Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Anmache von Vorgesetzem?

Letzte Nachricht: 8. November 2011 um 20:59
B
bilge_11938851
08.11.11 um 19:11

Hallo!

Ich arbeite seit einem Jahr in einem sehr großen, rennomierten Konzern, direkt in der Ebene der Geschäftsleitung.
Der CEO der Firma ist wirklich sympathisch und charismatisch und war bisher ausgesprochen freundlich zu mir.

Gestern ist aber folgende - auf mich befremdlich wirkende - Situation passiert:
Ich war alleine, als er zu mir gekommen ist und mit Komplimenten begonnen hat, von wegen ich sehe wieder sehr hübsch aus und wäre ausgesprochen attraktiv. Dann hat er mich gefragt, wo ich genau wohne und ob ich mich nicht mal in der Stadt mit ihm treffen möchte. Ich dachte erst, er meinte, ich solle zu einem Gespräch in die Büros dort kommen (Veranstaltungsgebäude) und habe gesagt, sehr gerne. Er meinte dann: "Wirklich, also haben Sie Interesse, dass wir uns treffen? Toll, dann geben Sie mir doch nachher Ihre Handynummer damit ich Sie anrufen kann. Aber das Ganze bleibt vertraulich, ok?"

Ich finde diese Aussage klingt sehr privat, zumal er doch nicht besagte Büros gemeint zu haben scheint. Und dann noch die Komplimente. Heute habe ich es vermieden, ihn alleine zu treffen. Er hat mir nur, wie so oft, zugezwinkert.
Die Telefonnummer habe ich ihm bisher nicht gegeben.

Um das klar zu stellen: ich bin 20, er ist 50. Ich bin definitiv nicht an einer solchen Affäre interessiert.
Habe zwar die Hoffnung, dass er das Ganze nicht so gemeint hat, aber möchte dennoch gewappnet sein:

Was sage ich, wenn er mich nochmals darauf anspricht? Wie gebe ich ihm das höflich, aber bestimmt zu verstehen? Soll ich mich "blöd" stellen von wegen ich weiß nicht, was er sich unter einem Treffen vorstellt?

Mehr lesen

Anzeige
I
izolda_11874026
08.11.11 um 20:59

Hallo, Ringelblume
doofe Missverständnis Ich würde mich an Deiner Stelle auf jeden Fall dumm stellen. Das wird er Dir abkaufen, weil Du noch so jung bist

Zuerst ein kleiner Tip wenn es um solche unerwünschte komplimente bla bla geht: Nicht lächeln, versuch nicht rot zu werden und nicht groß drauf angehen... das wird von vielen Männer als Anforderung falsch interpretiert besser ist kurz und knapp "Danke" sagen und schnell ein fachliches Thema wählen und das Gespräch umlenken.

**Dann hat er mich gefragt, wo ich genau wohne und ob ich mich nicht mal in der Stadt mit IHM treffen möchte.** Also, Ringelblume! Wie könntest Du das falsch verstehen, eindeutiger geht es kaum... Erstens, es geht ihm überhaupt nicht an wo Du genau wohnst. Was würde das für eine Rolle spielen, wenn es eine Arbeitsveranstaltung wäre? Zweitens, er fragt Dich ob Du Dich mit IHM treffen willst... und nicht ob Du zum meeting xy kommen könntest
Jetzt musst Du so reten: Erst mal machst Du gar nichts. Wenn er Dich wieder nach Deiner Handynummer fragt, dann antwortest Du etwa so: *Oh! das Handy habe ich zu Hause vergessen, und die Nummer weiss ich nicht auswendig, ist halt im meinem Handy gespeichert Könnten Sie mir nicht eine Email senden, wann und in welche Gebäude die Veranstaltung ist? Dann werde ich zum Meeting(oder Seminar oder sonstwas, was bei euch üblich stattfindet) da sein* Dann wird er kapieren, dass Du nur mit "sehr gerne" geantwortet hast, weil Du dachtest, dass es eine Arbeitsmeeting wäre. Wenn Du Glück hast, wird ihm selber das alles peinlich sein und Du bekommst so eine Antwort: **Tja, der Termin steht noch nicht fest. Ich melde mich sobald das akut wird**

Viel Glück

Leonina

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige