Home / Forum / Liebe & Beziehung / Araberin und Russe

Araberin und Russe

20. Dezember 2011 um 21:18 Letzte Antwort: 20. Dezember 2011 um 22:05

Hallöchen zusammen! Ich möchte euch ein Bisschen über meine außergewöhnliche Beziehung erzählen. Bin eine Araberin aus Tunesien, und seit 7 Monaten mit einem Russen zusammen. So ne glückliche Beziehung hatte ich ehrlich noch nie: er ist sehr aufmerksam, versucht immer meine Wünsche zu erfüllen...hab manchmal den Eindruck, er kann in meinen Gedanken lesen! Als typisches arabisches Mädel mag ich gerne, von meinem Schatz verwöhnt zu werden und das macht er ganz toll, er behandelt mich wie ne Prinzessin! Sind alle Russen so oder liegt das an seinem Charakter?

Ich höre immer wieder Klischees über die Russen (davon gibt's auch genug über uns Araber ). Angeblich seien die alle "Säufer, Machos, Schlägertypen, untreu...usw". Doch über meinen Schatz kann ich nur das Gegenteil behaupten. Er ist super lieb, voll aufmerksam, trinkt nicht viel (sogar weniger als ich! ), kein Macho aber kann mich auch beschützen, wenn es sein muss. Auch bei seinen Freunden kommt das Fremdgehen nicht in Frage. Wenn sie Mal ohne Freundin weggehen, sehe ich sie nur an der Bar am Trinken, bisschen am Tanzen oder sich miteinander am Unterhalten, niemals am Flirten oder Mädels am Anmachen. Ich bekomme auch die Chance, das alles mitzukriegen, weil mein Schatz mich immer mitnimmt, wenn er Party geht.

Ich sehe öfter russische bzw. osteuropäische Mädels, die mit arabischen oder türkischen Jungs zusammen sind, aber andersrum scheint es eher seltener zu sein, zumindest in meiner Umgebung. Doch wenn alle russische Jungs so sind, wie mein Schatz, sind die doch für arabische Mädels perfekt geeignet! Ich finde, daß die russische und arabische Kulturen garnicht so unterschiedlich sind, wie man es vielleicht glauben mag. Sie ähneln sogar einander vielleicht mehr als der westlichen Kultur. Beide legen noch viel Wert auf die Familie, beide sind großzügig und temperamentvoll...

Nun die Sache ist so, er will bald mit mir zusammen ziehen. Von meiner Seite gibt es keine Probleme, ich bin zwar Muslimin aber meine Eltern sind nicht strenggläubig, die Herkunft meines zukünftigen Mannes spielt für sie keine Rolle. Das Bildungsniveau ist ihnen eigentlich viel wichtiger als der Rest, und mein Schatz ist genug gebildet. Nun er hat seinen Eltern über mich erzählt und meint, sie hätten so grundsätzlich kein Problem mit meinem Glauben und meiner Herkunft, aber wünschten sich trotzdem lieber eine Russin bzw. Gleichgläubige. Er meint doch, was seine Eltern dazu sagen sei ihm scheissegal und sagt mir jeden Tag, daß er sich durchsetzen wird und daß die unsere Beziehung früher oder später akzeptieren werden. Trotzdem mache ich mir noch Sorgen, weil ich auch weiss, daß seine Familie ihm sehr wichtig ist. Falls seine Eltern anfangen, ihm Druck zu machen, habe ich Angst, daß er sich doch nach einer Zeit gegen mich entscheidet.

Gibt es hier vielleicht Russen/Russinen, die mir etwas mehr über diese Kultur erzählen könnten? Kommen für eure Eltern Beziehungen mit Nichtrussen bzw. Andersgläubigen überhaupt in Frage? Und gibt es vielleicht auch Nichtruss(in)en, die schonmal Erfahrungen mit Russ(in)en hatten? Wie ist es zwischen euch gelaufen? Kann so eine Beziehung wie meine auf der Dauer erfolgreich sein?

LG
Jasmin

Mehr lesen

20. Dezember 2011 um 22:05

Ich bin zwar kein Russe
Aber ich könnte denken, dass die Sprache für seine Eltern ein Problem darstellt.
Meine Cousine hat einen Griechen geheiratet. Seine Eltern haben auch sehr große Probleme mit Deutsch.
Ich glaube nicht, dass Eltern Deines Freundes was gegen Deine Kultur/Religion haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram