Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ansichten von Mann und Frau?

Ansichten von Mann und Frau?

31. August um 23:35

Hallo liebe Community,

ich bin neu dabei und mir liegt einiges auf der Seele wozu ich gerne mal die Ansichten von anderen Frauen hören möchte.
Ich bin nun seit 10 Jahren mit meinen Partner zusammen (ich bin 28 Jahre alt)- in dieser Zeit ist viel passiert. Und inzwischen glaube ich wirklich das Männer und Frauen anscheinend von zwei verschiedenen Planeten kommen...
Ich bin soweit ich das selber beurteilen kann eine neugierige, freundliche, gerechtigkeitsliebende und manchmal etwas naive Person. Vor Jahren war es noch mein großes Ziel irgendwann im kreativen Bereich zu arbeiten und mich auszudrücken. Als ich meinen Partner damals kennenlernte war ich von seiner Leidenschaft zur Musik und alles was mit dem kreativen Bereichen zu tun hat sofort in seinem Ban gezogen.
Allerdings ist mein Berufsleben bisher daran gescheitert irgendwas in dieser Richtung aufzubauen. Zuerst habe ich eine Ausbildung angefangen damit ich es meinen Eltern "rechtmache", dass war nach meinen Gestaltungs Fachabi. Eigentlich wäre ich lieber ein bisschen in der Bereichen der kreativen Berufe herumgesprungen hätte gerne Praktikas gemacht um herauszufinden was mich dabei am meisten begeistert (danach ist man immer schlauer). Um das ganze etwas abzukürzen...ich habe die Ausbildung nicht beendet, habe nochmal eine angefangen und auch diese nicht beendet. Danach Selbstständig, Buchhaltung (das einzige was ich auf selbstständiger Basis immer noch für meinen Partner mache seit er sich Selbstständig gemacht hat), Gastro, Einzelhandel, wieder Selbstständigkeit, Textileinzelhandel.

Ich habe nie genug verdienst und meine Partner hat mich finanzell großzügig unterstützt. Ich komme aus München und selbst mit 1200 (oder momentan weniger) kommt man in dieser Stadt nicht weit, vorallem nicht wenn man auch noch Autoimmunerkrankungen mit sich herumträgt die monatliche gut in die Finanzen einschlagen...

Jetzt ist es so das ich endlich nach dem Katastrophen Job im Textileinzelhandel ein fantastisches Jobangebot bekommen habe. Ich freue mich schon riesig darauf.
Nur leider wird das alles von Steuerschulden meines Partners überschattet an dennen ich mitbeteiligt bin. Da die letzten Monate so knapp habe ich Händeringen nach Aushilfs-Jobs und Co. gesucht um nicht finanzell von meinen Partner abhändig zu sein und auch etwas zum Schuldenabzahlen beitragen kann. Wobei es eher so ist das ich alle laufenden Kosten übernehme und er die Schulden abbezahlt.
Ich habe durch Zufall einen Kontakt bekommen zu einer "SecurityFirma" bei der ich durch ein paar einfache Arbeiten etwas Geld verdienen kann. Nicht großaritg - aber es war mir wichtig zu zeigen das ich etwas beisteuern will meine Schuld zu begleichen.

Das Ende vom diesem traurigen Lied ist - ich habe meine Fehler erkannst und versuche mit Hände und Füßen es wieder gerade zu biegen. Nur siehst mein Freund den neuen Job nicht als gesichert an, da ich in der Vergangenheit auch schonmal innerhalb des ersten Monats meine Jobs verloren habe. Also es stresst ihn.
Dann rede ich über die Zukunft und darüber mit ihm eine Familie zu gründen. Das stresst ihn. Die Arbeit bei dieser S-Firma sieht er nicht als Finanzelle - Bereicherung für uns sondern das mich jemand nur dazu bringen will auf den Strich zu gehen und mein neuer Zuhälter zu werden. Warum sollte mir den auch wildfremder helfen. Und das bei Nachtarbeit und 10 Euro die Stunde. Also noch mehr Stress. Das ganze geht dann damit weiter das ich beschimpft werde wie unverantwortlich und dumm ich doch bin. Quasi nicht lebensfähig...

Ich verstehe die Gefühle meines Partners - dies Schulden sind zu einem großteil meine Schuld. Und er bezahlt sie ab...ich schäme mich sehr dafür. Aber es fällt mir auch schwer zu glauben das alle Menschen die ich auf der Straße treffe mich für ihre Zwekce missbrauchen wollen - weil ich ein strohdummes naives Mädchen/Frau bin.

Kennt jemand von euch solche Beziehungssituationen? Oder habt ihr einen Rat für mich?

Ich danke euch jetzt schon recht herzlich für eure Rückmeldungen & wünschen allen einen entspannten Abend,
Birdy

Mehr lesen

1. September um 0:41

Kann es sein das ich in das falsche Thema gepostet habe? Oder zu unkonkret bin?

Gefällt mir

1. September um 0:57
In Antwort auf birdy

Hallo liebe Community,

ich bin neu dabei und mir liegt einiges auf der Seele wozu ich gerne mal die Ansichten von anderen Frauen hören möchte.
Ich bin nun seit 10 Jahren mit meinen Partner zusammen (ich bin 28 Jahre alt)- in dieser Zeit ist viel passiert. Und inzwischen glaube ich wirklich das Männer und Frauen anscheinend von zwei verschiedenen Planeten kommen...
Ich bin soweit ich das selber beurteilen kann eine neugierige, freundliche, gerechtigkeitsliebende und manchmal etwas naive Person. Vor Jahren war es noch mein großes Ziel irgendwann im kreativen Bereich zu arbeiten und mich auszudrücken. Als ich meinen Partner damals kennenlernte war ich von seiner Leidenschaft zur Musik und alles was mit dem kreativen Bereichen zu tun hat sofort in seinem Ban gezogen.
Allerdings ist mein Berufsleben bisher daran gescheitert irgendwas in dieser Richtung aufzubauen. Zuerst habe ich eine Ausbildung angefangen damit ich es meinen Eltern "rechtmache", dass war nach meinen Gestaltungs Fachabi. Eigentlich wäre ich lieber ein bisschen in der Bereichen der kreativen Berufe herumgesprungen hätte gerne Praktikas gemacht um herauszufinden was mich dabei am meisten begeistert (danach ist man immer schlauer). Um das ganze etwas abzukürzen...ich habe die Ausbildung nicht beendet, habe nochmal eine angefangen und auch diese nicht beendet. Danach Selbstständig, Buchhaltung (das einzige was ich auf selbstständiger Basis immer noch für meinen Partner mache seit er sich Selbstständig gemacht hat), Gastro, Einzelhandel, wieder Selbstständigkeit, Textileinzelhandel.

Ich habe nie genug verdienst und meine Partner hat mich finanzell großzügig unterstützt. Ich komme aus München und selbst mit 1200 (oder momentan weniger) kommt man in dieser Stadt nicht weit, vorallem nicht wenn man auch noch Autoimmunerkrankungen mit sich herumträgt die monatliche gut in die Finanzen einschlagen...

Jetzt ist es so das ich endlich nach dem Katastrophen Job im Textileinzelhandel ein fantastisches Jobangebot bekommen habe. Ich freue mich schon riesig darauf.
Nur leider wird das alles von Steuerschulden meines Partners überschattet an dennen ich mitbeteiligt bin. Da die letzten Monate so knapp habe ich Händeringen nach Aushilfs-Jobs und Co. gesucht um nicht finanzell von meinen Partner abhändig zu sein und auch etwas zum Schuldenabzahlen beitragen kann. Wobei es eher so ist das ich alle laufenden Kosten übernehme und er die Schulden abbezahlt.
Ich habe durch Zufall einen Kontakt bekommen zu einer "SecurityFirma" bei der ich durch ein paar einfache Arbeiten etwas Geld verdienen kann. Nicht großaritg - aber es war mir wichtig zu zeigen das ich etwas beisteuern will meine Schuld zu begleichen.

