Home / Forum / Liebe & Beziehung / Auf Jugendliebe einlassen, Zwiegespalten?!

Auf Jugendliebe einlassen, Zwiegespalten?!

11. Juni um 20:59

Ich war mit meiner Jugendliebe lange zusammen, aber meine Mutter untersagte es, ich musste mich trennen. Er ( keine Eltern, JWG, keine Bezugsperson,seine Schwester sehr weit weg) rutschte tief ab, nahm Drogen, dealte.ich fuhr sofort zu ihm und zusammen mit seiner Schwester holten wir ihn da raus. Es funkte zwar gleich wieder, aber durch seine Drogen wusste ich damals nicht was real ist und was nicht. Er zog zu seiner Schwester. ich lernte jemanden kennen und wir brachen den Kontakt ab. All die Jahre versuchte entweder er oder ich den Kontakt wieder aufzunehmen. Wir hatten beide geheiratet und Kinder bekommen, aber er war immer mein Seelenverwanter, meine große Liebe. Wir konnten die ganzen Jahre nicht mit und nicht ohne. Vor einem Jahr habe ich mein zweites Kind bekommen und musste mich scheiden lassen, worauf ich nicht näher eingehen möchte. Er rief mich an und gratulierte zum Kind. Aber daraus wurde mehr, bald schrieben wir jeden Tag und wir wollten uns auch treffen, wobei wir wussten das wir uns beide am Riemen reisen müssen damit zwischen uns nichts passiert. Er ist auch verheiratet und hat einen 7. Jährigen Sohn. Seine Ehe läuft auch nicht so gut aber er möchte sein Kind jeden Tag sehen, bzw. wenn er sich trennen würde nur wenn er den kleinen zu sich bekommt - unmöglich eigentlich aber das ist gerade nicht das Thema. Nun ja wir traffen uns und die Gefühle kamen wieder, bei mir noch mehr wie bei ihm denke ich. Seine Frau weiss davon nichts wobei mir das nicht recht ist. Und nein wir haben uns nicht geküsst oder oder... wir waren mit meinen Freunden am See. Er schrieb immer was alles passieren könnte, aber als wir uns sahen war er wie ausgewechselt, schüchtern, konnte mich nicht ansehen, hat abstand gehalten, sehr ruhig. Aber seither ruft er jeden Tag an, egal ob er am WE bei seiner Frau ist oder mit seinen Freunden weg ist. Er findet immer eine Möglichkeit. Ansich ist er jetzt seit einem Jahr unteu, da wir schreiben und ich auch pics von ihm bekomme ( nicht intim...) er erzählt mir das ich immer noch in seinem Herz bin.. Was soll ich tun? ich würde Jahrelang für diesen Mann warten, da er meine große Liebe ist. Allerdings bin ich die gute Mutti und rate ihm sogar wie er vllt wieder näher zu seiner Frau kommt. Ich bin zwiegespalten. Die kontakte zu ihm sind mir wichtig da wir sehr viel durchhaben. ich möchte nicht an einer Trennung schuld sein, wenn da wirklich mal etwas zwischen uns passiert, was ich andererseits schön fände. Er sagt er hat nach mir nie wieder einen Menschen so na Gefühlsmässig ansich rangelassen. Und sagt auch das er angst hat mich wieder zu verlieren- den wichtigsten menschen in seinem leben. Im moment bauen wir vertrauen auf und können über alles reden und lachen. Aber ab und an ist es als wenn zwischen uns schon viel mehr ist, wenn ihr versteht was ich meine. Aber er möchte sich mir nicht öffnen, er sagt er möchte vorerst undurchschaubar für mich sein.Es geht nicht um Sex, was will er?

Mehr lesen

11. Juni um 21:09
In Antwort auf user17803

Ich war mit meiner Jugendliebe lange zusammen, aber meine Mutter untersagte es, ich musste mich trennen. Er ( keine Eltern, JWG, keine Bezugsperson,seine Schwester sehr weit weg) rutschte tief ab, nahm Drogen, dealte.ich fuhr sofort zu ihm und zusammen mit seiner Schwester holten wir ihn da raus. Es funkte zwar gleich wieder, aber durch seine Drogen wusste ich damals nicht was real ist und was nicht. Er zog zu seiner Schwester. ich lernte jemanden kennen und wir brachen den Kontakt ab. All die Jahre versuchte entweder er oder ich den Kontakt wieder aufzunehmen. Wir hatten beide geheiratet und Kinder bekommen, aber er war immer mein Seelenverwanter, meine große Liebe. Wir konnten die ganzen Jahre nicht mit und nicht ohne. Vor einem Jahr habe ich mein zweites Kind bekommen und musste mich scheiden lassen, worauf ich nicht näher eingehen möchte. Er rief mich an und gratulierte zum Kind. Aber daraus wurde mehr, bald schrieben wir jeden Tag und wir wollten uns auch treffen, wobei wir wussten das wir uns beide am Riemen reisen müssen damit zwischen uns nichts passiert. Er ist auch verheiratet und hat einen 7. Jährigen Sohn. Seine Ehe läuft auch nicht so gut aber er möchte sein Kind jeden Tag sehen, bzw. wenn er sich trennen würde nur wenn er den kleinen zu sich bekommt - unmöglich eigentlich aber das ist gerade nicht das Thema. Nun ja wir traffen uns und die Gefühle kamen wieder, bei mir noch mehr wie bei ihm denke ich. Seine Frau weiss davon nichts wobei mir das nicht recht ist. Und nein wir haben uns nicht geküsst oder oder... wir waren mit meinen Freunden am See. Er schrieb immer was alles passieren könnte, aber als wir uns sahen war er wie ausgewechselt, schüchtern, konnte mich nicht ansehen, hat abstand gehalten, sehr ruhig. Aber seither ruft er jeden Tag an, egal ob er am WE bei seiner Frau ist oder mit seinen Freunden weg ist. Er findet immer eine Möglichkeit. Ansich ist er jetzt seit einem Jahr unteu, da wir schreiben und ich auch pics von ihm bekomme ( nicht intim...) er erzählt mir das ich immer noch in seinem Herz bin.. Was soll ich tun? ich würde Jahrelang für diesen Mann warten, da er meine große Liebe ist. Allerdings bin ich die gute Mutti und rate ihm sogar wie er vllt wieder näher zu seiner Frau kommt. Ich bin zwiegespalten. Die kontakte zu ihm sind mir wichtig da wir sehr viel durchhaben. ich möchte nicht an einer Trennung schuld sein, wenn da wirklich mal etwas zwischen uns passiert, was ich andererseits schön fände. Er sagt er hat nach mir nie wieder einen Menschen so na Gefühlsmässig ansich rangelassen. Und sagt auch das er angst hat mich wieder zu verlieren- den wichtigsten menschen in seinem leben. Im moment bauen wir vertrauen auf und können über alles reden und lachen. Aber ab und an ist es als wenn zwischen uns schon viel mehr ist, wenn ihr versteht was ich meine. Aber er möchte sich mir nicht öffnen, er sagt er möchte vorerst undurchschaubar für mich sein.Es geht nicht um Sex, was will er?

DAS musst du ihn in einer stillen Stunde selbst fragen. 

Ich wüsste, was ich täte; nämlich den Kontakt drastisch einschränken.

Der Mann hat FAMILIE!

Gefällt mir

11. Juni um 22:01
In Antwort auf user17803

Ich war mit meiner Jugendliebe lange zusammen, aber meine Mutter untersagte es, ich musste mich trennen. Er ( keine Eltern, JWG, keine Bezugsperson,seine Schwester sehr weit weg) rutschte tief ab, nahm Drogen, dealte.ich fuhr sofort zu ihm und zusammen mit seiner Schwester holten wir ihn da raus. Es funkte zwar gleich wieder, aber durch seine Drogen wusste ich damals nicht was real ist und was nicht. Er zog zu seiner Schwester. ich lernte jemanden kennen und wir brachen den Kontakt ab. All die Jahre versuchte entweder er oder ich den Kontakt wieder aufzunehmen. Wir hatten beide geheiratet und Kinder bekommen, aber er war immer mein Seelenverwanter, meine große Liebe. Wir konnten die ganzen Jahre nicht mit und nicht ohne. Vor einem Jahr habe ich mein zweites Kind bekommen und musste mich scheiden lassen, worauf ich nicht näher eingehen möchte. Er rief mich an und gratulierte zum Kind. Aber daraus wurde mehr, bald schrieben wir jeden Tag und wir wollten uns auch treffen, wobei wir wussten das wir uns beide am Riemen reisen müssen damit zwischen uns nichts passiert. Er ist auch verheiratet und hat einen 7. Jährigen Sohn. Seine Ehe läuft auch nicht so gut aber er möchte sein Kind jeden Tag sehen, bzw. wenn er sich trennen würde nur wenn er den kleinen zu sich bekommt - unmöglich eigentlich aber das ist gerade nicht das Thema. Nun ja wir traffen uns und die Gefühle kamen wieder, bei mir noch mehr wie bei ihm denke ich. Seine Frau weiss davon nichts wobei mir das nicht recht ist. Und nein wir haben uns nicht geküsst oder oder... wir waren mit meinen Freunden am See. Er schrieb immer was alles passieren könnte, aber als wir uns sahen war er wie ausgewechselt, schüchtern, konnte mich nicht ansehen, hat abstand gehalten, sehr ruhig. Aber seither ruft er jeden Tag an, egal ob er am WE bei seiner Frau ist oder mit seinen Freunden weg ist. Er findet immer eine Möglichkeit. Ansich ist er jetzt seit einem Jahr unteu, da wir schreiben und ich auch pics von ihm bekomme ( nicht intim...) er erzählt mir das ich immer noch in seinem Herz bin.. Was soll ich tun? ich würde Jahrelang für diesen Mann warten, da er meine große Liebe ist. Allerdings bin ich die gute Mutti und rate ihm sogar wie er vllt wieder näher zu seiner Frau kommt. Ich bin zwiegespalten. Die kontakte zu ihm sind mir wichtig da wir sehr viel durchhaben. ich möchte nicht an einer Trennung schuld sein, wenn da wirklich mal etwas zwischen uns passiert, was ich andererseits schön fände. Er sagt er hat nach mir nie wieder einen Menschen so na Gefühlsmässig ansich rangelassen. Und sagt auch das er angst hat mich wieder zu verlieren- den wichtigsten menschen in seinem leben. Im moment bauen wir vertrauen auf und können über alles reden und lachen. Aber ab und an ist es als wenn zwischen uns schon viel mehr ist, wenn ihr versteht was ich meine. Aber er möchte sich mir nicht öffnen, er sagt er möchte vorerst undurchschaubar für mich sein.Es geht nicht um Sex, was will er?

Mir gibt zu denken, was du über seinen Sohn schreibst. Ich würde die Möglichkeit nicht ausschließen, dass er sich durch dich bessere Chancen verspricht, ihn zu bekommen. Dann hätte er auch gleich eine, die ihn versorgt. Das ist ein spontaner Gedanke zu deiner letzten Frage.

Skeptisch wäre ich auch wegen der Untreue seiner Frau gegenüber. Du willst nicht die Schuldige sein an seiner Trennung. Aber solange die beiden nicht wirklich getrennt sind, ist das, was ihr da macht, nicht sauber. Wenn du eines Tages nicht selber so belogen werden willst, dann sei vorsichtig. 
Das ist schon jetzt komisch.
-> Er sagt er hat nach mir nie wieder einen Menschen so na Gefühlsmässig ansich rangelassen.
Solches Schmeichel-Blabla hat nicht viel zu sagen, denn Familie hat er eben doch.

Es gibt eine Menge bessere Männer.

Gefällt mir

11. Juni um 22:10



The Road to Hell.....

Gefällt mir

12. Juni um 8:29

 Es ist die jugendliebe. Es ist die Frage, ob er in seiner beziehung glücklich ist oder ob er sich trennen will. Denn jetzt hätte er wegen dem Kind auch nen Grund sich schneller zu trennen.
Da kann man auch nen sauberen schnitt machen. wegen den Kindern läuft sowas nun mal dramatischer ab, als es eigentlich ist.
Nur wenn er wirklich zwiegespalten ist was die gefühle bei seiner Frau angeht, dann wirds schwieriger, denn dann will er auf nichts verzichten und das geht ja dann meistens schief.
Vermutlich müsstest du dann nen Rückzieher machen, damits nicht dramatischer wid als es ist.

Also was bringt es, man kann nur darüber diskutieren, ob die Chance der trennung besteht oder nicht. Aber natürlich muss er dann klar zu einer Entscheidung stehen.

Gefällt mir

12. Juni um 9:28

"jahrelang warten"

ja so wirds wohl ablaufen bei dir ...

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen