Forum / Liebe & Beziehung

Angst vor einer neuen Beziehung (Bindungsängste)...

4. Januar um 15:02 Letzte Antwort: 4. Januar um 18:14

Hallo ich bin 27 und vor 3 Monaten hat sich von heute auf morgen mein Freund von mir getrennt (Die Beziehung ging 3 Jahre). Mittlerweile bin ich froh, dass er die Beziehung beendet hat. Er hat mich in der Zeit oft belogen und wahrscheinlich sogar betrogen. 
Nun zu meinem eigentlichen Problem:
Ich habe vor 4 Wochen einen Mann auf einer Studentenplattform kennen gelernt. Er war über die Feiertage in seiner Heimat. Die ganze Zeit haben wir sehr viel miteinander gechattet. Vor 3 Tagen haben wir uns dann das erste Mal getroffen. Und was soll ich sagen das Treffen war wunderschön. Das Date ging 5 Stunden wir haben super viel gelacht, haben uns so viel zu erzählen gehabt das wir kaum ein Ende gefunden haben. Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich so schnell einen sympathischen Mann kennen lerne der mich so umhaut. Er hat sofort nach einem weiteren Date gefragt. Aber seit gestern geht mir so vieles durch den Kopf. Meine letzte Trennung ist noch nicht lange her und ich möchte nicht noch einmal so schlimm verletzt werden. Ich habe einfach Angst weitere Treffen einzugehen. Irgendwie Angst davor Gefühle zu entwicklen und wieder verarscht zu werden. Ich weiß das man dafür nie einen Garantieschein bekommt.
Vor lauter Angst habe ich ihm gesagt, dass ich erst einmal kein treffen möchte. Ich weiß einfach nicht, ob ich ihm meine Ängste mitteilen soll. Er hat solche Erfahrungen in Beziehungen noch nie gemacht.
Er weiß das meine letzte Beziehung unschön geendet ist, aber nicht was ich für Ängste habe. 
Verständlicherweise ist er jetzt total verunsichert und glaubt das er mir nicht gefällt.
Ich weiß einfach nicht ob ich ihm meine Ängste sagen soll oder ob es besser ist mit einer Therapeutin zu sprechen.

Vielleicht mögt ihr mir ja mal eure Meinung mitteilen.

Mehr lesen

4. Januar um 18:02

Hallo lisalu2, 

du brauchst wohl einfach nur noch Zeit, um mit deiner vergangenen Beziehung und der Trennung abzuschließen und diese zu verarbeiten. Nimm sie dir, das ist wichtig für dich selbst und für deine weiteren Beziehungen. 

Und sag das dem Mann, mit dem du dich so gut verstehst. Naja, du musst ihm nicht dein Herz ausschütten und alle Ängste im Detail schildern, aber sag ihm, wie er bei dir dran ist. Dass er nicht verunsichert zu sein braucht und er dir sehr wohl gefällt. Oder was auch immer deine Meinung dazu ist. Dass du aber auch einfach noch Zeit brauchst, um die Verletzungen zu verarbeiten. 

Ich denke, das wäre ehrlich und aufrichtig, und wenn du ihm auch wichtig bist, wird er vielleicht auf dich warten und dir diese Zeit geben. Und du solltest sie dir dann aber auch für dich selbst nehmen. 

Ob du das Ganze dann mit Freundinnen, hier im Forum, einer Therapeutin oder einfach mit dir selbst bequatschen und ausmachen willst, bleibt dir überlassen. Ich denke aber, je schneller du damit anfängst, umso besser und schneller ist man vielleicht auch drüber hinweg. 

Ich finde, Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit ist in diesem Fall das Beste was du tun kannst. Und wenn er Verständnis dafür hat und das zu schätzen weiß, dann könnt ihr dann mit dem Kennenlernen fortfahren, wenn du soweit bist. Dafür drück ich dir die Daumen. Und wenn er nicht wartet - dann wars vielleicht nicht der Richtige. 

Alles Gute für dich! 

LG

Gefällt mir

4. Januar um 18:14

Bei mir ist es umgekehrt. Er sagt, dass er mich liebt, aber Angst hat eine Beziehung einzugehen, weil ihn seine Exfrau zu sehr verletzt hat. Jetzt weiss ich von seiner Angst. Was jetzt? Ich denke, es ist besser die Angst zu ueberwinden. Was hast du zu verlieren? Was hast du zu gewinnen? Im Laufe des Lebens habe ich gelernt, dass die meisten Aengste unbegruendet sind.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers