Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst vor der Trennung

Angst vor der Trennung

18. Juni 2011 um 14:33

Seit ca. 5 Jahren bin ich in einer Beziehung, die nicht gerade gut läuft. Eigentlich passen wir nicht zusammen, haben verschiedene Ansichten und waren auch schon ein paar mal getrennt. Dennoch hängen wir aneinander. Ich möchte ihn nicht verlieren, da er der Einzige ist, den ich habe und auf den ich mich verlassen kann. Er ist unglücklich mit der Beziehung und ich bin es auch. Wenn ich gute Freunde hätte, die für mich da wären würde ich mich bestimmt trennen, aber leider ist das nicht so. Er ist inzwischen auch eher wie ein Freund geworden und sexuell läuft es auch schon lange nicht mehr. Ich habe Angst, dass ich in ein tiefes Loch falle, wenn ich mich endgültig trenne und dass er nicht im Guten auseinandergehen kann.Ich befürchte, dass es mir ohne ihn noch schlechter geht, deswegen lasse ich es immernoch laufen. Diese Situation ist sehr unbefriedigend aber ich weiß nicht, wie ich es schaffen kann etwas zu ändern.

Mehr lesen

20. Juni 2011 um 14:24

Gibt es denn niemanden
der mir einen Tip geben könnte oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat??!!

Gefällt mir

20. Juni 2011 um 14:29
In Antwort auf amanda4455

Gibt es denn niemanden
der mir einen Tip geben könnte oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat??!!


Ohh man, das klingt aber nicht schön. Was soll man dazu sagen?
Wenn ihr beide unglücklich seit dann bleibt doch nichts als sich zu trennen oder?
Tritt in einen Sportverein ein und lerne neue menschen kennen. So habe ich es auch gemacht!

Gefällt mir

22. Juni 2011 um 10:45

Ich kenne deine Situation
ziemlich gut... Aber wenn man unglücklich miteinander ist, die Ansichten (zumindest die wichtigen) nicht zueinander passen, mehrere Trennungen, kein Sex - was für einen Grund habt ihr noch, zusammen zu bleiben? Gewohnheit?
Du verpasst so viel, wenn du dich an eine unglückliche Beziehung klammerst. Hab keine Angst, allein zu bleiben. Damit tust du dir keinen Gefallen. Trenn dich und bekomm den Kopf frei, um neue Freundschaften aufbauen zu können und irgendwann eine neue Liebe zu finden. Solange du dich selbst in deiner Beziehung einsperrst, wirst du für alles andere blockiert sein.
Alles Gute!

Gefällt mir

25. Juni 2011 um 8:58
In Antwort auf feuerfuchs

Ich kenne deine Situation
ziemlich gut... Aber wenn man unglücklich miteinander ist, die Ansichten (zumindest die wichtigen) nicht zueinander passen, mehrere Trennungen, kein Sex - was für einen Grund habt ihr noch, zusammen zu bleiben? Gewohnheit?
Du verpasst so viel, wenn du dich an eine unglückliche Beziehung klammerst. Hab keine Angst, allein zu bleiben. Damit tust du dir keinen Gefallen. Trenn dich und bekomm den Kopf frei, um neue Freundschaften aufbauen zu können und irgendwann eine neue Liebe zu finden. Solange du dich selbst in deiner Beziehung einsperrst, wirst du für alles andere blockiert sein.
Alles Gute!


Sie hat vollkommen Recht, damit schadest du nur dich selbst!! Es gibt so viele Moeglichkeiten heutzutage freunde kennezulernen...also mach endgueltig einen Schlussstrich und fang an dein Leben zu genieSen!!

LG
jediyu

Gefällt mir

25. Juni 2011 um 17:26

Danke für die Antworten
Ich denke ja dasselbe. Aber es ist wie ein Teufelskreis. Wenn ich mich trenne habe ich Depris und dann verschließe ich mich vor neuen Menschen und gehe dann doch wieder zurück, obwohl er mir überhaupt nicht gut tut....

Gefällt mir

25. Juni 2011 um 18:07
In Antwort auf amanda4455

Danke für die Antworten
Ich denke ja dasselbe. Aber es ist wie ein Teufelskreis. Wenn ich mich trenne habe ich Depris und dann verschließe ich mich vor neuen Menschen und gehe dann doch wieder zurück, obwohl er mir überhaupt nicht gut tut....

Hmmm...
So oder so unglücklich, dann lieber ohne ihn unglücklich!!!

Jediyu

Gefällt mir

26. Juni 2011 um 3:36
In Antwort auf amanda4455

Danke für die Antworten
Ich denke ja dasselbe. Aber es ist wie ein Teufelskreis. Wenn ich mich trenne habe ich Depris und dann verschließe ich mich vor neuen Menschen und gehe dann doch wieder zurück, obwohl er mir überhaupt nicht gut tut....

Dafür gibt es zur Not Medikamente....
... und man muss sich noch nicht einmal für schämen. Vor Jahren mal, mein Partner hatte mich betrogen, ich hatte eine stressige Zeit auf der Arbeit und bin irgendwie nicht mehr dabei gekommen, so dass ich auch nicht mehr schlafen konnte - da bin ich zum Arzt. Der hat mir leichte Antidepressiva verschrieben. Es hilft und du wirst nicht "aus dem Leben gebeamt". Depris sind behandelbar, wenn es auch nur kleine sind.

Je eher du aus diesem Teufelskreis wie du sagst herauskommst, desto leichter ist es. Und wenig später wirst du stolz auf dich sein, dass du es geschafft hast.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen