Jegliche Gelegenheit nutzte ich zu ihm fahren zu können, auch im tiefsten Winter, bei Schnee und auch bei Regen, auch auf meinem alten Fahrrad. Nichts war mir zu anstrengend, denn die Belohnung war ER.
Kurz vor Silvester trennten durchsuch mein Freund und ich. Dieser wohnte aber bis März noch bei mir. Dann zog er aus. Es kam endlich eine Zeit, in der ich mich nicht auf die Toiletten (zum 100 Mal am Tag) schleichen musste um meiner Affäre zu schreiben. Ich war unglaublich erleichtert. Befreit von einer unbeschreiblichen Last, von einem Menschen der mich angeblich liebte aber das in keinerlei Weise jemals gezeigt hat, von dem Menschen den ich seit langem nicht mehr liebte.

Nun sah ich meine Affäre jeden Tag nach Feierabend, immer mit Sex verbunden, dann auch mal ohne. In meinem Sommerurlaub verbrachten wir auch gemeinsame Tage an der Ostsee, es war traumhaft, ich habe mich mit dem Mann den ich liebe in der Öffentlichkeit zeigen können. ?! Den ich liebe?! Ja, ich liebte ihn. Unser Sex war sehr leidenschaftlich und ich habe mir auf die Zunge beißen müssen um diese drei Worte nicht zu sagen. Wir kamen dann auch wieder nach Hause, haben uns aber nicht gleich getrennt sondern sind erst zu ihm. Nach wahnsinigem Sex gab es einen kleinen Streit und ich war unglaublich erbost, enttäuscht, ich weiß sucht nicht was ich war, aber es stand an der Kippe, dass unsere Affäre enden soll. Während der Diskussion versuchte er mir zu erklären und mich zu beruhigen, und und und, alles half nix. Dann sagte er:

" Ich liebe dich du Dussel."

Ich traute meinen Ohren nicht und fragte was er da gesagt hat obwohl ich es verstanden habe. Zuerst wollte er nicht, weil ich ihm andauern die ganze Zeit seit Anfang der Affäre gesagt habe, dass ich nicht an die Liebe glaube, dass ich sowas nicht hören möchte, dann wiederholte er es. Ich war überglücklich und ich erwiderte das Gleiche. Nun waren wir ein Paar. Sind wir immer noch. Mittlerweile wohnen wir zusammen seit sechs Monaten. Er versteht sich mit meinen Kindern. Alles super, alles gut.

Nur gibt es da ein Problem, ich vertraue ihm nicht, keinen Meter, er hat seine Freundin hintergangen, belogen, betrogen, sie für mich verlassen, warum sollte er das nicht auch mit mir tun???

Gibt es jemanden der sowas ähnliches erlebt hat? Ich will diesen Mann, ich liebe ihn, ich will, dass er meine Hand hält wenn ich am Sterbebett liege. Wo zum Teufelskreis ist mein Problem???

Das kann durchaus passieren,
jedoch kommt es auf den Mann an. Eine Freundin von mir war auch eine Affäre. Er hatte sich von seiner Frau scheiden lassen, um mit meiner Freundin zusammen zu ziehen. Die beiden waren auch Kollegen. Sie war ein sehr eifersüchtiger Mensch und konnte nicht mit ansehen, wie der besagte Herr mit anderen Kolleginnen umging. Nach einem Jahr, hat sie ihn dabei erwischt, wie er Nachrichten an verschiedene Frauen schrieb, unter anderem auch eine Kollegin, mit der er noch auf ein Seminar fuhr. Ich will jetzt nicht behaupten, dass dein Freund auch so ist, aber ich frag mich was ihn dazu bewegt hat? Evtl zu stressig oder langweilig (zB seltener Sex)?!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 18:03
In Antwort auf edison_12686414

Hallo Viktoria,
ich kann dir nur den Rat geben, mit ihm darüber zu sprechen und auch offen über deine Ängste zu reden.

Mir persönlich wäre es sehr wichtig, wie er über die Sache spricht. Lässt es ihn völlig kalt, ist er stolz drauf, dass er sie betrogen hat oder bereut er es aufrichtig ?

Was waren die Gründe, warum er sich nicht sofort getrennt hat, als er dich kennenlernten ?

Warum war mit den beiden Schluss und wer hat es beendet ?

Ich glaube nicht, dass jemand der einmal betrügt immer betrügt.
Aber man sieht, wie er mit jemanden umgeht, den er nicht mehr braucht.

Wir können das Risiko leider nicht einschätzen. Das kannst nur Du.

Aber Fakt ist, eine Beziehung ohne Vertrauen läuft nicht lange gut.

Rede mit ihm über alles und versuche dann deinem Gefühl zu vertrauen.

Lieben Gruß,

Cookie

Hallo
Die Beziehung hat er beendet, weil er mit mir zusammen sein wollte. Wir haben schon darüber geredet, es lässt ihn nicht kalt. Er beteuert immer, dass er mich liebt, nur mich. Ich will ihm glauben und vertrauen. Dass er mich liebt bezweifle ich nicht, nur die Sache mit dem Vertrauen ist das Problem. Das Schlimme daran ist, dass ich überhaupt keinen Grund dafür habe ihm zu misstrauen. Ich glaube ich geh einfach zu sehr von mir aus. Wie erfolgreich ich belogen und betrogen habe ohne, dass mein damaliger Freund überhaupt irgendetwas mitbekommen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 18:07
In Antwort auf yasminalon

Das kann durchaus passieren,
jedoch kommt es auf den Mann an. Eine Freundin von mir war auch eine Affäre. Er hatte sich von seiner Frau scheiden lassen, um mit meiner Freundin zusammen zu ziehen. Die beiden waren auch Kollegen. Sie war ein sehr eifersüchtiger Mensch und konnte nicht mit ansehen, wie der besagte Herr mit anderen Kolleginnen umging. Nach einem Jahr, hat sie ihn dabei erwischt, wie er Nachrichten an verschiedene Frauen schrieb, unter anderem auch eine Kollegin, mit der er noch auf ein Seminar fuhr. Ich will jetzt nicht behaupten, dass dein Freund auch so ist, aber ich frag mich was ihn dazu bewegt hat? Evtl zu stressig oder langweilig (zB seltener Sex)?!

Hmm....
und genau solche Geschichten bringen mich zum grübeln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 18:27
In Antwort auf lee_12505530

Hmm....
und genau solche Geschichten bringen mich zum grübeln.

Denke nicht viel darüber nach
Macht einfach euer Ding und versuche nicht eifersüchtig zu sein. Denn wenn du zu viel darüber nachdenkst, dann rutscht du irgendwann in eine Art Depression, weil du dir zu viel unnötige Sorgen machst. Wenn das passiert dann denke ich, dass da jeder Mann unglücklich wird und evtl. abstand sucht. Dann könnte es durchaus sein, das sich viele Männer in eine Frau verlieben, die sie glücklich macht. Ich sag nicht, dass dein Mann so ist. Denk an das Sprichwort: " happy wife, happy life". Männer lieben die Aufmerksamkeit ihrer Partnerin und sie möchten begehrt werden. Das motiviert sie und sie schauen dann garantiert keiner anderen hinterher. Sei stark. Du bist eine unabhängige Und selbstbewusste Frau, die weiß was sie will. Wenn er dann trotzdem ein idiot ist, dann hat er dich nicht verdient. Genieße es einfach. Wenn du glücklich bist, dann ist doch alles gut. Ich wünsche euch alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 18:34
In Antwort auf lee_12505530

Hallo
Die Beziehung hat er beendet, weil er mit mir zusammen sein wollte. Wir haben schon darüber geredet, es lässt ihn nicht kalt. Er beteuert immer, dass er mich liebt, nur mich. Ich will ihm glauben und vertrauen. Dass er mich liebt bezweifle ich nicht, nur die Sache mit dem Vertrauen ist das Problem. Das Schlimme daran ist, dass ich überhaupt keinen Grund dafür habe ihm zu misstrauen. Ich glaube ich geh einfach zu sehr von mir aus. Wie erfolgreich ich belogen und betrogen habe ohne, dass mein damaliger Freund überhaupt irgendetwas mitbekommen hat.

Ich denke,
du machst dir zu viele Gedanken.

Drehe deine Gedanken doch einmal um.
Denke nicht " Ich habe meinen Freund damals betrogen und er seine Freundin, warum sollte er das nicht wieder tun".

Denk dir " Ich habe meinen Freund damala betrogen, würde es bei ihm aber nicht tun. Darum tut er es bei mir auch nicht".

Ich verstehe schon, warum du dir Sorgen machst. Allerdings führt es doch zu nichts. Und du sagst selbst, er gibt dir keinen Grund ihm nicht zu Vertrauen. Dann vertraue ihm auch.

Eine Garantie hast du nie.
Selbst wenn du vorher keine Affäre warst und er nur auf Dich gewartet hätte, kann es trotzdem passieren, dass er dich betrügt.

Lass dich nicht von all den Gruselgeschichten verschrecken. Jeder kennt immer einen, von dessen Tante, die Freundin , die Cousine in so einer Situation war und damit auf die Nase gefallen ist.

Und genauso oft wirst du Menschen finden, die mit ihrem Partner glücklich geworden sind.

Also, du hast dich für diesen Mann, für diese Beziehung entschieden.
Also räum die Zweifel aus deinem Herzen und genieße die Zeit mit diesem Mann .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 21:07
In Antwort auf edison_12686414

Ich denke,
du machst dir zu viele Gedanken.

Drehe deine Gedanken doch einmal um.
Denke nicht " Ich habe meinen Freund damals betrogen und er seine Freundin, warum sollte er das nicht wieder tun".

Denk dir " Ich habe meinen Freund damala betrogen, würde es bei ihm aber nicht tun. Darum tut er es bei mir auch nicht".

Ich verstehe schon, warum du dir Sorgen machst. Allerdings führt es doch zu nichts. Und du sagst selbst, er gibt dir keinen Grund ihm nicht zu Vertrauen. Dann vertraue ihm auch.

Eine Garantie hast du nie.
Selbst wenn du vorher keine Affäre warst und er nur auf Dich gewartet hätte, kann es trotzdem passieren, dass er dich betrügt.

Lass dich nicht von all den Gruselgeschichten verschrecken. Jeder kennt immer einen, von dessen Tante, die Freundin , die Cousine in so einer Situation war und damit auf die Nase gefallen ist.

Und genauso oft wirst du Menschen finden, die mit ihrem Partner glücklich geworden sind.

Also, du hast dich für diesen Mann, für diese Beziehung entschieden.
Also räum die Zweifel aus deinem Herzen und genieße die Zeit mit diesem Mann .

Jetzt...
weiß ich, dass all das worum ich mir Sorgen mache völlig schwachsinnig ist. Vorallem nachdem ich mir meinen eigenen Text durchgelesen habe.

Lieben Dank für die aufbauenden Worte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2015 um 21:10
In Antwort auf yasminalon

Denke nicht viel darüber nach
Macht einfach euer Ding und versuche nicht eifersüchtig zu sein. Denn wenn du zu viel darüber nachdenkst, dann rutscht du irgendwann in eine Art Depression, weil du dir zu viel unnötige Sorgen machst. Wenn das passiert dann denke ich, dass da jeder Mann unglücklich wird und evtl. abstand sucht. Dann könnte es durchaus sein, das sich viele Männer in eine Frau verlieben, die sie glücklich macht. Ich sag nicht, dass dein Mann so ist. Denk an das Sprichwort: " happy wife, happy life". Männer lieben die Aufmerksamkeit ihrer Partnerin und sie möchten begehrt werden. Das motiviert sie und sie schauen dann garantiert keiner anderen hinterher. Sei stark. Du bist eine unabhängige Und selbstbewusste Frau, die weiß was sie will. Wenn er dann trotzdem ein idiot ist, dann hat er dich nicht verdient. Genieße es einfach. Wenn du glücklich bist, dann ist doch alles gut. Ich wünsche euch alles gute!

Lieben...
Dank, es hat mir sehr geholfen. Ich werde mir keine Gedanken mehr machen, jedenfalls werde ich es versuchen.

Noch ein großes liebes Danke für eure Antworten und die Anteilnahme.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. November 2015 um 14:51

Spy app
oder du kannst eine spyware benutzen .. und die Wahrheit schnell herausfinden http://www.iphoneorten.de/whatsapp-auf-iphone-hacken/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2015 um 6:36
In Antwort auf jannah_12769593

Spy app
oder du kannst eine spyware benutzen .. und die Wahrheit schnell herausfinden http://www.iphoneorten.de/whatsapp-auf-iphone-hacken/

Lieben Dank
aber nein. Er ist nicht mein Eigentum was man einfach so überwacht! Er ist mein Freund, mein Kumpel, mein Geliebter. Ich liebe ihn über alles auf der Welt und er mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Sucht sie eventuell nach mehr
Von: yassin_12107344
neu
|
19. November 2015 um 3:29
Narzisst als Partner
Von: saleem_12437092
neu
|
18. November 2015 um 22:53
Neue Liebe
Von: romolo_12467929
neu
|
18. November 2015 um 22:19
Fake freund
Von: granya_12257799
neu
|
18. November 2015 um 22:09
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram