Home / Forum / Liebe & Beziehung / Arbeitskollegen privat kennenlernen- schwierig!

Arbeitskollegen privat kennenlernen- schwierig!

15. April 2018 um 8:00

Hallo zusammen

Ich bin vor ein paar Monaten neu in eine Firma mit knapp 200 Angestellten gekommen und habe mich in meinem Team gut eingelebt. Ziemlich zu Beginn ist mir ein attraktiver Kollege aus einem anderen Team aufgefallen, der sich mir gegenüber anders benahm, als alle anderen- er ignorierte mich. Mit allen anderen ist er kommunikativ und spassig drauf. Unsere beiden Teams arbeiteten ca. 2 Stunden pro Tag zusammen. Ich sehe ihn aber nicht täglich. Doch wenn wir zusammen arbeiteten, war eine Spannung zwischen uns merkbar. Ich kam mit jedem in's Gespräch- nur mit ihm nicht. Ich bemerkte dies also und wunderte mich über sein Verhalten, aber mass dem keine tiefere Bedeutung zu. Eine Kollegin aus meinem Team machte sich zu Beginn allerdings Gedanken, dass wir "Neuen" genau unter die Lupe genommen werden, weil sie einmal bemerkte, dass er mich bei meiner Tätigkeit beobachtete. Bei allen anderen sei es ihr nicht aufgefallen.

Seine Blicke trafen mich also regelmässig sehr direkt. Es waren auch längere Blicke, die ich erwiderte, bis einer von uns dann wegsah. Erst nach ein paar Wochen taute er plötzlich auf und begann sich in Gespräche einzumischen, an denen ich beteiligt war und so kamen wir über die Zeit dann doch noch in's Gespräch. Wir haben jeweils immer nur sehr wenig Zeit, aber unterhielten uns dennoch immer mal wieder ein bisschen über unser Leben. Er ist Südländer, erst ein paar Jahre hier, will demnächst meinen Arbeitgeber verlassen, arbeitet sehr viel, ist geschieden und Single. Und auch er stellte mir Fragen und hörte aufmerksam zu, wenn ich antwortete.

Er gefällt mir sehr gut. Wann immer wir zusammen arbeiten oder uns sehen, kleben seine Augen fast an mir (und meine an ihm), er hört aufmerksam jede meiner Worte und mischt sich gerne in Unterhaltungen, die ich führe. Wir lächeln uns an und necken uns. Einmal klopfte er mit seinem Fingernagel auf mein Namensschild an meiner Jacke und sinnierte über meinen Nachnamen- er schien ihn sich regelrecht einprägen zu wollen. Die Distanz von damals ist einem entspannten Umgang gewichen.

Mittlerweile sehen wir uns aber aufgrund unterschiedlicher Projekte fast gar nicht mehr, so dass man sich nur noch zufällig auf dem "Flur" begegnet- wenn überhaupt...

Das macht mir etwas zu schaffen, weil wir uns nun aus den Augen verlieren, ohne die Chance zu haben, uns besser kennenzulernen.

Nach nun langen 3 Wochen, habe ich ihn vor ein paar Tagen nur einmal kurz auf Arbeit wiedergesehen und auch nur für 2 Minuten. In den 2 Minuten hat meine Kollegin etwas mit einer anderen Kollegin abgeklärt und er stand etwas weiter dahinter. Leider hat er mich keines Blickes gewürdigt, sondern nur die Kollegin "belauscht", um was es geht. Dann sind die Kollegin und ich auch schon weiter gezogen.

Nun hat er Urlaub und fliegt in seine Heimat. Ich hab' es also nach langem Bedenken gewagt und ihn gestern unter einem Vorwand auf einem Social Media Kanal angeschrieben. Er hat auch geantwortet. Ich bat ihm, mir etwas aus seiner Heimat mitzubringen, was ich beruflich brauche und nur dort in allerbester Qualität bekomme. Er war freundlich und sofort bereit danach zu schauen, obwohl er es nicht kennt (hat auch nach einem Produktfoto gefragt) und sagte, er bringe es mit, wenn er es findet. Aber es kam (noch) keine private Unterhaltung zustande.

Soll ich nun abwarten, bis er sich wieder meldet (ob er das Produkt bekommen hat oder nicht)? Oder soll ich ihm meine Handynummer geben für Whats App, unter dem Aspekt, dass ich nicht so oft auf dem Social Media Kanal bin?

Was mache ich denn jetzt? Ich würde ihn sehr gerne näher kennenlernen. Wie seht ihr das? Habt ihr Erfahrungen?

LG und Danke für's Lesen
Zara

PS: Ich bin Ü30- ich tippe er auch und dass ich gut ein paar Jahre älter sein könnte, als er.

Mehr lesen

15. April 2018 um 10:32

Du hast ihn kontaktiert und solltest dich jetzt zurückhalten und abwarten, was passiert.

​Wenn er dein gewünschtes Produkt findet, wird er´s dir mitbringen und du kannst von dort aus weitergehen.

​Findet er das Produkt nicht, wäre es nett von ihm, wenn er dir Rückmeldung geben würde. Dann kannst du ihn auch auf eine Tasse Kaffee einladen, dafür, dass er sich Mühe gegeben hat, nach dem gewünschten Produkt zu suchen.

​Falls er sich überhaupt nicht mehr meldet, weißt du Bescheid.

10 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 11:09
In Antwort auf zara-00

Hallo zusammen

Ich bin vor ein paar Monaten neu in eine Firma mit knapp 200 Angestellten gekommen und habe mich in meinem Team gut eingelebt. Ziemlich zu Beginn ist mir ein attraktiver Kollege aus einem anderen Team aufgefallen, der sich mir gegenüber anders benahm, als alle anderen- er ignorierte mich. Mit allen anderen ist er kommunikativ und spassig drauf. Unsere beiden Teams arbeiteten ca. 2 Stunden pro Tag zusammen. Ich sehe ihn aber nicht täglich. Doch wenn wir zusammen arbeiteten, war eine Spannung zwischen uns merkbar. Ich kam mit jedem in's Gespräch- nur mit ihm nicht. Ich bemerkte dies also und wunderte mich über sein Verhalten, aber mass dem keine tiefere Bedeutung zu. Eine Kollegin aus meinem Team machte sich zu Beginn allerdings Gedanken, dass wir "Neuen" genau unter die Lupe genommen werden, weil sie einmal bemerkte, dass er mich bei meiner Tätigkeit beobachtete. Bei allen anderen sei es ihr nicht aufgefallen.

Seine Blicke trafen mich also regelmässig sehr direkt. Es waren auch längere Blicke, die ich erwiderte, bis einer von uns dann wegsah. Erst nach ein paar Wochen taute er plötzlich auf und begann sich in Gespräche einzumischen, an denen ich beteiligt war und so kamen wir über die Zeit dann doch noch in's Gespräch. Wir haben jeweils immer nur sehr wenig Zeit, aber unterhielten uns dennoch immer mal wieder ein bisschen über unser Leben. Er ist Südländer, erst ein paar Jahre hier, will demnächst meinen Arbeitgeber verlassen, arbeitet sehr viel, ist geschieden und Single. Und auch er stellte mir Fragen und hörte aufmerksam zu, wenn ich antwortete.

Er gefällt mir sehr gut. Wann immer wir zusammen arbeiten oder uns sehen, kleben seine Augen fast an mir (und meine an ihm), er hört aufmerksam jede meiner Worte und mischt sich gerne in Unterhaltungen, die ich führe. Wir lächeln uns an und necken uns. Einmal klopfte er mit seinem Fingernagel auf mein Namensschild an meiner Jacke und sinnierte über meinen Nachnamen- er schien ihn sich regelrecht einprägen zu wollen. Die Distanz von damals ist einem entspannten Umgang gewichen. 

Mittlerweile sehen wir uns aber aufgrund unterschiedlicher Projekte fast gar nicht mehr, so dass man sich nur noch zufällig auf dem "Flur" begegnet- wenn überhaupt... 

Das macht mir etwas zu schaffen, weil wir uns nun aus den Augen verlieren, ohne die Chance zu haben, uns besser kennenzulernen. 

Nach nun langen 3 Wochen, habe ich ihn vor ein paar Tagen nur einmal kurz auf Arbeit wiedergesehen und auch nur für 2 Minuten. In den 2 Minuten hat meine Kollegin etwas mit einer anderen Kollegin abgeklärt und er stand etwas weiter dahinter. Leider hat er mich keines Blickes gewürdigt, sondern nur die Kollegin "belauscht", um was es geht. Dann sind die Kollegin und ich auch schon weiter gezogen.

Nun hat er Urlaub und fliegt in seine Heimat. Ich hab' es also nach langem Bedenken gewagt und ihn gestern unter einem Vorwand auf einem Social Media Kanal angeschrieben. Er hat auch geantwortet. Ich bat ihm, mir etwas aus seiner Heimat mitzubringen, was ich beruflich brauche und nur dort in allerbester Qualität bekomme. Er war freundlich und sofort bereit danach zu schauen, obwohl er es nicht kennt (hat auch nach einem Produktfoto gefragt) und sagte, er bringe es mit, wenn er es findet. Aber es kam (noch) keine private Unterhaltung zustande.

Soll ich nun abwarten, bis er sich wieder meldet (ob er das Produkt bekommen hat oder nicht)? Oder soll ich ihm meine Handynummer geben für Whats App, unter dem Aspekt, dass ich nicht so oft auf dem Social Media Kanal bin?

Was mache ich denn jetzt? Ich würde ihn sehr gerne näher kennenlernen. Wie seht ihr das? Habt ihr Erfahrungen?

LG und Danke für's Lesen 
Zara

PS: Ich bin Ü30- ich tippe er auch und dass ich gut ein paar Jahre älter sein könnte, als er.

Du bist zu zurückhaltend, und du hast wenig Mut, um deine Interesse und Geilheit zu anmerken, wogleich dein Wünschfreund entweder Verbindungsscheu oder unsicher ist.

Dass du zurückhaltend bist, ist normal und liegt in weiblichen Gene, wegen verlustangst und weibliche Klugheit.

Dass dein Wünsch- Freund launig, unsicher und unentschlossen ist, liegt darin dass er eine miserable Ehe hatte.

daher wartet er auf eine klare Ansage , allerdings im Rahmen der weiblichen Zurückhaltung , um mit dir eine Beziehung zu beginnen. 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 11:31


Ich frage jetzt einfach mal blöd nach, wo liegt denn dieses ominöse "Südland".

Man liest das sehr häufig, oft in den Medien, wenn es um Täterbeschreibungen geht.

Und ich bin dann immer ratlos, weil ich von so einem Land noch nie gehört habe......


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 12:32

hach ... das ist aber auch anscheinend zu bequem, sich zu denken: ''oh neuer Arbeitsplatz = neue Liebe *nee, oder?

Liebe zara-00 guck auf Deine Arbeit und lass die Männer gucken wie sie wollen oder nicht - denn für die Arbeit bist Du eingestellt - sonst nichts.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 12:48
In Antwort auf zara-00

Hallo zusammen

Ich bin vor ein paar Monaten neu in eine Firma mit knapp 200 Angestellten gekommen und habe mich in meinem Team gut eingelebt. Ziemlich zu Beginn ist mir ein attraktiver Kollege aus einem anderen Team aufgefallen, der sich mir gegenüber anders benahm, als alle anderen- er ignorierte mich. Mit allen anderen ist er kommunikativ und spassig drauf. Unsere beiden Teams arbeiteten ca. 2 Stunden pro Tag zusammen. Ich sehe ihn aber nicht täglich. Doch wenn wir zusammen arbeiteten, war eine Spannung zwischen uns merkbar. Ich kam mit jedem in's Gespräch- nur mit ihm nicht. Ich bemerkte dies also und wunderte mich über sein Verhalten, aber mass dem keine tiefere Bedeutung zu. Eine Kollegin aus meinem Team machte sich zu Beginn allerdings Gedanken, dass wir "Neuen" genau unter die Lupe genommen werden, weil sie einmal bemerkte, dass er mich bei meiner Tätigkeit beobachtete. Bei allen anderen sei es ihr nicht aufgefallen.

Seine Blicke trafen mich also regelmässig sehr direkt. Es waren auch längere Blicke, die ich erwiderte, bis einer von uns dann wegsah. Erst nach ein paar Wochen taute er plötzlich auf und begann sich in Gespräche einzumischen, an denen ich beteiligt war und so kamen wir über die Zeit dann doch noch in's Gespräch. Wir haben jeweils immer nur sehr wenig Zeit, aber unterhielten uns dennoch immer mal wieder ein bisschen über unser Leben. Er ist Südländer, erst ein paar Jahre hier, will demnächst meinen Arbeitgeber verlassen, arbeitet sehr viel, ist geschieden und Single. Und auch er stellte mir Fragen und hörte aufmerksam zu, wenn ich antwortete.

Er gefällt mir sehr gut. Wann immer wir zusammen arbeiten oder uns sehen, kleben seine Augen fast an mir (und meine an ihm), er hört aufmerksam jede meiner Worte und mischt sich gerne in Unterhaltungen, die ich führe. Wir lächeln uns an und necken uns. Einmal klopfte er mit seinem Fingernagel auf mein Namensschild an meiner Jacke und sinnierte über meinen Nachnamen- er schien ihn sich regelrecht einprägen zu wollen. Die Distanz von damals ist einem entspannten Umgang gewichen. 

Mittlerweile sehen wir uns aber aufgrund unterschiedlicher Projekte fast gar nicht mehr, so dass man sich nur noch zufällig auf dem "Flur" begegnet- wenn überhaupt... 

Das macht mir etwas zu schaffen, weil wir uns nun aus den Augen verlieren, ohne die Chance zu haben, uns besser kennenzulernen. 

Nach nun langen 3 Wochen, habe ich ihn vor ein paar Tagen nur einmal kurz auf Arbeit wiedergesehen und auch nur für 2 Minuten. In den 2 Minuten hat meine Kollegin etwas mit einer anderen Kollegin abgeklärt und er stand etwas weiter dahinter. Leider hat er mich keines Blickes gewürdigt, sondern nur die Kollegin "belauscht", um was es geht. Dann sind die Kollegin und ich auch schon weiter gezogen.

Nun hat er Urlaub und fliegt in seine Heimat. Ich hab' es also nach langem Bedenken gewagt und ihn gestern unter einem Vorwand auf einem Social Media Kanal angeschrieben. Er hat auch geantwortet. Ich bat ihm, mir etwas aus seiner Heimat mitzubringen, was ich beruflich brauche und nur dort in allerbester Qualität bekomme. Er war freundlich und sofort bereit danach zu schauen, obwohl er es nicht kennt (hat auch nach einem Produktfoto gefragt) und sagte, er bringe es mit, wenn er es findet. Aber es kam (noch) keine private Unterhaltung zustande.

Soll ich nun abwarten, bis er sich wieder meldet (ob er das Produkt bekommen hat oder nicht)? Oder soll ich ihm meine Handynummer geben für Whats App, unter dem Aspekt, dass ich nicht so oft auf dem Social Media Kanal bin?

Was mache ich denn jetzt? Ich würde ihn sehr gerne näher kennenlernen. Wie seht ihr das? Habt ihr Erfahrungen?

LG und Danke für's Lesen 
Zara

PS: Ich bin Ü30- ich tippe er auch und dass ich gut ein paar Jahre älter sein könnte, als er.

Ich sehe überhaupt kein intetesse seinerseits.  Warte ab, ob er sich meldet.  Ansonsten lass es komplett bleiben. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 12:59
In Antwort auf vontronje


Ich frage jetzt einfach mal blöd nach, wo liegt denn dieses ominöse "Südland".

Man liest das sehr häufig, oft in den Medien, wenn es um Täterbeschreibungen geht.

Und ich bin dann immer ratlos, weil ich von so einem Land noch nie gehört habe......


 

Na, ich wollte das Land hier nicht so konkret erwähnen- wer weiss, wer mitliest. Sind eine grosse Firma. Ist übrigens das Gleiche, als sagte ich, käme er aus Osteuropa oder Südamerika. Ne einfache Richtungsangabe. Weiter nix 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 13:02
In Antwort auf gabriela1440

hach ... das ist aber auch anscheinend zu bequem, sich zu denken: ''oh neuer Arbeitsplatz = neue Liebe *nee, oder?

Liebe zara-00 guck auf Deine Arbeit und lass die Männer gucken wie sie wollen oder nicht - denn für die Arbeit bist Du eingestellt - sonst nichts.

Wo steht denn bitteschön, dass ich so denke? Meinst Du nicht auch, dass sich viele Paare am Arbeitsplatz kennenlernen? Wo ist dabei das Problem? Wir sind nichtmal in der selben Abteilung.

Klar bin ich für die Arbeit eingestellt und erledige sie auch professionell. Ich lasse mich durch ihn ja nicht ablenken. Auch wenn ich ihn sehr sympathisch finde, heisst das ja noch lange nicht, dass ich Arbeit und privat nicht trennen kann. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 13:47
In Antwort auf zara-00

Wo steht denn bitteschön, dass ich so denke? Meinst Du nicht auch, dass sich viele Paare am Arbeitsplatz kennenlernen? Wo ist dabei das Problem? Wir sind nichtmal in der selben Abteilung.

Klar bin ich für die Arbeit eingestellt und erledige sie auch professionell. Ich lasse mich durch ihn ja nicht ablenken. Auch wenn ich ihn sehr sympathisch finde, heisst das ja noch lange nicht, dass ich Arbeit und privat nicht trennen kann. 

mag sein - nur, mir fällt eben auf bei Deiner Beschreibung, dass Du Dich direkt auf diesen einen Mitarbeiter fixiert hast - nur, weil dieser Dir erstmal keinerlei Beachtung schenkte  (o Gott !)
Nicht genug damit, hast Du sogleich damit angefangen, IHN, Deinerseits mit Blicken zu fixieren. Ja, hast Du denn gedacht, der ist ''blind'' und MERKT das nicht??

Alles, was Du Dir dazu gedacht hast, entsprang allein Deinem Gehirn, Deiner Fantasie.

Meine Meinung ist, Du tust Dir selbst keinen Gefallen damit, wenn Du versuchst, mit den Köpfen Anderer zu denken - die denken eh was ganz anderes! Warum? Weil Du in deren Leben kaum eine Rolle spielst, die haben ihre eigenen Sorgen.

Fakt ist - wenn ein Mann Interesse an Dir hat, dann zeigt er dies auch so, dass Du das weisst. Auch Männer können ''denken'', so ist das ja nun nicht

Aber Du bist für die Kollegen noch ''die Neue'' und da muss sich mit der Zeit erst noch erweisen, wie kollegial man Dich einzuschätzen hat. Liebe gehört da jedenfalls erstmal nicht dazu. Siehst Du das wenigstens auch ein? Diesen Ärger hebe Dir mal auf, wenn er dran ist, wird es sich zeigen, auch ohne Deine willkürliche Mithilfe.

Guck erst einmal auf all Deine neuen KollegInnen und lerne sie besser kennen, damit auch sie sich von Dir einen Eindruck verschaffen können.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gut bei denen ankommt, wenn Du es sogleich auf Liebschaft abzielst - auch Kollegen sind nicht blind !

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 16:34
In Antwort auf gabriela1440

mag sein - nur, mir fällt eben auf bei Deiner Beschreibung, dass Du Dich direkt auf diesen einen Mitarbeiter fixiert hast - nur, weil dieser Dir erstmal keinerlei Beachtung schenkte  (o Gott !)
Nicht genug damit, hast Du sogleich damit angefangen, IHN, Deinerseits mit Blicken zu fixieren. Ja, hast Du denn gedacht, der ist ''blind'' und MERKT das nicht??

Alles, was Du Dir dazu gedacht hast, entsprang allein Deinem Gehirn, Deiner Fantasie.

Meine Meinung ist, Du tust Dir selbst keinen Gefallen damit, wenn Du versuchst, mit den Köpfen Anderer zu denken - die denken eh was ganz anderes! Warum? Weil Du in deren Leben kaum eine Rolle spielst, die haben ihre eigenen Sorgen.

Fakt ist - wenn ein Mann Interesse an Dir hat, dann zeigt er dies auch so, dass Du das weisst. Auch Männer können ''denken'', so ist das ja nun nicht

Aber Du bist für die Kollegen noch ''die Neue'' und da muss sich mit der Zeit erst noch erweisen, wie kollegial man Dich einzuschätzen hat. Liebe gehört da jedenfalls erstmal nicht dazu. Siehst Du das wenigstens auch ein? Diesen Ärger hebe Dir mal auf, wenn er dran ist, wird es sich zeigen, auch ohne Deine willkürliche Mithilfe.

Guck erst einmal auf all Deine neuen KollegInnen und lerne sie besser kennen, damit auch sie sich von Dir einen Eindruck verschaffen können.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das gut bei denen ankommt, wenn Du es sogleich auf Liebschaft abzielst - auch Kollegen sind nicht blind !

Naja... ich finde ihn sehr symphatisch und würde ihn gerne näher kennenlernen. Da ist nix verkehrt dran. Fixiert auf ihn bin ich deshalb noch lange nicht auf ihn. 

Das hört sich so an, als habe ich den armen Kerl bedrängt 

Ich möchte mal klar stellen, dass er mit mir geflirtet hat. Das ging jedesmal von ihm aus. Und ich habe mich drauf eingelassen, weil er mir ja umgekehrt auch gefällt. Da entsprang bislang nichts nur meiner Fantasie- das war real. Ich muss doch sehr bitten  Du machst mir Spass.

Meine Kollegen und ich haben uns bestens aneinander gewöhnt und ich habe mich sehr gut in's Team integriert. Das läuft. Darüber muss ich mir keine Gedanken machen... Das Eine hat mit dem Anderen nix zu tun- denn nochmal: er ist nichtmal in meinem Team.

In einer Sache allerdings gebe ich Dir Recht: Wenn weiteres Interesse besteht, wird er es wohl irgendwie zeigen .

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 17:18

Woran genau machst Du das fest? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 18:24
In Antwort auf zara-00

Woran genau machst Du das fest? 

Die Frage meinst du jetzt nicht ernst oder???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 20:54

Er hat eine bescheidene Ehe hinter sich. Ich kann mir gut vorstellen, dass man da nicht sofort jeden Rockzipfel wieder mit Vollgas anspringt.

Ich versuche mich oder Situationen, in denen ich mich wiederfinde, immer von aussen zu betrachten. Wie eine dritte Person.

Ich muss sagen, ich habe bis auf jetzt, wo ich ihn um einen privaten Gefallen bitte, kein sonderlich grosses Interesse an ihm gezeigt. Im Gegenteil. Jedes einzelne Gespräch, hat immer er begonnen. Er hat meine Nähe gesucht. Er hat mich angeflirtet. Ich hab ihn all die Zeit nicht anders behandelt oder anders angeschaut, wie meine anderen Kollegen- auch wenn sich unsere Blicke dabei oft trafen. Es war immer er, der den Blickkontakt suchte und immer ich diejenige, die weggeschaut hat. Ich liess ihn (unhöflicherweise) auch einmal mitten in einem Gespräch ohne Verabschiedung stehen, weil Kollegen mich zu einem Kaffee wegriefen. Alles in allem, habe ich ihn nie ermuntert, auch nur irgendwie auf mich zuzukommen. Er tat es dennoch immer wieder. Einfach, weil ich ihn überhaupt nicht einschätzen konnte. Und wie man sieht, kann ich es immer noch nicht- denn ich bin bei Euch und suche Euren Rat.

Nun gut... Vielleicht habt ihr ja Recht.

Wenn ich mir wirklich alles eingebildet habe, dann soll es so sein. Ich werd es überleben.  Ich bin noch nie einem Mann hinterher gerannt und werde auch jetzt nicht damit beginnen. 

Ich warte jetzt einfach ab. Der Ball liegt bei ihm. So oder so.


 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2018 um 22:25
In Antwort auf zara-00

Er hat eine bescheidene Ehe hinter sich. Ich kann mir gut vorstellen, dass man da nicht sofort jeden Rockzipfel wieder mit Vollgas anspringt.

Ich versuche mich oder Situationen, in denen ich mich wiederfinde, immer von aussen zu betrachten. Wie eine dritte Person.

Ich muss sagen, ich habe bis auf jetzt, wo ich ihn um einen privaten Gefallen bitte, kein sonderlich grosses Interesse an ihm gezeigt. Im Gegenteil. Jedes einzelne Gespräch, hat immer er begonnen. Er hat meine Nähe gesucht. Er hat mich angeflirtet. Ich hab ihn all die Zeit nicht anders behandelt oder anders angeschaut, wie meine anderen Kollegen- auch wenn sich unsere Blicke dabei oft trafen. Es war immer er, der den Blickkontakt suchte und immer ich diejenige, die weggeschaut hat. Ich liess ihn (unhöflicherweise) auch einmal mitten in einem Gespräch ohne Verabschiedung stehen, weil Kollegen mich zu einem Kaffee wegriefen. Alles in allem, habe ich ihn nie ermuntert, auch nur irgendwie auf mich zuzukommen. Er tat es dennoch immer wieder. Einfach, weil ich ihn überhaupt nicht einschätzen konnte. Und wie man sieht, kann ich es immer noch nicht- denn ich bin bei Euch und suche Euren Rat.

Nun gut... Vielleicht habt ihr ja Recht.

Wenn ich mir wirklich alles eingebildet habe, dann soll es so sein. Ich werd es überleben.  Ich bin noch nie einem Mann hinterher gerannt und werde auch jetzt nicht damit beginnen. 

Ich warte jetzt einfach ab. Der Ball liegt bei ihm. So oder so.


 

''...Wie eine dritte Person. ...'' 

Aber Du bist keine ''dritte Person'', sondern nur eine - wie Du weißt.

Aber ich weiß, was Du meinst. In Deinem Alter habe ich mir da leider auch oft was vorgemacht. Doch, ich war auch immer ''hart im Nehmen'' und ließ mir keine Blamage anmerken. Allerdings, der Arbeitsplatz zählt nie zu meinen Favoriten - das war mir zu heikel und ich denke, da habe ich richtig gedacht.
Das hätte mir auch noch gefehlt ... da dann immer noch hingehen zu sollen, wenn es gerade eine Abfuhr oder sonstigen Ärger gegeben hätte ... o dio mio 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2018 um 19:47

Er hat sich heute bei mir gemeldet 

Ich hatte ihm ja explizit 2 Geschäfte in der Stadt genannt, in der er Urlaub macht, wo er mein Wunschprodukt bekommt. Und er bekommt es auch nur dort.

Er ist also heute extra dahin, mir geschrieben, dass er es gefunden hat und mir den Preis genannt (absolut kein Schnäppchen). Dann hat er mich gefragt, ob er es kaufen soll. Ich bejahte dies und fragte, ob ich ihm Geld via Paypal senden soll, was er vehement (fast schon empört) verneinte. Er hat's gekauft.

Ich freu mich einfach ein bissl drüber. Hätte er ja nicht machen müssen. So ist also schonmal sicher gestellt, dass wir uns nach seinen Ferien sehen werden.   

Immerhin!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2018 um 14:00

Warst du dabei?
Das kannst du doch gar nicht wissen!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2018 um 14:01
In Antwort auf zara-00

Er hat sich heute bei mir gemeldet 

Ich hatte ihm ja explizit 2 Geschäfte in der Stadt genannt, in der er Urlaub macht, wo er mein Wunschprodukt bekommt. Und er bekommt es auch nur dort.

Er ist also heute extra dahin, mir geschrieben, dass er es gefunden hat und mir den Preis genannt (absolut kein Schnäppchen). Dann hat er mich gefragt, ob er es kaufen soll. Ich bejahte dies und fragte, ob ich ihm Geld via Paypal senden soll, was er vehement (fast schon empört) verneinte. Er hat's gekauft.

Ich freu mich einfach ein bissl drüber. Hätte er ja nicht machen müssen. So ist also schonmal sicher gestellt, dass wir uns nach seinen Ferien sehen werden.   

Immerhin!

Viel Glück! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2018 um 16:17
In Antwort auf niceli1983

Warst du dabei?
Das kannst du doch gar nicht wissen!

Ja, hier sind leider so Einige unterwegs, die fest davon überzeugt sind, dass alles nur meinem Hirn entsprungen ist und er keinerlei Interesse hat. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2018 um 16:18
In Antwort auf niceli1983

Viel Glück! 

Danke Dir, meine Liebe 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2018 um 16:23

"Wie seht ihr das?"

=> never f*** the company!
Ein Grundsatz, an den ich mich absolut halte und von dem ich mir auch ganz dringend wünsche, dass sich ALLE Kollegen von mir ganz strikt halten.

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2018 um 20:30
In Antwort auf avarrassterne1

"Wie seht ihr das?"

=> never f*** the company!
Ein Grundsatz, an den ich mich absolut halte und von dem ich mir auch ganz dringend wünsche, dass sich ALLE Kollegen von mir ganz strikt halten.

Wir sind bald keine Kollegen mehr. Ich bin auf dem Absprung und er auch 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2018 um 23:27
In Antwort auf zara-00

Wir sind bald keine Kollegen mehr. Ich bin auf dem Absprung und er auch 
 

nanu??

Du auf einmal auch? Wieso das denn ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2018 um 8:31
In Antwort auf gabriela1440

nanu??

Du auf einmal auch? Wieso das denn ?

Weil es sich in den letzten Tagen bei mir ergeben hat und nun konkret wird. Verlasse das Unternehmen in 1 Monat. 
War nicht als Langzeitstelle angedacht. Bei uns beiden nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2018 um 9:07

Leute.

Ich habe echt den ganzen Tag gestern überlegt, ob ich das poste, aber ich muss, da es mich beschäftigt.

Gestern früh, gegen 06:15h, habe ich eine ganz komische Freundschaftsanfrage auf einer bekannten Social Media Plattform bekommen, von einem Amerikaner, der in der Öffentlichkeit steht. Allerdings war das ein Fake-Profil. Ganz klassisch: Eine Stunde vorher Profilbild eingestellt und Titelbild und sonst nix. Das Titelbild im Profil war ein bunter Himmel, in dem Stand "You are beautiful". Freundesliste was nicht einsehbar, aber er hatte lauter Abos bei Trainer dagelassen- die meisten davon waren Deutsche Trainer. Und ich bin nebenberuflich eine Trainerin. Soweit- so gut.

Das komische ist nur, dass mein Schwarm NIE im Messenger dieser Plattform online ist. NIE. Ich seh das immer, weil er die letzte Unterhaltung im Messenger war und deshalb immer ganz oben erscheint. Und dort wird auf dem Profilbild angezeigt, wann er zuletzt online war.

Als die Anfrage gestern morgen kam, war er davor online. Morgens früh um 06h15. Im Urlaub! Okayyyy?! Kann ja sein. Dann war er offline.

Ich schrieb also dem komischen Profil eine Nachricht, (ohne die Anfrage anzunehmen), ob man sich kenne. Keine Antwort....

Gegen 11h schrieb mir dann der ominöse (ältere) Herr aus den Staaten. Ich schrieb ihm geradeaus, dass ich keinerlei Interesse hätte und lehnte die Freundschaftsanfrage ab. Kurz darauf, war der Account "auf Eis" gelegt, weil der Account von der Plattform geprüft werden muss (stand da). Zuviel Abos gespammt innerhalb einer Stunde? 

Und was war? Vor dem Schriftwechsel und danach war mein Schwarm wieder dort online. Seitdem habe ich ihn gestern allerdings den ganzen Tag nicht mehr im Messenger gesehen. Komischer Zufall aber auch... sehr komisch. 

Ich weiss, ich werde wohl nie erfahren, ob er das war und was der Zweck dieser Geschichte war. Fakt ist nur: ich bekomme solch dubiosen Anfragen nie. Und schon gar nicht von solch schlecht gemachten Fake-Profilen. Ich mein: "you are beautiful" im Titel einer Person, die rein gar nix mit Romantik & Co zu tun hat? 

Musste das mal los werden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2018 um 11:11

 

Es tut mir leid, dass man dich verletzt hat. Du wirst heilen. Versprochen.

Mach dies zu Deiner Priorität, Claudia.
....Nicht lächerliche Posts von anderen Menschen.

Alles Gute Dir 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2018 um 7:45

...selbstverständlich... 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2018 um 10:50
In Antwort auf zara-00

Leute.

Ich habe echt den ganzen Tag gestern überlegt, ob ich das poste, aber ich muss, da es mich beschäftigt.

Gestern früh, gegen 06:15h, habe ich eine ganz komische Freundschaftsanfrage auf einer bekannten Social Media Plattform bekommen, von einem Amerikaner, der in der Öffentlichkeit steht. Allerdings war das ein Fake-Profil. Ganz klassisch: Eine Stunde vorher Profilbild eingestellt und Titelbild und sonst nix. Das Titelbild im Profil war ein bunter Himmel, in dem Stand "You are beautiful". Freundesliste was nicht einsehbar, aber er hatte lauter Abos bei Trainer dagelassen- die meisten davon waren Deutsche Trainer. Und ich bin nebenberuflich eine Trainerin. Soweit- so gut.

Das komische ist nur, dass mein Schwarm NIE im Messenger dieser Plattform online ist. NIE. Ich seh das immer, weil er die letzte Unterhaltung im Messenger war und deshalb immer ganz oben erscheint. Und dort wird auf dem Profilbild angezeigt, wann er zuletzt online war.

Als die Anfrage gestern morgen kam, war er davor online. Morgens früh um 06h15. Im Urlaub! Okayyyy?! Kann ja sein. Dann war er offline.

Ich schrieb also dem komischen Profil eine Nachricht, (ohne die Anfrage anzunehmen), ob man sich kenne. Keine Antwort....

Gegen 11h schrieb mir dann der ominöse (ältere) Herr aus den Staaten. Ich schrieb ihm geradeaus, dass ich keinerlei Interesse hätte und lehnte die Freundschaftsanfrage ab. Kurz darauf, war der Account "auf Eis" gelegt, weil der Account von der Plattform geprüft werden muss (stand da). Zuviel Abos gespammt innerhalb einer Stunde? 

Und was war? Vor dem Schriftwechsel und danach war mein Schwarm wieder dort online. Seitdem habe ich ihn gestern allerdings den ganzen Tag nicht mehr im Messenger gesehen. Komischer Zufall aber auch... sehr komisch. 

Ich weiss, ich werde wohl nie erfahren, ob er das war und was der Zweck dieser Geschichte war. Fakt ist nur: ich bekomme solch dubiosen Anfragen nie. Und schon gar nicht von solch schlecht gemachten Fake-Profilen. Ich mein: "you are beautiful" im Titel einer Person, die rein gar nix mit Romantik & Co zu tun hat? 

Musste das mal los werden.

LG

Vorsicht !

Wenn das wirklich einer nötig hat, sich auf die Weise seine Infos zu sichern, dann mag das zwar der weiblichen Fantasie entgegenkommen - nicht aber einer realistischen und gesunden Annäherung.

Verlasse Dich lieber darauf, dass sich ein Mann, der an Dir interessiert ist, sich auch irgendwann traut, sich Dir zu nähern. Sowas lässt sich aber nicht erzwingen, Kraft der eigenen Gedanken und Spinnerei.

Ich schreibe Dir das nicht, um Dich zu ärgern, sondern, weil ich ähnliche Erfahrungen gleich mit dem Einstieg in die www. machen durfte .. und ich kann es mitfühlen, wie sich das anfühlt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2018 um 13:03
In Antwort auf gabriela1440

Vorsicht !

Wenn das wirklich einer nötig hat, sich auf die Weise seine Infos zu sichern, dann mag das zwar der weiblichen Fantasie entgegenkommen - nicht aber einer realistischen und gesunden Annäherung.

Verlasse Dich lieber darauf, dass sich ein Mann, der an Dir interessiert ist, sich auch irgendwann traut, sich Dir zu nähern. Sowas lässt sich aber nicht erzwingen, Kraft der eigenen Gedanken und Spinnerei.

Ich schreibe Dir das nicht, um Dich zu ärgern, sondern, weil ich ähnliche Erfahrungen gleich mit dem Einstieg in die www. machen durfte .. und ich kann es mitfühlen, wie sich das anfühlt.

Ich wünsche mir eine solche Annäherung nicht. Ganz und gar nicht. Was hätte ich denn davon? Einen Kerl, der keine Eier hat? Nein, danke- kein Interesse!

Nur, weil ich diesen Verdacht hier geäussert habe, meint jetzt jeder ich sei am Spinnen? Das hat ganz sicher nix mit Wunschdenken zu tun. Es gibt leider Gottes tatsächlich solche Typen, die erstmal mit Fakeprofilen andere abchecken. So ist unsere Welt nunmal. 

Ich glaube, dass Du mich nicht ärgern willst und ich danke Dir, dass Du Deine Erfahrung mit mir teilst. Ich passe auf mich auf. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2018 um 13:38
In Antwort auf zara-00

Ich wünsche mir eine solche Annäherung nicht. Ganz und gar nicht. Was hätte ich denn davon? Einen Kerl, der keine Eier hat? Nein, danke- kein Interesse!

Nur, weil ich diesen Verdacht hier geäussert habe, meint jetzt jeder ich sei am Spinnen? Das hat ganz sicher nix mit Wunschdenken zu tun. Es gibt leider Gottes tatsächlich solche Typen, die erstmal mit Fakeprofilen andere abchecken. So ist unsere Welt nunmal. 

Ich glaube, dass Du mich nicht ärgern willst und ich danke Dir, dass Du Deine Erfahrung mit mir teilst. Ich passe auf mich auf. 

ja, ich weiß - seit es die Chats gibt, werden sämtliche Fantasien genutzt, um Menschen in den Wahnsinn zu treiben, die ahnungslos und unvoreingenommen sind.

Internet bietet ja auch viele Möglichkeiten für ''kleine Feiglinge'' - denn, Feiglinge müssen das sein, ansonsten würden sie sich ja mutig offenbaren.

Nein, ich meine nicht, dass Du ''am Spinnen'' sein könntest. Aber ich weiß, dass ich selbst dazu neige, mir die Gründe für so ein Verhalten vorzustellen. Aber nicht immer lag ich richtig oder vielleicht ja doch, nur, das werde ich wohl nie erfahren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. April 2018 um 15:14
In Antwort auf gabriela1440

ja, ich weiß - seit es die Chats gibt, werden sämtliche Fantasien genutzt, um Menschen in den Wahnsinn zu treiben, die ahnungslos und unvoreingenommen sind.

Internet bietet ja auch viele Möglichkeiten für ''kleine Feiglinge'' - denn, Feiglinge müssen das sein, ansonsten würden sie sich ja mutig offenbaren.

Nein, ich meine nicht, dass Du ''am Spinnen'' sein könntest. Aber ich weiß, dass ich selbst dazu neige, mir die Gründe für so ein Verhalten vorzustellen. Aber nicht immer lag ich richtig oder vielleicht ja doch, nur, das werde ich wohl nie erfahren

Das ist genau der Punkt. Sowas erfährt man hinterher (meist) nicht mehr. Es sei denn, er verplappert sich. 

Anstrengend....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2018 um 20:57

Leute,

er hat sich bislang noch gar nicht gemeldet.

Schätze, da ist wohl doch kein Interesse vorhanden. Er arbeitet seit heute wieder. Und er hat bestimmt gemerkt, dass ich noch nicht auf Arbeit bin. Da hätte er doch mal fragen können, wann ich wieder da bin, damit er mir das geben kann, was er (teuer) für mich gekauft hat. Oder?

Nun wird er es bestimmt immer einstecken haben (is ja nix Grosses) und warten, bis ich auf ihn zukomme oder ihn anschreibe.

Was weiss ich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2018 um 21:15
In Antwort auf zara-00

Leute,

er hat sich bislang noch gar nicht gemeldet.

Schätze, da ist wohl doch kein Interesse vorhanden. Er arbeitet seit heute wieder. Und er hat bestimmt gemerkt, dass ich noch nicht auf Arbeit bin. Da hätte er doch mal fragen können, wann ich wieder da bin, damit er mir das geben kann, was er (teuer) für mich gekauft hat. Oder?

Nun wird er es bestimmt immer einstecken haben (is ja nix Grosses) und warten, bis ich auf ihn zukomme oder ihn anschreibe.

Was weiss ich...

Haben wir doch gesagt.... und du stellst uns als Miesmacherinnen hin. 

Interesse sieht wirklich KOMPLETT anders aus. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2018 um 21:17

Ist überhaupt geklärt, dass er Single ist? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2018 um 21:19
In Antwort auf anitago74

Ist überhaupt geklärt, dass er Single ist? 

Ja, das ist er. Gerade Scheidung hinter sich gebracht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. April 2018 um 21:39
In Antwort auf fresh0089

Haben wir doch gesagt.... und du stellst uns als Miesmacherinnen hin. 

Interesse sieht wirklich KOMPLETT anders aus. 

Ich stelle Euch nicht als Miesmacher hin. Es ist halt nur so schwierig abzuschätzen.

Die einen Freunde sagen: "Sei geduldig. Er ist grade geschieden. Und Du hast ihm ja auch nix Privates geschrieben. Hast ihm nicht ansatzweise gezeigt, dass Du Interesse hast. Vielleicht denkt er wie Du und meint, Du willst nix von ihm."

Und die anderen sagen:" Der Mann muss erobern. Tut er das nicht, will er auch nix von Dir..."

Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig. Vielleicht sollte ich einfach bis Mittwoch warten- dann sehe ich ihn ja wieder. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2018 um 15:56

Also ich habe bis heute mal abgewartet. Wir haben die letzten beiden Tage [I]beide[/I] gearbeitet, aber sind uns nicht über den Weg gelaufen...  
Also schreib' ich ihn mal an, oder? :freches grinsen:
Er scheint mein Mitbringsel scheinbar behalten zu wollen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2018 um 16:09
In Antwort auf zara-00

Also ich habe bis heute mal abgewartet. Wir haben die letzten beiden Tage [I]beide[/I] gearbeitet, aber sind uns nicht über den Weg gelaufen...  
Also schreib' ich ihn mal an, oder? :freches grinsen:
Er scheint mein Mitbringsel scheinbar behalten zu wollen.

klar kannst du machen aber rechne dir nicht so viel aus. 

wenn er dich hätte unbedingt sehen wollen, hätte er dich angerufen oder eine email geschrieben. 

lass es nach der aktion bleiben. es ist dann echt zu viel des guten. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2018 um 16:20
In Antwort auf fresh0089

klar kannst du machen aber rechne dir nicht so viel aus. 

wenn er dich hätte unbedingt sehen wollen, hätte er dich angerufen oder eine email geschrieben. 

lass es nach der aktion bleiben. es ist dann echt zu viel des guten. 

Zuviel des Guten?? Wir haben bislang 2mal miteinander geschrieben...
Ich mein, ich weiss ja was Du meinst, aber bitte lass mich mich jetzt nicht wie eine Stalkerin fühlen 

Ist ja nicht so, als würde ich ihn bedrängen. Und niemand würde hinter der "Aktion" Interesse meinerseits vermuten. Ich glaube , nichtmal er. 

Na schön. Ich kann natürlich weiter abwarten, bis wir uns mal sehen. Kein Ding. Ich hab Geduld.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2018 um 16:39

perfekt verstanden! danke biss! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2018 um 16:45

Yepp, offensichtlich kommt das vor 

Hast Recht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2018 um 17:43

Du nun wieder...
Also wenn mir das egal wäre, würde ich mir keinen Rat einholen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2018 um 21:34

Also ich hab ihm jetzt mal geschrieben- sonst wird das eine never ending Story.

Er hat mir auch prompt geantwortet. Mit lieben Smileys und allem drum und dran. Kurzer Smalltalk über seinen Urlaub und dann hat er mich gefragt, ob ich morgen arbeite- was ich bejahte. Er sagte dann, er bringe mir dann das "Produkt" mit und ich sagte ihm noch, wo ich mich befinden werde (grosses Gelände). Er schrieb dann, dass wir uns finden. Ich hätte am Liebsten geantwortet: Wir haben uns schon gefunden  Hahahah... Entspricht ja der Wahrheit Aber gut. Spass beiseite.

Ich verabschiedete mich damit, dass ich ihm noch einen schönen Abend wünschte- was er erwiederte.

(Falls das wichtig ist: Die ersten beiden Nachrichten beantwortetet er nach ca 10-15 Minuten zurück. Anschliessend alle sofort...ich hab dann meine Antworten immer ein wenig in die Länge gezogen- aber er war nach jeder meiner Nachrichten sofort da )

Jetzt muss ich mal schauen, ob und wie ich das morgen mit dem Revangieren hinkriege...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2018 um 17:50

Aaaalsooooo  Ich bin sehr happy! 

Als ich heute morgen zur Arbeit fuhr, war mein Gedanke bezüglich des heutigen Tages: Wenn es so sein soll, dann wird es so sein. Basta! Ich wollte mich einfach nicht mehr verrückt machen. 

Wir sind uns vormittags auf unserem Gelände über den Weg gelaufen und haben festgestellt, dass wir später ca. 2 Stunden zusammen arbeiten werden. Wir grinsten beide darüber und sagten uns: "Bis später."

Mein Gott, als ich dann später auf dem Weg zu ihm war, ging mein Puls dann doch ganz schön hoch. Ich merkte, wie mir heiss wurde und hatte Angst man würde mir die Nervosität ansehen. Also kurz in's Bad, tief Luft hochholen, kaltes Wasser in den Nacken und ab zu ihm.

Ich hatte ihn nun einige Wochen nicht mehr gesehen und er sah so verdammt umwerfend aus. Der Urlaub schien ihm gutgetan zu haben. Er lächelte mich an und wir hielten kurzen Smalltalk, bevor unsere eigentliche Aufgabe begann.

Wir hatten 2 Stunden damit zu tun, Hand in Hand zu arbeiten. Seite an Seite. Das ist schon sicher 1.5 Monate (oder länger) nicht mehr der Fall gewesen. Es sollte also heute so sein. 

Es war verdammt viel los um uns herum. Lauter Menschen und alle wollten etwas von uns. Als es kurz ruhiger um uns wurde, holte er aus seiner Tasche hervor, was er mitgebracht hatte und ich erstattete ihm die Kosten. Ich strahlte ihn an und freute mich sichtlich. Er sagte, er habe mir das sehr gerne besorgt und ich könne ihm immer wieder Bescheid sagen, wenn ich es bräuchte. Wann immer er in seine Heimat fliege, bringe er mir das mit, bot er mir an. Logischerweise nahm ich das Angebot sehr gerne an. 

Er sagte, er habe mich, als ich ihn anschrieb, auf dem Foto im sozialen Netzwerk erst gar nicht erkannt, nur wegen meinem Nachnamen wusste er dann, wer ich bin (hab ja gesagt, er hats sich gemerkt). Und ja beruflich seh ich komplett anders aus, als privat. Ein Unterschied wie Tag & Nacht. Definitiv! 

Dann wollte er gerne wissen, was ich denn nun mit dem Mitbringsel mache. Ich bin nebenberuflich selbstständig und erklärte ihm, wozu ich das Produkt brauche. Er war sehr interessiert an Wirkung und Anwendung und fragte immer weiter nach. Als ich ihm erklärte, dass ich auch Massagen damit mache, fragte er nach, was das denn Kosten würde. Er sprach von einem lästigen Wehwehchen, dass er habe und bestimmte: "Gut. Dann bringe ich Dir das demnächst wieder mit und Du massierst mir dafür die Schmerzen weg".

Er beteuerte, dass er wirklich massiv Probleme an der Schulter habe und auch kein Sport machen dürfe... usw. Ist klar..  Als ob er dem Gesagten mehr Ernsthaftigkeit verleihen wolle, strich er mit sanftem Druck über eine Stelle an meiner Schulter, um mir zu zeigen, wo genau er Schmerzen hat.  Ist klar...

Ich bot ihm an, ihm abends mal ein paar Dinge aufzuschreiben, was ihm helfen könne und er fand das super. "Sehr gerne", sagte er. Ich Idiot!  Ich glaube, genau hier hätte ich ihn auf einen Kaffee nach Feierabend einladen können, um mal genauer darüber zu sprechen. Hab ich aber nicht! 

Das Gespräch wurde zwar immer wieder von anderen Menschen unterbrochen, aber er griff es anschliessend immer wieder auf. Ich teilte ihm mit, dass ich gekündigt habe und nur noch wenige Wochen da sei. Er beglückwünschte mich dazu und sagte, er sei auch bald weg.

Es schien, als gäbe es nur noch uns 2 dort. Ernsthaft! Er hatte gar kein Ohr mehr für kleine Gespräche mit anderen Kollegen- ich ebenso. Wir drehten uns nach jeder Unterbrechung wieder einander zu und unterhielten uns weiter. Oft standen wir ganz eng beieinander- enger, als sozial gestattet. Oh man und seine Blicke... immer in die Augen beim Sprechen geschaut und mit den Augen gelacht.

Er fragte mich viele Dinge, z.B., nach meinem Geburtstag, hatte mir seinen und dabei stellten wir fest, dass wir beide das selbe Sternzeichen haben und beide gerade erst Geb. gefeiert haben. Wir sprachen über unsere Tattoos im Berufsalltag und er wollte wissen, was für Tattoos ich habe. Ich glaube, das gefällt ihm ganz gut. 

Zum Ende hin, trennten sich unsere Wege und vor lauter Gebabbel, hatte ich es verpasst ihn einzuladen. Ich sagte zum Abschied nur noch fix, ich schreibe ihm heute Abend wegen seinen Schmerzen und er sagte "Ja", nickte und zwinkerte mir lächelnd zu.

Tja..Dann war ich auch schon mit einem breiten Grinsen unterwegs nach Hause... ging auf einmal alles viel zu schnell. Aber ich war bis oben aufgepumpt mit good vibes. 

Wie schön das war, soviel Zeit mit ihm zu verbringen! 

Was sagt ihr?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2018 um 8:30

...wie jetzt alle schweigen...  wie schade.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2018 um 8:48
In Antwort auf zara-00

...wie jetzt alle schweigen...  wie schade.. 

Guten Morgen, 
auch mein „Objekt der Begierde“ ist an meinem Arbeitsplatz und ja, ich kann daher nachvollziehen wie es ist und wie sich Dinge „anfühlen“! 

Trotzdem finde ich den Ausgang bzw den aktuellen Stand Deiner Geschichte sehr sehr positiv!

Vielleicht hat er nach der Scheidung einfach Zeit gebraucht, um den Kopf frei zu bekommen für etwas Neues! Vielleicht war / ist er auch einfach vorsichtig, weil Du eine Kollegin bist und es ja immer so schön heißt : don‘t f*** the company! 
Wir alle können nicht in seinen Kopf rein schauen und beurteilen, wieso es so lange schleppend ging und wieso er sich fast tot stellte ... 

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen ... allerdings würde ich nun etwas vom Gaspedal runter gehen! Der Kontakt und das tolle Gespräch waren da und nun würde ich ihn das Tempo vorgeben lassen! 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2018 um 9:43
In Antwort auf sweetheart.45

Guten Morgen, 
auch mein „Objekt der Begierde“ ist an meinem Arbeitsplatz und ja, ich kann daher nachvollziehen wie es ist und wie sich Dinge „anfühlen“! 

Trotzdem finde ich den Ausgang bzw den aktuellen Stand Deiner Geschichte sehr sehr positiv!

Vielleicht hat er nach der Scheidung einfach Zeit gebraucht, um den Kopf frei zu bekommen für etwas Neues! Vielleicht war / ist er auch einfach vorsichtig, weil Du eine Kollegin bist und es ja immer so schön heißt : don‘t f*** the company! 
Wir alle können nicht in seinen Kopf rein schauen und beurteilen, wieso es so lange schleppend ging und wieso er sich fast tot stellte ... 

Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen ... allerdings würde ich nun etwas vom Gaspedal runter gehen! Der Kontakt und das tolle Gespräch waren da und nun würde ich ihn das Tempo vorgeben lassen! 

Dankeschön  Ich find den aktuellen Stand auch sehr positiv. 

Es ist nie einfach, einen Menschen am Arbeitsplatz kennenzulernen. Zumindest nicht, wenn es ein Mann mit Prinzipien ist. Hat er dann noch eine aufwühlende Ehe hinter sich, erst Recht nicht. Aber dafür schlag ich mich ganz gut 

Denn irgendwie schaffe ich es die ganze Zeit, bei ihm present zu sein, ohne nonstop in Kontakt zu stehen.

-Vor dem Urlaub (beruflicher Kontakt, sieht mich sporadisch, privater Kontakt schriftlich...)
-während des Urlaubs ( er nimmt sich Zeit, mir etwas zu besorgen, spricht in dem Geschäft mit dem Verkäufer über mich, hat das Produkt im ganzen Urlaub immer mal wieder im Blick-und damit mich)
- Danach (das Produkt stand bei ihm zuhause)
-Wieder auf Arbeit (bin physisch anwesend, tolle Gespräche mit viel Infos über uns, scheine ihn anzuziehen)...usw...

Also muss er nun auf mich zukommen. Richtig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2018 um 11:56
In Antwort auf zara-00

Dankeschön  Ich find den aktuellen Stand auch sehr positiv. 

Es ist nie einfach, einen Menschen am Arbeitsplatz kennenzulernen. Zumindest nicht, wenn es ein Mann mit Prinzipien ist. Hat er dann noch eine aufwühlende Ehe hinter sich, erst Recht nicht. Aber dafür schlag ich mich ganz gut 

Denn irgendwie schaffe ich es die ganze Zeit, bei ihm present zu sein, ohne nonstop in Kontakt zu stehen.

-Vor dem Urlaub (beruflicher Kontakt, sieht mich sporadisch, privater Kontakt schriftlich...)
-während des Urlaubs ( er nimmt sich Zeit, mir etwas zu besorgen, spricht in dem Geschäft mit dem Verkäufer über mich, hat das Produkt im ganzen Urlaub immer mal wieder im Blick-und damit mich)
- Danach (das Produkt stand bei ihm zuhause)
-Wieder auf Arbeit (bin physisch anwesend, tolle Gespräche mit viel Infos über uns, scheine ihn anzuziehen)...usw...

Also muss er nun auf mich zukommen. Richtig?

Ja, Ihr hattet ein Mega Gespräch und nun würde ich abwarten, was er daraus machen möchte .... 

mE ist er nicht der schnellste und daher würde ich ihm nun das Tempo überlassen! Er wird schon über seinen Schatten springen, wenn er ernsthaft Interesse hat! 

Welcher Mann lässt sich schließlich eine Frau entgehen, wenn er Interesse hat? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2018 um 12:51
In Antwort auf sweetheart.45

Ja, Ihr hattet ein Mega Gespräch und nun würde ich abwarten, was er daraus machen möchte .... 

mE ist er nicht der schnellste und daher würde ich ihm nun das Tempo überlassen! Er wird schon über seinen Schatten springen, wenn er ernsthaft Interesse hat! 

Welcher Mann lässt sich schließlich eine Frau entgehen, wenn er Interesse hat? 

Na, ich hoffe er nicht!

Ich glaube, er ist generell eher der Typ Mann, der kein Druck mag und dementsprechend auch keinen aussendet. Und so ticke ich auch. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2018 um 17:34

Er hat einmal eine Aussage gemacht, die mir gezeigt hat, dass er sich (oder mich) nicht stressen mag- deshalb glaube ich das. Wie gesagt: frisch geschieden & Kollegen ist nicht grade die Traumausgangslage im Moment. Aber unverhofft kommt oft - Und da bin ich! 

Ich will mir auch gar nix schönreden. Ich schätze euren Rat. Deshalb bin ich ja hier. 

Klar wäre mir eine Einladung recht- sehr sogar. Aber ich kann nicht schon wieder die Inititive übernehmen. Er hat nun einige Steilvorlagen erhalten. Er kann was draus machen, wenn er will. Und wenn er das lieber persönlich macht, bekommt er auf Arbeit bestimmt wieder eine Möglichkeit, wenn wir uns sehen.

Wenn es so sein soll. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2018 um 17:36

Ich schmeichel mich nirgendwo pirmitiv ein... mammamia... 

Und ich kann Dich auch überhaupt nicht abhaben. Ohne Mist.
Aber im Kern hast Du Recht. Er ist dran 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen