Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst wieder enttäuscht zu werden!

Angst wieder enttäuscht zu werden!

6. März 2002 um 17:08

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin mit meinen Partner jetzt etwas über ein Jahr zusammen und wir wohnen und leben auch zusammen. Kennen tun wir uns jetzt 1 1/2 Jahre.
Er ist der liebste, verständnisvollste und süßeste Partner den man sich vorstellen kann.

Ich war vorher fast 6 Jahre in einer Beziehung die mehr schlecht als recht war und ich habe schon ziemlich viel eingesteckt, was ich selbst nie für möglich gehalten habe. Ich meine was ich mir gefallen habe lassen. Respekt und Achtung war eigentlich die letzten 4 Jahre gar nicht mehr vorhanden. Wir waren auch zwischendurch ein paar mal getrennt.

Die längste Trennung dauerte 2 Monate. Er hatte mich betrogen und verlassen um mit der anderen zusammen zu kommen (das schlimmste: die andere war eine Bekannte von mir)!

Ich litt entsetzlich, magerte ab und war nur unterwegs um ja nicht nachdenken zu müssen. Ich konnte mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen. Gott sei Dank hatte ich damals eine gute Freundin die mir über diese schwere Zeit hinweg half.

Gerade als ich mich halbwegs gefangen hatte wollte er zu mir zurück! Und dumm wie ich war nahm ich ihn zurück. Ich liebte diesen Kerl einfach zu sehr! Von meinen Stolz und Selbstwertgefühl war ab diesen Zeitpunkt nichts mehr übrig.

Wie oft hatte ich mich stundenlang gestylt um ihn am Abend zu gefallen, so dass er einen Abend einmal nur Augen für mich haben sollte. Und am Ende? Ihr könnts euch sicher denken. Naja, nach 5 Jahren sind wir zusammen gezogen und ich dachte mir entweder es renkt sich jetzt alles ein, oder das wars jetzt.

Und so wars auch, nach Versuch Nr. 12509 schaffte ich es endlich mich von ihm zu trennen und zog nach einen halben Jahr aus.

Ich muß sagen ich habe einen dicken, fetten Schaden aus der Beziehung getragen. Ich bin echt irgendwo gestört!! Ich habe null Selbstwertgefühl und finde mich nur häßlich! Wenn ich eine hübsche Frau/ein hübsches Mädel seh, denk ich sofort: "Oh, man ist die schön" und suche sofort nach meinen häßlichen Fehlern.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen dass ich eine total hübsche Schwester habe (4 Jahre jünger). Wenn Familientreffen oder sowas anstehen wird mir jedes Mal ###-schlecht, weil ich Angst habe dass mein Freund sich in meine Schwester verliebt. Dann verbringe ich vorher immer Stunden um mich zu Stylen um dann hinterher traurig zu sein, weil ich mich so häßlich finde.

Doch dass ist noch net alles! Mein jetziger Partner hat sexuell keine Erfahrung. Mich stört das im Prinzip überhaupt nicht, da er sowieso ein Naturtalent ist "grins, grins". Unseren Sex finde ich einfach total schön!

Aber ich weiß das irgendwann der Tag kommen wird (wenn er nicht schon da ist) wo mein Freund seine Erfahrungen sammeln will! Und das heißt für mich ich werde nicht für immer mit ihm zusammen bleiben! Der Gedanke macht mich wahnsinnig.

Ich würde ihn heiraten und auch irgendwann Kinder von ihm bekommen wollen! Ich weiß dass ich dafür noch genügend Zeit habe, ich bin ja schließlich erst 22! Trotzdem, ich habe so Angst das er mich verläßt weil er Erfahrungen sammeln will oder mich betrügt oder wie auch immer!!!

Vielleicht sollte ich noch sagen dass mein Freund kein besonders guter "Redner" ist und ich dadurch auch vieles manchmal falsch aufnehme.

Ich würde manchmal die Beziehung am liebsten beenden da ich dann wenigstens keine Angst mehr zu haben brauche! Hört sich wirklich sehr behämmert an!

Sorry, für den Redeschwall!! Ich hoffe ihr seit noch nicht eingeschlafen.

Ich bin "fast neu" hier und würde mich freuen wenn jemand einen Rat hätte!

Ganz liebe Grüße,

eure nataliaa

Mehr lesen

11. März 2002 um 15:07

Vielen Dank für deine Antwort liebe Aselma...
Ich weiß das ich mir es alles schwerer mache als es eigentlich ist.

Es fällt mir auch so verdammt schwer zu vertrauen. Nicht nur ihm zu vertrauen! Und mein Problem ist auch, dass ich ihn eben nicht nur jetzt will.

Neulich haben wir diskutiert über das Thema "Sex mit anderen Partnern". Und ich habe ihn natürlich kräftig in die Mangel genommen, ob er das Verlangen hat mit anderen Frauen zu schlafen und und und...

Auf jeden Fall habe ich (wie meistens bei wichtigen Themen) keine Antwort bekommen. Wie oben schon erwähnt er schafft es einfach nicht normal zu reden. Er kann einfach nicht reden. Für mich gilt immer noch "keine Antwort ist auch eine Antwort". Und jetzt haben wir natürlich miese Stimmung. Bzw. ich überlege schon wieder ob ich mich nicht trennen sollte. Er sieht seit einer Woche das mich die "Unterhaltung" die wir führten belastet, und doch schafft er es nicht mit mir darüber zu reden um dies aus der Welt zu schaffen. Ich leide wirklich darunter! Denn wenn man jemanden liebt hat man doch nicht das Bedürfnis mit jemand anderen zu schlafen!?? Er nimmt mich in den Arm wenn ich weine, aber er redet nicht mit mir!

Was hältst du davon?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest