Home / Forum / Liebe & Beziehung / Antibiotika, Pille, gerissenes Kondom

Antibiotika, Pille, gerissenes Kondom

13. Dezember 2010 um 13:20

Brauche dringend Hilfe - schiebe gerade die totale Panik ...

Ich nehme seit 8 Jahren ohne Unterbrechung diesselbe Pille, hat immer alles suppi geklappt.
Letzte Woche hatte ich eine Blasenentzündung und musste deshalb "Infectotrimet" für 3 Tage nehmen. Meine Pillenpackung ist noch zur Hälfte voll. Habe ich wie gewohnt weiter genommen.

Gestern hatte ich mit meinem Freund GV. Leider ist aber das Kondom gerissen.

Ich weiß, das Antibiotika die Pillenwirkung herabsetzt und in der Packungsbeilage steht drin das man zusätzlich mit Kondomen verhüten soll und es in Frage gestellt wäre das eine 100 %ige Verhütung noch sicher sei.

Was meint ihr? Meine letzte Periode hatte ich vom 29.11.-04.12..

Soll ich zum FA und mir die Pille danach geben lassen??
Eben gerade telefonierte ich direkt mit einer Ärztin, die meinte, wenn ich die Pille 8 Jahre lang ohne Einnahmefehler oder dergleichen genommen hab, dann bestehe wohl keine große Gefahr ....

Achso: Im Sommer hatte ich so etwas schon einmal - da ist alles gut gegangen. Sagt man nicht, wenn man die Pille schon sehr lange nimmt, das sie dann auch noch sehr lange nachwirkt???

Bitte helft mir, ich schiebe hier auf Arbeit gerade unentwegt Filme...

Was würdet ihr tun?

LG

Mehr lesen

13. Dezember 2010 um 13:20

OT !
entschuldigt! ich habe das OT - davor vergessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 13:27

Nö...
...es gibt frauen die sind im ersten üz schwanger geworden, nach jahre langer pilleneinnahme...

ab welchem datum hast du wieder die pille genommen und ab wann genau antibiotika?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 13:29

Wenn du...
wirklich auf Nummer sicher gehen willst, kannst du dir ja die Pille danach verschreiben lassen.
Allerdings solltest du dir dabei vor Augen halten, das die Pille danach keine 100%ige Chance bietet eine Schwangerschaft zu verhindern.
Soviel ich weiß, hat sie nur eine Chance von irgendwas bei 70%.

Aber die Ärztin wird dir am besten sagen können, was du jetzt am besten machen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 13:33
In Antwort auf jaana_11887320

Nö...
...es gibt frauen die sind im ersten üz schwanger geworden, nach jahre langer pilleneinnahme...

ab welchem datum hast du wieder die pille genommen und ab wann genau antibiotika?

Termine
Ich habe am 04.12. wieder angefangen die Pille zu nehmen. Die Antibiotika habe ich das erste mal Donnerstagnacht genommen und das letzte Mal gestern früh ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 13:34
In Antwort auf tonja111

Wenn du...
wirklich auf Nummer sicher gehen willst, kannst du dir ja die Pille danach verschreiben lassen.
Allerdings solltest du dir dabei vor Augen halten, das die Pille danach keine 100%ige Chance bietet eine Schwangerschaft zu verhindern.
Soviel ich weiß, hat sie nur eine Chance von irgendwas bei 70%.

Aber die Ärztin wird dir am besten sagen können, was du jetzt am besten machen kannst.

...
das ist es ja: ich habe gerade persönlich am Telefon mit einer Frauenärztin gesprochen, die meinte, das ich durch die jahrelange fehlerfreie Einnahme mir keine Sorgen machen brauch. Und meine Pille (Chariva - gleiche wie Belara) wohl sehr sicher ist. Aber jeder Arzt sagt am Telefon was anderes. Wahrscheinlich ist es besser wenn ich losmarschiere ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 13:40
In Antwort auf clea_12185695

...
das ist es ja: ich habe gerade persönlich am Telefon mit einer Frauenärztin gesprochen, die meinte, das ich durch die jahrelange fehlerfreie Einnahme mir keine Sorgen machen brauch. Und meine Pille (Chariva - gleiche wie Belara) wohl sehr sicher ist. Aber jeder Arzt sagt am Telefon was anderes. Wahrscheinlich ist es besser wenn ich losmarschiere ...

...
Aber im Sommer hattest du sowas ja schon mal (weiß jetzt nicht, ob du damals auch Antibiotika bekommen hast) also waren es ja keine 8 Jahre Fehlerfrei. Und Sommer ist ja noch nicht soooo lange her.

Also lieber ab zum Arzt solange es noch nicht zu spät ist. Denn je früher man die Pille danach einnimmt, desdo besser wirkt sie auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 14:40
In Antwort auf clea_12185695

Termine
Ich habe am 04.12. wieder angefangen die Pille zu nehmen. Die Antibiotika habe ich das erste mal Donnerstagnacht genommen und das letzte Mal gestern früh ...

Hmm...
...nicht ganz unkritisch die zeit...pille danach sicher sinnvoll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 15:06

DANKE !!!
Ich danke euch allen für die herzlichen und tollen und vor allem guten Antworten! Selbst meine Schwester meinte ich soll "ausharren" ---> und die ist schwanger ^^

Ich werde jetzt gleich zum Arzt gehen und mir die Pille danach verschreiben lassen, ich möchte einfach eine mögliche Schwangerschaft nicht riskieren. Ich bin erst 21 ...

Ich hoffe das ich dieses Thema nicht unter Dummheit sondern unter "dumme Zustände" - und zwar ein dümmerer auf den anderen "verbuchen" kann. Schließlich hatte ich eigentlich alle Vorkehrungen getroffen

ich danke euch!

eure heju

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2010 um 16:38

Ich denke
die Pille danach ist nie wirklich falsch und vermutlich auch garnciht so "schlimm" und schlecht für dne Körper, wie die meisten denken.

Ich hatte auch mal einen Fall, da meinte die Ärztin, die wahrscheinlichkeit wäre seeehr gering, aber sie hätte mir meine Angst angesehen und hat mri die Pille danach eher zur Beruhigung gegeben. Ich sollte sie dnan auch gleich im Wartezimmer einnehmen. Wohl, damit ich nicht noch groß hin udn her überlege und mich weiter verrückt mache.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 9:37

AAAlsooo
Lieben Dank nochmal für eure Antworten, ihr habt mir wirklich Mut gemacht und ich bin nicht mehr so panisch wie gestern.

Ich war gestern noch beim Frauenarzt. Sie meinte das es halt blöd ist das wahrscheinlich Sonntag genau mein Eisprung war, aber da ich die Pille ja nicht abgesetzt habe, sondern weitergenommen, wirkt sie ja trotzdem noch, wenn auch in abgeschwächter Form. Sie meint sie sähe keine großen Bedenken, schrieb mir jedoch die etwas stärkere Pille danach "ellaOne" auf. Binnen der ersten 24 h hab ich diese noch genommen. Laut Studien werden trotz dieser Pille 2,2 % der Frauen Schwanger - hier ist aber mit Sicherheit davon auszugehen das diese Frauen nicht beständig mit der Pille verhüten.

Ich soll nun in 2 Wochen meine Menstruation beobachten. Fällt diese stark abweichend von den anderen Malen auf, also stärker oder schwächer, sollte ich nochmal zu ihr und einen Test machen ...

Alles in allem sagte sie jedoch das sie kein hohes Risiko bei mir sieht.

Naja, nun warte ich auf den 27.12. --> da sollte meine Periode einsetzen ...

Danke nochmals an alle hier, ihr seid toll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 9:41
In Antwort auf clea_12185695

AAAlsooo
Lieben Dank nochmal für eure Antworten, ihr habt mir wirklich Mut gemacht und ich bin nicht mehr so panisch wie gestern.

Ich war gestern noch beim Frauenarzt. Sie meinte das es halt blöd ist das wahrscheinlich Sonntag genau mein Eisprung war, aber da ich die Pille ja nicht abgesetzt habe, sondern weitergenommen, wirkt sie ja trotzdem noch, wenn auch in abgeschwächter Form. Sie meint sie sähe keine großen Bedenken, schrieb mir jedoch die etwas stärkere Pille danach "ellaOne" auf. Binnen der ersten 24 h hab ich diese noch genommen. Laut Studien werden trotz dieser Pille 2,2 % der Frauen Schwanger - hier ist aber mit Sicherheit davon auszugehen das diese Frauen nicht beständig mit der Pille verhüten.

Ich soll nun in 2 Wochen meine Menstruation beobachten. Fällt diese stark abweichend von den anderen Malen auf, also stärker oder schwächer, sollte ich nochmal zu ihr und einen Test machen ...

Alles in allem sagte sie jedoch das sie kein hohes Risiko bei mir sieht.

Naja, nun warte ich auf den 27.12. --> da sollte meine Periode einsetzen ...

Danke nochmals an alle hier, ihr seid toll

Nachtrag:
Das Antibiotikum befand sich gestern Abend zum Zeitpunkt der Einnahme der Pille danach nicht mehr im Körper. Der Abstand der Einnahmen der Medikamente betrug locker 30 h. Die Frauenärztin sah keinen Grund der Vorsicht deshalb.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 10:00

Hehe
clever

durch die Antibiotika ist die wirkung der pille abgeschwächt, was auch einen eisprung zur folge haben KANN aber nicht MUSS. deshalb bin ich sicher auf sicher gegangen.

eigentlich hast du recht, eine normale pillenanwenderin hat keinen eisprung, aber durch die antibiotika ist wohl alles möglich ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2010 um 10:06

Ja,
da hast du wohl recht. hatte gestern auch eine Frau angerufen, die aß nebenbei nudeln und meinte nur ganz trocken "och, warten se ab, und wenn de tage nüsch komm, naja, dann hamse halt nen kleen wurm..." - klasse ...

aber die frau wo ich gestern war, war schon sehr kompetent =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook