Home / Forum / Liebe & Beziehung / Auf leere Worte reingefallen?

Auf leere Worte reingefallen?

15. Februar 2017 um 15:13

Hallo ihr Lieben,

mir bereitet gerade die Liaison mit einem Mann ein paar Sorgen (ich bin 22 und er 30).

Erstmal die Vorgeschichte:
Wir haben uns kennen gelernt, alles lief gut, ich hing aber noch an meinen Ex und wollte den Kontakt beenden, er konnte mich irgendwie "überreden" es nicht zu tun. Ich ließ mich also immer mehr auf ihn ein, er war oft bei mir, hab mich total wohlgefühlt bei ihm... Und dann seh ich, dass er neue Bilder auf Tinder hochgeladen hat (war selbst nur kurz da um Matches aufzulösen und Benachrichtigungen abzuschalten). Hab es kurz angesprochen, aber er meinte, er antwortet nur auf ein paar Nachrichten... Für mich war klar, okay ich bin wohl nicht seine Herzdame - und wieder den Kontakt abgebrochen. Dieses Mal sagte er nur es täte ihm leid und er wolle mich nicht verletzen. Ich sei ja auch ganz toll.

Hab mich nicht mehr gemeldet, er sich auch nicht. Eine ältere Kollegin (= mit mehr Erfahrung was Dating angeht :lol meinte auch, ihm sei das alles jetzt bestimmt zu verfänglich, mit 30 weiß man ja schon was man will und beachtet so "Spielchen" nicht (war aber nie als Spielchen gemeint!). Nun gut, erschien mir logisch. Hab noch oft an ihn gedacht, aber für mich war der Haken dran = chancenlos.

Anfang Januar bekam ich eine Nachricht, nur Smalltalk, daher hab ich nicht geantwortet. Dachte mir er wollte nur ein bisschen positive Rückmeldung erhalten, Ego Push und vielleicht sogar schnellen Sex.

Dann, ca. zwei Wochen später, mehr Nachrichten von ihm. Dass er noch sehr an mir hängt, an mich denkt, dass er was Festes mit mir möchte und nur total verwirrt war, weil ich so oft den Kontakt abbrechen wollte... Und dann schließlich: Wenn du willst, gehör ich dir, ganz ohne Tinder und diesen Kram.
Da ist mein Herz weich geworden und wir haben uns nach meiner Klausurphase getroffen. Er wiederholte nur, dass er verwirrt war und mich eigentlich sehr mochte - und keine andere in "unserer" Zeit getroffen hat. Seit der Funkstille zwei Dates, aber die seien halt nicht so gewesen, wie es bei uns war...
Ich, mittlerweile ans Singlesein gewöhnt, sagte nur ich mag ihn auch sehr und man könne ja schauen, wo weitere Treffen hinführen. Er sah es genauso und so sind wir auch verblieben.

Wir haben uns seitdem zwei Mal getroffen (er war Valentinstag bei mir, inklusive kleinem Geschenk :happy, aber mir geht schon die Pumpe. Er meldet sich jeden Tag mehrmals, sagt was er so macht, die Treffen sind wirklich unglaublich schön (auch mit Sex, werde einfach total angezogen von ihm ), aber bei mir macht sich schon ein ungutes Gefühl im Magen breit. Es ist irgendwie wie vorher, alles wunderschön, aber .... unverfänglich. Dachte da "passiert" was (gerade an Valentinstag), dass er sich relativ schnell zu mir bekennt, da er weiß ich verschwinde bei so einer F+-Sache und sich bei uns auch keine Distanz oder so eingeschlichen hat.

Bin ich zu ungeduldig? Könnte ja nachvollziehen, wenn er erstmal sehen will, dass eine längere Zeit klappt (also ohne Kontaktabbruch :shy bevor er "die" Frage steht. Aber andererseits sagt meine Intuition was ganz anderes und das Bauchgefühl liegt ja auch oft gar nicht mal so falsch... Frage mich, ob weitere Treffen noch Sinn machen oder ob sich mein Herz da eh nur auf Glatteis begibt?

Danke, dass ihr euch das durchgelesen habt, und ich wäre wirklich dankbar für Tipps oder ähnliche Erfahrungsberichte!

Mehr lesen

15. Februar 2017 um 17:17

Naja.... Es beginnt als Bettgeschichte und wird auch als solche enden. Gesagt ist viel, was zählt ist die Handlung und davon sieht man bei ihm nicht viel. Hat er sich denn nun bei Tinder abgemeldet? Verstehe dein Verhalten auch nicht. Du willst nicht nur für Sex herhalten, aber es endet wohl immer damit. Warum tust du es? Der kann dich ja gar nicht ernst nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen