Forum / Liebe & Beziehung

Angst vor Desinteresse und vor dem auseinanderleben

Letzte Nachricht: 17. März um 21:22
15.03.21 um 9:01

Guten Tag!☺️
Ich hoffe ich bekomme hier ein paar Ratschläge....

Ich habe vor kurzem einen Mann kennengelernt, der ein richtiger Gentleman ist und mir sehr viel Aufmerksamkeit und Zuneigung gibt🙂 (Schreibt mir meistens immer als erstes, kuschelt gerne mit mir, schlägt Treffen vor, sagt mir liebe Sachen, gibt sich sehr viel Mühe mit mir usw) Ich habe mich demnach nie vernachlässigt gefühlt o.ä. Er hat mir sogar gestern gestanden, dass er Gefühle für mich hat.

Jetzt kommen wir aber zu meinem Problem...Dieser Mann ist grade mitten im Studium, hat noch nebenbei einen Neben Job, das ganze bis 21 Uhr manchmal und hat mich sogar vorgewarnt, dass er weniger Zeit jetzt im März haben wird und Angst hat, dass wir uns auseinander leben. Diese Angst teile ich mit ihm.

Er meinte zu mir, dass wir uns nur 1 mal pro Woche höchstens sehen. Das wird sehr hart für mich, da ich für ihn sehr stark was empfinde.... Gleichzeitig will ich aber nicht klammern und gehe natürlich meinen Alltag nach, d.h ich beschäftige mich dennoch mit mir und mache was mit Freunden.

Diese Angst, dass wir uns auseinanderleben oder er das Interesse verliert ist aber dennoch da

Mehr lesen

15.03.21 um 9:30

Meiner Meinung nach, lebt man sich nicht auseinander, wenn man sich 1x die Woche sieht.

Man lebt sich aneinander wenn das Interesse weg ist, man zu bequem ist um sich um den anderen zu bemühen.

Man kann auch mit wenig Zeit sich qualitativ hochwertig treffen und Zeit verbringen. Das liegt aber an beiden beteiligen, ob sie das möchten.

Tatsächlich leben sich oft Langzeitpaare auseinander, die aufeinander rum hocken, kein input mehr von aussen bekommen und sich dementsprechend nichts mehr zu erzählen haben.

Ich finde es klingt bei euch super und ich sehe keinen Grund, mir da Sorgen zu machen.

Wenn es euch wichtig ist,könnt ihr ja trotzdem beieinander übernachten ( ab und zu ). Dann fährst du abends nach seiner Schicht hin und dann wird gekuschelt, geschlafen und vielleicht vorher eine Kleinigkeit gegessen.

Wenn er das Interesse verliert, dann nicht, weil ihr euch 1x die Woche seht, sondern weil er merkt dass es nicht passt.

Das kann aber immer beim Kennenlernen passieren, egal wie oft man sich sieht.

Genieß einfach die Zeit und lass alles auf dich zukommen. Ändern kannst du es eh nicht, sollte er merken dass er dich doch nicht so toll findet.

Gefällt mir

15.03.21 um 19:50
In Antwort auf

Guten Tag!☺️
Ich hoffe ich bekomme hier ein paar Ratschläge....

Ich habe vor kurzem einen Mann kennengelernt, der ein richtiger Gentleman ist und mir sehr viel Aufmerksamkeit und Zuneigung gibt🙂 (Schreibt mir meistens immer als erstes, kuschelt gerne mit mir, schlägt Treffen vor, sagt mir liebe Sachen, gibt sich sehr viel Mühe mit mir usw) Ich habe mich demnach nie vernachlässigt gefühlt o.ä. Er hat mir sogar gestern gestanden, dass er Gefühle für mich hat.

Jetzt kommen wir aber zu meinem Problem...Dieser Mann ist grade mitten im Studium, hat noch nebenbei einen Neben Job, das ganze bis 21 Uhr manchmal und hat mich sogar vorgewarnt, dass er weniger Zeit jetzt im März haben wird und Angst hat, dass wir uns auseinander leben. Diese Angst teile ich mit ihm.

Er meinte zu mir, dass wir uns nur 1 mal pro Woche höchstens sehen. Das wird sehr hart für mich, da ich für ihn sehr stark was empfinde.... Gleichzeitig will ich aber nicht klammern und gehe natürlich meinen Alltag nach, d.h ich beschäftige mich dennoch mit mir und mache was mit Freunden.

Diese Angst, dass wir uns auseinanderleben oder er das Interesse verliert ist aber dennoch da

Einmal die Woche ist nicht super, wenn ihr euch gerade kennenlernt, aber auch nicht sehr schlimm. Wie weit wohnt ihr denn auseinander? 
Auf jeden Fall könnt ihr eure Treffen zu etwas besonderem, nicht alltäglichem machen, das ist fast ein gewisser Luxus.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

15.03.21 um 20:14

Mein Partner und ich konnten uns in der Kennenlernphase im Schnitt auch nur einmal wöchentlich treffen. Z.T. waren dies nur kurze Treffen über zwei bis drei Stunden. Die damalige Situation liess einfach nicht mehr zu. (Und nein, es waren keine „Noch-Partner“ im Spiel! Wir waren beide Single! 😉)

Das gegenseitige Interesse war jedoch gross genug und so war es für uns kein Problem. 
Wir haben viel geschrieben. Teilweise zeitlich versetzt, was auch heute noch oft der Fall ist. 

Wenn ihr beide den andern wirklich wollt, klappt es trotz allem.
 

Gefällt mir

17.03.21 um 21:22

Finde das Verhalten komisch 1
x die Woche?

Gefällt mir