Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aufgaben eines Patenonkels!

Aufgaben eines Patenonkels!

19. April 2006 um 2:57 Letzte Antwort: 19. April 2006 um 15:22

Hallo zusammen, die Schwester von einem Kumpel von mir hat ein wirklich süßes Baby, einen Sohn .. ich hab den voll lieb und sie möchte gerne, dass ich Patenonkel werde, wenn er getauft wird.

Was ich aber nicht weiß ist, was man als Patenonkel eigentlich so für Aufgaben und Pflichten hat. Kann mir da einer einen Tipp geben !?!?

Vielen Dank .. und frohe Ostern nachträglich!!

LG SMB

Mehr lesen

19. April 2006 um 8:09

Ich denke....
.... Ursprünglich: das Kind auf dem Weg in die christliche Gemeinde begleiten und ihm dabei helfen auf dem richtigen (christlichen) Pfad zu bleiben + Erziehung des Kindes beim Tod der Eltern.

heute: Kind beim Erwachsen werden begleiten. Eltern und Kind Hilfestellungen in allen Lebenslagen geben + Erziehung des Kindes beim Tod der Eltern.
Und leider viel zu oft: Dukatenscheißer, der mit dem größten und teuersten Geschenken ankommen "soll"...

Ich persönlich habe mir von meinem "Job" als Patentante auch mehr versprochen. Wenn ich nicht immer hin rennen würde, käme von der Seite der Eltern meines Patenkindes auch kein Anruf, Einladung, Besuch....
Ich bin Patentante geworden, weil ich die beiden zusammen gebracht habe... na toll!


LG Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2006 um 14:19

Ich denke auch
dass sich die Aufgabe eines Paten von "damals" bis heute ziemlich geändert hat. Deine Frage gilt aber natürlich für die heutige Zeit! (ich bin wahnsinnig schlau, ne? )

Also ich bin auch Patentante von einem heute achtjährigen Mädel (meine Cousine übrigens). Die Pflichten, die ich bisher erfüllen musste, waren eigenltich nur die "Tauf-Zeremonie" und dass ich bei der Einschulung dabei war und eine Schul-Tüte für sie hatte. Ansonsten bekommt sie natürlich zum Geburtstag und zu Weihnachten immer ein tolles Geschenk, wobei das nie so großartig teuer war bzw. ist. Ich finde es viel wichtiger, sich ernsthafte Gedanken zu machen, was man kauft und ob man dem Patenkind eine Freude damit macht als dass es besonders viel kostet. Und bis jetzt hat sie sich immer gefreut

Am wichtigsten finde ich aber das Verhältnis zueinander und das ist zwischen mir und meinem Patenkind einfach super. Wir lieben uns abgöttisch Ich hab sie, als sie klein war, oft aufgepasst und auch heute unternehmen wir ab und zu mal was miteinander.
Ich persönlich finde Pate sein richtig toll! Man muss nur das richtige draus machen und sich vor allem auch mit den Eltern richtig gut verstehen. Ist zumindest ne bessere Voraussetzung!

Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß mit deinem Patenkind, falls du dich dafür entscheidest!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. April 2006 um 15:22
In Antwort auf sierra_12732972

Ich denke auch
dass sich die Aufgabe eines Paten von "damals" bis heute ziemlich geändert hat. Deine Frage gilt aber natürlich für die heutige Zeit! (ich bin wahnsinnig schlau, ne? )

Also ich bin auch Patentante von einem heute achtjährigen Mädel (meine Cousine übrigens). Die Pflichten, die ich bisher erfüllen musste, waren eigenltich nur die "Tauf-Zeremonie" und dass ich bei der Einschulung dabei war und eine Schul-Tüte für sie hatte. Ansonsten bekommt sie natürlich zum Geburtstag und zu Weihnachten immer ein tolles Geschenk, wobei das nie so großartig teuer war bzw. ist. Ich finde es viel wichtiger, sich ernsthafte Gedanken zu machen, was man kauft und ob man dem Patenkind eine Freude damit macht als dass es besonders viel kostet. Und bis jetzt hat sie sich immer gefreut

Am wichtigsten finde ich aber das Verhältnis zueinander und das ist zwischen mir und meinem Patenkind einfach super. Wir lieben uns abgöttisch Ich hab sie, als sie klein war, oft aufgepasst und auch heute unternehmen wir ab und zu mal was miteinander.
Ich persönlich finde Pate sein richtig toll! Man muss nur das richtige draus machen und sich vor allem auch mit den Eltern richtig gut verstehen. Ist zumindest ne bessere Voraussetzung!

Ich wünsch dir jedenfalls viel Spaß mit deinem Patenkind, falls du dich dafür entscheidest!

Hallo...
...ich werde mich definitiv dafür entscheiden, denn der Kleine ist total süß und ich habe den auch super gern! Mit seinen Eltern verstehe ich mich auch super, sein Dad ist ja auch nur knapp zwei Jahre älter als ich, also wird es von dieser Seite aus keine Probleme geben! Ich habe auch sogar kleine Schühchen vom ihm, die kann ich mir ins Auto hängen! *freu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club