Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ärger mit Mann! Immer dieses sch* Geld! ich brauche bis heute Mittag eine Lösung

Ärger mit Mann! Immer dieses sch* Geld! ich brauche bis heute Mittag eine Lösung

4. Oktober 2012 um 10:21

Hallo Zusammen,

evtl gehört es nicht in das Beziehungsforum, aber dieser Ärger um das Geld vergällt mir die ganze Beziehung.

ich weiss nicht wie ich für dieses Problem eine Lösung finden soll.

Das Problem sind die Unterhaltszahlungen meines Lebesngefährten für unser gemeinsames fast 4 jähriges Kind.

Zur Situation:

als unser Kind ca 10 Monate Alt war zog mein Freund aus unserer Wohnung aus in eine ca 50 km entfernte Stadt... Dort kann er quai sein Singleleben fristen.. kann spät aufstehen, kann Abends ausgehen, kann zum Sport gehen, Freunde treffen, wann und wie er will.

Das Kind lebt bei mir und ich bin allein erziehend. Habe also keine frei verfügbare Zeit. Alles organisatorische bleibt an mir hängen, Sachen wie Kinderbetreuung organisieren, U-Untersuchungen und sonstige Arztbesuche, Kindergeburtstage etc.

bis vor ca 4 Monaten zahlte er regelmässig Unterhalt, den Mindestsatz nach Düsseldorfer Tabelle.

Eine feste Umgangsregelung haben wir nicht, da wir ja eigentlich wieder zusammen sind. So hat er unser Kind meisst Montags (entweder lasse ich unser Kind nach unserem gemeinsamen WE bei ihm, oder er holt unser Kind nach der Arbeit, welche in unserer Nähe ist, vom Kindergarten ab,dies auch alle zwei Wochen Mittwochs)

Die Wochenenden verbringen wir gemeinsam, meisst bei ihm, aber auch ab und an bei mir.

Die Kosten für die Essens-Einkäufe tragen wir am WE gemeinsam.

Gehen wir aber Essen oder in den Zoo, dann zahle ich komplett für unser Kind. Auch Kleidung, Kinderbetreuung, Spielzeug, Möbel etc für unser Kind zahle ich alleine

Er klagte schon lange, dass er zu viel Unterhalt zahlen würde und dass er so viel fahren müsste.. so habe ich nach langem weichkochen nachgegeben und die Unterhaltsforderung um 50 Euro gekürzt...

Jetzt reicht es ihm nicht mehr und er verlangt 10 Euro Kürzung pro Tag, welchen er mit dem Kind verbringt.. das soll auch für die Wochenenden gelten, welche wir gemeinsam verbringen.

Ich finde das sooo unverschämt.. Und er findet es unverschämt von mir, dass ich diese Lösung nicht für gerecht halte.

Er ist auch so ein Typ Mann der davon ausgeht, dass das Unterhaltsgeld für meinen privaten Gebrauch verwendet wird, und dass ich noch zusätzlich das Kindergeld komplett erhalte.

Wenn ich ihm versuche zu erklären, welche Ausgaben pro Monat an mir hängen bleiben, dass ich einen immensen Gehaltsverlust habe, dadurch dass ich nur 30 Stunden die Woche arbeiten kann und auch ab und zu unbezahlten Urlaub nehmen muss, wenns Kind krank ist... das wird alles von ihm abgeschmettert.

Gerade habe ich nur noch negative Gefühle für diesen Menschen übrig...

Ich weiss nicht, was ich noch tun soll? Ich habe ihm sogar schon eine Excleliste vorgelegt, welche zeigt, was ich zu seinem Unterhalt noch alles aus eigener Tasche draufzahlen muss.. das lässt ihn total kalt.

Ich brauche einen Rat, wie ich einen guten Kompromiss finden könnte, mit welchem wir beide zufrieden sein können.


LG

Mehr lesen

4. Oktober 2012 um 11:40

Ich
fine du jammerst auf total hohem Niveau. Ich bin als Alleinerziehende sechs Monate nach der Geburt mit arbeiten gegangen, um dem Vater nicht auf der Tasche zu liegen. Die ganzen Erledigugen sind doch selbstverständích. Außerdem hast du nur ein einziges Kind. Ich fahre mein Kind total oft zum Vater, der ebenso weit weg wohnt. Hallo. dann hat der Vater das Kind auch noch Montags. Er zahlt doch auch schon Benzingeld. Leb mal in England., da gíbts nulk Kindergeld und unsere Kitagebühren sind lachhaft gegen die immensen Gebühren woanders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 11:52

Achso
ja wegen der Überschrift.

Er will ein Statement von mir haben bis heute Nachmittag.

D.H ein Statement bedeutet fr Ihn, dass ich seiner Forderung nachgebe.

Wie wäre die Idee, ich sage zu, dafür muss er auch Arzt Termine mit dem Kind wahrnehmen und sich an den Investitionen für das Kind hälftig beteiligen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 11:57
In Antwort auf mareike981

Ich
fine du jammerst auf total hohem Niveau. Ich bin als Alleinerziehende sechs Monate nach der Geburt mit arbeiten gegangen, um dem Vater nicht auf der Tasche zu liegen. Die ganzen Erledigugen sind doch selbstverständích. Außerdem hast du nur ein einziges Kind. Ich fahre mein Kind total oft zum Vater, der ebenso weit weg wohnt. Hallo. dann hat der Vater das Kind auch noch Montags. Er zahlt doch auch schon Benzingeld. Leb mal in England., da gíbts nulk Kindergeld und unsere Kitagebühren sind lachhaft gegen die immensen Gebühren woanders.

Hmm
Du wohnst in England?

Naja hier in D ist es nun mal geltendes Recht, dass dem Kind Kindsunterhalt vom Umgangselternteil zusteht, und dies nicht ohne Grund.

Ich denke wir haben hier auch eine besseres Soziales Netz.

Nur weil es das in UK nicht gibt, würde ich auch nicht aus Solidarität zu den Insulanern auf die Leistungen der Krankenversicherung verzichten... etc ...

Wenn Du dich mit Deiner Lösung gut fühlst, und es finaziell auch wuppen kannst, dass Du quasi den Unterhaltsanteil Deines Ex mitträgst, dann ist doch alles bestens

Greetz


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 12:02


mit Anwalt und JA kommen, das würde Krieg bedeuten.

Nee und das will ich nciht. Wir verstehen uns ja wirklich gut, nur wenn es ums Geld geht, dann fährt er harte Geschütze auf!

Das mit dem Mediator ist eine gute Idee... wir hatten schon einen, der war gut und wirklich absolut unparteiisch.

Den frage ich mal an

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 12:31

Ja ...
ich denke ich werde es mit ihm beenden.. mir kommt nur noch die Galle hoch.

Dann werden die Umganszeiten eben geregelt und gehen dann nicht über das Gesetzliche Maß hinaus.

Wenn es bei mir Engpäse gibt, dann muss ich mir eben eine andere Betreuung fürs Kind suchen und seinen Unterhalt soll er sich sonstwo hinstecken, da beantrage ich lieber Unterhaltsvorschuss und habe diesen ständigen Kuhhandel und Erpressereien nicht mehr

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 12:44

Huhu
er springt ja ein damit ich Überstunden machen kann.. also Montags und Mittwochs, alle 14 Tage.. aber er hat dann keine extra Fahrten, er macht das nach der Arbeit.

Deswegen habe ich ja auch eingewilligt, dass er 50 weniger Unterhalt leisten muss

Aber ich stehe dafür an den WEs parat, er hat dann oft Engagements, wo er sein Kind nicht betreuen könnte, wenn er geregelte Umgänge ohne mich hätte...

Ja und dann musste ich in den letzten 2 Monaten viel beruflich weg auch mal über 2 bis 3 Tage, da ist er netterweise auch eingesprungen.. aber das war nur eine Phase.. jetzt wirds im Job wieder ruhiger.

Ich hätt unser Kind auch zu meinen Eltern geben können, aber das wollte er nicht.. aber jetzt will er sich dafür bezahlen lassen.. sogar nachträglich für September.

Ja, Überdenkzeit hatte ich jetzt ja schon ca 3 Wochen... aber ich kann mich nichtmit seiner Frorderung anfreunden, das sage ich ihm jedes mal....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 12:45


jo, hast Recht

aber er ist nunmal der Vater... ich binnicht der Typ mensch, der sich dann nen anderen Partner nimmt... hatte dabei schon arges mit ihm durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 13:15

berlege
dir aber sehr gut was du damit auslöst. Du kennst ihn besser. Vielleicht stellt er auf Stur und unterstúzt dich dann nicht mehr, damit du Úberstundem machen kannst oder beruflich Reisen kannst. ass das nicht zu einem Machtkampf werden, indem du da einen Medhator einschaltest. Und vertrau nicht aue Unterhaltsvorschuss, der fällt nämlich viel geringer als das Unterhaltsgeld aus und da du verdienst kanm es sein dass du nur sehr sehr wenig bekommst. Ich ratd dir klár did Sache lieber mit dem Vater. Du hast doch für dich Argumdnte. Ist doch auch klar, dass er es versucht. Einmal hast du ja nachgegeben. Wie steht er denn finanzíell da? Vielleicht geht es ihm ja auch schlecht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 13:52
In Antwort auf mareike981

berlege
dir aber sehr gut was du damit auslöst. Du kennst ihn besser. Vielleicht stellt er auf Stur und unterstúzt dich dann nicht mehr, damit du Úberstundem machen kannst oder beruflich Reisen kannst. ass das nicht zu einem Machtkampf werden, indem du da einen Medhator einschaltest. Und vertrau nicht aue Unterhaltsvorschuss, der fällt nämlich viel geringer als das Unterhaltsgeld aus und da du verdienst kanm es sein dass du nur sehr sehr wenig bekommst. Ich ratd dir klár did Sache lieber mit dem Vater. Du hast doch für dich Argumdnte. Ist doch auch klar, dass er es versucht. Einmal hast du ja nachgegeben. Wie steht er denn finanzíell da? Vielleicht geht es ihm ja auch schlecht?

Hmmm
aber ich kann es mir nicht finanziell leisten ihm nachzugeben, nur damit ich Ruhe habe.. und überhaupt, wielange habe ich Ruhe, bis zur nächsten Forderung?

Der Unterhaltsvorschuss wäre immer noch höher, als der Betrag, den mein 'Freund' als Unterhalt zahlen würde, wenn er pro Tag 10 ansetzt, wenn er unser Kind sieht (und er würde auch 10 Euro abziehen, wenn er nur 2 bis 3 Stunden unser Kind nach der Kita betreute) nicht zu vergessen auch die WE's an welchen wir zusammen sind.

Deshalb, wähle ich den Unterhaltsvorschuss, dieser ist geregelt, wenn auch nur für 7 Jahre (aber evtl hat es dann im Hirn meines 'Freudes' klick gemacht)
Ich muss mich nicht ständig erpressen und zu irgendwelchen Verhandlungen zwingen lassen.

Das machen meine Nerven nicht mehr mit!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 14:09

Verstehe
dich, wenn du selbst wenig Geld hast und diese Diskussionen sínd nervtótend. Würde ihm einfach sagen, dass das nicht geht. Also ganz sachlich. Wenn er doof kommt würde ích den Gang zum Amt ertstmal freundlich aber bestimmt vorschlagen. Nur nicht emotional. Vergiss nicht, der lange Kontakt werden auf Dauer dich und dein Kind entlasten.
Úber den Vorschuss habe ich andere Infos. Hab nix bekommen, da ich verdiene. Hätte nix bekommen. Íst nicht kange her.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 15:50
In Antwort auf mareike981

Verstehe
dich, wenn du selbst wenig Geld hast und diese Diskussionen sínd nervtótend. Würde ihm einfach sagen, dass das nicht geht. Also ganz sachlich. Wenn er doof kommt würde ích den Gang zum Amt ertstmal freundlich aber bestimmt vorschlagen. Nur nicht emotional. Vergiss nicht, der lange Kontakt werden auf Dauer dich und dein Kind entlasten.
Úber den Vorschuss habe ich andere Infos. Hab nix bekommen, da ich verdiene. Hätte nix bekommen. Íst nicht kange her.

Danke
ach ich weiss nicht, wie das nachher geklärt werden soll....
Ich bin total mit den Nerven runter, auf der Arbeit konnte ich mich nicht konzentrieren und fühle mich einfach fix und alle.

Ich weiss er wird hart bleiben und wieder versuchen mich zu erpressen, selbst wenn ich sage, dass ich nicht mehr kann und dass ich diese Diskussionen nicht mehr aushalte.. da nimmt er keine Rücksicht drauf.

Wie komme ich denn nur an sein Empathiezentrum ran? ich weiss es nicht, es muss doch irgendwo vorhanden und ansprechbar sein....

LG

p.S. In D hängt der Unterhaltsvorschuss nicht vom Einkommen des betreuenden Elternteils ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 15:55

Echt jetzt?
das ist mir wirklich total neu, gut ich habe mich mit demThema aber auch noch nicht so ausführlich auseinandergesetzt.

Jedenfalls habe ich zu meiner Jugendamt Betreuuerin einen guten Draht und sie kennt auch meinen Freund und er ist in der Vergangenheit bei ihr nicht gerade positiv aufgefallen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 17:26

Nope
das wäre ein Traum, und dann müsste ich auch nicht so rumzackern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 19:40

Aber ihm gefällt das singleleben ,oder?
schlag ihm doch dann mal vor ,wieder nach hause zu ziehen. dann hätte er doch wieder mehr geld zur verfügung.
dein freund macht es sich ganz schön einfach und du nimmst das auch noch des friedenswillen einfach hin. also ehrlich der herr macht was er will und du hälst den kopf für alles hin und er hat immer noch was zu meckern. lass dich doch bitte nicht weiter ausnutzen! er ist der vater und hat mindestens genauso viel verantwortung zu tragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 21:10
In Antwort auf ano100

Aber ihm gefällt das singleleben ,oder?
schlag ihm doch dann mal vor ,wieder nach hause zu ziehen. dann hätte er doch wieder mehr geld zur verfügung.
dein freund macht es sich ganz schön einfach und du nimmst das auch noch des friedenswillen einfach hin. also ehrlich der herr macht was er will und du hälst den kopf für alles hin und er hat immer noch was zu meckern. lass dich doch bitte nicht weiter ausnutzen! er ist der vater und hat mindestens genauso viel verantwortung zu tragen.

Zusammenziehen war schon ein Thema
aber wir sollen dann in seine Stadt ziehen.
Ichhabe aber meinen Job hier und Kindi den Kindergartenplatz + Freunde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 23:11
In Antwort auf cajsa_12474728

Zusammenziehen war schon ein Thema
aber wir sollen dann in seine Stadt ziehen.
Ichhabe aber meinen Job hier und Kindi den Kindergartenplatz + Freunde

War klar
das er das will,weil er weiss das du das nicht machen würdest. ist der mann überhaupt an einem familienleben interessiert? ein liebender freund und vater sollte doch in der regel anders handeln. hab ich das richtig verstanden ,das sein arbeitsplatz bei dir in der stadt ist? also wirklich beim besten willen, ich würde kein bisschen nachgeben und schon gar nicht auf den gesetzlichen unterhalt verzichten. wieviel zahlt er dir denn überhaupt und was verdient er?
geht mir nicht in den kopf ,warum er 50km weiter wegzieht von familie und arbeit und dann noch forderungen stellt. ihr seid doch zusammen und gemeinsam eltern eures kindes, oder? boa, regt mich wirklich auf dein freund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2012 um 7:03

Kapier
ich nicht.
Wieso plant ihr nicht einfach zusammen zu ziehen?
Und wieso kümmerst du dich um derart nervenraubende Sachen. Ihr solltet doch nun sehen, dass ihr zusammenkommt und euer Geld zusammen schmeißt.
Irgendwie seid ihr inkonsequent.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2012 um 9:18

Also
arge finanzielle Probleme gibt es auch beiden Seiten nicht.. also es reicht halt gerade so, wir aben übrigens beide das gleiche Netto, nur führt er einen etwas überschwänglichen Lebensstil...Fernreisen...häuf fige Restaurantbesuche..teure Weine etc... klar dass es da knapp wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2012 um 12:46

Huhu
also ich finde ihn nicht mehr besonders Anziehend, er sieht wzwar gut aus, aber sein charakter törnt mich ab.
Habe ihm das auch schon oft gesagt aber er schmettert es ab, als ob das nicht der wirkliche Grund war

Ich habe einen wahnsinnigen Zorn, der sich aber eher im nächtlichen Zähneknirschen, Kopfschmerzen, Unlust und Abgeschlagenheit äussern

Das mit dem Kind verstehe ich nicht

Psycho ist der allemal... hat aber leider eine Therapie abgebrochen, weil er mit der Therapeutin aneinander geraten ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2012 um 13:43

Das mit dem Kind?
nee alles gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club