Home / Forum / Liebe & Beziehung / "aufgeflogen" nach einem Jahr...

"aufgeflogen" nach einem Jahr...

16. Oktober 2005 um 11:38 Letzte Antwort: 16. Oktober 2005 um 15:49

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche mal ganz dringend Euren Rat.

In der Zeit Februar - August 2004 hatte ich eine Romanze mit meinem Arbeitskollegen. Wir haben die Sache aber aus Vernunftsgründen beendet und seither "haben wir nichts mehr miteinander". Was geblieben ist, ist, dass wir uns weiterhin supergut verstehen und der eine für den anderen als Mensche einfach wichtig geblieben ist.

Ich muss zugeben, dass von meiner Seite aus auch noch sehr viele Gefühle für ihn da sind; ich denke, ihm geht es ähnlich. Seit einigen Tagen scheinen wir uns auch wieder etwas näher zu kommen, besser gesagt, wir haben wieder etwas mehr Kontakt (durch mailen, chatten...). Dies kann jedoch niemand mitbekommen haben.

Jedenfalls steckte mir meine beste Freundin (auch eine Kollegin, sie weiß Bescheid über uns) am Freitag, sie sei von einer anderen Kollegin angesprochen worden, was denn mit uns sei... Meine Freundin hat direkt gesagt, da sei nichts und sich blöd gestellt.
Dumm war nur, dass ich dann unten bei ihr im Büro war und wir hinter verschlossener Tür sprachen, als eben diese Kollegin reinkam. Ist ja jetzt eigentlich recht auffällig - wenn nichts an dem Gerücht dran wäre, hätte meine Freundin mich nicht runterzitieren müssen...
Jene Kollegin, die meine Freundin angesprochen hat, hat es von der, die von der - wie es halt beim Tratschen so ist...

Was ich nicht begreife und was mich super stört - warum kommt es JETZT raus und geht im Hause rum???
Nach über einem Jahr??? Es ist ja wirklich nichts mehr zwischen uns - außer Freundschaft... Ob das irgendwann wieder mehr wird - keine Ahnung; aber zur Zeit ist halt definitiv nix.

Ich selber kann nicht mehr soviel verlieren.
Meinem Mann habe ich es Anfang des Jahres gebeichtet, weil ich meine Gefühle einfach nicht unter Kontrolle kriege und ich nicht weiter anlügen mochte - das hat mich kaputtgemacht. Er ist dann im Juli ausgezogen, zu Freunden. Wir verstehen uns allerdings supergut und wir unternehmen auch ab und an wieder mehr miteinander, ich merke, dass er um mich kämpfen will. Er weiß allerdings auch, dass ich noch viel zu sehr an IHM hänge, dass habe ich ihm ehrlich gesagt...

Mein Kollege allerdings hat Familie, seine Frau weiß von nichts. Er meinte zwar damals, sie hätte gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt, klang aber nicht so wirklich überzeugt...

Wenn das ganze jetzt rauskommt, wo wirklich nichts mehr ist!!! Ich habe Angst, dass seine Frau jetzt davon Wind bekommt (obwohl es eigentlich unwahrscheinlich ist) und er den Wirbel zu Hause hat...

Natürlich war uns beiden damals von Anfang an bewusst, dass wir ein Risiko eingehen, dass es rauskommen KANN...
Aber so lange Zeit später???

Vor allem habe ich keine Ahnung, woher es kommt...
3 enge Kolleginnen (wir sind so ein "Vierer-Vertrauenskreis, wir reden miteinander über alle unsere Probleme) von unserer Abteilung wissen Bescheid - einer hab ich es gesagt, weil ich einfach jemanden brauchte, um das ganze durchzustehen. Die beiden anderen haben mich irgendwann drauf angesprochen, weil sie es von Anfang an gemerkt haben - an Blicken, Gesten, der "Luft" zwischen ihm und mir... Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass eine von denen geplappert hat... Und wenn - warum erst jetzt???

Naja, jedenfalls weiß ich nicht, ob ER auch weiß, dass einige Kollegen im Haus jetzt Bescheid wissen und das ganze seine Runde macht...

Freitag Mittag (wir standen zu etwa 10 Leuten in seinem Büro zusammen und tranken Sekt) bekam er einen Anruf von einem Arbeitskollegen, mit dem er wohl auch privat gut befreundet ist. Weiß nicht, ob er vielleicht damals mit ihm über uns geredet hat...

Jedenfalls war das Telefonat ganz seltsam. Mein Kollege ging dran und sagte dann etwa 5-10 Min. lang gar nichts. Guckte am Anfang kurz zu mir (absichtlich oder Zufall???). Hörte nur zu und gab zwischendurch Kommentare ab wie "Oh Scheiße", "das gibts ja gar nicht", "kann ja wohl nicht wahr sein" und "wie peinlich"... Irgendwann später lachte er dann mal kurz und sagte dann irgendwas von wegen: "ja, bei manchen Unternehmen ist es halt so, dass..." Mehr konnte ich leider nicht verstehen.

Leute, ich sag Euch, ich wurde auf meinem Stuhl immer kleiner und mir wurde kotzschlecht.

Jetzt habe ich keine Ahnung, ob dieser Kollege ihm gesagt hat, dass es rausgekommen ist???
Oder ging es wirklich um was anderes???

WENN es wirklich um uns gegangen wäre - hätte mein Kollege dann nicht besser (oder "logischerweise"?) gesagt: "Du, ich komme mal kurz bei Dir vorbei" oder "Lass uns später darüber reden?" oder sowas??
Hört man(n) sich dass dann wirklich so lange am Telefon an und gibt diese vorgenannten Kommentare von sich, wenn 10 andere Leute mit im Büro stehen, die wild durcheinanderquatschen???
Und wenn es um uns ging, war sein "Unternehmen-Gequatsche" nachher vielleicht nur Ablenkung? Aber sind Männer so pfiffig (sorry)?

Naja - letztlich kann ich jetzt eh nur wild spekulieren, worum es in dem Telefonat ging, rauskriegen werde ich es nicht...

Das Schlimme (oder Gute?) ist, dass ich jetzt erstmal 2 Wochen Urlaub habe. Ich bekomme gar nicht mit, was jetzt auf Arbeit los ist, ob das weiter vordringt, auch in unsere Abteilung...
Vor allem geht auch noch das Gerücht rum, ich wäre wegen ihm versetzt worden (habe vor 2 Monaten innerhalb unserer Abteilung die Stelle gewechselt, aber aus definitiv anderen Gründen). Wäre ja auch wahnsinnig logisch - ich werde wegen ihm versetzt, aber nur 3 Türen weiter auf dem gleichen Flur...
Nee, iss klar...

Jetzt meine Frage:

Ich denke, ER und ich werden die nächsten Abende bzw. während meines Urlaubs ab und an Kontakt haben übers chatten
WIE SOLL ICH MICH VERHALTEN???

Soll ich ihm sagen, was ich gehört habe, um ihn "vorzuwarnen"??
Soll ich tun, als wüsste ich von nichts und einfach alles auf uns zukommen lassen?? In der Hoffnung, das Gebrabbel im Haus vergeht bald wieder? (wir wären übrigens auch kein Einzelfall in unserem Hause...)

Ich weiß auch nicht, wie er reagieren würde - davor habe ich Angst.
Dass er mir vielleicht Vorwürfe macht, dass es irgendwie rausgekommen ist. Oder dass er sich total von mir zurückzieht...

Aber eigentlich - wie gesagt, wir wussten ja Beide, dass es rauskommen KANN...
Doch wer sich auf sowas einlässt, ist irgendwo ja auch selber Schuld - das weiß ich selber...
Nur - ist halt mehr als dumm gelaufen, wenn es so lange Zeit später rauskommt, wo ja nichts mehr ist...

Und - sollte mich direkt mal einer drauf anspreche (was ich ja nicht glaube, denn meistens wird ja hinter dem Rücken getuschelt) - soll ich das ganze dann leugnen???
Oder dazu stehen???

Ich sag mal - eigentlich stehe ich zu dem, was gewesen ist... Ich stehe zu meinen Gefühlen und zu ihm...
Trotzdem weiß ich nicht, welches Verhalten in dieser Situation am besten ist...

Was haltet Ihr von dem ganzen, was würdet Ihr tun????
Ich wäre echt dankbar für jeden Rat!!!

(Verurteilungen oder ähnliches kann ich jetzt nicht brauchen, denn die helfen mir nicht - nur als kleine Anmerkung...)

Und mein nächstes Problem:

Übernächste Woche habe ich 2 Tage lang schriftliche Prüfung. Von dieser Prüfung hängt ab, ob ich einen 3-jährigen Lehrgang machen kann - oder auch nicht...
Wenn ich die jetzt nicht packe, dann hab ich einen Teil beruflicher Zukunft weggeschmissen...

Aber ich kann mich nicht aufs lernen konzentrieren, absolut nicht - durch den ganzen privaten Mist um mich rum....

Ich muss mich jetzt echt mal zusammenreißen und mich wieder an meine Bücher setzen!!!

*völligverzweifeltbin*

Vielen vielen Dank schonmal für Eure Hilfe!!!

LG
Sha

Mehr lesen

16. Oktober 2005 um 11:50

Also...
mit Deinem Mann bist Du im reinen- wenn auch natürlich da schon das erste Opfer zu beklagen ist. Das ist kein Vorwurf an Dich, wenn zuviel Gefühl im Spiel ist, kann man nicht auf zwei Hochzeiten tanzen.
Aber, jetzt heißt es, Schadensbegrenzung betreiben Deine berufliche Lage ist wichtiger! Du mailst und chattest wie gehabt mit Deinem Kollegen, wenn an den Gerüchten was dran ist, wird er es Dir schon sagen!
Wichtig ist Deine Prüfung, versuch' alles, um das hinzukriegen!
Wünsche Dir Kraft und Durchhaltevermögen, liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Oktober 2005 um 15:49

Hi Sha!
Ehrlich gesagt verstehe ich Dein Problem nicht so ganz... Also Du hast es Deinem Mann beichten können, aber nun solch eine Angst davor, dass es in der Firma die Runde machen könnte??
Was wäre denn das schlimmst was passieren könnte? Ein paar missachtende (vielleicht neidische) Blicke? Und was seine Frau angeht -> das ist SEIN Problem. Du hast es nicht rumerzählt und basta.

Ein wenig habe ich den Eindruck, dass Du schon leichte Paranoia entwickelst, denn z.B. dieses mitgehörte Telefonat klingt in meinen Augen nicht so, als wäre es da um euch gegangen... Bei solch einer heiklen Angelegenheit geht man raus mit dem Telefon und bespricht das nicht während eines Umtrunks.

An Deiner Stelle würde ich jetzt mal 3 Gänge runterschalten und die Dinge sich entwicklen lassen. WENN es wirklich rausgekommen ist, dann seid ihr eine Woche lang Gesprächsthema Nr. 1 und dann war's das wieder. Die Leute können sowieso nur spekulieren, denn sie WISSEN ja nichts
Außerdem solltest Du Dir vieleicht klar darüber werden was DU möchtest und diesen Weg dann auch konsequent einschlagen, das wäre auch nur fair Deinem Mann gegenüber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest