Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mischehen und Mischbeziehungen / Aufentshalterlaubnis

Aufentshalterlaubnis

4. September 2008 um 13:17 Letzte Antwort: 8. September 2008 um 14:29

wie ist es dann damit?
wie lang hat man diese erlaubnis?
wie oft muss man sie neu beantragen?
was sind kriterien um in deutschland beleiben zu dürfen?
und ab wann darf man unbegrenzt in deutschland bleiben?

Mehr lesen

4. September 2008 um 13:22

Wieder paar antworten auf deine fragen!
Hat er denn eine aufenthaltserlaubnis dein Freund?
das kommt darauf an, was dein freund hier in deutschland macht, um in deutschland bleiben zu dürfen, müsste er verheiratet sein, od. ein deutsches kind haben, vorausgesetzt er kümmert sich um das kind...auch wenn ihr getrennt seid. unbegrenzt darf man bleiben wenn man 3 jahr verheiratet ist mit einer deutschen.

Gefällt mir
4. September 2008 um 13:25
In Antwort auf iabha_11863891

Wieder paar antworten auf deine fragen!
Hat er denn eine aufenthaltserlaubnis dein Freund?
das kommt darauf an, was dein freund hier in deutschland macht, um in deutschland bleiben zu dürfen, müsste er verheiratet sein, od. ein deutsches kind haben, vorausgesetzt er kümmert sich um das kind...auch wenn ihr getrennt seid. unbegrenzt darf man bleiben wenn man 3 jahr verheiratet ist mit einer deutschen.

Aufenthaltserlaubnis
also ja er aht eine,
er arbeitet ja,
hat ein deutsches kind (nicht mit mir)
ist seit ca 4 jahren in deutschalnd
aber nicht verheiratet...
bekommt man nicht wenn man 5 jahre die aufentshaltgenemigung bekommt
automatisch eine unbefristete?

Gefällt mir
4. September 2008 um 13:45

Nach 1 Jahr arbeit???
Bist du dir da sicher, das glaub ich nämlich nicht, das man nur 1 Jahr arbeiten um schon die unbefristete zu bekommen.
so einfach u. schnell geht das nicht mehr in unserem Staat.

Gefällt mir
4. September 2008 um 13:58

Wenn
man nach zwei oder drei(?) Jahren Ehe sich selbst finanziert (also nicht auf öffentliche Mittel angewiesen ist) dann bekommt man unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Ansonsten wird sie um drei weitere Jahre verlängert.

Gefällt mir
4. September 2008 um 14:07
In Antwort auf lzcia_11852414

Wenn
man nach zwei oder drei(?) Jahren Ehe sich selbst finanziert (also nicht auf öffentliche Mittel angewiesen ist) dann bekommt man unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Ansonsten wird sie um drei weitere Jahre verlängert.

So so
Du kennst dich aber gut aus, bist du eine Muslimin?

Gefällt mir
4. September 2008 um 14:11
In Antwort auf honeymoon777

Aufenthaltserlaubnis
also ja er aht eine,
er arbeitet ja,
hat ein deutsches kind (nicht mit mir)
ist seit ca 4 jahren in deutschalnd
aber nicht verheiratet...
bekommt man nicht wenn man 5 jahre die aufentshaltgenemigung bekommt
automatisch eine unbefristete?

Fakt
Ich möchte mal ein wenig Klarheit in die Sache bringen. Also:

Wenn ein Ausländer mit einer deutschen Frau verheiratet ist (bzw. Ausländerin mit deutschen Mann), dann hat er/sie einen Anspruch auf die Niederlassungserlaubnis (vormals unbefristete Aufenthaltserlaubnis), wenn er nachweisen kann, daß er nicht vom Staat lebt.

Bereits nach 2 Jahren Ehe kann man aber nicht mehr ausgewiesen werden, solange man feste Arbeit hat, bekommt dann im Falle einer Scheidung allerdings nur eine befristete Aufenthaltserlaubnis, die (je nachdem) jährlich oder alle 2 Jahre verlängert werden muß.

Nein, man bekommt nach 5 Jahren nicht automatisch eine Niederlassungserlaubni.

Gefällt mir
4. September 2008 um 14:13
In Antwort auf iabha_11863891

So so
Du kennst dich aber gut aus, bist du eine Muslimin?

...
Ihr Aussage stimmt aber leider nicht ganz, denn eine Aufenthaltserlaubnis wird nicht automatisch gleich um 3 Jahre verlängert.

Das nur in ganz seltenen Fällen, wenn überhaupt. Normale Regelung ist, daß sie jährlich oder alle 2 Jahre verlängert wird.

Gefällt mir
4. September 2008 um 14:25
In Antwort auf nicole9123

...
Ihr Aussage stimmt aber leider nicht ganz, denn eine Aufenthaltserlaubnis wird nicht automatisch gleich um 3 Jahre verlängert.

Das nur in ganz seltenen Fällen, wenn überhaupt. Normale Regelung ist, daß sie jährlich oder alle 2 Jahre verlängert wird.

Nicht automatisch
bei der Ausländerbehörde. Scheinbar wirklich verschieden.

Gefällt mir
4. September 2008 um 14:33

Hier
kannst Du auch einiges finden http://www.info4alien.de/

Möglicherweise spielt es auch noch eine Rolle wie lange jemand schon vor der Ehe hier war, z. B. bei Studenten. Denn scheinbar wird es unterschiedlich gehandhabt.

Gefällt mir
8. September 2008 um 11:58

Unterschiede
Ähm... da gibt es aber schon Unterschiede, ob derjeinige mit einem deutschen Partner verheiratet ist oder nicht. Das hättest du vielleicht dazu schreiben sollen, denn die oben genannten Punkte treffen nicht alle zu, wenn derjenige mit deutschen Partner verheiratet ist.

Gefällt mir
8. September 2008 um 14:29
In Antwort auf nicole9123

Fakt
Ich möchte mal ein wenig Klarheit in die Sache bringen. Also:

Wenn ein Ausländer mit einer deutschen Frau verheiratet ist (bzw. Ausländerin mit deutschen Mann), dann hat er/sie einen Anspruch auf die Niederlassungserlaubnis (vormals unbefristete Aufenthaltserlaubnis), wenn er nachweisen kann, daß er nicht vom Staat lebt.

Bereits nach 2 Jahren Ehe kann man aber nicht mehr ausgewiesen werden, solange man feste Arbeit hat, bekommt dann im Falle einer Scheidung allerdings nur eine befristete Aufenthaltserlaubnis, die (je nachdem) jährlich oder alle 2 Jahre verlängert werden muß.

Nein, man bekommt nach 5 Jahren nicht automatisch eine Niederlassungserlaubni.

HILFE!!!
Dass man keine staatliche Hilfe bekommen darf weiss ich ja. Mein Mann arbeitet auch, aber es reicht trotzdem nicht ganz und wir haben jetzt Wohngeld und Kinderfreibetrag beantragt, gehört das auch dazu??? Ich dachte nämlich immer, man bekommt diese Niederlassungserlaubnis nicht, wenn man Hartz IV bezieht und das tun wir nicht, aber wie siehts mit den anderen Sachen aus???

LG Leyona.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest