Home / Forum / Liebe & Beziehung / Auf und ab... ich mache mir zu viele Gedanken

Auf und ab... ich mache mir zu viele Gedanken

25. Dezember 2018 um 18:56

Hallo zusammen,

letzte Woche habe ich hier schon mal geschrieben. Meine Situation ist Folgende: Ich bin sehr stark in einen Freund verliebt, gehe aber davon aus, dass er nicht das Selbe für mich empfindet. Bzw... ich weiss es nicht. Das eigentliche Problem: Ich mache mir zu allem viel zu viele Gedanken und bin deswgen gerade wieder richtig niedergeschlagen.

Der Mann, in den ich verliebt bin, steht auf einen sehr speziellen Frauentyp und ich war bis jetzt überzeugt, dass er nichts von mir möchte. Nennen wir ihn mal Tom. Darum war meine Herz in den letzten Wochen auch gebrochen, ich war in einem richtigen Loch. Im Laufe der letzten Wochen habe ich mich da verusucht, etwas herauszuarbeiten, und mich davon zu lösen. Am Freitag, dem letzten Arbeitstag vor den Feiertagen, habe ich ihm noch kurz mein Weihnachtsgeschenk vorbeigebracht (er arbeitet auf einer anderen Abteilung der gleichen Firma, kennen uns aber über Freunde). Das war eigentlich nur was kleines und hatte jetzt keine grössere Bedeutung, ich schenke allen Freunden etwas kleines. Er hat sich darüber so irre gefreut, dass ich überrascht war...
Am Samstag haben wir uns im Freundeskreis noch zum gemeinsamen Glühweintrinken getroffen. Tom war auch da. Und hat mich plötzlich gefragt, ob ich danach noch etwas mit ihm alleine unternehmen möchte, was mich sehr überrascht hat. Wir hatten dann einen sehr schönen Nachmittg/Abend zusammen, wo zwar bis auf sehr nahes beisammensitzen im Café und intensivem Augenkontakt nichts passiert ist, wo er sich aber geöffnet hat wie noch nie.
Am Sonntag und gestern haben wir dann je telefoniert und uns sehr lange und intensiv unterhalten.

Das Ganze hat jetzt natürlich meine Gefühle wieder heftig aufgekocht, aber zugleich auch wieder meine Unsicherheit und Verletzlichkeit geboostet. Ich möchte Tom jetzt irrsinnig gerne fragen, ob er sich nächste Woche, wenn er vom besuch bei seinen Eltern zurück ist, mit mir treffen möchte. Aber dabei fühle ich mich wieder unglaublich unsicher und mache mir 1000 Gedanken und interpretiere in alle seine Handlungen und Worte etwas hinein. Heute zB hat er weder angerufen, noch gross zurückgeschrieben. Und ich weiss eigentlich, dass das ziemlich sicher nichts mit mir zu tun hat, sondern damit, dass er jetzt bei seinen Eltern ist und keine Zeit dafür hat. Aber trotzdem ist da ein kleines Äffchen in meinem Hinterkopf, welches mir zuflüstert, dass Tom damit sicher signalisieren will, dass er jetzt doch keinen engeren Kontakt möchte. Total irre von diesem Äffchen... aber so bin ich, total am Überdenken, ich mache mir einfach viel zu viele Gedanken. Dabei hätte ich ja echt nichts mehr zu verlieren...

Mehr lesen

25. Dezember 2018 um 19:23
In Antwort auf schokolade0393

Hallo zusammen,

letzte Woche habe ich hier schon mal geschrieben. Meine Situation ist Folgende: Ich bin sehr stark in einen Freund verliebt, gehe aber davon aus, dass er nicht das Selbe für mich empfindet. Bzw... ich weiss es nicht. Das eigentliche Problem: Ich mache mir zu allem viel zu viele Gedanken und bin deswgen gerade wieder richtig niedergeschlagen.

Der Mann, in den ich verliebt bin, steht auf einen sehr speziellen Frauentyp und ich war bis jetzt überzeugt, dass er nichts von mir möchte. Nennen wir ihn mal Tom. Darum war meine Herz in den letzten Wochen auch gebrochen, ich war in einem richtigen Loch. Im Laufe der letzten Wochen habe ich mich da verusucht, etwas herauszuarbeiten, und mich davon zu lösen. Am Freitag, dem letzten Arbeitstag vor den Feiertagen, habe ich ihm noch kurz mein Weihnachtsgeschenk vorbeigebracht (er arbeitet auf einer anderen Abteilung der gleichen Firma, kennen uns aber über Freunde). Das war eigentlich nur was kleines und hatte jetzt keine grössere Bedeutung, ich schenke allen Freunden etwas kleines. Er hat sich darüber so irre gefreut, dass ich überrascht war...
Am Samstag haben wir uns im Freundeskreis noch zum gemeinsamen Glühweintrinken getroffen. Tom war auch da. Und hat mich plötzlich gefragt, ob ich danach noch etwas mit ihm alleine unternehmen möchte, was mich sehr überrascht hat. Wir hatten dann einen sehr schönen Nachmittg/Abend zusammen, wo zwar bis auf sehr nahes beisammensitzen im Café und intensivem Augenkontakt nichts passiert ist, wo er sich aber geöffnet hat wie noch nie.
Am Sonntag und gestern haben wir dann je telefoniert und uns sehr lange und intensiv unterhalten.

Das Ganze hat jetzt natürlich meine Gefühle wieder heftig aufgekocht, aber zugleich auch wieder meine Unsicherheit und Verletzlichkeit geboostet. Ich möchte Tom jetzt irrsinnig gerne fragen, ob er sich nächste Woche, wenn er vom besuch bei seinen Eltern zurück ist, mit mir treffen möchte. Aber dabei fühle ich mich wieder unglaublich unsicher und mache mir 1000 Gedanken und interpretiere in alle seine Handlungen und Worte etwas hinein. Heute zB hat er weder angerufen, noch gross zurückgeschrieben. Und ich weiss eigentlich, dass das ziemlich sicher nichts mit mir zu tun hat, sondern damit, dass er jetzt bei seinen Eltern ist und keine Zeit dafür hat. Aber trotzdem ist da ein kleines Äffchen in meinem Hinterkopf, welches mir zuflüstert, dass Tom damit sicher signalisieren will, dass er jetzt doch keinen engeren Kontakt möchte. Total irre von diesem Äffchen... aber so bin ich, total am Überdenken, ich mache mir einfach viel zu viele Gedanken. Dabei hätte ich ja echt nichts mehr zu verlieren...

Hallo meine Liebe, ich verstehe wie du fühlst. Da hilft nur Klarheit. In meiner Erfahrung hat der sogenannte Kumpel mit (mit etwas Hilfe von Alk) gesagt, dass er gemerkt hat, dass ich ihn mehr mag aber er niemals mehr als Freundschaft für mich empfand. Nach einigen Tagen mit gebrochenem Herzen, konnte ich weiterziehen. In deinem Fälle ist ja noch gar nichts geklärt. Vielleicht könntest du ein Treffen mit etwas mehreren Leuten vorschlagen, oder ganz ehrlich, frag ob ihr was essen gehen wollt oder so. Alles über zu analysieren bringt in dem Falle leider nichts, also ran an den Speck!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 19:45

Hallo

danke für die rasche Antwort.

Eigentlich ist es indirekt geklärt... Er hat mir einmal vor ein paar Wochen gesagt, dass er wie gesagt auf einen sehr spziellen Frauentyp stehe, und im Moment eh keine Beziehung möchte. Und dem von ihm beschriebenen Frauentyp entspreche ich leidr gar nicht, und das mit dem Beziehung hat er mir bei Augenkontakt gesagt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2018 um 20:16
In Antwort auf schokolade0393

Hallo

danke für die rasche Antwort.

Eigentlich ist es indirekt geklärt... Er hat mir einmal vor ein paar Wochen gesagt, dass er wie gesagt auf einen sehr spziellen Frauentyp stehe, und im Moment eh keine Beziehung möchte. Und dem von ihm beschriebenen Frauentyp entspreche ich leidr gar nicht, und das mit dem Beziehung hat er mir bei Augenkontakt gesagt...

Ich glaube darauf muss man gar nicht so intensiv eingehen, man verliebt sich immer in den Charakter. Das er keine Beziehung will..nun..sowas entwickelt sich schließlich. Vielleicht findest du ihn auch nicht so cool, wenn du ihn näher kennenlernst

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen