Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst wegen neuer "WG" des Freundes

Angst wegen neuer "WG" des Freundes

8. April 2016 um 13:18

Hallo zusammen
Ich wollte mal fragen, ob es ähnliche Erlebnisse gibt...
Seit vier Monaten gab es in meiner Beziehung fast nur noch ein (ziemlich belastendes) Thema - er muss beruflich nach Großbritannien und konnte es nicht mehr abwenden, obwohl er es versucht hatte. Es herrschte ständig gedrückte Stimmung, er weiß letztlich nicht, für wie lange eigentlich und wie es mit Treffen aussehen könnte.
Habe vor zwei Monaten eine Wohnung (WG mit zwei Männern) mit ihm besichtigt, die ihm dann aber nicht gefiel. Langes Weitersuchen war auch keine Option und deshalb hat er wenig später seiner Meinung nach noch das beste Angebot genommen, bezahlbar und angeblich alleine.
Vor zwei Wochen habe ich dann bei einer Feier im Kreis seiner Familie zufällig erfahren, dass er mit einer Frau zusammenzieht, angeblich um einiges älter als er.
Er hätte es mir irgendwann gesagt, es sei nur nie der richtige Zeitpunkt gewesen.
Obwohl mir das sehr weh tat und ich alles andere als Begeisterung zeigte, ging er letztes Wochenende dahin.
Die Tage erfahre ich dann auch, dass die Frau nicht wesentlich älter ist, sondern genauso alt wie er bzw etwas jünger.
Seine Arbeit sitzt im sehr im Nacken und eigentlich möchte ich nichts mehr als ihn unterstützen, aber ich habe selber kaum noch Kraft und ertrage den Gedanken an die Wohnsituation nicht.
Wie geht man damit um und bekommt wieder klare Gedanken?
Vielen Dank schon mal

Mehr lesen

8. April 2016 um 23:31

Vertraue ihm
Hallo Mila,

das ist ja eine sehr unschöne Situation in der ihr beide da steckt...
Natürlich ist es absolut unschön und falsch, dass er dir nicht von Anfang an die Wahrheit gesagt hat, aber wovor hat er sich gefürchtet?!?

Darf ich denn fragen, wie lange ihr beide zusammen seit?

Wovor hast du konkret Angst?
Das er sich in sie verliebt? Dich mit ihr betrügt?

Wenn er es darauf anlegt dich zu betrügen...dann ist es doch für ihn ein leichtes, und nicht nur mit der Mitbewohnerin.
Aber genauso "leicht" ist es für dich doch auch.

Sprich doch ganz offen mit ihm über deine Gefühle, deine Ängste und natürlich auch über deine Enttäuschung, aber mache ihm bitte keine Vorwurf!!! Sondern sei einfach nur ehrlich.
Aber bitte vertraue ihm!!! Und zeige und sage es ihm auch!!!

Denn, gerade bei dieser Entfernung, müsst ihr beide euch vertrauen!!!

Ich habe einfach die Erfahrung gemacht, du erreichst mit Vertrauen mehr, als durch Misstrauen...
Du möchtest doch das er sich auf dich freut, auf ein Telefonat oder .... Und nicht das er sich unwohl fühlen muss, ich hoffe du verstehst was ich meine?

Rede einfach ehrlich, aber nicht vorwurfsvoll, mit ihm über das was in dir vorgeht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2016 um 19:57
In Antwort auf qasim_12249292

Vertraue ihm
Hallo Mila,

das ist ja eine sehr unschöne Situation in der ihr beide da steckt...
Natürlich ist es absolut unschön und falsch, dass er dir nicht von Anfang an die Wahrheit gesagt hat, aber wovor hat er sich gefürchtet?!?

Darf ich denn fragen, wie lange ihr beide zusammen seit?

Wovor hast du konkret Angst?
Das er sich in sie verliebt? Dich mit ihr betrügt?

Wenn er es darauf anlegt dich zu betrügen...dann ist es doch für ihn ein leichtes, und nicht nur mit der Mitbewohnerin.
Aber genauso "leicht" ist es für dich doch auch.

Sprich doch ganz offen mit ihm über deine Gefühle, deine Ängste und natürlich auch über deine Enttäuschung, aber mache ihm bitte keine Vorwurf!!! Sondern sei einfach nur ehrlich.
Aber bitte vertraue ihm!!! Und zeige und sage es ihm auch!!!

Denn, gerade bei dieser Entfernung, müsst ihr beide euch vertrauen!!!

Ich habe einfach die Erfahrung gemacht, du erreichst mit Vertrauen mehr, als durch Misstrauen...
Du möchtest doch das er sich auf dich freut, auf ein Telefonat oder .... Und nicht das er sich unwohl fühlen muss, ich hoffe du verstehst was ich meine?

Rede einfach ehrlich, aber nicht vorwurfsvoll, mit ihm über das was in dir vorgeht.

Danke
Hallo kleinsamer,

vielen Dank für die Antwort und die ehrlichen Worte.
Ich denke, mein Freund hatte Angst, mich -zusätzlich zu der kommenden Zeit in London, in der man sich viel weniger sehen würde- noch mehr zu verletzen durch die WG-Situation mit einer fremden Frau. Wir sind beide gebrannte Kinder, was das Betrogen werden betrifft. Er wurde sogar selbst in unserer Anfangszeit noch einmal rückfällig mit seiner Ex, was ich ihm aber verziehen und auch nicht vorgehalten habe.
Ich glaube, dass er auch erst realisierte, als ich davon erfuhr und entsprechend traurig und verletzt reagiert habe. (Woraufhin er auch vier Tage nicht mit mir geredet hat, was eine Art von ihm ist und eine andere Geschichte...)

Wir sind seit einem Jahr zusammen, kennen uns seit fast zwei Jahren. Irgendwie wurde aus guter Freundschaft Liebe und eine Beziehung, obwohl wir beide aktuell keine wollten.

Eigentlich habe ich tief drinnen keine Angst, dass er mich mit ihr betrügt (er ist sehr ehrlich und vertrauenswürdig, leistet sich aber oft Dinge, die einen an ihm zweifeln lassen würden, wenn man ihn nicht kennt). Ich fand einfach die Situation traurig und schade, dass nach unseren Plänen zusammenzuziehen (er möchte das auch) jetzt bis auf unbestimmte Zeit eine andere tolle Zeit/Gespräche/Abende mit ihm erleben kann.

Ich denke, dass uns unsere Beziehung wichtiger ist als ein vorschneller Spaß mit einer/ einem Fremden, aber von ihm kam neulich sogar der Vorwurf, dass es scheint, ich wäre nur glücklich, wenn er in meiner Nähe wäre. Das stimmt aber nicht und es muss ihm auch klar sein, denn seit wir zusammen sind, hatte er diesen Außendienstjob, in dem er jede Woche Montag bis Freitag in einer anderen Stadt in Europa war, was für mich nie ein Problem darstellte. Sonst hätte ich mich auch nicht auf ihn eingelassen.

Ich hoffe auch, dass es für uns noch nicht zu spät ist, habe seit einem Telefonat am Dienstag nichts von ihm gehört Leider habe ich wieder - obwohl er mir von massivem Druck und Stress in der Arbeit erzählte- wieder von der Mitbewohnerin angefangen. Dabei kam die Lüge um ihr Alter heraus
Ich weiß auch, dass ich in manchen Situationen evtl anders oder "cooler" hätte reagieren müssen, aber seine kühle analytische Art macht es einem manchmal nicht leicht.
Ich vertraue ihm, denke oft an ihn und würde ihm gern so viel sagen...
Vielleicht tun uns ein paar Tage zum Durchatmen auch gut.

Ich weiß es nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2016 um 10:11

Danke Situation wird immer skurriler
Ja, er ist wieder aufegetaucht, am Freitag.
Er ist in einem Hotel an der Ostsee, in dem wir heuer zusammen waren.
Letztes Wochenende war er in einem anderen, in dem wir gemeinsam waren. Er war noch kein einziges mal in dieser WG seit er weg ist.
Ich verstehe es nicht. Abends sitzt er wohl allein in Bars und betrinkt sich, ihm geht es angeblich so gut, seit er "mit Frauen abgeschlossen hat". Seitdem haben wir jeden Tag geschrieben. Ehrlich gesagt verstehe ich gar nichts mehr.
Ich danke für den lieben Ratschlag, weiß aber nicht im geringsten, was ich tun soll
Mila

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest