Home / Forum / Liebe & Beziehung / Aufbauende und zum Nachdenken anregende Sprüche und Weisheiten....

Aufbauende und zum Nachdenken anregende Sprüche und Weisheiten....

8. September 2009 um 20:04 Letzte Antwort: 31. August 2014 um 18:23

Hallo zusammen,

wenn ich Liebeskummer habe oder ich ein alltägliche Tief habe dann finde ich so kurze Sprüche und Lebensweiheiten immer ganz nett. Und oft ist es so dass wenn ich sie lese dann ne andere Sichtweise über meine Situation erhalten.

Deshalb dachte ich, ich eröffne mal einen Thread, in dem alle mal solche Kurzen Sachen zusammentragen können. Vielleicht kommen ja ein paar interessante Verse zusammen, die nicht nur mich aufmuntern

Hier mal einer, den ich vor kurzem gelesen habe:

WAS DU WILLST DAS KRIEGST DU NICHT - SIEHST DU`S EIN DANN WILL ES DICH!!!

Lieben Gruß

Angellaney

Mehr lesen

8. September 2009 um 21:43

...
Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann - gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und
gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 21:47


Das, worauf es ankommt, können wir nicht vorausberechnen.
Die schönste Freude erlebt man immer da,
wo man sie am wenigsten erwartet. (Antoine de Saint-Exupéry)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 22:00

Hab auch einen
gehört allerdings eher zu einem Liedtext

Die Freiheit, die ich meine, nach der ich greine...

WEr weiß wie es weitergeht, kann gern dazu schreiben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 22:05

Glück
Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen immer für glücklicher halten, als sie tatsächlich sind.

Charles de Montesquin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 22:05
In Antwort auf klytik_12643119

Hab auch einen
gehört allerdings eher zu einem Liedtext

Die Freiheit, die ich meine, nach der ich greine...

WEr weiß wie es weitergeht, kann gern dazu schreiben

...
Oh, Liedzeilen fallen mir auch ein paar ein...

"Take your time, think a lot, think of everything you've got, for you will still be here tomorrow, but your dreams may not..." (Cat Stevens - Father & Son)

"Du willst noch leben irgendwann, doch wenn nicht heute, wann denn dann? Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her..." (Wolfsheim - Kein Zurück)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 22:09

Den find ich auch gut..
Alle Fehler die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel welche man anwendet, um sie zu verbergen.

Francois de La Rochefoucauld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 22:30


Wer sein Herz verliert, ohne den Kopf zu verlieren, hat entweder kein Herz zu verlieren oder keinen Kopf.
(Karlheinz Deschner)


Die nächsten beiden kennt wahrscheinlich jeder:

"Was du liebst, musst du freilassen. Kommt es zu dir zurück, gehört es dir für immer. Wenn nicht, hat es dir sowieso nie gehört."

Das Leben besteht aus vielen kleinen Münzen, und wer sie aufzuheben versteht, der hat ein Vermögen.
(Jean Anouilh)


(Danke, alter Mann, dass du mir das beigebracht hast!)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 22:31

............



Die Wahrheit nennen ist ein Spiel
Die Wahrheit zu erkennen ist viel
Die Wahrheit sagen ist schwer
Die Wahrheit vertragen viel mehr.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. September 2009 um 22:35

...wer kämpft
...kann verlieren,
wer nicht versucht zu kämpfen,
hat schon verloren!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 2:02

....
"Ich habe zu leben gelernt, als ich begriffen habe, niemals glücklich und zufrieden zu werden. Aber seitdem ich weiß, das eine oder andere von Zeit zu Zeit zu erhaschen, gebe ich das Beste zwischen den großen Augenblicken!"
Hunter S. Thompson

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 9:42

...
Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig (Seneca)

Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden (H. Hesse)

Je weiter man zurückblicken kann, desto weiter kann man vorausblicken. (Sir Winston Churchill)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 10:15


Schaut mal hier rein!
http://www.meinpoesiealbum.de/
Da ist bestimmt für jede(n) ein Spruch dabei.

Mein "Lieblingstext" kommt aber aus nem Lied:
"Sometimes solutions arent so simple.
Sometimes goodbyes the only way." (LP)
Leider gibts manchmal keine andere Lösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 10:19
In Antwort auf esterya1

...
Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann - gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und
gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!

@esterya1
Der ist schön, woher kommt der?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 10:23

Vertrauen
Vertrauen ist eine Oase im Herzen, die von der Karawane des Denkens nie erreicht wird.

Khalil Gibran

lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 15:03
In Antwort auf esterya1

...
Gib mir Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann - gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann und
gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden!


Ja genau, DAS war schon immer mein Lieblingsspruch!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 15:04


Wo kämen wir hin,
wenn alle nur sagten,
"wo kämen wir hin",
und niemand ginge,
um einmal zu sehen,
wohin wir kämen,
WENN WIR NUR GINGEN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 15:24

Oh
der thread passt grade so gut, und hier sind schon sooviele schöne weisheiten und sprüche, das treibt mir die tränen in die augen aber es hilft!!!

auch ich habe hier noch einen schönen spruch bei liebeskummer:

Höre nie auf zu lächeln, auch dann nicht, wenn du sehr traurig bist, denn du weisst nicht wer sich vielleicht in dein Lächeln verliebt. ~gabriel garcia marquez


und den hab ich auch noch:

Auch ist das vielleicht nicht eigentlich Liebe, wenn ich sage, daß Du mir das Liebste bist; Liebe ist, daß Du mir das Messer bist, mit dem ich in mir wühle. ~ kafka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 18:32

Den hab ich bekommen als ich in Tränen aufgelöst war
Erinnerung

Willst du immer weiterschweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen,
denn das Glück ist immer da.

J. W. v. Goethe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 19:15
In Antwort auf hope_12039771

Den hab ich bekommen als ich in Tränen aufgelöst war
Erinnerung

Willst du immer weiterschweifen?
Sieh, das Gute liegt so nah.
Lerne nur das Glück ergreifen,
denn das Glück ist immer da.

J. W. v. Goethe

Echt super schoener thread!
Also steuer ich auch mal was bei.

Um etwas zu finden, musst du erst einmal suchen......
Du findest ganz sicher etwas, wenn du nur suchst, allerdings nicht immer das, was du gesucht hast.

Tolkien

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 20:13


Es ist keine Freundschaft, wenn nur der Freund schafft !!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2009 um 20:41

Hände
Die beiden Hände

Hände sind wichtig, sie arbeiten viel, sie können klatschen, winken und sich zum Gebet schließen. Besonders wichtig ist es allerdings, wenn einander gegenseitig Hände gereicht werden und uns bewusst wird, was die kleine Hand zur großen Hand sagt:

Du große Hand,
ich brauche dich,
weil ich bei dir geborgen bin.
Ich spüre deine Hand,
wenn ich wach werde und du bei mir bist.
Wenn ich Hunger habe und du mich fütterst.
Wenn du mir hilfst
etwas zu greifen und aufzubauen,
wenn ich mit dir meine ersten Schritte versuche,
wenn ich zu dir kommen kann,
weil ich Angst habe.
Ich bitte dich: Bleibe in meiner Nähe und halte mich!

und es sagte die große Hand zur kleinen Hand:
Du kleine Hand,
ich brauche dich,
weil ich von dir ergriffen bin.
Das spüre ich,
weil ich für dich viele Handgriffe tun darf,
weil ich mit dir spielen,
lachen und herumtollen kann,
weil ich durch dich wunderbare Dinge entdecke,
weil ich deine Wärme spüre und dich lieb habe,
weil ich mit dir zusammen
wieder bitten und danken kann.
Ich bitte dich: Bleibe in meiner Nähe und halte mich.
Quelle: ich weiss leider nicht mehr von wem(Kirche).
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2009 um 8:03

Da kann ich auch noch was beitragen.....
Wer vor seiner Vergangenheit flieht, verliert immer das Rennen.
Thomas Stearns Eliot

Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben.
Goethe

Finde beides sehr wahr und hilft mir auf die Füsse, wenn die grad nicht mehr weiterwollen......

Schönen Tag für Euch!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. September 2009 um 18:42

...........
Wahre Worte sind nicht immer schön
Schöne Worte sind nicht immer wahr


Kurz und knackig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2009 um 11:20
In Antwort auf melva_12844684

...........
Wahre Worte sind nicht immer schön
Schöne Worte sind nicht immer wahr


Kurz und knackig

@angellany
Sehr richtig! Sehr treffend! Muss ich mir merken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2009 um 15:34

Ein Kluger...
bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2009 um 15:38

Noch was...:
Der Edle handelt von sich aus. Er achtet die anderen, obwohl er darum noch nicht notwendig von den anderen geachtet wird. Er liebt die anderen, obwohl er darum noch nicht notwendig von den anderen geliebt wird. Andere zu achten und zu lieben steht bei uns selbst. Von andern geliebt und geachtet zu werden, steht bei den andern. Der Edle sorgt unter allen Umständen für das, was bei ihm steht, nicht für das, was bei den andern steht. Wer auf sich selbst beruht, trifft immer das Rechte." - Lü Bu We, Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 204

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2009 um 15:43

Ziemlich bekannt...
...aber falls es der ein oder andere noch nicht kennt, immer noch schön und wahr:

Schlimmer betrogen, wer aus Angst vor Enttäuschung immer wieder sein Glück versäumte, als wer jede Möglichkeit eines Glücks ergriff, selbst auf die Gefahr hin, es könnte wieder nicht das wahre gewesen sein.
(Arthur Schnitzler)


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2009 um 15:48


Stimmt. Total altmodisch, aber so wahr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2009 um 18:10


Meine Wahl
Franklin D. Roosevelt (1882-1945): Das einzige, was wir zu fürchten haben, ist unsere eigene Furcht.



Meine Wahl

Gesetzt ich verliere dich
und habe dann zu entscheiden
ob ich dich noch ein Mal sehe
und ich weiß:
Das nächste Mal
bringst du mir zehnmal mehr Unglück
und zehnmal weniger Glück
Was würde ich wählen?
Ich wäre sinnlos vor Glück
dich wiederzusehen

(Erich Fried)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2009 um 20:46

Erstmal was trauriges
Der einsamste Ort in dieser Welt ist das menschliche Herz,in dem die Liebe fehlt.

Wo die große Liebe ist,gibt es immer Wunder.

Liebe Grüße an euch alle,Vivienne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2009 um 9:26

Spruch
wenn ich gewusst hätte wie schwer es ist deine hand loszulassen hätte ich sie nie berührt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2009 um 20:32

Jean Anouilh
Er macht echt schone dinger die auch sinn ergeben sehr interessanter tread danke^^

"Die Dinge sind nie, wie sie sind.
sie sind immer das, was man aus ihnen macht"
Jean Anouilh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2009 um 21:26

Aus dem schamanischen Denken....

ICH BIN MIR GUT !!!

Simpel und doch so wichtig, denn wenn ich mir gut bin dann habe ich die Kraft, die Energie und die Gelassenheit es auch für die Anderen zu sein !! LG Andorra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. September 2009 um 13:31

Und wieder einer von mir:
Ich bin nur verantwortlich für das was ICH sage, nicht für das was DU davon verstehst!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2009 um 12:01

Auf alle Situationen anwendbar:
Was zu Dir gehört kannst Du nicht verlieren, was nicht zu Dir gehört kannst Du sowieso nicht halten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2009 um 16:26

Antwort
Ein Arabisches Sprichwort besagt:
Heiraten ist wie der Griff in einen Korb voller Schlangen.
Mit etwas Glück erwischt man eine ungiftige -
eine Schlange bleibt es trotzdem.

Wenn da zwei Falken sitzen, und ein Entenschwarm fliegt vorbei, so sagt nicht der Eine zum Anderen:,, Schau, da fliegt die Mehrheit, lass uns mitfliegen!" Nein, denn er wird weiterhin den Weg des Falkens fliegen

"Er hat die Finsternis der Latrinen ertragen, weil in der Scheiße nach Mitternacht sich manchmal die Sterne spiegelten"
Durs Grünbein über den Menschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2009 um 18:49


Nelson Mandela's Antrittsrede:

"Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht,
dass wir ungenügend sind.

Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,
das uns am meisten Angst macht.

Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant,
großartig, talentiert, phantastisch zu nennen?

Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen?
Du bist ein Kind Gottes.

Dich selbst klein zu halten,
dient nicht der Welt.

Es ist nichts Erleuchtendes daran, sich so klein zu machen,
dass andere um Dich herum sich nicht unsicher fühlen.

Wir sind alle bestimmt, zu leuchten,
wie es die Kinder tun.

Wir sind geboren worden,
um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren.

Und wenn wir unser eigenes Licht erscheinen lassen,
geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis dasselbe zu tun.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
befreit unsere Gegenwart automatisch andere."


Ich denke, manchen Menschen würde es nicht schaden, wenn sie anfangen würden, sich etwas mehr in sich selbst zu verlieben!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2009 um 13:45

Danke Crueless
Freut mich, dass sie Dir auch gefällt!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2009 um 23:28

.....@ petratak
Also den 2. finde ich auch mal wieder sehr treffend. So muß man das wirklich sehen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2009 um 0:22

Normalerweise
kann ich mir Sprüche und ähnliches nur sehr schlecht merken und noch schlechter reproduzieren, aber da ich gerade etwas gehört habe, das ich sehr lustig und auch sehr wahr fand und sich mir eingeprägt hat, gebe ich es hier mal wieder.

Eine Maus läuft auf der Flucht vor einer Katze durch den Kuhstall, als sie von der Kuh mit einem Kuhfladen bedeckt und versteckt wird. Leider jedoch schaut aus dem Fladen das Schwänzchen hervor, an dem die Katze das Mäuschen packt und hervorzieht.
Und die Moral von der Geschicht?
Nicht jeder, der dich anscheißt, meint's schlecht mit dir.
Und nicht jeder, der dich aus der Scheiße zieht, meint's gut mit dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2009 um 19:31

...........
wieder grad einen gelesen den ich noch nicht kannte, aber der könnte auch gut passen:

Das Optische entscheidet ob man zusammen kommt und der Charakter ob man zusammen bleibt .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. September 2009 um 19:13

Sorry
mir fällt gerade ein ganz blöder Spruch von meinem Vater ein:

"Arm dran ist besser als Arm ab"

Trotzdem schöner Thread. Sollte mehr solcher positiv-Threads geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. September 2009 um 21:39

Hallo acetat
ich kenn diese geschichte auch, und finde sie sehr schön.
bedeutet sie doch das wir uns unserer makel nicht schämen sollen....und stolz auf alle unsere erfahrungen sein....
wenn es auch manchmal schwer fällt.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. September 2009 um 23:39

....
Lebe dein Leben, denn es ist viel zu früh zu spät!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2009 um 16:13
In Antwort auf sima_12111754


Nelson Mandela's Antrittsrede:

"Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht,
dass wir ungenügend sind.

Unsere tiefgreifendste Angst ist,
über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,
das uns am meisten Angst macht.

Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant,
großartig, talentiert, phantastisch zu nennen?

Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen?
Du bist ein Kind Gottes.

Dich selbst klein zu halten,
dient nicht der Welt.

Es ist nichts Erleuchtendes daran, sich so klein zu machen,
dass andere um Dich herum sich nicht unsicher fühlen.

Wir sind alle bestimmt, zu leuchten,
wie es die Kinder tun.

Wir sind geboren worden,
um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren.

Und wenn wir unser eigenes Licht erscheinen lassen,
geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis dasselbe zu tun.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
befreit unsere Gegenwart automatisch andere."


Ich denke, manchen Menschen würde es nicht schaden, wenn sie anfangen würden, sich etwas mehr in sich selbst zu verlieben!

LG


Sich in sich selbst zu verlieben - was für ein schöner Gedanke!

Oscar Wilde:

Denken ist wundervoll, aber noch wundervoller ist das Erlebnis.

Der einzige Weg, eine Versuchung loszuwerden, ist, ihr nachzugeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Oktober 2009 um 23:04

Das Recht...
auf ein gescheitertes Leben ist unantastbar.... Danke, das gibt mir wieder Auftrieb )))
Warum, zum Teufel, habe ich diesen Film nicht gesehen??? Hole ich sofort nach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2009 um 0:52

Hallo,
-Bei einem Liebhaber kommt stets die Geliebte zuerst und dann er selber; beim Ehemann ist es umgekehrt.
Honoré de Balzac
---
Sorgen sind ein Missbrauch der Fantasie.
indisches Sprichwort
---
Es bekommt der Wahrheit gut, wenn man einige Jahre verbracht hat, ohne sie zu finden.
Jules Renard - französischer Schriftsteller
---
Viele tragen Verantwortung, man weiß nur nicht immer, wohin.
Dieter Thoma
---
Wenn deine Taten für sich sprechen, unterbrich sie nicht.
Henry J. Kaiser
---
Wir sind hier auf Erden um Anderen Gutes zu tun. Wozu die Anderen hier sind, kann ich nicht sagen.
>Wystan Hugh Auden - englischer Dichter
----
Daß ich
viel zu alt bin
für dich
oder daß du
zu jung bist für mich
das alles sind
gewichtige Argumente
die entscheidend wären
in den Lehrwerkstätten
in denen
die aufgeklärten Menschen
sich ihre berechnete Zukunft
zurechtschneidern
streng nach Maß
Erich Fried
---
Vor dem Gesetz sind alle gleich. Es verbietet dem Reichen ebenso wie dem Armen unter Brücken zu schlafen, in der Straße zu betteln und Brot zu stehlen.
Anatole France
---
Jeder von uns hat den eigenen Engel und den eigenen Teufel. Nur sind die Engel faul und machen oft Urlaub, während die Teufel stets fleißig sind.
Andrzej Szczypiorski
polnischer Schriftsteller
---
Nach vierzig Jahren ist niemand mehr jung. Aber unwiderstehlich kann man in jedem Alter sein.
Coco Chanel
französische Modeschöpferin
----
Ein großer Teil der Sorgen besteht aus unbegründeter Furcht.
Jean-Paul Satre
----
Wer etwas haben möchte, das er noch nie hatte, wird wohl etwas tun müssen, was er noch niemals tat.
----

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2009 um 1:02

Hallo acecat,
danke für diese Geschichte!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Oktober 2009 um 10:41

Follow your dreams
Follow your dreams
Wherever they lead
Don't be distracted
By less worthy needs

Shelter them, nourish them,
Help them grow
Let your heart hold them
Down deep, where dreams go

Follow your dreams
Pursue them with haste
Life is too precious
Too fleeting to waste

Be faithful, be loyal then
All your life through
The dreams that you follow
Will keep coming true


Larry S. Chengges

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook