Home / Forum / Liebe & Beziehung / Arbeitslosigkeit und Geldprobleme

Arbeitslosigkeit und Geldprobleme

2. Oktober 2012 um 20:24

Hallo meine Lieben, ich bräuchte einen dringenden Rat: Ich bin nun seit gut einem Jahr mit einem Mann zusammen, von dem mir bereits seit Anfang an klar was, dass er ziemlich unkonventionell ist. Ich war erst seit 3 Monaten von einer langen Beziehung (6 Jahre) getrennt, als ich ihn kennenlernte. Mich zog vor allem sein künstlerisches Interesse und seine Leichtlebigkeit an. Er war zu diesem Zeitpunkt halbtags Grafiker und jobbte am Nachmittag freiberuflich als IT-Techniker. Da sich seine WG auflöste, zog er nach gut 3 Monaten in meine kleine Wohnung ein. Schon nach kurzer Zeit zeigten sich die ersten Probleme, weil er immer wieder psychische Tiefs hat. Im Frühjahr kristallisierte sich dann heraus, dass er noch ein Alkoholproblem hat(te), er trank heimlich und das jeden Tag. Inzwischen hatte ich aber meine Wohnung gekündigt und wir zogen zusammen in eine größere Wohnung. Anfang Juli hat er dann überraschenderweise beide Jobs hingeschmissen, weil er meinte, dass er aus Stress trinke und es nicht mehr aushalten würde. Mich hat das natürlich sehr unter Druck gesetzt, weil ich zwar nicht schlecht verdiene, aber die Wohnung gut 1.000 kostet. Jetzt ist er seit drei Monaten daheim und hat erst drei Bewerbungen geschrieben. Wenn ich heim komme, schläft er meist oder ist mit dem Hund spazieren. Ansonsten lebt er total in den Tag hinein, räumt zwar ab und zu auf aber das wars schon. Im November will er jetzt einen Kurs beim Arbeitsmarktservice beginnen. Die letzten beiden Mieten habe ich alleine gezahlt. Ich merke dass ich mich immer mehr von ihm distanziere, weil ich mich davon überfordert fühle, nach nur einem Jahr Beziehung dermaßen viele Probleme (Alkohol, Job, psychische Probleme) zu haben. Bin ich zu oberflächlich? Er meint ich unterstütze ihn zu wenig, aber was soll ich denn bitte tun? Meine Eltern sind inzwischen dermaßen gegen die Beziehung, dass sich der Kontakt total zu ihnen verschlechtert hat. Ist es denn wirklich zu viel verlangt? Sind solche Durststrecken normal? Danke und entschuldigt den langen Text :S

Mehr lesen

3. Oktober 2012 um 20:43

Mhm
danke für die klaren worte, ich habe mich gestern noch von ihm getrennt und hoffe dass es der richtige schritt war. im moment bin ich einfach noch zu sehr paralysiert und von mir enttäuscht, dass ich ich den selben fehler ein zweites mal gemacht habe. meine letzte beziehung verlief nach einer sehr ähnlichen struktur.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2012 um 8:49
In Antwort auf mysie_12440297

Mhm
danke für die klaren worte, ich habe mich gestern noch von ihm getrennt und hoffe dass es der richtige schritt war. im moment bin ich einfach noch zu sehr paralysiert und von mir enttäuscht, dass ich ich den selben fehler ein zweites mal gemacht habe. meine letzte beziehung verlief nach einer sehr ähnlichen struktur.

Lerne aus den Fehlern
Zieh nicht wieder so schnell mit jemandem zusammen und wenn doch, dann in eine Wohnung die sich jeder von euch auch problemlos allein leisten kann. In der heutigen Zeit kann man auch ganz schnell unverschuldet ohne Job dastehen und das Geld wird eng.

Ansonsten kann man ja leicht sagen, such dir lieber was bodenständiges, aber wo die Liebe hinfällt....

Kopf hoch und nach vorn schauen!

*knuddel*

Okina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen