Forum / Liebe & Beziehung

Angst vor Vergangenheit meiner Freundin

Letzte Nachricht: 12. Oktober 2012 um 9:50
07.10.12 um 11:31

Ich (m, 25 J.) bin sehr glücklich mit meiner Freundin (w, 30 J.) seit 1 Jahr zusammen. In 1,5 Monaten bekommen wir unser erstes Kind (War gewollt, aber nicht geplant).
Sie ist mit Abstand die allercoolste Frau ever, von daher freue ich mich mega doll auf unsere Zukunft mit unserem Baby.
ABER: Ich habe ein Problem mit ihrer 30-jährigen Vergangenheit.
Sie hatte: 5 feste Freunde, 3 jeweils 2 Jahre, 2 kürzer (1x 3 Wochen, 1x k.A.), hat zu keinem mehr Kontakt, den ersten trifft sie 1x pro Jahr auf der heimatlichen Weihnachtsparty. So no problem.
Sie ist (in meinen Augen) ziemlich offen und freizügig, hat z.B. kein Problem sich auzuziehen (Sauna, FKK) und sieht Beziehungen wahrscheinlich irgendwie lockerer als ich.
Allerdings hatte sie einige Verhältnisse, Ex-Freunde, Knutschereien etc. in ihrer Vergangenheit vergraben und ich glaube die sind es, die mich stören.
1.Geschichte:
Wir waren gerade frisch zusammen, ein Freund von ihr wohnt ein paar Tage in unserer WG. Eigentlich kein Problem für mich, wir knutschen auf dem Flur, er kommt rein, sie ist irgendwie plötzlich merkwürdig und sagt sie war mit ihm mal zusammen, Ich denke: hmm, na toll. Passt schon, nicht so wild. Die Sache mit dem Kerl war aber eher ein Verhältnis nach ihrer letzten Beziehung, weil sie da ganz mies drauf war und Zuneigung brauchte.
2. Geschichte:
Kurze Zeit später (so 1 Monat oder so) gehen wir auf ne Geburtstagsparty von nem Freund. Der Freund ist ein alter Freund ihres letzten Ex-Freundes und hat gerade ein Kind bekommen. Auf der Party alles gut und schön. Beim Abschied tatscht er sie voll an (während ich daneben stehe), sagt wie toll sie doch rieche, streichelt ihre Oberarme und küsst ihren Nacken. WTF? Hallo? Ich stehe daneben und seine frisch geborene Tochter schläft im Zimmer nebenan! Ok, jetzt fragt ihr euch bestimmt, warum ich nix gemacht habe. Ich war irgendwie geschockt und er hatte Geburtstag, wollte nicht den Party-Poop spielen in dem Moment. Hätt was machen sollen. Weiter im Text: Wir gehen nach Hause, ich kann kaum schlafen und am nächsten Morgen fahre ich in aller Frühe zu diesem Mistkerl und blase ihm den Marsch, er meinte er habe nicht gewusst, dass wir ein Paar seien. Sie meinte der Typ war schon immer so ein Macho und habe sie oft angebaggert und derartig berührt (schon in der Zeit mit dem letzten Ex-Freund) und es sei einfach mit der Zeit so üblich geworden. Das ist schonmal ne Sache, die ich selbst überhaupt nicht verstehen kann. Sie meinte es war aber nichts in der Vergangenheit, sie hat nur mal mit ihm rumgeknutscht. Ich danke meiner Freundin für die Offenheit, aber trotzdem mag ich sowas nicht gerne hören. Seitdem hab ich den Typen nie wieder gesehen, sie hat ihm wohl geschrieben, dass er zu weit gegangen war. Für mich war die Sache erledigt.
3. Geschichte
Bevor wir zusammen kamen, gab es ein Gespräch meiner damals-noch-nicht-Freundin mit ihrem Mitbewohner über seinen besten Freund, über den sie sich recht merkwürdig sprach. Einige Monate später, nachdem wir eine Weile zusammen waren, sprach ich sie auf diesen Freund des Mitbewohners an und siehe da die beiden hatten mal ein Verhältnis, jetzt sei er nur noch ein Bekannter. Nochmal ein Kompliment an meine Freundin für die Ehrlichkeit. Aber wie kann ein Mensch, mit dem man das Intimste geteilt hat, was man teilen kann, irgendwann nur noch ein Bekannter sein? Was hat sie dazu bewegt, mit diesem Kerl zu schlafen, der einfach mal gar nicht ihr Typ ist? Macht sie das öfter, wenn sie single ist? Gibt sie leicht Männern nach? Ich glaube viele können verstehen, wieso ich so etwas nicht gerne höre. Vor allem nicht, weil es mich wie ein Schlag ins Gesicht trifft, gerade wenn es mir mit der Gelassenheit einer ziemlich freizügigen Person erzählt wird (s.o.). Wieso? Ist doch nichts dabei? - doch!
4., 5., 6. und folgende Geschichten
Diese Geschichten haben weniger Wichtigkeit. Zusammengefasst:
M.M.n ergeben sich ständig Situationen, in denen sie so etwas sagt wie: mit dem war ich mal in der Schule zusammen oder wir gehen auf ein Konzert mit einem Freund. Nachher erzählt sie mir, dass sie mal rumgeknutscht haben. Oder sie zeigt einer Freundin Kinderfotos: wie hieß der denn noch? Benjamin [Irgendwas], mit dem war ich mal zusammen. Als wir nach Jungsnamen suchten (bevor wir wussten, dass es ein Mädchen wird), sah ich ständig nur Namen der Exfreunde, Verhältnisse oder Knutsch-Freunde. Klar, dass ich mein Kind nicht so nennen kann.
Rundum: Ich glaube ich bin nicht eifersüchtig im eigentlichen Sinne, weil ich ja weiß, dass sie nichts von denen will und es Vergangenheit ist. Aber der Gedanke an die gemeinsame Zeit mit den Männern und dass ich viele von den Personen kenne, möglicherweise sogar schätze, mit denen sie im Bett war finde ich überhaupt nicht schön. Und daraus ergibt sich eine Angst, dass der nächste Exfreund oder die nächste Affäre schon hinter der nächsten Geschichte oder einem alten Freund von ihr lauert und ich mich wieder total schockt.
Kann jemand meine Gefühle verstehen? Bin ich eifersüchtig, prüde oder habe zu wenig Selbstbewusstsein? Was soll ich in Zukunft machen? Wie geht diese Angst verloren?
Erzählt sie nur Geschichten, die sie künstlich aufpustet, um cooler rüber zu kommen? (sie neigt öfters dazu zu übertreiben)

Mehr lesen

08.10.12 um 15:18

Hallo Widder1234...
"Bin ich eifersüchtig, prüde oder habe zu wenig Selbstbewusstsein?"

Ich denke nicht, dass du eifersüchtig bist.. Du machst dir einfach deine Gedanken und es ist klar, dass SOLCHE Dinge keinen Menschen freuen, wenn sie es zu hören bekommen..

"Was soll ich in Zukunft machen?"

Rede mit ihr und beschreibe ihr deine Angst, und was ihn dir vorgeht wenn sie bestimmte Dinge sagt..
Sag dass es dich verletzt..
Frag sie, wie SIE sich fühlen würde, wenn du xyz sagen würdest oder ihr aufzeigen würdest mit welchen Frauen du schon im Bett warst..
(Was ich auch komisch finde, stört es dich gar nicht, dass sie dir erst sagt, dass es ein Bekannter ist und dann doch raus kommt, sie war mit ihm im Bett?)

"Wie geht diese Angst verloren?"

Gar nicht, solange sie nicht damit aufhört.. Deinerseits alles zu unterdrücken und zu verdrängen ist keine Lösung..

"Erzählt sie nur Geschichten, die sie künstlich aufpustet, um cooler rüber zu kommen?"

Sie geht mit dem Thema eher locker um, wie du schon sagtest.. Vielleicht ist ihr gar nicht bewusst, dass sie dich damit verletzt..
Man lässt sich neben seinem Freund nun mal nicht von anderen Männern antatschen und sagt dann, "das hat sich so eingespielt"...
Frag sie echt mal, wie sie sich fühlen würde, wenn du sowas zulassen würdest..

Gefällt mir

11.10.12 um 20:51
In Antwort auf

Hallo Widder1234...
"Bin ich eifersüchtig, prüde oder habe zu wenig Selbstbewusstsein?"

Ich denke nicht, dass du eifersüchtig bist.. Du machst dir einfach deine Gedanken und es ist klar, dass SOLCHE Dinge keinen Menschen freuen, wenn sie es zu hören bekommen..

"Was soll ich in Zukunft machen?"

Rede mit ihr und beschreibe ihr deine Angst, und was ihn dir vorgeht wenn sie bestimmte Dinge sagt..
Sag dass es dich verletzt..
Frag sie, wie SIE sich fühlen würde, wenn du xyz sagen würdest oder ihr aufzeigen würdest mit welchen Frauen du schon im Bett warst..
(Was ich auch komisch finde, stört es dich gar nicht, dass sie dir erst sagt, dass es ein Bekannter ist und dann doch raus kommt, sie war mit ihm im Bett?)

"Wie geht diese Angst verloren?"

Gar nicht, solange sie nicht damit aufhört.. Deinerseits alles zu unterdrücken und zu verdrängen ist keine Lösung..

"Erzählt sie nur Geschichten, die sie künstlich aufpustet, um cooler rüber zu kommen?"

Sie geht mit dem Thema eher locker um, wie du schon sagtest.. Vielleicht ist ihr gar nicht bewusst, dass sie dich damit verletzt..
Man lässt sich neben seinem Freund nun mal nicht von anderen Männern antatschen und sagt dann, "das hat sich so eingespielt"...
Frag sie echt mal, wie sie sich fühlen würde, wenn du sowas zulassen würdest..

Schankedön
Danke complicated5 für dein Mitgefühl. Hab schon mit ihr gesprochen und denke, dass ich das schon geschaukelt bekomme. Ich denke die Zeit wird auch einiges an Hilfe leisten.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

11.10.12 um 21:03


Ich hatte auch solch eine Freundin. Ich war mit ihr über 4 Jahre zusammen.
Wir wohnten in einer kleinen Stadt und ihr Vergangenheit war recht "bewegt".
Ich bin in eine Klasse gekommen, in der 3 ehemalige Affären gewesen sind. Im Freundeskreis gab es auch welche. Bei manchen wusste ich es nicht eine Zeit lang. Spätere Arbeitsplätze sind auch nicht befreit gewesen.
Das fühlt sich echt nicht so toll an.
Als Eifersucht würde ich es nicht bezeichnen. Es ist eben komisch.
Es bleibt leider nicht viel übrig, als es so hinzunemen. Sie kann ihre Vergangenheit ja nun nicht ändern und will es sicher auch nicht. Sei einfach froh, dass sie so verdammt ehrlich ist. Wenn alles aus dem Hinterstübchen kommt ist es weitaus unangenehmer meiner Erfahrung nach weil du nach 2 Jahren irgendwie mitbekommst über 3te, dass da mal was mit dem oder dem war.

Gefällt mir

12.10.12 um 9:50
In Antwort auf

Schankedön
Danke complicated5 für dein Mitgefühl. Hab schon mit ihr gesprochen und denke, dass ich das schon geschaukelt bekomme. Ich denke die Zeit wird auch einiges an Hilfe leisten.


schittebön!

Gefällt mir