Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aufgrund des Alters will er nicht...?

Aufgrund des Alters will er nicht...?

1. April 2011 um 19:11 Letzte Antwort: 6. April 2011 um 18:06

Einen schönen Abend auch
Mir geht es momentan ziemlich schlecht.
Ich habe seit fast einem Jahr Gefühle für einen Mann, der 6 Jahre älter ist als ich. Ich bin 22, er fast 28.
Die erste Zeit war so richtig schön. Ich habe mich total in ihn verliebt und auch er sagte mir, dass er verliebt sei. So weit so gut...
Wenige Monate darauf eröffnete er mir, dass er keine Beziehung mit mir führen könne. Nannte mir einen total lächerlichen Grund, den kaufe ich ihm bis heute nicht ab.
Wir haben uns bis vor kurzem noch gesehen, haben hin und wieder gemeinsam etwas unternommen.
Letztens deutete dann ein Familienmitglied von ihm an, dass er keine Beziehung mit mir möchte, um mir momentan nicht im Weg zu stehen Angeblich möchte er mir nicht die Chance nehmen noch unverbindliche Erfahrungen zu sammeln, außerdem habe ich herausgehört, dass er deshalb auch Angst hätte, mich schnell wieder zu verlieren, wenn er eine Beziehung mit mir eingehen würde, weil ich eventuell bald merken würde, dass ich doch noch etwas anderes ausprobieren möchte, noch nicht bereit bin für etwas Langfristiges.
Nun ist mir aber seit einiger Zeit wirklich klar, dass ich diesen Kerl liebe , nix mehr mit Verliebtheit. Ich habe ihn das dann sogar wissen lassen. Aber das ändert nichts. Ich verstehe nicht, wieso er (laut des Familienangehörigen) denkt, ich wäre noch nicht bereit für eine feste, längere Beziehung. Entschuldigung, aber selbst mit einer 50 Jährigen kann eine Beziehung schon nach wenigen Wochen oder Monaten in die Brüche gehen. Das hängt doch nun wirklich nicht vom Alter ab, ob jmd. bereit ist oder nicht. Bin schließlich keine 16 mehr. Es macht mich einerseits sehr traurig, ich leide unter meinen Gefühlen für ihn, andererseits macht es mich richtig sauer, weil er anscheinend denkt, mir einen Gefallen damit zu tun nicht auf eine Beziehung mit mir einzugehen....was will er denn jetzt machen? fünf Jahre warten bis ich evtl. "genug" Erfahrungen in seinen Augen gesammelt und meine "jungen" Jahre ausgelebt habe?? So ein Scheiß **sorry** aber das macht mich fertig.
Will ihn doch nicht deswegen aufgeben müssen

Mehr lesen

5. April 2011 um 21:38


Schwierig... .
In 5 Jahren kann viel passieren... bis dahin habt ihr vielleicht neue Partner oder euer ganzes Leben hat sich verändert... . Ich denke warten wäre genau so falsch wie der Quatsch mit : lass uns eine Pause machen... .
Du musst ihn davon überzeugen, dass du nur ihn liebst! & dass du dir sicher bist, dass alle Erfahrungen die du noch nicht gemacht hast auch nicht machen brauchst, weil dich die Beziehung viel glücklicher macht!
Außerdem denke ich bist du mit deinen 22 Jahren ja nicht mehr die Unschuld vom Lande und kannst durchaus selbst entscheiden, wie weit du bist & für was du bereit bist.
Wenn er das nicht versteht, obwohl du und freunde/verwandte ihm das deutlich machen, kannst du ihn auch nicht zu seinem Glück zwingen!
Aber ich drücke euch die Daumen, dass ihm klar wird, was er dabei ist zu verlieren ((
PS. den Vergleich mit einer 16 jährigen fand ich nicht so perfekt gelöst
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2011 um 18:06

Hallo Prinzesschen
Mh...vielleicht war der "Ton" ein wenig falsch gewählt^^
Möchte nicht sagen, dass eine 16-jährige nicht bereit ist für eine Beziehung, sondern meinte eigentlich, dass viele mit 16 eben noch so ihre Erfahrungen sammeln, anstatt...wobei das auch noch einige/viele 30-Jährige und Ü-30-Jährige tun...äh Okay, ich hör schon auf, hast recht, war total blöd ausgedrückt , sorry.
Na und zu mir: Ich hoffe, dass er umdenkt...mehr als ihm zu sagen, dass ich ihn liebe, es mir total ernst ist und ich mich von Herzen gerne auf eine ernsthafte Beziehung mit ihm einlassen würde, kann ich nicht tun...wenn er trotzdem meint, so wie er sich entschieden hat sei es richtig, wird es mir zwar sehr weh tun! Aber ihm immerzu hinterlaufen und ihn ständig umstimmen zu wollen - das kommt für mich nicht in Frage. Finde es nur schade und auch enttäuschend, dass er sich das Recht herausnimmt für mich mit zu entscheiden, auch wenn er es gut meint. Hätte es verstanden, wenn er aus einem Grund so entschieden hätte, der nur ihn selber betrifft, aber so...? Na anscheinend bin ich ja in seinen Augen nicht dazu in der Lage für mich selber zu entscheiden - Schade, dass er das so sieht
Nun gut, mal schauen, wie es sich entwickelt...und danke für deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook