Home / Forum / Liebe & Beziehung / Asexualität und Beziehung

Asexualität und Beziehung

10. März 2017 um 23:15 Letzte Antwort: 11. März 2017 um 0:35

Hallo

Ich habe vor einiger Zeit festgestellt, dass Sex nichts für mich ist. Es macht mir keinen Spaß, es nervt mich und ich empfinde dadurch auch keine intensivere Nähe zu einem Menschen, den ich liebe.
Bis heute habe ich mich genau dreimal verliebt. Obwohl ich mich zu diesen drei Männern jedes Mal in vielfältiger Weise hingezogen gefühlt habe, hatte ich nie das Verlangen, mit ihnen zu schlafen. Ihnen zu Liebe habe ich es trotzdem getan.
Ich habe es versucht und mich ernsthaft bemüht Spaß dabei zu haben, aber es "gibt" mir einfach nichts. Ich fühle dabei weder Erregung, Lust oder eine intensivere Nähe zu demjenigen und hoffe, dass es so schnell wie möglich vorüber ist.
Für zwei der dreien war das sehr frustrierend und sie fühlten sich unbegehrt. Mein erster Freund war sogar sehr sauer, als ich ihm offenbarte, dass ich nicht mehr mit ihm schlafen möchte.

Von meinem momentanen Standpunkt auf möchte ich nie wieder Sex haben. Mir ist klar, dass sich das irgendwann ändern könnte, aber das bezweifle ich.

Ich frage mich nur, wie sich das mit einer Beziehung vereinbaren lässt. Für die allermeisten Menschen gehört das ja ganz klar zu einem normalen Beziehungsleben dazu.

Gibt es hier vielleicht andere Menschen, die das "Problem" kennen? Wie vereinbart ihr das in euren Beziehungen?

Lieben Gruß und lieben Dank für eure Antworten!

 

Mehr lesen

10. März 2017 um 23:26

ganz ehrlich?!
das klappt nicht, du wirst nie einen kerl finden, der komplett auf sex verzichten wird.
so hart das jetzt auch für dich ist....
oder auf gut deutsch " friss oder stirb" sorry für diese ausdrucksweise, aber das ist (die männliche) realität.
nimms einfach als kleines übel hin,ich kann mir auch wahrlich nicht vorstellen(klar man kennt die studien), dass es dir überhaupt nichts gibt.

wenn du fündig geworden bist,melde dich,viel glück bei der suche

1 LikesGefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. März 2017 um 23:30
In Antwort auf gowildorgohome

ganz ehrlich?!
das klappt nicht, du wirst nie einen kerl finden, der komplett auf sex verzichten wird.
so hart das jetzt auch für dich ist....
oder auf gut deutsch " friss oder stirb" sorry für diese ausdrucksweise, aber das ist (die männliche) realität.
nimms einfach als kleines übel hin,ich kann mir auch wahrlich nicht vorstellen(klar man kennt die studien), dass es dir überhaupt nichts gibt.

wenn du fündig geworden bist,melde dich,viel glück bei der suche

Es gibt wenigstens ein Forum, in dem sich einige Männer dazu geäußert haben kein Verlangen nach Sex zu haben
Für mich ist es eben mehr als ein "kleines Übel". Und ja, mir gibt es wahrlich gar nichts, auch wenn das vielleicht schwer vorzustellen ist

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. März 2017 um 23:54
In Antwort auf vidar_12439822

Es gibt wenigstens ein Forum, in dem sich einige Männer dazu geäußert haben kein Verlangen nach Sex zu haben
Für mich ist es eben mehr als ein "kleines Übel". Und ja, mir gibt es wahrlich gar nichts, auch wenn das vielleicht schwer vorzustellen ist

Falsche Partner? Oder Partnerin?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. März 2017 um 23:56
In Antwort auf astor25

Falsche Partner? Oder Partnerin?

Deren Beschreibungen offenbar nicht

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2017 um 0:35
In Antwort auf vidar_12439822

Hallo

Ich habe vor einiger Zeit festgestellt, dass Sex nichts für mich ist. Es macht mir keinen Spaß, es nervt mich und ich empfinde dadurch auch keine intensivere Nähe zu einem Menschen, den ich liebe.
Bis heute habe ich mich genau dreimal verliebt. Obwohl ich mich zu diesen drei Männern jedes Mal in vielfältiger Weise hingezogen gefühlt habe, hatte ich nie das Verlangen, mit ihnen zu schlafen. Ihnen zu Liebe habe ich es trotzdem getan.
Ich habe es versucht und mich ernsthaft bemüht Spaß dabei zu haben, aber es "gibt" mir einfach nichts. Ich fühle dabei weder Erregung, Lust oder eine intensivere Nähe zu demjenigen und hoffe, dass es so schnell wie möglich vorüber ist.
Für zwei der dreien war das sehr frustrierend und sie fühlten sich unbegehrt. Mein erster Freund war sogar sehr sauer, als ich ihm offenbarte, dass ich nicht mehr mit ihm schlafen möchte.

Von meinem momentanen Standpunkt auf möchte ich nie wieder Sex haben. Mir ist klar, dass sich das irgendwann ändern könnte, aber das bezweifle ich.

Ich frage mich nur, wie sich das mit einer Beziehung vereinbaren lässt. Für die allermeisten Menschen gehört das ja ganz klar zu einem normalen Beziehungsleben dazu.

Gibt es hier vielleicht andere Menschen, die das "Problem" kennen? Wie vereinbart ihr das in euren Beziehungen?

Lieben Gruß und lieben Dank für eure Antworten!

 

Ich denke, dass es sicher nicht leicht wird jemanden zu finden, dem es ähnlich geht wie dir und von diesen kommt bestimmt auch nur ein Bruchteil für dich als Partner in Frage.

meiner Meinung nach ist es schwer mit einem Menschen vereinbar, der nicht asexuell ist.

Es ist auch nicht schön, dass du etwas tust, was dir nichts gibt und was du nicht möchtest.

Hast du deine Partner erst immer nach einer Zeit darüber aufgeklärt?


Über kurz oder lang wirst du immer vor diesem Problem stehen.

Selbst in einer offenen Beziehung schlafen die Partner miteinander, auch wenn zusätzlich mit anderen. Deshalb käme dies sicher für dich auch nicht in frage.

ich stimmte meinen Vorredner insofern zu, als das du dich vllt in entsprechend Foren anmeldet und dich austauscht.

ich wünsche dir, dass du einen Partner findest 

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
Von: wlodek_12354332
5 Antworten 5
|
11. März 2017 um 0:08
Von: astor25
2 Antworten 2
|
10. März 2017 um 23:46
Von: jens1471
11 Antworten 11
|
10. März 2017 um 21:59
Von: issac_12918307
1 Antworten 1
|
10. März 2017 um 21:49
Von: miimiii96
4 Antworten 4
|
10. März 2017 um 21:31
Teste die neusten Trends!
experts-club