Home / Forum / Liebe & Beziehung / Anzahl der Sexpartner...

Anzahl der Sexpartner...

29. November 2011 um 9:33

Hallo zusammen!

Mal eine Frage an Euch:
Ist es Euch völlig schnuppe, mit wie vielen Frauen/Männern Euer Partner unverbindlich Sex hatte? Mein Partner hatte so einige ONS vor unserer Beziehung. Rational gesehen würde ich persönlich diese Frage mit "ja" beantworten, da es nun einmal Vergangenheit ist. Emotional jedoch macht sich diesbezüglich ein merkwürdiges Gefühl in mir breit... So nach dem Motto: "Stumpft man dann nicht irgendwie ab?" oder "Kann der Sex mit dem Partner dann noch etwas Besonderes sein?"
Also wie seht ihr das? Bzw. wie kommt ihr damit zurecht?

Liebe Grüße

Mehr lesen

29. November 2011 um 10:18

Das kann man nicht miteinander vergleichen
das eine war NUR sex...ohne gefühl, einfach nur *piep*
sex mit dem partner ist was ganz anderes, da ist gefühl, tiefe verbundenheit...nicht miteinander zu vergleichen

früher hab ich auch so wie du gedacht. wollt nie nen kerl, der quasi jedes we ne andere alte hatte, aber wo die liebe hinfällt und naja, meine ansicht hat sich komplett geändert. es ist mir völlig latten, ob er mit 5, 10, oder 30 weibern im bett war....die hat er nicht geliebt, er ist mit mir zusammen, er liebt mich und was davor war, war davor. abstumpfen ist nicht der fall

rede doch einfach mal mit deinem partner darüber. hab ich damals auch gemacht, weil ich neugierig war. viele vorurteile, die ich hatte, wurden nicht bestätigt...also alles supi danach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 10:54

Nein, also mir ist das...
...nicht "schnuppe", Jungleflower.

Als ich mich in meinen Partner verliebt hab und er sich auch in mich, da war ich sehr geschockt als er meinte: "mich gibt es nicht monogam"... Das war schlimm und am liebsten hätt ich mich da "entliebt".

Dass er in der Vergangenheit also Partnerinnen und Sex und Liebe hatte, das war mir schon klar. Hatte ich ja auch. Das hat mir wenig ausgemacht. So war ja deine Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 14:31
In Antwort auf qitura_11873632

Nein, also mir ist das...
...nicht "schnuppe", Jungleflower.

Als ich mich in meinen Partner verliebt hab und er sich auch in mich, da war ich sehr geschockt als er meinte: "mich gibt es nicht monogam"... Das war schlimm und am liebsten hätt ich mich da "entliebt".

Dass er in der Vergangenheit also Partnerinnen und Sex und Liebe hatte, das war mir schon klar. Hatte ich ja auch. Das hat mir wenig ausgemacht. So war ja deine Frage.


...wie du schon sagtest, es geht mir um die Zeit vor unserer Beziehung. In einer Beziehung ist mir Treue (auch die körperliche) wichtig, und nach Aussagen meines Partners sieht er das genauso. Nur in Sachen ONS haben wir unterschiedliche Meinungen, bzw. ich für mich habe herausgefunden, dass es nichts für mich ist. Naja ich muss mich wohl einfach damit anfreunden, bzw. nicht mehr soviel darüber nachdenken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 14:38

Hallo
also mir ist es ehrlichgesagt tatsächlich völlig egal.

ich denke mir immer "sie waren -ich bin" und es sind nicht ohne grund exen, die er nicht behalten hat. aus irgendeinem grund ist es kaputtgegangen ode rhat nicht gefunkt. mich jedoch hat er behalten und das ist doch gut und mehr intressiert mich da nicht. solange der mann gesund ist kann er tun und lassen was er will. wir haben ja alle irgendwie unsre leichen im keller und solange mein partner es mit mir ernst meint, intressiern mich seine jugendsünden nicht wirklich.

natürlich bin ich an der vergangenheit meines partners intressiert aber ändern kann ich mit eifersucht usw. doch ncihts dran ändern.

ich glaube nicht, dass man dadurch abstumpft. ich dneke eher, man lernt vielleicht aus der erfahrung, zbps. vorsichtiger oder mutiger zu werden usw.

natürlich steht noch die frage im raum, ob die person nicht vielleicht beziehungsunfähig sein könnte, wenn sie so viel partner und gescheiterte, unverbindliche oder flüchtige beziehungen hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 14:46

Du hast recht...
... es sind einfach die blöden Gedanken, die einen quälen. Manchmal wünsch ich mir, dass ich einen "Aus-Schalter" für mein Kopfkino hätte . Es würde mir denke ich auch viel leichter fallen, wenn ich die Meinung bzgl. ONS mit ihm teilen würde. Aber gut, das Leben ist kein Ponyhof und somit muss ich wohl damit leben, dass er eine gelassenere Einstellung zum Thema hat. Aber einfach fällt mir das nicht... Ich persönlich finde halt den Sex in einer Beziehung viel toller, sodass ich mich auf ONS nicht (mehr) einlassen würde... Naja. Vielen Dank jedenfalls für Deine Antwort, vielleicht sollte ich das ganze nicht nur negativ sehen. Wer weiß, vielleicht ist es ja sogar positiv für mich, dass er sich "die Hörner abgestoßen hat"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 14:46

...
Ja, mir ist es egal. Ich würde es aber auch nicht wissen wollen.

Man muss auch mal die Umstände beachten.
Jemand, der immer Single war, hat logischerweise mehr Sexualpartner als jemand, der immer in einer Beziehung war.

Und ich finde nicht, dass man abstumpft. Ob der Sex etwas Besonderes ist oder nicht, hängt auch davon ab, ob der Partner für einen etwas Besonderes ist.
Das eine dient der reinen sexuellen Befriedigung, das andere dient danaben auch dem innigen Zusammenkommen zwischen zwei Menschen, die sich lieben. Und das ist immer etwas Besonderes.

Ich würde sowieso nie jemanden fragen, wie viele Sexualpartner er hatte..würde mir jemand so eine Frage stellen, würde ich entweder nicht antworten oder nicht die Wahrheit sagen..das ist meine Intimsphäre und dafür rechtfertige ich mich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 21:35
In Antwort auf rut_12242486

...
Ja, mir ist es egal. Ich würde es aber auch nicht wissen wollen.

Man muss auch mal die Umstände beachten.
Jemand, der immer Single war, hat logischerweise mehr Sexualpartner als jemand, der immer in einer Beziehung war.

Und ich finde nicht, dass man abstumpft. Ob der Sex etwas Besonderes ist oder nicht, hängt auch davon ab, ob der Partner für einen etwas Besonderes ist.
Das eine dient der reinen sexuellen Befriedigung, das andere dient danaben auch dem innigen Zusammenkommen zwischen zwei Menschen, die sich lieben. Und das ist immer etwas Besonderes.

Ich würde sowieso nie jemanden fragen, wie viele Sexualpartner er hatte..würde mir jemand so eine Frage stellen, würde ich entweder nicht antworten oder nicht die Wahrheit sagen..das ist meine Intimsphäre und dafür rechtfertige ich mich nicht.

@semiramis
seh ich genauso

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 21:45
In Antwort auf rut_12242486

...
Ja, mir ist es egal. Ich würde es aber auch nicht wissen wollen.

Man muss auch mal die Umstände beachten.
Jemand, der immer Single war, hat logischerweise mehr Sexualpartner als jemand, der immer in einer Beziehung war.

Und ich finde nicht, dass man abstumpft. Ob der Sex etwas Besonderes ist oder nicht, hängt auch davon ab, ob der Partner für einen etwas Besonderes ist.
Das eine dient der reinen sexuellen Befriedigung, das andere dient danaben auch dem innigen Zusammenkommen zwischen zwei Menschen, die sich lieben. Und das ist immer etwas Besonderes.

Ich würde sowieso nie jemanden fragen, wie viele Sexualpartner er hatte..würde mir jemand so eine Frage stellen, würde ich entweder nicht antworten oder nicht die Wahrheit sagen..das ist meine Intimsphäre und dafür rechtfertige ich mich nicht.

Danke...
... für Deine Antwort. Er war mehrere Jahre Single... habe mir auch schon in der Richtung was gedacht, aber es dann zu hören ist noch mal was anderes
Und eine genaue Zahl weiß ich nicht, diese Frage hab ich ihm (und auch mir) erspart. Er meinte nur, dass er ja nicht jedes Wochenende eine andere gehabt hätte Und während seiner Singlezeit auch Mädels gab, von denen er sich mehr erhofft hatte.
Naja, ich sollte mich da wirklich nicht allzu sehr reinsteigern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 23:39

...
Aus meinen Fehlern lerne ich. Zweimal habe ich wahrheitsgemäß geantwortet, weil ich normalerweise zu meiner offenen Sexualität stehe..und zweimal lief es darauf hinaus, dass sich die Herren ob meiner Erfahrungen plötzlich unter Druck gesetzt fühlten und mir versuchten ein schlechtes Gewissen einzureden. Das führt gezwungenermaßen dazu, dass man sich zu rechtfertigen versucht.
Ich stehe total zu "meiner" Zahl..Das Problem ist häufig, dass Männer nicht erkennen, wieso das so ist..wie ich bereits oben sagte, kann sich halt im Laufe des Lebens als Langzeitsingle eine leichte Anhäufung an Männern ergeben (seien es ONS's, Affären, Beziehungs-Anbahndungen..etc)

Deswegen halt ich den Mund und erspar mir den Schmarrn..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 23:45
In Antwort auf jeanna_12263265

Danke...
... für Deine Antwort. Er war mehrere Jahre Single... habe mir auch schon in der Richtung was gedacht, aber es dann zu hören ist noch mal was anderes
Und eine genaue Zahl weiß ich nicht, diese Frage hab ich ihm (und auch mir) erspart. Er meinte nur, dass er ja nicht jedes Wochenende eine andere gehabt hätte Und während seiner Singlezeit auch Mädels gab, von denen er sich mehr erhofft hatte.
Naja, ich sollte mich da wirklich nicht allzu sehr reinsteigern...

...
Das solltest du wirklich nicht..
Wenn man einfach lange Single ist, trifft man viele Frauen/Männer, man geht auf Dates, das Eine führt zum Anderen..und dann passts halt irgendwie doch nicht etc. Da kann sich die Anzahl der Partner zwar erhöhen, was aber nicht heisst, dass man oft Sex hat (das Gegenteil ist der Fall)

Denk da nicht drüber nach. Vergangenheit ist Vergangenheit..und jetzt bist ja du mit ihm zusammen. Ende.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 0:17

Kommt
es mir nur so vor, oder ist das bei Männern eher egal, wie viele Sexualpartnerinnen sie schon hatten und bei Frauen wird mehr tratra drum gemacht? Ich weiß nicht ob es wirklich so ist, oder ob ich zuviel zeit in marokko verbracht habe...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 2:44

...
Mir ist es schnuppe, bzw. trenne ich das irgendwie klar voneinander. Außerdem leg ich auf Sex jetzt nicht so wahnsinnig viel Wert, dass gerade das etwas Besonderes sein muss... da bin ich lieber in anderen Aspekten was Besonderes für meinen Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen