Home / Forum / Liebe & Beziehung / Anzeichen für gescheiterte Ehe ?

Anzeichen für gescheiterte Ehe ?

2. März 2012 um 21:05

Halli Hallo,

ich bin ganz Neu hier & möchte mir direkt mal meinen Kummer von der Seele schreiben.
Kurz zu mir, ich bin mit meinem Mann seit 08 zusammen - seit 09 verheiratet.
Wir haben 2 wunderbare Kinder.

Ich fühle mich seit längerer Zeit in meiner Ehe nicht mehr wohl,
bzw. es fallen / sind zu viele Sachen vorgefallen, für manche vll nichts schlimmes, aber durch die häufigkeit der Vrfälle fängt es solangsam an echt an meinen Nerven zu zerren.

Ich fange sogar schon heimlich an, Geld auf die Seite zu sparen & ab un an Geschirr etc zu kaufen fall es Aus sein sollte das ich etwas habe, erste Zeichen für eine gescheiterte Ehe? oooh:oooh:

Es fing eigendlich damit an das wir uns 2010 gemeinsam ein Haus gekauft haben, seit dem sind wir nur noch am Streiten, ich muss mich städig von meinem Mann beleidigen lassen, das ich zhu doof zu allem wäre (wobei ich alles alleine machen muss) ich mich seit dem ich wieder Arbeiten gehen total verändert habe ( ich habe mich dadurch verändert das ich mir einfach nicht mehr alles sagen lasse & auch meine Meinung dazu sage oder auch gar nicht mehr zu höre).
Er beschimpft mich wegen kleinigkeiten z.b. wenn das Fenster gekippt ist als dumme Sau...
Um die Kinder kümmert er sich so gute wie gar nicht, er kommt von der Arbeit, isst, liegt dann hin und schläft oder schaut Tv.

Ich bin für alles alleine verantwortlich & muss mich dazu immer noch beleigen lassen,
alle Versuche mit ihm zu reden bringen nix.
Sodas ich allmällig über eine Trennung nachdenke, es hört sich vll blöd an aber ich sitze echt Nachts manchmal wach im Bett & Heule, weil ich es solangsam nicht mehr hinbekomme alles.
Ich bin echt mit den Nerven am Ende.

Zudem kommen noch schuldzuweisungen, das ich mir immer vorwürfe machen das es an mir liegt, ab und an kann er so Lieb sein & in gleichen Moment wieder so verletzend.
Was mir meine Situation nicht leichter macht einfach endlich einen schlussstrich zu siehen, kaum ist er nett zweifle ich wieder an meiner Entscheiung.

Dazu kommen existens Sorgen wie ich das alles machen würde / müsste wenn ich gehen würde.
Ich habe zur Zeit nur einen 400 Euro Job & würde Anfangs auch keinen Unterhalt bekommen, da wir beide 50% bei dem Haus eingetragen sind und ich meine Schulden auch mit abbezahlen müsste.
Ich könnte zwar Anfangs bei meinen Eltern wieder Unterkommen aber eine dauerlösung sollte das ja auch nicht sein.
Vll waren wir beide mit anfang 20 auch einfach zu Jung um zu heiraten ? Ich weis es nicht.
Wie gesagt reden hilft bei Ihm nix, da die schul immer auf mich zurück gewiesen wird.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen ?

Mehr lesen

3. März 2012 um 7:49

Not his steppin stone

Du musst Dir Beleidigungen nicht bieten lassen, auch wenn es "nur" sein sein Frust ist den er an dir auslässt. Ein Minimum an Respekt sollte schon drin sein. Aber wie man Männern so etwas verbal beibringt, weiß ich nicht, da müssen andere was dazu sagen.

Unabhängig davon, versuche Dir eine wirtschaftliche Existenz und einen Freundeskreis außerhalb eures Haushalts aufzubauen. Besuche eine Abendschule, qualifiziere dich so weit, das Du auch ohne ihn auskommst. Das mit der Grundschuld auf eurem Haus ist schon ein Haken, aber nicht unlösbar.

Aktiv solltest Du schon werden, egal wie. Die Alternative ist, das es die nächsten 20 Jahre so weiter geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Welch Situation!
Von: dareia_12039029
neu
2. März 2012 um 23:05
An die männer: was nervt euch total in einer beziehung
Von: polona_12430948
neu
2. März 2012 um 21:26
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest