Forum / Liebe & Beziehung

Arbeit schwierig verliebt

20. November um 12:36 Letzte Antwort: 23. November um 10:35

Guten Tag,

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum ich das hier schreibe, aber ich hab einfach niemanden mit dem ich reden kann besonders nicht darüber.

Ich bin verheiratet, hab ein Kind, dass schonmal vorab. Leider läuft es nicht so gut, wir versuchen zwar daran zu arbeiten, aber seit nem guten 3/4 Jahr wird es immer nur mal phasenweise besser und nicht dauerhaft. Das ist aber nicht das Hauptproblem, aber sicherlich ein Grund für mein aktuelles Problem.

Angefangen hat alles letztes Jahr im Dezember, mit vielen Gesprächen zwischen mir und meinem Azubi, ich bin 3.5 Jahre älter, dass war aber noch rein kollegiales geblödel. Bis Februar wurde das dann aber doch sehr viel, von ihm ausgehend. Wir haben dann in der Mittagspause zum Beispiel zusammen Videos geguckt. Unter dem Tisch wurden Fußgefechte ausgetragen, es flogen Papierbälle durch den raum, wir haben viel gelacht. Dann kam dieser eine Augenblick, wie er den Raum verließ, sich umdrehte und es enstand ein Augenkontakt. Und da hab ich mich verknallt. Gott sei dank kam mir dann nach einigen Wochen Corona zur Hilfe und das Homeoffice von ihm half mir, die ganze Geschichte zu vergessen und mich davon zu distanzieren, bis gestern.
Ich weiß nicht mal genau was gestern passiert ist. Seit ein paar Wochen ist es schon wieder etwas "lustiger" hier. Es gab gestern wieder ein Fußgefecht, wir lachen viel usw. Und seit gestern könnte ich einfach nurnoch lachen und heulen gleichzeitig. Es ist furchtbar. Ich will das nicht.
Für ihn bin ich nur eine Kollegin mit dem man versucht, die Zeit möglichst lustig rum zu bekommen, was auch völlig ok ist, weil es ja da noch andere Hindernisse geben würde. Aber eigentlich mag er mich nicht besonders, hier gibt es nur sonst nicht viele, mit denen man den Tag spaßig rumbringen könnte. Aber die Gespräche mit ihm sind teils einfach furchtbar für mich, wenn er zum Beispiel darüber sprich, dass er gerne noch bisschen abnehmen würde und dabei dann sein shirt zurecht zieht und über seinen Bauch spricht. Alter, hör auf zu reden!

Ihr wisst was ich meine, wie gesagt, ich muss einfach mal mit jemandem darüber sprechen.



 

Mehr lesen

20. November um 20:52

Wenigstens ein einziges Fragezeichen solltest Du irgendwie schon verwenden. Du weisst was ich meine, wenn Du mal mit jemandem darüber sprechen musst.

Gefällt mir

20. November um 23:51

Es ist natürlich in Ordnung, so wie du die Frage stellst.

Also, wie du deinen Azubi in die Kiste kriegst,  kann ich dir nicht sagen, aber mach es unauffällig, alle Verheirateten mit Kind machen das. Fußball unterm Tisch ist eher kindisch und zählt noch nicht zum Fremdgehen.

Ansonsten passt alles, lass  es dir nicht ausreden!

<zynik off>

Pi

 

Gefällt mir

21. November um 10:14
In Antwort auf

Es ist natürlich in Ordnung, so wie du die Frage stellst.

Also, wie du deinen Azubi in die Kiste kriegst,  kann ich dir nicht sagen, aber mach es unauffällig, alle Verheirateten mit Kind machen das. Fußball unterm Tisch ist eher kindisch und zählt noch nicht zum Fremdgehen.

Ansonsten passt alles, lass  es dir nicht ausreden!

<zynik off>

Pi

 

Ich hab nicht davon gesprochen, fremd zu gehen. Ich habe auch nicht vor, fremd zu gehen, mal ganz davon ab, dass er kein interesse an mir hat, das schrieb ich doch auch im Text. Und von Fußball schrieb ich auch nichts und das was unterm Tisch stattfindet, ist einfach ärgern, nichts sexuelles.

Gefällt mir

21. November um 15:07

Ich wollt nur mal noch was klarstellen, wir reden hier von einem erwachsenen Mann, Ü25.

Gefällt mir

23. November um 0:07

Genieß einfach die Zeit mit ihm. Ich verstehe dich sehr gut Ich erlebe auch etwas ähnliches, kindisch sein ist ja schön. Schreib mir wenn du mehr darüber reden willst

Gefällt mir

23. November um 10:35

Das Problem ist, ich hab keine Frage, die fragen ir ich stellen würde, ergeben keinen Sinn.
wir kann ich aufhören so zu empfinden?
Dabei kann mir niemand helfen würde ich sagen.
Oder, warum musste das schon wieder passieren?
Auch das kann mir vermutlich niemand beantworten.
Die meisten Tipps zu so Theme sind abstand, aber wir sind ja quasi gezwungenermaßen 5 von 7 Tagen 7 Stunden zusammen.
Die meisten Aktivitäten gehen von ihm aus. Uch versuche mich schon zurück zuhalten und nicht groß darauf einzugehen, nicht selbst was zu erzählen usw. Leider passiert es ab und an doch. Aber der meiste Teil geht von ihm aus. Er ist ein absoluter Sonnenschein und ist einer der wenigen Menschen, wenn nicht der einzige, den ich kennen gelernt habe, die mic quasi immer aufheitern können. Ich weiß nicht, wie ich dem entfliehen kann und damit umgehen soll. 
ich war noch nie in einer Situation, wo ein Mann kontakt mit mir hatte, so nett zu mir war, ich verknallt war und das aber freundschaftlich blieb.
ich hatte nur sehr wenige Beziehungen und da ich ein hässliches Entlein bin, waren ab von diesen Beziehungen alle Verliebtheiten in meiner frühen Jugend durch gänzliches Ignorieren oder gar Ekel (ohne das die Kerle von meiner Verliebtheit wussten) geprägt.
Ich habe keine Erfahrung wie man mit sowas umgeht. Für ich ist ein "freundschaftliches" Verhältnis zu einem Mann was neues. Mal abgesehen davon, dass es das ja nicht mal wirklich ist, aber so in die Richtung etwa. Es gab sonst nur Männer die keinerlei interesse an mir hatten und mich in jeglicher Hinsicht ablehnten und meine handvoll Exfreunde, dazwischen gab es nichts.

Also, was stellt man in so einer Situation an um da raus zu kommen? Wie geht man damit um? Warum passiert sowas? Wie werde ich es wieder los? Wie kann ich verhindern das es wieder passiert?

Gefällt mir