Das Ende vom diesem traurigen Lied ist - ich habe meine Fehler erkannst und versuche mit Hände und Füßen es wieder gerade zu biegen. Nur siehst mein Freund den neuen Job nicht als gesichert an, da ich in der Vergangenheit auch schonmal innerhalb des ersten Monats meine Jobs verloren habe. Also es stresst ihn.
Dann rede ich über die Zukunft und darüber mit ihm eine Familie zu gründen. Das stresst ihn. Die Arbeit bei dieser S-Firma sieht er nicht als Finanzelle - Bereicherung für uns sondern das mich jemand nur dazu bringen will auf den Strich zu gehen und mein neuer Zuhälter zu werden. Warum sollte mir den auch wildfremder helfen. Und das bei Nachtarbeit und 10 Euro die Stunde. Also noch mehr Stress. Das ganze geht dann damit weiter das ich beschimpft werde wie unverantwortlich und dumm ich doch bin. Quasi nicht lebensfähig...

Ich verstehe die Gefühle meines Partners - dies Schulden sind zu einem großteil meine Schuld. Und er bezahlt sie ab...ich schäme mich sehr dafür. Aber es fällt mir auch schwer zu glauben das alle Menschen die ich auf der Straße treffe mich für ihre Zwekce missbrauchen wollen - weil ich ein strohdummes naives Mädchen/Frau bin.

Kennt jemand von euch solche Beziehungssituationen? Oder habt ihr einen Rat für mich?

Ich danke euch jetzt schon recht herzlich für eure Rückmeldungen & wünschen allen einen entspannten Abend,
Birdy

Mein Rat an euch beide ist, dass ihr euch so schnell wie moeglich Vollzeitjobs sucht und daran arbeitet die Schulden abzuzahlen. 

Dann wuerde ich mich an deiner Stelle darauf konzentrieren eine Ausbildung zu machen, damit du irgendwann von deiner Arbeit gut leben kannst. 

Gefällt mir

1. September um 9:21

redet viel miteinander und geht zur Schuldnerberatung und arbeitet an euren Plänen weiter und haltet immer fest zusammen, dann habt ihr eine gute Zukunft und lobt den Anderen für seine stetige Hilfe. 

1 LikesGefällt mir

1. September um 9:56
In Antwort auf birdy

Hallo liebe Community,

ich bin neu dabei und mir liegt einiges auf der Seele wozu ich gerne mal die Ansichten von anderen Frauen hören möchte.
Ich bin nun seit 10 Jahren mit meinen Partner zusammen (ich bin 28 Jahre alt)- in dieser Zeit ist viel passiert. Und inzwischen glaube ich wirklich das Männer und Frauen anscheinend von zwei verschiedenen Planeten kommen...
Ich bin soweit ich das selber beurteilen kann eine neugierige, freundliche, gerechtigkeitsliebende und manchmal etwas naive Person. Vor Jahren war es noch mein großes Ziel irgendwann im kreativen Bereich zu arbeiten und mich auszudrücken. Als ich meinen Partner damals kennenlernte war ich von seiner Leidenschaft zur Musik und alles was mit dem kreativen Bereichen zu tun hat sofort in seinem Ban gezogen.
Allerdings ist mein Berufsleben bisher daran gescheitert irgendwas in dieser Richtung aufzubauen. Zuerst habe ich eine Ausbildung angefangen damit ich es meinen Eltern "rechtmache", dass war nach meinen Gestaltungs Fachabi. Eigentlich wäre ich lieber ein bisschen in der Bereichen der kreativen Berufe herumgesprungen hätte gerne Praktikas gemacht um herauszufinden was mich dabei am meisten begeistert (danach ist man immer schlauer). Um das ganze etwas abzukürzen...ich habe die Ausbildung nicht beendet, habe nochmal eine angefangen und auch diese nicht beendet. Danach Selbstständig, Buchhaltung (das einzige was ich auf selbstständiger Basis immer noch für meinen Partner mache seit er sich Selbstständig gemacht hat), Gastro, Einzelhandel, wieder Selbstständigkeit, Textileinzelhandel.

Ich habe nie genug verdienst und meine Partner hat mich finanzell großzügig unterstützt. Ich komme aus München und selbst mit 1200 (oder momentan weniger) kommt man in dieser Stadt nicht weit, vorallem nicht wenn man auch noch Autoimmunerkrankungen mit sich herumträgt die monatliche gut in die Finanzen einschlagen...

Jetzt ist es so das ich endlich nach dem Katastrophen Job im Textileinzelhandel ein fantastisches Jobangebot bekommen habe. Ich freue mich schon riesig darauf.
Nur leider wird das alles von Steuerschulden meines Partners überschattet an dennen ich mitbeteiligt bin. Da die letzten Monate so knapp habe ich Händeringen nach Aushilfs-Jobs und Co. gesucht um nicht finanzell von meinen Partner abhändig zu sein und auch etwas zum Schuldenabzahlen beitragen kann. Wobei es eher so ist das ich alle laufenden Kosten übernehme und er die Schulden abbezahlt.
Ich habe durch Zufall einen Kontakt bekommen zu einer "SecurityFirma" bei der ich durch ein paar einfache Arbeiten etwas Geld verdienen kann. Nicht großaritg - aber es war mir wichtig zu zeigen das ich etwas beisteuern will meine Schuld zu begleichen.

Das Ende vom diesem traurigen Lied ist - ich habe meine Fehler erkannst und versuche mit Hände und Füßen es wieder gerade zu biegen. Nur siehst mein Freund den neuen Job nicht als gesichert an, da ich in der Vergangenheit auch schonmal innerhalb des ersten Monats meine Jobs verloren habe. Also es stresst ihn.
Dann rede ich über die Zukunft und darüber mit ihm eine Familie zu gründen. Das stresst ihn. Die Arbeit bei dieser S-Firma sieht er nicht als Finanzelle - Bereicherung für uns sondern das mich jemand nur dazu bringen will auf den Strich zu gehen und mein neuer Zuhälter zu werden. Warum sollte mir den auch wildfremder helfen. Und das bei Nachtarbeit und 10 Euro die Stunde. Also noch mehr Stress. Das ganze geht dann damit weiter das ich beschimpft werde wie unverantwortlich und dumm ich doch bin. Quasi nicht lebensfähig...

Ich verstehe die Gefühle meines Partners - dies Schulden sind zu einem großteil meine Schuld. Und er bezahlt sie ab...ich schäme mich sehr dafür. Aber es fällt mir auch schwer zu glauben das alle Menschen die ich auf der Straße treffe mich für ihre Zwekce missbrauchen wollen - weil ich ein strohdummes naives Mädchen/Frau bin.

Kennt jemand von euch solche Beziehungssituationen? Oder habt ihr einen Rat für mich?

Ich danke euch jetzt schon recht herzlich für eure Rückmeldungen & wünschen allen einen entspannten Abend,
Birdy

Ach Schätzchen du bist 28 Jahre alt und hast beruflich nichts geschafft. In münchen sagt man 'du träumst von den weißwürsten'. Euro 1.200 sind nichts. Absolut nichts. Damit kommt man nicht voran. 

du musst endlich eine Ausbildung schaffen.  Erst dann wirst du mehr Geld verdienen können.  Und du solltest aufhören zu träumen.  Sei bisschen realistischer.  Dein freund sollte nicht deine Schulden abbezahlen, sondern du. Du träumst sogar von Familie, obwohl du größtenteils euch in so eine Situation gebracht hast! 

1 LikesGefällt mir

1. September um 16:54
In Antwort auf fresh0089

Ach Schätzchen du bist 28 Jahre alt und hast beruflich nichts geschafft. In münchen sagt man 'du träumst von den weißwürsten'. Euro 1.200 sind nichts. Absolut nichts. Damit kommt man nicht voran. 

du musst endlich eine Ausbildung schaffen.  Erst dann wirst du mehr Geld verdienen können.  Und du solltest aufhören zu träumen.  Sei bisschen realistischer.  Dein freund sollte nicht deine Schulden abbezahlen, sondern du. Du träumst sogar von Familie, obwohl du größtenteils euch in so eine Situation gebracht hast! 

Hallo fresh0089,

ja mir ist auch klar das ein Gehalt von 1200 nichts ist. Und ja damit kommt man nicht voran.

In diesem Leben werde ich allerdings keine Ausbildung mehr machen. Ich habe durch meinen Chaotischen Berufsweg schon viel gesehen und kann sagen das eine Ausbildung in vielen Unternehmen nicht unbedingt zu mehr Gehalt führt. Außerdem wäre das ganze auch nochmal eine große finanzielle Belastung.

Ja ich kenne meine Schuld an dem ganzen. Alles was ich den letzten Jahren verdient habe ging in die "notwendigen" Überlebenskosten sowie weiter an meinen Partner um etwas zur abbzahlung der Schulden beitragen zu können (auf den ersten Punkt bezogen war halt nicht besondern viel).

Und ja ich bin eine Frau, habe eine Biologische Uhr sowie Triebe und Instinkte. Ja ich will eine Familie. Ich finde daran nichts verwerfliches. Und nur um das auch deutlich zu sagen es ist mir klar das dazu ein sicheres Umfeld gehört und zwar nicht nur in der finanziellen Beziehung. Es geht mir nicht darum sofort eine Familie zu gründen sondern die Zukunft so zu gestalten das es möglich ist.

Ich kann dir versichern ich hasse mich mehr als genug dafür das ich die letzten Jahre so gelaufen sind - und ich bereue es jeden einzelnen Tag. Und mehr als das versuche ich meine Fehler zu erkennen und zu analysieren, damit ich zukünftig nicht mehr in diese Situation komme. Und die Menschen die mir etwas bedeuten, wegen mir nicht in solche Situationen geraten.

1 LikesGefällt mir

1. September um 17:03

Hallo venus.finsternis,

das ist genau das was ich momentan tue. Ich kontentriere mich darauf meine Wünsche zu erfüllen. Allerdings wie schon gesagt mit einer Ausbildung wird da nichts werden.
Und nein ewig so weitermachen will ich nicht. Und JETZT will ich dieser Misere keine Kinder hinzufügen nein.

Ich weiß wie viel Schuld ich tragen an dem was passiert ist. Das was mich manchmal einfach total erdrückt ist wenn ich merke das egal was ich ändere (was ich ja mache damit es nicht so weitergeht wie in den letzten Jahren) es für meinen Partner ein Stressfaktor ist. Das will ich auf keinen Fall. Ich will doch nicht den Menschen den ich liebe die ganze Zeit Stress zufügen.

Es für mich so - wenn ich nichts ändere wird nichts passieren. Und das sich nichts ändert, ist für mich keine Option.

Für mich darf es so nicht weitergehen und ich bin überzeugt das es für ihn genauso ist.

Gefällt mir

1. September um 17:10
In Antwort auf susi6girl

redet viel miteinander und geht zur Schuldnerberatung und arbeitet an euren Plänen weiter und haltet immer fest zusammen, dann habt ihr eine gute Zukunft und lobt den Anderen für seine stetige Hilfe. 

Hallo susi6girl,

danke für deine Ratschlag. Wenn alles soweit läuft wie geplant sollten bis Ende des Jahres das Thema Schulden geklärt sein. Mit dem reden stimme ich dir auch zu - momentan kommt es mir allerdings so vor als ob wir quasi schon zu viel über das ganze geredet habe. Ich glaube du hast recht, es wird uns beiden helfen wenn Taten (stetige Hilfe) und gegenseitiger Zusammenhalt da sind um eine gute Zukunft zusammen zu gestalten.

Gefällt mir

1. September um 17:25
In Antwort auf birdy

Hallo fresh0089,

ja mir ist auch klar das ein Gehalt von 1200 nichts ist. Und ja damit kommt man nicht voran.

In diesem Leben werde ich allerdings keine Ausbildung mehr machen. Ich habe durch meinen Chaotischen Berufsweg schon viel gesehen und kann sagen das eine Ausbildung in vielen Unternehmen nicht unbedingt zu mehr Gehalt führt. Außerdem wäre das ganze auch nochmal eine große finanzielle Belastung.

Ja ich kenne meine Schuld an dem ganzen. Alles was ich den letzten Jahren verdient habe ging in die "notwendigen" Überlebenskosten sowie weiter an meinen Partner um etwas zur abbzahlung der Schulden beitragen zu können (auf den ersten Punkt bezogen war halt nicht besondern viel).

Und ja ich bin eine Frau, habe eine Biologische Uhr sowie Triebe und Instinkte. Ja ich will eine Familie. Ich finde daran nichts verwerfliches. Und nur um das auch deutlich zu sagen es ist mir klar das dazu ein sicheres Umfeld gehört und zwar nicht nur in der finanziellen Beziehung. Es geht mir nicht darum sofort eine Familie zu gründen sondern die Zukunft so zu gestalten das es möglich ist.

Ich kann dir versichern ich hasse mich mehr als genug dafür das ich die letzten Jahre so gelaufen sind - und ich bereue es jeden einzelnen Tag. Und mehr als das versuche ich meine Fehler zu erkennen und zu analysieren, damit ich zukünftig nicht mehr in diese Situation komme. Und die Menschen die mir etwas bedeuten, wegen mir nicht in solche Situationen geraten.

Ok aber du machst alles noch viel viel schlimmer! Denk doch an das Kind.  Denk doch mal an deinem Partner. 

warum sollen andere wegen deinem Fehlern leiden? Ein Kind braucht auch finanzielle Sicherheit. Es muss wirklich etwas da sein. Wie soll dein Partner das alles schaffen? 

er zahlt Deine Schulden ab und soll euch versorgen. 

bitte werde endlich vernünftig 

2 LikesGefällt mir

1. September um 19:46
In Antwort auf fresh0089

Ok aber du machst alles noch viel viel schlimmer! Denk doch an das Kind.  Denk doch mal an deinem Partner. 

warum sollen andere wegen deinem Fehlern leiden? Ein Kind braucht auch finanzielle Sicherheit. Es muss wirklich etwas da sein. Wie soll dein Partner das alles schaffen? 

er zahlt Deine Schulden ab und soll euch versorgen. 

bitte werde endlich vernünftig 

Ich will und erwarte nicht das mein Partner auch nur noch einen Cent für mich zahlt. Ich nehme in weniger als 2 Wochen einen Job an bei dem ich mit guten 1750 Euro verdiene und meine monatlichen Kosten deckeln kann (heißt übrigens das ich die komplette Miete mit allem Drum und Dran übernehme) und meinem Partner einen großteil des Geldes überweisen um die Schulden abzuzahlung. Hinzu kommt das ich auch weiterhin auf 450 Euro Basis am Wochenende und Nachmittags arbeite.
Also sag mit bitte was an dieser Entscheidung so unvernünftig ist!
Und nochmal ich WILL NICHT JETZT SOFORT eine Familie gründen!

Und sry aber ich kann die Unvernunft die du mich bittest abzulegen dabei nicht sehen...

Eine Frage die nichts mit meiner Situation zu tun hat hätte ich noch an dich:
Sprichst du Mütter bzw. Eltern an die ihr Kind mit Smartphones und Co. spielen lassen? Das ist so als würde man Kinder mit Uranmuniton spielen lassen. Das ist für mich unvernünftig.

Vielleicht haben wir uns aber auch einfach missverstanden?

Gefällt mir

1. September um 19:58

Ich hätte da Fragen an dich TE:

Wenn du dir deinen Traumjob einfach nehmen könntest, ohne eine Ausbildung machen zu müssen, welcher Beruf wäre es?

Was meinst du mit du bist kreativ? Malen, Zeichnen, Designen, Musizieren, schreiben? 

Vergiss deine Eltern mal für einen Augenblick. Du musst denen gar nichts beweisen. Wichtig ist wirklich nur was du willst. Denn dieses schlechte Gewissen hat dich erst soweit gebracht sich für dich falsch zu entscheiden. 

Wenn du jemanden was schuldig bist, dann deiner Zukunft und der Zukunft deines Freundes. 

Vielleicht ist das mit dem kreativen auch einfach nur der Ausgleich und du brauchst eventuell was ganz anderes als Aufgabe.

Persönlich muss ich sagen, dass ich nie als Security arbeiten würde. Die Leute werden immer verrückter und dreister, das ist durch und durch ein gefährlicher Job. 

1 LikesGefällt mir

1. September um 20:14
In Antwort auf ayarelne

Ich hätte da Fragen an dich TE:

Wenn du dir deinen Traumjob einfach nehmen könntest, ohne eine Ausbildung machen zu müssen, welcher Beruf wäre es?

Was meinst du mit du bist kreativ? Malen, Zeichnen, Designen, Musizieren, schreiben? 

Vergiss deine Eltern mal für einen Augenblick. Du musst denen gar nichts beweisen. Wichtig ist wirklich nur was du willst. Denn dieses schlechte Gewissen hat dich erst soweit gebracht sich für dich falsch zu entscheiden. 

Wenn du jemanden was schuldig bist, dann deiner Zukunft und der Zukunft deines Freundes. 

Vielleicht ist das mit dem kreativen auch einfach nur der Ausgleich und du brauchst eventuell was ganz anderes als Aufgabe.

Persönlich muss ich sagen, dass ich nie als Security arbeiten würde. Die Leute werden immer verrückter und dreister, das ist durch und durch ein gefährlicher Job. 

Hallo ayarelne,

mein absoluter Traumjob wäre Charakter-Design (zeichen u. bauen (3D)). Das würde dann auch in verschiedenen Berufs-Bereichen seine Anwendung finden. Was ich äußerst interessant finde. Wie z.B. Games, Werbung oder Firmen-Maskottchen/Logos.

Ich habe von dieser Security Frima auch anfragen bekommen um z.B. als Nacht-Rezeptionsisten für ein paar Tage zu arbeiten. Soweit ich es verstanden habe, ein- und aus-checken von Kunden und Kundenanfragen bearbeiten. Und naja da Nachts sowieso nicht viel los ist...dacht ich es wäre einfach verdienstes Geld was eine super Finanzspritze wäre.
Ich wäre im ersten Moment nur nicht auf den Gedanken gekommen das man mir diesen Job anbietet um mich dann möglichst bald auf den Strich zu schicken.

Danke für deine Rückmeldung!

Gefällt mir

1. September um 20:31
In Antwort auf birdy

Ich will und erwarte nicht das mein Partner auch nur noch einen Cent für mich zahlt. Ich nehme in weniger als 2 Wochen einen Job an bei dem ich mit guten 1750 Euro verdiene und meine monatlichen Kosten deckeln kann (heißt übrigens das ich die komplette Miete mit allem Drum und Dran übernehme) und meinem Partner einen großteil des Geldes überweisen um die Schulden abzuzahlung. Hinzu kommt das ich auch weiterhin auf 450 Euro Basis am Wochenende und Nachmittags arbeite.
Also sag mit bitte was an dieser Entscheidung so unvernünftig ist!
Und nochmal ich WILL NICHT JETZT SOFORT eine Familie gründen!

Und sry aber ich kann die Unvernunft die du mich bittest abzulegen dabei nicht sehen...

Eine Frage die nichts mit meiner Situation zu tun hat hätte ich noch an dich:
Sprichst du Mütter bzw. Eltern an die ihr Kind mit Smartphones und Co. spielen lassen? Das ist so als würde man Kinder mit Uranmuniton spielen lassen. Das ist für mich unvernünftig.

Vielleicht haben wir uns aber auch einfach missverstanden?

Kein Grund mich so abzugehen. Woher soll ich wissen, dass du einen besser bezahlten Job hast? Woher soll ich das alles wissen? 

Gefällt mir

1. September um 20:42

Ich kann dir da Forest Gump zitieren: "Dumm ist nur der, der dummes tut." Und meine Ergänzung wäre: Den gleichen Fehler 2x mal zu machen. 

1 LikesGefällt mir

1. September um 20:58
In Antwort auf birdy

Ich will und erwarte nicht das mein Partner auch nur noch einen Cent für mich zahlt. Ich nehme in weniger als 2 Wochen einen Job an bei dem ich mit guten 1750 Euro verdiene und meine monatlichen Kosten deckeln kann (heißt übrigens das ich die komplette Miete mit allem Drum und Dran übernehme) und meinem Partner einen großteil des Geldes überweisen um die Schulden abzuzahlung. Hinzu kommt das ich auch weiterhin auf 450 Euro Basis am Wochenende und Nachmittags arbeite.
Also sag mit bitte was an dieser Entscheidung so unvernünftig ist!
Und nochmal ich WILL NICHT JETZT SOFORT eine Familie gründen!

Und sry aber ich kann die Unvernunft die du mich bittest abzulegen dabei nicht sehen...

Eine Frage die nichts mit meiner Situation zu tun hat hätte ich noch an dich:
Sprichst du Mütter bzw. Eltern an die ihr Kind mit Smartphones und Co. spielen lassen? Das ist so als würde man Kinder mit Uranmuniton spielen lassen. Das ist für mich unvernünftig.

Vielleicht haben wir uns aber auch einfach missverstanden?

Na dann passt doch alles. Problem geloest. 

1 LikesGefällt mir

1. September um 21:14
In Antwort auf fresh0089

Kein Grund mich so abzugehen. Woher soll ich wissen, dass du einen besser bezahlten Job hast? Woher soll ich das alles wissen? 

Das mit dem bessern Job war im Diskussionsbeginn gestanden. Und nach deiner Ausführlichen Antwort bin ich davon ausgangen das du es gelesen hast. Warum hättest du mir sonst eine Rückmeldung gegeben?

Sry aber ich habe schon öfter mit verschiedenen Leuten über das Thema Familien gründung geredet und ich kann nicht verstehen das ein Zukunftswusch/thema immer auf den Moment bezogen wird.

Und du hast doch ganz schön laut "geschrien"  wie unvernünftig ich bin. Da muss man doch auch kontra miteinrechen?!

Bitte fühl dich nicht persönlich angegriffen. Ich kenne dich ja nicht als Person und somit kann und will ich dich auch nicht Angreifen. Deine Antwort/Aussage um 17:25 die konnte ich allerdings auf keinen Fall so stehen lassen.

2 LikesGefällt mir

1. September um 21:22
In Antwort auf evaeden

Na dann passt doch alles. Problem geloest. 

Yes, i hope so.

Ich glaube ich hatte etwas zu sehr ausgeholt um die ganze Situation zu erklären. Meim Makel alles so gut wie möglich darzulegen. Ich hätte es noch interessant gefunden was einige von euch zu der Security Sache sagen. Was ayarelne dann noch in ihrer Rückmeldung getan hat.

Ich danke euch allen auf jeden Fall herzlichst für das bisherige Feedback!

Gefällt mir

1. September um 21:38
In Antwort auf birdy

Das mit dem bessern Job war im Diskussionsbeginn gestanden. Und nach deiner Ausführlichen Antwort bin ich davon ausgangen das du es gelesen hast. Warum hättest du mir sonst eine Rückmeldung gegeben?

Sry aber ich habe schon öfter mit verschiedenen Leuten über das Thema Familien gründung geredet und ich kann nicht verstehen das ein Zukunftswusch/thema immer auf den Moment bezogen wird.

Und du hast doch ganz schön laut "geschrien"  wie unvernünftig ich bin. Da muss man doch auch kontra miteinrechen?!

Bitte fühl dich nicht persönlich angegriffen. Ich kenne dich ja nicht als Person und somit kann und will ich dich auch nicht Angreifen. Deine Antwort/Aussage um 17:25 die konnte ich allerdings auf keinen Fall so stehen lassen.

Ich habe geschrien? 

aha 

Gefällt mir

2. September um 0:02
In Antwort auf fresh0089

Ich habe geschrien? 

aha 

"Ok aber du machst alles noch viel viel schlimmer! Denk doch an das Kind.  Denk doch mal an deinem Partner. 

warum sollen andere wegen deinem Fehlern leiden? Ein Kind braucht auch finanzielle Sicherheit. Es muss wirklich etwas da sein. Wie soll dein Partner das alles schaffen? 

er zahlt Deine Schulden ab und soll euch versorgen. 

bitte werde endlich vernünftig"

 - ich glaube diese von dir geschrieben Sätze nicht in einem ruhigen Ton wiedergeben werden können. Und das geschrien war in "Anführungszeichen". Verstehst du gerne andere falsch? Oder fühlst dich schnell angegriffen?

Wie gesagt ich kenne dich nicht - deine Aussagen waren für mich der Punkt - nicht du als Mensch.

3 LikesGefällt mir

2. September um 0:11

Was hat Security mit Strich zu tun?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Freund meiner Freundin verletzt sie
Von: sofia.lr
neu
15. September um 17:42

Beliebte Diskussionen

Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen