Home / Forum / Liebe & Beziehung / Arbeitsaufteilung in Partnerschaft

Arbeitsaufteilung in Partnerschaft

4. Juli 2015 um 20:23

Versuche mich kurz zu fassen:
wir haben 2 kleine Kinder (4+1), mein Mann arbeitet Vollzeit, ich auf 450 Euro-Basis.
Mein Mann geht jeden abend 4-5 Stunden seinen Interessen (Computer, Fernsehen) nach, ich, wenn es hoch kommt 30-60 min. Er fühlt sich benachteiligt, denkt, alle anderen hätten viel mehr Freizeit etc. I
Ich denke, dass das sehr viel Freizeit für ein Familienvater ist, da viel im Haushalt und mit den Kindern anfällt. Wir machen ja auch am WE mal Ausflüge, Einladungen etc.

Wie seht Ihr das? Wie ist das bei Euch und Euren Männern so?

Mehr lesen

4. Juli 2015 um 20:58

Schieb...
....oder anders gefragt: sollte dem Partner, der mehr für Geld arbeitet auch wesentlich mehr Freizeit zustehen, als demjenigen, der sich hauptsächlich um Haushalt, Kinder etc. kümmert?

Eure Meinung würde mich schonmal interessieren....mich kotzt das an, aber sehe ich das zu eng/falsch???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2015 um 21:33
In Antwort auf hansaplast5

Schieb...
....oder anders gefragt: sollte dem Partner, der mehr für Geld arbeitet auch wesentlich mehr Freizeit zustehen, als demjenigen, der sich hauptsächlich um Haushalt, Kinder etc. kümmert?

Eure Meinung würde mich schonmal interessieren....mich kotzt das an, aber sehe ich das zu eng/falsch???

Keine Frage
Er sollte seinen Teil dazu beitragen.

Du fühlst dich benachteiligt, dass musst du deutlicher ansprechen.

Ich würde ihn direkt bestimmte Aufgabenbereiche vorschlagen. Er darf sich entscheiden was er IMMER übernimmt.

Falls er zu den Männern gehört die ständig und übertall ihren kam liegen lassen.. Pack ihm die Plörren in einen Wäschekorb und stelle ihn neben sein Bett.

So mache ich es


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2015 um 7:46


Ähm....also dann hab ich sozusagen außer meinem bezahlten 450 Euro Job immer Freizeit...
Ich denke so: er könnte ohne mich nicht die 2 Kinder großziehen, würde ich mich auch jeden Tag 5 Std. vor den PC setzen, würden Haus und Kinder verwahrlosen. Nein, ich schaue keine Serien, treffe mich ab und zu mit Freundinnen, die Kinder haben zum Spielen was auch im Sinne meiner Kinder ist. Das zähle ich auch zu meiner Freizeit (30-60 min im Schnitt am Tag).
Ich bin eben der emanzipierten Auffassung: alles, was an Arbeit in einer Ehe anfällt sollte 1:1 aufgeteilt werden. Also bezahlte Arbeit+ unbezahlte Arbeit. Also klar, wenn ich mehr daheim bin, mache ich in der Zeit natürlich mehr unbezahlte Arbeit.

@Keksmonst: Habt Ihr Haus und Garten? Oder ne kleine Wohnung? Mal ganz ehrlich - ich kann mir das gar nicht vorstellen, dass Beide so viel für sich machen - da bleibt doch extrem viel liegen, oder???

Vielleicht bin ich zu perfektionistisch mit Erziehung und Hausarbeit...?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2015 um 8:18

@pafftine
Gute Idee! War auch das erste Mal seit der 2. Geburt am Freitag abend weg, hatte Kinder ins Bett gebracht. Der Kleine ist dann aufgewacht, Mama nicht da und hat gebrüllt wie verrückt. Das hat dann meinen Mann überfordert. Ich hatte ihm zwar gesagt, er soll dann ne Runde mit ihm mit dem Auto fahren, damit er einschläft, hat er dann auch. Er war aber stinksauer auf mich.

Da gabs dann nen riesen Streit und er meinte, er würde abends nicht weggehen (ich war ja auch das erste Mal seit Jahren wieder abends weg...) und er hätte es ja eh so schwer, da alle anderen Männer viel mehr Freizeit hätten.

Da er in meinen Augen im Gegensatz zu mir sehr viel Zeit für sich hat, habe ich hier diese Umfrage gestartet.
Vielleicht sollte ich viel mehr liegenlassen....aber irgendwie kann ich das nicht v.a. wegen den Kids....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
An der beziehung festhalten oder nicht?
Von: becca042
neu
4. Juli 2015 um 19:52
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram