Forum / Liebe & Beziehung

Aufgeben oder nicht? (Dating, Crush)

14. Oktober um 14:18 Letzte Antwort: 23. Oktober um 11:08

Hallo zusammen,

ich wende mich heute mit einer Frage an diese größere Audience, weil ich aktuell nicht so recht weiß, was ich machen soll und mir alle meine Freunde andere Tipps geben.

Also: Ich hatte kürzlich mal wieder Lust jemanden kennenzulernen und habe mich bei einer Dating-App angemeldet. Ich hab mit einem Typ geschrieben, der sympathisch und nett war aber eigentlich nicht soo mein Typ. Ich hielt das für eine gute Basis für ein erstes Date nach Monaten und habe ich mich dann mit ihm getroffen. Überraschenderweise war das Treffen richtig schön, wir haben und sehr gut verstanden, waren 6 Stunden unterwegs und er hat mir sogar einen Abschiedskuss gegeben. Mich hat es total umgehauen, damit hätte ich nie gerechnet.

Seitdem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Leider habe ich zunehmend das Gefühl, dass das nicht ganz auf Gegenseitigkeit beruht. Das Treffen ist inzwischen schon eine Weile her (einige Wochen). Wir haben regelmäßig Kontakt bei WhatsApp/ Instagram, aber aufgrund von Urlaub, Krankheit und stressigen Jobs kam ein weiteres Treffen bisher nich nicht zustande. Meistens schrieben wir schon viel, dann wieder einige Tage gar nicht. Aktuell ist Funkstille. Er hatte mir gesagt, dass er mich gerne sehen will aber aktuell so viel zu tun habe. Wir sind so verblieben, dass er sich melden soll. Diese Konversation ist nun aber auch schon wieder eine Woche her. Mich macht dieser Zustand irgendwie ein bisschen wahnsinnig. Auf der einen Seite möchte ich ihn gerne sehen, auf der anderen Seite möchte ich ihm nicht hinterherrennen. Da er aber das letzte Treffen abgesagt hat und eigentlich nun Ferien hat, finde ich, dass er jetzt dran wäre. Mir fällt es aber sehr schwer, ihm nicht doch einfach initiativ zu schreiben. Gleichzeitig frage ich mich aber auch, ob er wirklich Intersse hat und ärgere ich mich, dass er keine klare Aussage trifft. 

Meine Frage an euch: Wie soll ich mit diesen mixed signals von ihm umgehen? Abhaken? Oder dran bleiben? Irgendwie will ich es nicht aufgeben, weil ich so einen "instant cruch" noch nie hatte im Leben (bin 24). Aber ich will mich auch nicht zum Deppen machen oder needy rüberkommen. Irgendwie verzwickt. In der Zwischenzeit hatte ich übrigens weitere Dates, die mich alle nicht so prall waren. Diese Taktik ging also bisher nicht auf.

Bin dankbar um Tipps, Erfahrungen und Ratschläge jeder Art. Vielleicht hat jemand ja sowas auch schon mal erlebt.

Danke und Grüße

Mehr lesen

14. Oktober um 15:51

Kann es sein, dass er zur Zeit (noch) mehrgleisig unterwegs ist und mit einer Entscheidung, oder einer doch deutlicheren Zuwendung zuwartet? 
Abhacken würde ich (noch) nicht, aber auch nicht Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um drann zu bleiben. Denn letzteres bringt nichts, wenn er zur Sorte Mensch gehört, die sich schon unter Druck gesetzt fühlt, wenn man ihn anlächelt. 
Was ich aber gene mal schreibe hier ist auch, dass hinter vermeintlichen Ausreden oder gefühlt langer Funkstille tatsächlich Druck vorhanden sein kann. Am Arbeitsplatz, im sozialen Umfeld, der Familie. Sich nicht umgehend zu melden, nicht jede Nachricht zu kommentieren, nicht täglich anzurufen oder zu schreiben gehört durchaus zum Stil vieler Menschen, die einfach einen guten Job machen, etwas (mehr) Zeit für sich brauchen, und meist aus bestimmten Gründen auch nicht in einer (festen) Beziehung leben.
Ich finde ganz allgemein, dass beim Kennenlernen, zum Start einer möglichen, neuen Beziehung, bei vielen Menschen viel zu viel Tempo drinn ist. Oft macht man sich den Stress selber, ebenso die negativen Gedanken.

2 LikesGefällt mir

14. Oktober um 16:28

Stess lass nach, würde ich auch sagen. Danke steinundwasser, so empfinde ich das auch. Am besten schon mit einer fixen unveränderbaren Einstellung in das Kennenlernen starten, zielorientiert und konzentriert das Kennenlernen abarbeiten, im wahrsten Sinne des Wortes. 

Liebe TE, ihr habt euch 6 Stunden getroffen, das heißt 6 Stunden lang es miteinander ausgehalten obwohl ihr euch nicht richtig kennt. Das ist ein positives Zeichen. Auch schreibst du darüber dass er eine klare Aussage getroffen hat, oder ihr habt es gemeinsam entschieden, dass er sich melden soll/wird. Daran würde ich mich orientieren. 

Ansonsten warte noch 1 bis 2 Wochen ab und schreibe ihn an, ohne Erwartungen zu hegen, enttäuscht zu sein oder Druck aufzubauen. Schließlich kennt ihr euch noch nicht und euer Kennenlernen ist unverbindlich, es soll Spaß machen und Freude für beide Seiten bereiten. 

3 LikesGefällt mir

14. Oktober um 21:32
In Antwort auf ___mo___

Hallo zusammen,

ich wende mich heute mit einer Frage an diese größere Audience, weil ich aktuell nicht so recht weiß, was ich machen soll und mir alle meine Freunde andere Tipps geben.

Also: Ich hatte kürzlich mal wieder Lust jemanden kennenzulernen und habe mich bei einer Dating-App angemeldet. Ich hab mit einem Typ geschrieben, der sympathisch und nett war aber eigentlich nicht soo mein Typ. Ich hielt das für eine gute Basis für ein erstes Date nach Monaten und habe ich mich dann mit ihm getroffen. Überraschenderweise war das Treffen richtig schön, wir haben und sehr gut verstanden, waren 6 Stunden unterwegs und er hat mir sogar einen Abschiedskuss gegeben. Mich hat es total umgehauen, damit hätte ich nie gerechnet.

Seitdem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Leider habe ich zunehmend das Gefühl, dass das nicht ganz auf Gegenseitigkeit beruht. Das Treffen ist inzwischen schon eine Weile her (einige Wochen). Wir haben regelmäßig Kontakt bei WhatsApp/ Instagram, aber aufgrund von Urlaub, Krankheit und stressigen Jobs kam ein weiteres Treffen bisher nich nicht zustande. Meistens schrieben wir schon viel, dann wieder einige Tage gar nicht. Aktuell ist Funkstille. Er hatte mir gesagt, dass er mich gerne sehen will aber aktuell so viel zu tun habe. Wir sind so verblieben, dass er sich melden soll. Diese Konversation ist nun aber auch schon wieder eine Woche her. Mich macht dieser Zustand irgendwie ein bisschen wahnsinnig. Auf der einen Seite möchte ich ihn gerne sehen, auf der anderen Seite möchte ich ihm nicht hinterherrennen. Da er aber das letzte Treffen abgesagt hat und eigentlich nun Ferien hat, finde ich, dass er jetzt dran wäre. Mir fällt es aber sehr schwer, ihm nicht doch einfach initiativ zu schreiben. Gleichzeitig frage ich mich aber auch, ob er wirklich Intersse hat und ärgere ich mich, dass er keine klare Aussage trifft. 

Meine Frage an euch: Wie soll ich mit diesen mixed signals von ihm umgehen? Abhaken? Oder dran bleiben? Irgendwie will ich es nicht aufgeben, weil ich so einen "instant cruch" noch nie hatte im Leben (bin 24). Aber ich will mich auch nicht zum Deppen machen oder needy rüberkommen. Irgendwie verzwickt. In der Zwischenzeit hatte ich übrigens weitere Dates, die mich alle nicht so prall waren. Diese Taktik ging also bisher nicht auf.

Bin dankbar um Tipps, Erfahrungen und Ratschläge jeder Art. Vielleicht hat jemand ja sowas auch schon mal erlebt.

Danke und Grüße

Warum macht man sich das heute so unnötig schwer?
Abmachungen wie das sich einer meldet sind doch Blödsinn. Wenn Interesse beiderseits bestehen würde dann würde sich diese Frage doch gar nicht stellen. Wer auf einschlägigen Apps unterwegs ist hat auch noch andere Eisen im Feuer. Denke das ist die Antwort darauf warum eine gewisse Gleichgültigkeit an den Tag gelegt wird. 

1 LikesGefällt mir

16. Oktober um 1:06
In Antwort auf ___mo___

Hallo zusammen,

ich wende mich heute mit einer Frage an diese größere Audience, weil ich aktuell nicht so recht weiß, was ich machen soll und mir alle meine Freunde andere Tipps geben.

Also: Ich hatte kürzlich mal wieder Lust jemanden kennenzulernen und habe mich bei einer Dating-App angemeldet. Ich hab mit einem Typ geschrieben, der sympathisch und nett war aber eigentlich nicht soo mein Typ. Ich hielt das für eine gute Basis für ein erstes Date nach Monaten und habe ich mich dann mit ihm getroffen. Überraschenderweise war das Treffen richtig schön, wir haben und sehr gut verstanden, waren 6 Stunden unterwegs und er hat mir sogar einen Abschiedskuss gegeben. Mich hat es total umgehauen, damit hätte ich nie gerechnet.

Seitdem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Leider habe ich zunehmend das Gefühl, dass das nicht ganz auf Gegenseitigkeit beruht. Das Treffen ist inzwischen schon eine Weile her (einige Wochen). Wir haben regelmäßig Kontakt bei WhatsApp/ Instagram, aber aufgrund von Urlaub, Krankheit und stressigen Jobs kam ein weiteres Treffen bisher nich nicht zustande. Meistens schrieben wir schon viel, dann wieder einige Tage gar nicht. Aktuell ist Funkstille. Er hatte mir gesagt, dass er mich gerne sehen will aber aktuell so viel zu tun habe. Wir sind so verblieben, dass er sich melden soll. Diese Konversation ist nun aber auch schon wieder eine Woche her. Mich macht dieser Zustand irgendwie ein bisschen wahnsinnig. Auf der einen Seite möchte ich ihn gerne sehen, auf der anderen Seite möchte ich ihm nicht hinterherrennen. Da er aber das letzte Treffen abgesagt hat und eigentlich nun Ferien hat, finde ich, dass er jetzt dran wäre. Mir fällt es aber sehr schwer, ihm nicht doch einfach initiativ zu schreiben. Gleichzeitig frage ich mich aber auch, ob er wirklich Intersse hat und ärgere ich mich, dass er keine klare Aussage trifft. 

Meine Frage an euch: Wie soll ich mit diesen mixed signals von ihm umgehen? Abhaken? Oder dran bleiben? Irgendwie will ich es nicht aufgeben, weil ich so einen "instant cruch" noch nie hatte im Leben (bin 24). Aber ich will mich auch nicht zum Deppen machen oder needy rüberkommen. Irgendwie verzwickt. In der Zwischenzeit hatte ich übrigens weitere Dates, die mich alle nicht so prall waren. Diese Taktik ging also bisher nicht auf.

Bin dankbar um Tipps, Erfahrungen und Ratschläge jeder Art. Vielleicht hat jemand ja sowas auch schon mal erlebt.

Danke und Grüße

Abhaken, hast du schon selbst erwähnt.

Gefällt mir

16. Oktober um 6:04

Wer etwas will, der findet Wege, wer nicht will, findet Ausreden.
Er will nicht, deswegen hat er all diese Ausreden.
Abhaken und weiterziehen.

Gefällt mir

23. Oktober um 11:08
In Antwort auf ___mo___

Hallo zusammen,

ich wende mich heute mit einer Frage an diese größere Audience, weil ich aktuell nicht so recht weiß, was ich machen soll und mir alle meine Freunde andere Tipps geben.

Also: Ich hatte kürzlich mal wieder Lust jemanden kennenzulernen und habe mich bei einer Dating-App angemeldet. Ich hab mit einem Typ geschrieben, der sympathisch und nett war aber eigentlich nicht soo mein Typ. Ich hielt das für eine gute Basis für ein erstes Date nach Monaten und habe ich mich dann mit ihm getroffen. Überraschenderweise war das Treffen richtig schön, wir haben und sehr gut verstanden, waren 6 Stunden unterwegs und er hat mir sogar einen Abschiedskuss gegeben. Mich hat es total umgehauen, damit hätte ich nie gerechnet.

Seitdem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf. Leider habe ich zunehmend das Gefühl, dass das nicht ganz auf Gegenseitigkeit beruht. Das Treffen ist inzwischen schon eine Weile her (einige Wochen). Wir haben regelmäßig Kontakt bei WhatsApp/ Instagram, aber aufgrund von Urlaub, Krankheit und stressigen Jobs kam ein weiteres Treffen bisher nich nicht zustande. Meistens schrieben wir schon viel, dann wieder einige Tage gar nicht. Aktuell ist Funkstille. Er hatte mir gesagt, dass er mich gerne sehen will aber aktuell so viel zu tun habe. Wir sind so verblieben, dass er sich melden soll. Diese Konversation ist nun aber auch schon wieder eine Woche her. Mich macht dieser Zustand irgendwie ein bisschen wahnsinnig. Auf der einen Seite möchte ich ihn gerne sehen, auf der anderen Seite möchte ich ihm nicht hinterherrennen. Da er aber das letzte Treffen abgesagt hat und eigentlich nun Ferien hat, finde ich, dass er jetzt dran wäre. Mir fällt es aber sehr schwer, ihm nicht doch einfach initiativ zu schreiben. Gleichzeitig frage ich mich aber auch, ob er wirklich Intersse hat und ärgere ich mich, dass er keine klare Aussage trifft. 

Meine Frage an euch: Wie soll ich mit diesen mixed signals von ihm umgehen? Abhaken? Oder dran bleiben? Irgendwie will ich es nicht aufgeben, weil ich so einen "instant cruch" noch nie hatte im Leben (bin 24). Aber ich will mich auch nicht zum Deppen machen oder needy rüberkommen. Irgendwie verzwickt. In der Zwischenzeit hatte ich übrigens weitere Dates, die mich alle nicht so prall waren. Diese Taktik ging also bisher nicht auf.

Bin dankbar um Tipps, Erfahrungen und Ratschläge jeder Art. Vielleicht hat jemand ja sowas auch schon mal erlebt.

Danke und Grüße

Wenn du an ihm Interessiert bist, schreibe ihm und schlage ein Treffen vor. Entweder er sagt zu, dann ist es gut. Oder eben ab, dann weißt du zumindest bescheid. Was hast du zu verlieren? 

Gefällt mir