Home / Forum / Liebe & Beziehung / Argumente für Beziehung

Argumente für Beziehung

17. Februar 2008 um 20:01

Könnt ihr mir ein paar Argumente nennen, welche für eine Beziehung sprechen? Habe mich letztens mit einer Freundin darüber unterhalten, jedoch fielen uns nur negative Argumente ein.

Mehr lesen

17. Februar 2008 um 20:19

Weil:
- ich den anderen nicht verlieren will, da ich mich bei ihm geborgen und angenommen fühle
- nur mit diesem Menschen intim werden möchte
- er gleichzeitig mein bester Freund sein soll

Ob das aber schlagkräftige Argumente sind, weiß ich nicht.

1 LikesGefällt mir

17. Februar 2008 um 20:35

Naja,
Ihr letzter Typ war nicht grad so toll, was das ehrlich sein, gefühlvoll und rücksichtsvoll sein angeht. Und das, finde ich zumindest, sind das A&O in einer Beziehung.

Sie meinte dann, dass mehr dagegen spricht als dafür.

Beispiele:

- man wird belogen
- es tut eh nur weh
- usw.

Dazu muss ich sagen, dass es ganz auf den Partner ankommt. Finde ich zumindest.

Gefällt mir

17. Februar 2008 um 20:49
In Antwort auf chrischan5

Naja,
Ihr letzter Typ war nicht grad so toll, was das ehrlich sein, gefühlvoll und rücksichtsvoll sein angeht. Und das, finde ich zumindest, sind das A&O in einer Beziehung.

Sie meinte dann, dass mehr dagegen spricht als dafür.

Beispiele:

- man wird belogen
- es tut eh nur weh
- usw.

Dazu muss ich sagen, dass es ganz auf den Partner ankommt. Finde ich zumindest.

Sieh es mal so
Es tut mehr weh, wenn die Gefühle stark sind und man keine Beziehung eingeht.
Die letzte Beziehung deiner Freundin ist doch kein Maßstab. Erst Recht nicht wenn du total anders bist als der letzte Typ.

Gefällt mir

17. Februar 2008 um 20:53

Genau..
der gleichen Meinung bin ich auch. Aber es kommt mir so vor als hätte sie nicht mehr die Kraft wieder aufzustehen. Was mir natürlich für sie sehr Leid tut. Ich würde ihr zwar gerne helfen, was ich auch ein Stück weit geschafft habe, bloß fällt sie bei der kleinsten Erinnerung an ihren Ex (welchen du übrigens sehr gut beschrieben hast^^) wieder zu Boden. Sie lehnt jede Art von Zuneigung ab und lässt auch keinen Kerl mehr wirklich an sich ran. Dass ich den Titel "Bester Freund" tragen darf, hat mich schon gewundert. Sie verpasst eine Menge, wenn sie sich nicht langsam mal aufrafft und wieder anfängt zu leben.

Gefällt mir

17. Februar 2008 um 20:56

Beziehung besteht immer aus
zwei Faktoren: Er und Sie.

Wenn einer dieser beiden nicht "funktioniert", dann hast Du Recht. Ich denke, was oft vergessen wird, ist, mal zu fragen "Was kann ICH ändern, damit es besser wird?". Eine Liebe beginnt, wird zur Beziehung, zum Alltag und oftmals vergessen wir dann bereits, dass es mal Liebe war...

Dir werden Argumente FÜR EINE BEZIEHUNG einfallen, wenn Du den Richtigen bzw. die Richtige getroffen hast.

Btw:

Das Verlangen nach Gegenliebe ist nicht das Verlangen der Liebe, sondern der Eitelkeit.
(F. Nietzsche)


Gefällt mir

17. Februar 2008 um 20:58
In Antwort auf pelzigeswesen1

Sieh es mal so
Es tut mehr weh, wenn die Gefühle stark sind und man keine Beziehung eingeht.
Die letzte Beziehung deiner Freundin ist doch kein Maßstab. Erst Recht nicht wenn du total anders bist als der letzte Typ.

Re: Sieh es mal so
Sollte ich auch nur Ansatzweise irgendeine Eigenschaft ihres Ex-Freundes aufweisen würde ich mich selbst erschießen. Der Kerl ist einfach das allerletzte. Und er war mal mein bester Freund. Was der Kerl mit den Frauen abzieht geht auf keine Kuhhaut mehr. Die Arme mit der er jetzt zusammen ist (seit 2 Monaten) hat er auch schon 7 mal Betrogen.

Gefällt mir

17. Februar 2008 um 21:00
In Antwort auf realwebhamster

Beziehung besteht immer aus
zwei Faktoren: Er und Sie.

Wenn einer dieser beiden nicht "funktioniert", dann hast Du Recht. Ich denke, was oft vergessen wird, ist, mal zu fragen "Was kann ICH ändern, damit es besser wird?". Eine Liebe beginnt, wird zur Beziehung, zum Alltag und oftmals vergessen wir dann bereits, dass es mal Liebe war...

Dir werden Argumente FÜR EINE BEZIEHUNG einfallen, wenn Du den Richtigen bzw. die Richtige getroffen hast.

Btw:

Das Verlangen nach Gegenliebe ist nicht das Verlangen der Liebe, sondern der Eitelkeit.
(F. Nietzsche)


Re: Beziehung besteht immer aus
Ich suche ja auch nach Argumenten bei denen sie Einsehen muss, dass nich alles an einer Beziehung Sinnfrei ist.

Gefällt mir

17. Februar 2008 um 21:03
In Antwort auf chrischan5

Genau..
der gleichen Meinung bin ich auch. Aber es kommt mir so vor als hätte sie nicht mehr die Kraft wieder aufzustehen. Was mir natürlich für sie sehr Leid tut. Ich würde ihr zwar gerne helfen, was ich auch ein Stück weit geschafft habe, bloß fällt sie bei der kleinsten Erinnerung an ihren Ex (welchen du übrigens sehr gut beschrieben hast^^) wieder zu Boden. Sie lehnt jede Art von Zuneigung ab und lässt auch keinen Kerl mehr wirklich an sich ran. Dass ich den Titel "Bester Freund" tragen darf, hat mich schon gewundert. Sie verpasst eine Menge, wenn sie sich nicht langsam mal aufrafft und wieder anfängt zu leben.

Es ist verständlich, daß sie blockt und verletzt ist
Aber sie sollte sich vielleicht versuchen klar zu machen, daß sie nun weiß, was Liebe auf keinen Fall ist und auf Grund dieser Tatsache sollte sie versuchen zu erkennen, daß bei Liebe Worte und Taten zusammenpassen müssen.
Ich kann mir vorstellen, daß das jetzt bei ihr auch nicht im Gleichgewicht ist.
Welchen Grund hat sie aber, sich weiter so klein zu halten?
Sie muß nach vorne blicken und sich sagen: "Arsch, du hast mich nicht kaputt gemacht.".
Aber sie macht sich klein und das heißt, der Typ hat gewonnen auf ganzer Linie.
Frag sie mal, ob sie sich diese Niederlage wirklich gefallen lassen möchte?
Der ist doch der, der nichts verstanden hat.
Wie kann sie sich von so einem Arsch noch runterziehen lassen?
Diesen Triumph würde ich dem aber nicht gönnen, wenn ich sie wäre.

Gefällt mir

17. Februar 2008 um 21:03
In Antwort auf chrischan5

Re: Beziehung besteht immer aus
Ich suche ja auch nach Argumenten bei denen sie Einsehen muss, dass nich alles an einer Beziehung Sinnfrei ist.

Das meine ich damit:
Wenn jemand nicht den Sinn darin sieht, fehlt der entscheidene Gegenpart: Der richtige Partner. Der Rest kommt von allein.

Gefällt mir

17. Februar 2008 um 21:07
In Antwort auf chrischan5

Re: Sieh es mal so
Sollte ich auch nur Ansatzweise irgendeine Eigenschaft ihres Ex-Freundes aufweisen würde ich mich selbst erschießen. Der Kerl ist einfach das allerletzte. Und er war mal mein bester Freund. Was der Kerl mit den Frauen abzieht geht auf keine Kuhhaut mehr. Die Arme mit der er jetzt zusammen ist (seit 2 Monaten) hat er auch schon 7 mal Betrogen.


Siehst du mal, wenn du ihr das so sagst wie hier, dann muß sie bestimmt lachen und schon sieht es nicht mehr ganz so schlimm aus. Der Typ hat halt kein Gefühl. Der eignet sich also ganz bestimmt nicht dafür, sich über ihn aufzuregen.
Sie sollte sich wirklich besser über ihn lustig machen und das ganze mal von der lächerlichen Seite betrachten.
Frag doch mal, ob er die Blumen, die er schenkte nicht irgendwo geklaut hat.
Irgendsowas witziges eben

Gefällt mir

17. Februar 2008 um 21:18

Re: Wie lange
Also sie waren 2 1/2 Jahre zusammen und sind jetzt seit 6 Monaten kein paar mehr. Zwischendrin war noch ein paar mal fickerei, weil er sie wieder um den Finger gewickelt hat. Soweit ich weiß hat sie Schluss gemacht. Nicht das erste mal.

Gefällt mir

17. Februar 2008 um 21:35

Re: Zweieinhalb jahre
Vorher hatte sie noch keine "richtige" Beziehung. Das waren immer so halbe Sachen. Ich denke mal, dass die bereit ist für eine Beziehung alles zu tun um wenigstens von einer Person richtig geliebt zu werden.

Ihre Elten... das is auch noch so ne Geschichte... Ihre Mutter kennt das Gefühl nicht von der eigenen Mutter geliebt zu werden. Daher weiß sie nicht wie man das an die eigene Tochter weitergibt. Ist ihr auch egal was mit ihrer Tochter ist. Und sie ist noch Depressiv. Aus ihrem Vater werde ich auch nicht schlau. Größtenteil scheint sie ihm egal zu sein. Aber es gibt wohl auch positive geschehen zwischen den beiden.

Ich muss dazu sagen, dass ich es mir als eine Art Ziel gesetzt habe sie wieder aufzubauen, da ich wahrscheinlich leider auch nicht mehr allzu lange für sie da sein kann.

OmG. Ich kenne sie wahrscheinlich besser als jeder andere.

Gefällt mir

18. Februar 2008 um 0:15

Dazu kommt
Ja auch noch, dass ich ihr gegenüber auch nicht grade abgeneigt bin. Ich hatte schon mal sehr starke Gefühle für sie und hab ihr das auch gesagt. Das hat sich alles mit der Zeit gelegt, wie gesagt, bin jetzt ihr bester Freund. Sie meinte, sie hätte nie gedacht dass sie jemandem so wichtig sein kann. Doch jetzt, wir haben uns die letzten zwei Monaten jeden Tag gesehen und sie hat bei mir geschlafen. Sie besteht auch immer darauf, dass wir beide in einem Bett schlafen. Zieht mich förmlich ins Bett. Keine Ahnung wie ich das interpretieren soll...

Gefällt mir

18. Februar 2008 um 9:55

Mal ein paar Argumente von mir:
- Wenn man sich mit dieser Person freier fühlt als ohne sie, wenn man sich mit der Person selbstständiger fühlt, weniger abhängig.
- Wenn man sich wirklich für das Wohl dieser Person interessiert und man dasselbe Gefühl umgekehrt bei dieser Person auch erkennt
- Wenn man sich angenommen fühlt, wie man ist und auch die entsprechende Person so lieb hat, wie sie ist.

Gefällt mir

18. Februar 2008 um 23:29

Ich bedanke mich..
mal für die Beiträge.

Gefällt mir

21. Januar 2013 um 8:16


Wenn Du Dich verliebst, entscheidet eh das Herz.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen