Home / Forum / Liebe & Beziehung / Argentinier kam uns in die Quere

Argentinier kam uns in die Quere

16. Februar 2011 um 18:59

Seit etwa einem halben Jahr habe ich einen richtigen Freund. Es ist mein erster. Ich war sonst ein leidenschaftlicher Single, der es nicht für möglich gehalten hat, je einen Freund zu haben. Ich fühlte mich immer wohl in der Rolle, mit Männern Spass zu haben, aber sobald ich sie nicht mehr wollte, konnte ich sie wegweisen.

Jedenfalls kenne ich meinen Freund seit einem Jahr. Wir hatten ab dem vierten Date regelmässig Sex. Für mich wurde er aber nie zum Freund. Da ich immer diese lockere Einstelllung gegenüber Männern hatte. Jedenfalls sahen wir uns länger nicht mehr.

Ich plante eine anderthalb monatige Reise nach Südamerika.

Ein Monat vor dieser Reise hatten wir zusammen wieder intensiveren Kontakt. Er hat mir auch gesagt, dass er mich vermissen wird. Ich habe das selbe zu ihm gesagt. Wir waren aber nicht zusammen!

Ich ging nach Südamerika. Und baaaam landete im Bett eines heissen Argentiniers(keine schnelle Sache, sondern 3 Dates vor dem Bett)
Jedenfalls habe ich mir überlegt, dies ihm zu sagen, als ich zurück kam. Ich machte es nicht.

Wir trafen uns bald darauf wieder intensiver. Und ohne es zu merken bezeichnete ich ihn als meinen Freund.

Letztes Woche waren wir zusammen in den Bergen. Ohne dass ich es gemerkt habe, spielte er an meinem Iphone rum und durchschaute meine Mails. Er sah das Mail, als ich meiner Freundin schrieb, was alles mit meinem Latino lief. (sehr genau, und wie toll der Sex war und alles)

Zuerst tat er wie gar nichts war. Und erst letzten Sonntag schrieb er mir ein Mail, mit seinen Gedanken zu diesem Mail. Ich war am Boden zerstört. Er sagte, er könne das so nicht akzeptieren und brauche seine Zeit. Er liebe mich zwar und gleichzeitig hasst er mich, dass ich das gemacht habe. Ich weinte den ganzen Sonntag, weil ich enttäuscht von mir war, mich verführen zu lassen, von jemandem, der mir jetzt meine wunderbare Beziehung zerstören kann.

Ich will ihn nicht verlieren. Aber gleichzeitig kann ich auch in keiner Beziehung leben, wo er mich kontrollieren will und mir vorschreiben, mit wem ich mich treffen darf. Dazu habe ich Angst, das er mich jetzt betrügen wird.

Ich bin im Moment total verloren und weiss gar nicht, wie ich darauf reagieren soll. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mir wirklich keine Beziehung vorstellen. Jetzt ist alles anders. und ich kann nicht mehr ohne ihn leben.

Gestern Abend zB wartete ich 3 Stunden vor seiner Haustüre, bis er nach Hause kommt, obwohl er mich nicht sehen wollte. Ich konnte einfach nicht mehr ohne ihn.

Ich hoffe irgendjemand kann mir sagen, wie ich dazu reagieren soll. Ich bin mit so Beziehungssachen echt überfordert!

Mehr lesen

16. Februar 2011 um 19:20

Hast du...
Ihm das ganze schon mal versucht zu erklären?
Wie, was, Warum?

Wenn er dich wirklich liebt akzeptiert er dein Ausrutscher in den Ferien, schliesslich wart ihr zu diesem Zeitpunkt noch nicht zusammen.

Das wird bestimmt alles wieder gut.

Liebe Grüsse
MOrena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2011 um 19:43
In Antwort auf moreen_12265716

Hast du...
Ihm das ganze schon mal versucht zu erklären?
Wie, was, Warum?

Wenn er dich wirklich liebt akzeptiert er dein Ausrutscher in den Ferien, schliesslich wart ihr zu diesem Zeitpunkt noch nicht zusammen.

Das wird bestimmt alles wieder gut.

Liebe Grüsse
MOrena

Kompliziert
ja ich habe es ihm versucht zu erklären, aber er schaut es an, wie ich ihn betrogen hätte. und das macht mich kaputt!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2011 um 4:47
In Antwort auf stef_12450091

Kompliziert
ja ich habe es ihm versucht zu erklären, aber er schaut es an, wie ich ihn betrogen hätte. und das macht mich kaputt!

Du wusstest, dass es falsch ist
Auch wenn du früher ein Leben ohne Verbindlichkeiten gelebt hast, wusstest du direkt, dass du ihm nach der Reise die Wahrheit erzählen solltest. Vor allem wenn man sich gegenseitig sagt, dass man sich vermissen wird... da steckt viel Bedeutung dahinter.

Das bist du ihm genauso schuldig gewesen wie er dir schuldig gewesen wäre, wenn er in der Zeit mit einer anderen Frau geschlafen hätte.

Mir tut es leid für dich, dass dein Start in das Beziehungsleben so bescheiden läuft, aber du kannst wohl nur darauf hoffen, dass seine Liebe stärker ist als die Verletzung.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2011 um 23:05
In Antwort auf lean_12240789

Du wusstest, dass es falsch ist
Auch wenn du früher ein Leben ohne Verbindlichkeiten gelebt hast, wusstest du direkt, dass du ihm nach der Reise die Wahrheit erzählen solltest. Vor allem wenn man sich gegenseitig sagt, dass man sich vermissen wird... da steckt viel Bedeutung dahinter.

Das bist du ihm genauso schuldig gewesen wie er dir schuldig gewesen wäre, wenn er in der Zeit mit einer anderen Frau geschlafen hätte.

Mir tut es leid für dich, dass dein Start in das Beziehungsleben so bescheiden läuft, aber du kannst wohl nur darauf hoffen, dass seine Liebe stärker ist als die Verletzung.

Jetzt ist es aus mit ihm
weisst du jetzt ist es gerade so heraus gekommen, wie es nicht sollte. er wollte mir nicht verzeihen.. und es auch nicht mal versuchen..

ich verstehe ihn immer noch nicht, denn wir hatten so eine schöne Beziehung zusammen.. und jetzt ist alles fertig.. ich mache jetzt mal auf Distanz und versuche mich zu ihm zu befreien.. es ist echt schwer... abe rich werde es schon schaffen.. und evtl kommt ja wieder einer...

auf eine andere art habe ich noch ein bisschen hoffnung, dass er zurück kehrt, aber die wird von tag zu tag kleiner...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Dezember 2017 um 23:50
In Antwort auf stef_12450091

Jetzt ist es aus mit ihm
weisst du jetzt ist es gerade so heraus gekommen, wie es nicht sollte. er wollte mir nicht verzeihen.. und es auch nicht mal versuchen..

ich verstehe ihn immer noch nicht, denn wir hatten so eine schöne Beziehung zusammen.. und jetzt ist alles fertig.. ich mache jetzt mal auf Distanz und versuche mich zu ihm zu befreien.. es ist echt schwer... abe rich werde es schon schaffen.. und evtl kommt ja wieder einer...

auf eine andere art habe ich noch ein bisschen hoffnung, dass er zurück kehrt, aber die wird von tag zu tag kleiner...

Und wie geht es Dir heute?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 17:21


Dein Männer - und Frauenbild hört sich nicht wirklich gut an.
Da klingt viel Verbitterung raus und so etwas ist immer ein schlechter Ratgeber für Andere.
Die TE kann sich im Leben "gönnen" was sie möchte. Dumm nur, wenn es eben Menschen gibt, die dann eben sich eine solche Partnerin nicht "gönnen" möchten.

Ich bin da völlig frei von jeglicher moralischer Wertung, Spaß gehört zum Leben dazu.
Aber wir zahlen für alles einen Preis und manchmal ist der eben recht hoch......

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 18:06
In Antwort auf stef_12450091

Seit etwa einem halben Jahr habe ich einen richtigen Freund. Es ist mein erster. Ich war sonst ein leidenschaftlicher Single, der es nicht für möglich gehalten hat, je einen Freund zu haben. Ich fühlte mich immer wohl in der Rolle, mit Männern Spass zu haben, aber sobald ich sie nicht mehr wollte, konnte ich sie wegweisen.

Jedenfalls kenne ich meinen Freund seit einem Jahr. Wir hatten ab dem vierten Date regelmässig Sex. Für mich wurde er aber nie zum Freund. Da ich immer diese lockere Einstelllung gegenüber Männern hatte. Jedenfalls sahen wir uns länger nicht mehr.

Ich plante eine anderthalb monatige Reise nach Südamerika.

Ein Monat vor dieser Reise hatten wir zusammen wieder intensiveren Kontakt. Er hat mir auch gesagt, dass er mich vermissen wird. Ich habe das selbe zu ihm gesagt. Wir waren aber nicht zusammen!

Ich ging nach Südamerika. Und baaaam landete im Bett eines heissen Argentiniers(keine schnelle Sache, sondern 3 Dates vor dem Bett)
Jedenfalls habe ich mir überlegt, dies ihm zu sagen, als ich zurück kam. Ich machte es nicht.

Wir trafen uns bald darauf wieder intensiver. Und ohne es zu merken bezeichnete ich ihn als meinen Freund.

Letztes Woche waren wir zusammen in den Bergen. Ohne dass ich es gemerkt habe, spielte er an meinem Iphone rum und durchschaute meine Mails. Er sah das Mail, als ich meiner Freundin schrieb, was alles mit meinem Latino lief. (sehr genau, und wie toll der Sex war und alles)

Zuerst tat er wie gar nichts war. Und erst letzten Sonntag schrieb er mir ein Mail, mit seinen Gedanken zu diesem Mail. Ich war am Boden zerstört. Er sagte, er könne das so nicht akzeptieren und brauche seine Zeit. Er liebe mich zwar und gleichzeitig hasst er mich, dass ich das gemacht habe. Ich weinte den ganzen Sonntag, weil ich enttäuscht von mir war, mich verführen zu lassen, von jemandem, der mir jetzt meine wunderbare Beziehung zerstören kann.

Ich will ihn nicht verlieren. Aber gleichzeitig kann ich auch in keiner Beziehung leben, wo er mich kontrollieren will und mir vorschreiben, mit wem ich mich treffen darf. Dazu habe ich Angst, das er mich jetzt betrügen wird.

Ich bin im Moment total verloren und weiss gar nicht, wie ich darauf reagieren soll. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mir wirklich keine Beziehung vorstellen. Jetzt ist alles anders. und ich kann nicht mehr ohne ihn leben.

Gestern Abend zB wartete ich 3 Stunden vor seiner Haustüre, bis er nach Hause kommt, obwohl er mich nicht sehen wollte. Ich konnte einfach nicht mehr ohne ihn.

Ich hoffe irgendjemand kann mir sagen, wie ich dazu reagieren soll. Ich bin mit so Beziehungssachen echt überfordert!

Schreib ihm einen ganz ehrlichen brief der den wandel deiner einstellung erkennen lässt, ihm das gefühl gibt einzigartig und nicht ersetzbar zu sein. Er wird sicherlich darauf reagieren. Das du so leidest sollte ausreichen um zu zeigen wie sehr es dir leid tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 18:40
In Antwort auf stef_12450091

Seit etwa einem halben Jahr habe ich einen richtigen Freund. Es ist mein erster. Ich war sonst ein leidenschaftlicher Single, der es nicht für möglich gehalten hat, je einen Freund zu haben. Ich fühlte mich immer wohl in der Rolle, mit Männern Spass zu haben, aber sobald ich sie nicht mehr wollte, konnte ich sie wegweisen.

Jedenfalls kenne ich meinen Freund seit einem Jahr. Wir hatten ab dem vierten Date regelmässig Sex. Für mich wurde er aber nie zum Freund. Da ich immer diese lockere Einstelllung gegenüber Männern hatte. Jedenfalls sahen wir uns länger nicht mehr.

Ich plante eine anderthalb monatige Reise nach Südamerika.

Ein Monat vor dieser Reise hatten wir zusammen wieder intensiveren Kontakt. Er hat mir auch gesagt, dass er mich vermissen wird. Ich habe das selbe zu ihm gesagt. Wir waren aber nicht zusammen!

Ich ging nach Südamerika. Und baaaam landete im Bett eines heissen Argentiniers(keine schnelle Sache, sondern 3 Dates vor dem Bett)
Jedenfalls habe ich mir überlegt, dies ihm zu sagen, als ich zurück kam. Ich machte es nicht.

Wir trafen uns bald darauf wieder intensiver. Und ohne es zu merken bezeichnete ich ihn als meinen Freund.

Letztes Woche waren wir zusammen in den Bergen. Ohne dass ich es gemerkt habe, spielte er an meinem Iphone rum und durchschaute meine Mails. Er sah das Mail, als ich meiner Freundin schrieb, was alles mit meinem Latino lief. (sehr genau, und wie toll der Sex war und alles)

Zuerst tat er wie gar nichts war. Und erst letzten Sonntag schrieb er mir ein Mail, mit seinen Gedanken zu diesem Mail. Ich war am Boden zerstört. Er sagte, er könne das so nicht akzeptieren und brauche seine Zeit. Er liebe mich zwar und gleichzeitig hasst er mich, dass ich das gemacht habe. Ich weinte den ganzen Sonntag, weil ich enttäuscht von mir war, mich verführen zu lassen, von jemandem, der mir jetzt meine wunderbare Beziehung zerstören kann.

Ich will ihn nicht verlieren. Aber gleichzeitig kann ich auch in keiner Beziehung leben, wo er mich kontrollieren will und mir vorschreiben, mit wem ich mich treffen darf. Dazu habe ich Angst, das er mich jetzt betrügen wird.

Ich bin im Moment total verloren und weiss gar nicht, wie ich darauf reagieren soll. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mir wirklich keine Beziehung vorstellen. Jetzt ist alles anders. und ich kann nicht mehr ohne ihn leben.

Gestern Abend zB wartete ich 3 Stunden vor seiner Haustüre, bis er nach Hause kommt, obwohl er mich nicht sehen wollte. Ich konnte einfach nicht mehr ohne ihn.

Ich hoffe irgendjemand kann mir sagen, wie ich dazu reagieren soll. Ich bin mit so Beziehungssachen echt überfordert!

Nichts lässt einen Mann mehr Liebe für eine Frau empfinden als zu lesen wie eben diese Frau den fantastischen Sex mit einem vollkommen anderen Typ Mann beschreibt, kurz nachdem man eine beziehungsähnliche Zeit zusammen verbracht hat.

Kann ihn zu 100% verstehen.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 18:56

Hahahaha genial

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 19:09

Kommt drauf an ob er wieder mit ihr zusammenkommt.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 19:32

Rational gesehen gebe ich venus absolut recht.
Emotional gedingst kann ich die anderen auch verstehen.

Bei yesterday89 weiß ich´s noch nicht. 

Nichts weiter als ne Einstellungssache...kein Grund sich zu streiten oder so.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 20:02

Das Problem ist, dass ihr beide wohl einen anderen Beginn eurer Beziehung definiert (habt). 
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 20:16


Der Titel ist tatsächlich etwas irreführend.
Klingt irgendwie nach einem von außen gesteuerten Vorfall, auf den man keinen Einfluss hatte.
Den Latino-Sex in epischer Breite der Freundin per Handy mitzuteilen war nicht gerade sehr clever. Manche Dinge bespricht man am besten unter vier Augen......

Und ja, es gibt Männer die reagieren da eben empfindlich, ist oft auch eine Frage des Alters.

Und wir lernen daraus, dass man manchmal am besten den Schnabel hält......

 

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 20:24


Das ist mir etwas zu pauschal geurteilt.

Deine Aussage würde implizieren, dass eine Frau immer Sex haben könnte, ohne dass ein Mann (Partner) darauf reagieren dürfte.
Das meinst Du doch nicht wirklich, oder?

Hier im konkreten Fall muss man etwas differenzieren. Sie waren ja wohl offiziell gar nicht zusammen. Insofern kann sie ja machen was sie will.

Dass der potentielle Partner ihre Latino-Sex Schwärmereien nicht so prickelnd findet muss man ihm zugestehen.
Unterschätze das "Kopfkino" nicht. Letztendlich führt es bei ihm wohl zu der Unsicherheit, auf wen er sich da einläßt.
Und das muß jeder selber entscheiden. Ein anderer Mann hätte vielleicht müde gelächelt und ihr dieses Vergnügen gegönnt.....


 

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 20:27

Weihnachten/Neujahr is ne schwere Zeit für dich, was Ömchen?? Willlst uns noch eben dein Plan von der perfekten Welt schildern?? Oder is schon Zapfenstreich in der Residenz?

8 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 21:15

Was Frau darf:
Mit jedem vögeln, der auch will.

Was Frau nicht darf:
Jemandem vorschreiben wie er das zu werten hat.

Schaut aus als wäre der Argentinier der einzige Glückliche in diesem Szenario.

Viel zu interpretieren gibt es nicht, die Dame und ihre Freundschaft+ hatten eben kein Langzeitpotential, weil verschieden.
 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2017 um 21:59


Ich respektiere wirklich andere Meinungen, nichts ist schöner als eine sachlicher Dissens......

Aber deine Meinung und deine Wortwahl, überhaupt deine Reaktionen, sind zumindest grenzwertig und wenig souverän.

Es vermittelt eher den Eindruck, als wenn Du alte Rechnungen mit der bösen Männerwelt begleichen müßtest.

Solltest Du im realen Leben allerdings auch so auftreten kann ich deine Frustrationen verstehen.....kommt vermutlich auch dort nicht so gut an.

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Argentinier kam uns in die Quere
Von: stef_12450091
neu
16. Februar 2011 um 18:51
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen