Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Angst vor der Liebe

Letzte Nachricht: 28. Juli 2003 um 11:19
C
cari_11918828
25.07.03 um 10:15

Hallo zusammen

Einige erinnern sich vielleicht an mein früheres Posting. Kurz das Wichtigste: War 2 Jahre mit meiner grossen Liebe zusammen, anfangs 2003 habe ich Schluss gemacht, bin ausgezogen. Hatten aber noch immer intensiven Kontakt zueinander. Ich hoffte immer noch, dass er zu mir zurück kommt. Sagte sogar, dass ich ihm die Freiheiten geben würde, die er braucht. Wusste auch um seine Ängste bezüglich Verpflichtungen und Verantwortung, wenn man eine Beziehung führt. Er hat aber nie darüber mit mir gesprochen. Tiefgehende Gespräch und Konflikte meidet er. War vor zwei Wochen in den Ferien. Habe jemanden kennen gelernt und er kommt nun nächstes Wochenende zu mir auf Besuch. Es war mir klar, dass wenn ich das meinem Ex erzähle, dass es einen Schnitt zwischen uns geben würde. Gerade eben hat er mich im Geschäft besucht und aus einem Impuls raus, habe ich es ihm gesagt. Er war fast geschockt. Er meinte, wenn dieser Typ nur als Kollege kommt, hätte er keine Probleme. Aber wenn wir was zusammen hätten, dann wäre er sehr enttäuscht von mir. Und zwar deshalb, weil ich mal gesagt hätte, ich wolle nichts "schnelles" mehr. Sondern was richtiges. Er hatte Tränen in den Augen. Sagte das ERSTE MAL, dass er ANGST hat vor einer festen Beziehung, dass er vielleicht noch Zeit brauche. Ich sagte, dass ich um seine Ängste weiss, aber er hätte noch nie was davon erzählt. Noch nie mit mir darüber gesprochen, obwohl ich es doch schon oft versucht habe mit ihm über seine "Probleme" zu sprechen. Ich meine, schlussendlich ist es jetzt 6 Monate her. Ich habe es mit Distanz versucht, mit Gesprächen, mit Unverbindlichkeit, mit Nähe, mit Freundschaft... und nichts hat bewirkt, dass er sich mal definitiv Gedanken über eine Entscheidung macht. Oder wenigstens ein Gespräch gesucht hat. Und nun, da ein Mann kommt, mit dem ich evt. Sex haben werde, kommt er zum Busch raus. Er sagte, er könne nicht mehr mit mir zusammen kommen, wenn ich mit dem anderen in's Bett steige. Das war mir sonnen klar.
Soll ich dem anderen absagen? Soll ich es so laufen lassen? Was soll ich nur tun?

Bitte teilt mir mit, wie ihr die Sache sieht.
Vielen Dank!
Flöckli

Mehr lesen

C
cari_11918828
25.07.03 um 11:05

Ja,
der Andere bedeutet mir etwas. Ich möchte raus finden, ob es mehr als nur ein Ferienflirt ist. Aber ich habe auch Angst, dass ich mir damit alles mit meinem Ex kaputt mache. Aber was ist, wenn ich dem "Flirt" aus dieser Angst raus absage? Ich glaube nicht, dass sich beim Ex was ändern würde. Ich soll das tun, was ICH will, schreibst Du. Was will ich: wenn ich ganz ganz ehrlich bin, will ich die Chance habe, den anderen näher kennen zu lernen. Also, muss ich auch die Konsequenz tragen, dass sich mein Ex total von mir distanzieren wird. Kann ich damit leben? Kann ich mit dem Gedanken leben, dass ich eine möglich Zukunft mit meinem Ex, durch ein Wochenende, was dann vielleicht gar nichts nach sich zieht, "opfere"? Oder anders rum: Kann ich damit leben, dass ich die Chance auf einen lieben Kerl absage, weil ich EVT. eine Zukunft mit meinem Ex habe. Das eine gegen das andere. Was will ich wirklich? Das ist die Frage

Vielen Dank für Deinen Beitrag!

Gefällt mir

C
cari_11918828
25.07.03 um 12:16

SMS
gerade ein SMS erhalten "bin zu Hause. könnte nur noch kotzen".

Wie soll ich mit all dem nur noch umgehen....

Gefällt mir

A
an0N_1282407799z
25.07.03 um 12:28
In Antwort auf cari_11918828

Ja,
der Andere bedeutet mir etwas. Ich möchte raus finden, ob es mehr als nur ein Ferienflirt ist. Aber ich habe auch Angst, dass ich mir damit alles mit meinem Ex kaputt mache. Aber was ist, wenn ich dem "Flirt" aus dieser Angst raus absage? Ich glaube nicht, dass sich beim Ex was ändern würde. Ich soll das tun, was ICH will, schreibst Du. Was will ich: wenn ich ganz ganz ehrlich bin, will ich die Chance habe, den anderen näher kennen zu lernen. Also, muss ich auch die Konsequenz tragen, dass sich mein Ex total von mir distanzieren wird. Kann ich damit leben? Kann ich mit dem Gedanken leben, dass ich eine möglich Zukunft mit meinem Ex, durch ein Wochenende, was dann vielleicht gar nichts nach sich zieht, "opfere"? Oder anders rum: Kann ich damit leben, dass ich die Chance auf einen lieben Kerl absage, weil ich EVT. eine Zukunft mit meinem Ex habe. Das eine gegen das andere. Was will ich wirklich? Das ist die Frage

Vielen Dank für Deinen Beitrag!

Sag ja zum kennenlernen
Hallo floeckli,

ich denke du solltest einfach JA zum kennenlernen sagen. Das kann Dir auch Dein Ex nicht verwehren und er ist ja auch nicht dabei. Wenn Du den anderen so kennen lernst, wie sich etwas daraus entwickeln könnte, wird Dir Dein Ex auch nicht mehr "so wichtig" sein. Du solltest Dir selbst die Chance geben.
Wie gesagt, lern den anderen kennen, Dein Ex ist nicht dabei und es kann ja auch sein, das zwischen Dir und ihm garnichts passiert. Lass es auf Dich zukommen. Das warten auf den Ex-Freund tu ich zwar auch, aber leider aus einer anderen Perspektive als Du.
Drück Dir die Daumen.
Liebe Grüße Emily

Gefällt mir

Anzeige
C
cari_11918828
25.07.03 um 13:32

Wir hatten
gestern abgemacht, dass wir am Samstag zusammen Motorradfahen gehen. Dachte, dass das somit hinfällig ist. Habe ihm übrigens auf's SMS geantwotet: Falls Du reden willst, bin ich für Dich da. Tut mir leid, dass es Dir schlecht geht.
Wer mich kennt, weiss, dass das sehr kurz angebunden war.
Nun hat er angerufen und gefragt, ob wir nach der Arbeit auf das Motorrad sitzen. Aber ich habe bereits was abgemacht. Nun gehen wir doch morgen. Zur Zeit weiss ich absolut nicht, was auf mich zu kommt...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

T
tamson_12286108
25.07.03 um 13:50

Hallo flöckli
Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer diese Situation ist - irgendwie - befinde ich mich selbst in dieser Situation, jedoch eher in der Lage deines Expartners.
Du schreibst du wüsstest im Moment nicht, auf was alles hinauslaufen würde, ich denke das weiss er auch nicht.
Ich bin nicht sehr gut im Ratschläge erteilen, gerade auch weil ich selbst im Moment hin und her gerissen von den eigenen Gefühlen.
wünsche dir alles gute - eben die

Gefällt mir

C
cari_11918828
28.07.03 um 8:13

Die Geschichte geht weiter - WAS meint IHR?
Habe meinem Ex erzählt, dass ich Besuch bekomme. Er kam einen Tag später zu mir und kämpfte um mich. Ich habe mich gegen den Besuch und für ihn entschieden. Wir hatten lange Gespräche, was uns nicht passte und wer wozu bereit ist. Vor allem wollte er, dass wir miteinander reden. Das war ja das, was ich früher immer wollte und er geblockt hatte. Nun meine Frage: er ist nicht so der Typ, der oft sagt, was er fühlt. Er sagt es eher selten, aber dann von Herzen (so seine Worte). Heute morgen habe ich versehentlich bei ihm angerufen, weil ich die Tastensperre beim Natel vergessen habe und hab's nicht gemerkt. So hat er in's Geschäft angerufen und statt ein lieben "guten Morgen Schatz, rufst Du mich schon an am frühen Morgen?" (so quasi als Einleitung, dass mein Natel sich selbständig gemacht hat) kam nur ein "Hoi, schau mal auf Dein Natel". Ich weiss, dass ich extrem auf solche kleinen Sachen achte. Bin ich zu exterm? Ich habe mich auch gefragt, bevor ich wieder mit ihm zusammen kam dieses Wochenende,was mir an ihm gefällt. Und da kam ich auf folgendes: er ist treu, er macht (fast) alles für mich, lässt mir alle Freiheiten und er liebt mich. Sind das nicht Werte, die auf Dauer mehr zählen, als immer den richtigen Ton zu treffen und liebe Wörtchen zum richtigen Zeitpunkt? Was meint Ihr?
Liebe Grüsse

Gefällt mir

Anzeige
F
ferrer_12868096
28.07.03 um 11:19
In Antwort auf cari_11918828

Die Geschichte geht weiter - WAS meint IHR?
Habe meinem Ex erzählt, dass ich Besuch bekomme. Er kam einen Tag später zu mir und kämpfte um mich. Ich habe mich gegen den Besuch und für ihn entschieden. Wir hatten lange Gespräche, was uns nicht passte und wer wozu bereit ist. Vor allem wollte er, dass wir miteinander reden. Das war ja das, was ich früher immer wollte und er geblockt hatte. Nun meine Frage: er ist nicht so der Typ, der oft sagt, was er fühlt. Er sagt es eher selten, aber dann von Herzen (so seine Worte). Heute morgen habe ich versehentlich bei ihm angerufen, weil ich die Tastensperre beim Natel vergessen habe und hab's nicht gemerkt. So hat er in's Geschäft angerufen und statt ein lieben "guten Morgen Schatz, rufst Du mich schon an am frühen Morgen?" (so quasi als Einleitung, dass mein Natel sich selbständig gemacht hat) kam nur ein "Hoi, schau mal auf Dein Natel". Ich weiss, dass ich extrem auf solche kleinen Sachen achte. Bin ich zu exterm? Ich habe mich auch gefragt, bevor ich wieder mit ihm zusammen kam dieses Wochenende,was mir an ihm gefällt. Und da kam ich auf folgendes: er ist treu, er macht (fast) alles für mich, lässt mir alle Freiheiten und er liebt mich. Sind das nicht Werte, die auf Dauer mehr zählen, als immer den richtigen Ton zu treffen und liebe Wörtchen zum richtigen Zeitpunkt? Was meint Ihr?
Liebe Grüsse

Nur so 'ne
Verständnisfrage:
Was ist ein "Natel"?
Eine autonome Lebensform mit Tasten, die man sperren kann und die sich manchmal selbständig macht, aber wie genau muß man sich das vorstellen?
Ist es gefährlich und in welchen Gegenden kommt dies Ding vor? Ist es groß oder klein, beißt es, sorgt für Gliederfäule oder verbreitet gar schröckliche Krankheiten, die mit Gehirnschwund oder Fußpilz einhergehen? Welche Farbe hat es und ist es behaart oder bepelzt? Steht es unter Naturschutz oder darf man es hemmungslos jagen? Wie sieht das Paarungsverhalten aus und was für Geräusche macht es, um potentielle Partnerinnen anzulocken? Ist es ein Landlebewesen oder eine amphibische Lebensform, Kalt- oder Warmblütler?

Und die wohl wichtigste Frage: Hat es schon mal jemand gegessen, kann mna es überhaupt essen und wenn ja, und wie schmeckt das Vieh?

Gefällt mir

Angst vor der Ehe: Was steckt dahinter, wenn der Partner nicht will?
Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige