Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Angst vor der Enttäuschung

Letzte Nachricht: 8. November 2012 um 22:22
R
rab_12692117
08.11.12 um 14:25

Hi!

Da ich momentan nicht mehr wirklich weiter weiss, hoffe ich hier einige Ratschläge zu erhalten...

Ich habe erst kürzlich (vor ~ 3 Wochen) von ner bekannten ihre Freundin "vermittelt" bekommen d.h. ihre Freundin wollte mal gucken wer das denn ist der da so viel mit ihr schreibt. Facebook Kontakt entstand daher 1 Tag später.

Nachdem wir dann auf Skype umgestiegen sind, hatte ich sie am 2 Tag mal gefragt ob sie Lust auf ne Tasse Kaffee hat, was auch einige Tage später passierte und es war auch sehr schön, haben uns gut unterhalten.

Ab hier wurde jeden Abend per Skype telefoniert.

Einige Tage danach (3 oder 4) holte ich sie von der Arbeit ab, sie sagte mir wo sie arbeitet und wann sie schluss hat. Auf dem Rückweg fragte ich sie, ob sie direkt nach Hause möchte, oder wir noch bei mir ran wollen. Sie kam also mit zu mir nach Hause. Auch dort war die Stimmung sehr gut, wir guckten Internet TV. Hier habe ich ihr ziemlich offen gesagt was ich sie empfinde dh. Gefühle die über ein freundschaftliches Maß hinaus gehen...

Ich dachte mir an dieser Stelle das es gut sei ihr offen zu sagen was ich empfinde, da ich ua. nicht einfach nur auf der "Kumpelschiene" landen wollte. Sie sagte aber auch weder "ja" noch" nein", sie setzte mich auf die "Warteschlange" bzw. sie möchte mich erstmal richtig kennen und keine voreiligen Entscheidungen treffen.
Näheres lies unten.*

Wir haben uns aber auch am nächsten Tag bei mir getroffen und erneut Internet TV geschaut. Sie Stimmung und der Spaßfaktor war wie am Vortag.

Die Tage danach haben wir bis jetzt nur noch über Skype nahezu jeden Abend gesprochen / telefoniert. Ich hatte sie in dieser Woche 2 mal gefragt ob wir was machen wollen, weil wir uns schon einige Zeit nimmer gesehen haben, und sagte auch "kannst Dich ja nach der Arbeit gerne melden, wenn Du magst". Sie hatte weder "ja" noch "nein" gesagt, sich aber auch nicht per Handy gemeldet, zog es aber vor (lt. eigener Aussage) zu faulenzen.

Auch wollte ich am Wochenende mit ihr Shoppen fahren (ja, das mögt ihr doch), aber auch das wird wohl nicht passieren, gehe ich von aus.

Sie begründete ihre "Absagen" damit, dass sie demnächst ihre Periode hat. O.o Kann die eine Frau wirklich derart runterziehen? Habe ich noch nie so mitgekriegt. Ich hatte sie nämlich in Skype mal gefragt warum sie sie nicht meldete...

* Leider muss man auch sagen, dass sie in der Vergangenheit 3 Beziehungen hatte, wovon alle nen Flopp waren d.h. die 1 ging 2 Wochen und die anderen 2 weiss ich nicht genau. Es hat sie jedenfalls sehr mitgenommen, so möchte sie nie wieder so enttäuscht werden, also muss es sie ja mind. 1 mal extrem erwischt haben.

Leider muss auch ich zugeben das auch ich schon schlechte Erfahrungen machte, vom Demültung bis hin zur Ausanutzung ist hier die Rede. Auch kenne ich es auf ner Warteschlange zu sitzen und es ist für mein Empfinden ne Bestrafung, weil man da nicht weiss "was nun".

Frage nun: habe ich sie mit meinem "Geständnis" zu sehr bedrängt?
Habe ich mich vllt. schon selbst ins aus befördert?
Soll ich einfach nur die Füße Still halten? Wenn ja, wie lange (noch)?

Danke vorab für Ratschläge.

Mehr lesen

M
maxim_12169608
08.11.12 um 15:14

- "Geständnis" ist ok, die soll ruhig wissen woran sie ist
- Antwort gibt's da oft nicht, da Frauen erst Zeit verbringen müssen, bis sich Gefühle entwickeln. Aber wenn Du da klar gesagt hast, was Du willst, haben sie die Option im Hinterkopf und das macht definitiv einen Unterschied.
- ruhig bleiben und souverän!

> Sie begründete ihre "Absagen" damit, dass sie demnächst
> ihre Periode hat. O.o Kann die eine Frau wirklich derart runterziehen?

Wie alt bist Du? Natürlich kann das so laufen. Und wenn Du clever bist, zählst Du jetzt die Tage bis zu ihrem Eisprung, machst zu dem Datum ein festes Date, lässt Dir noch was romantisches einfallen und knutscht die von ihren Hormonen dahingestreckte Frau einfach ab.

Gefällt mir

M
maxim_12169608
08.11.12 um 15:15

LOL
ok, wenn Du das so ausdrückst, sieht's natürlich nach Weltuntergang aus.

Gefällt mir

R
rab_12692117
08.11.12 um 16:16

Fragwürdig...
Was die Periode angeht:

Natürlich ist es mit meinen 25 Jahren nicht die erste Frau, aber ich muss sagen, sowas hatte ich noch nie in der Form. Jeder Mensch ist zudem auch anders.

Pickel bekommt sie, aber nur wenige und sind mir auch egal...

Aber gut, danke für die Kommentare. Ich werd dann mal gucken was sich künftig ergibt. Vielen Dank.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
maxim_12169608
08.11.12 um 16:24
In Antwort auf rab_12692117

Fragwürdig...
Was die Periode angeht:

Natürlich ist es mit meinen 25 Jahren nicht die erste Frau, aber ich muss sagen, sowas hatte ich noch nie in der Form. Jeder Mensch ist zudem auch anders.

Pickel bekommt sie, aber nur wenige und sind mir auch egal...

Aber gut, danke für die Kommentare. Ich werd dann mal gucken was sich künftig ergibt. Vielen Dank.

Alles Gute!

Gefällt mir

J
jilly_12761592
08.11.12 um 22:22

So...
... wie ich das verstanden habe, hast Du der Frau bereits beim zweiten Treffen gesagt, dass Du mehr als Freundschaft für sie empfindest. Ehrlich gesagt, könnte ich Dich - wäre ich an Stelle dieser Frau - dann gar nicht mehr wirklich ernst nehmen. Nach zweimal (!) Treffen kann man doch 1. selbst nicht wissen, was man will, 2. nicht erwarten, dass der andere das schon weiß, und 3. dann auch nicht jammern, dass man in der "Warteschleife" geparkt wird!

Meiner Meinung nach machst Du schlicht und einfach zu viel! Wo andere - nach kurzer Zeit! - vielleicht zart ihr Händchen drauflegen und dann hoffen, dass es auf Gegenseitigkeit beruht, da haust Du mit der Pranke zu und erdrückst den anderen in einer Umarmung - und erwartest, dass die Gefühle, die Du da so zum Ausdruck gebracht hast, den anderen nicht erschrecken, sondern auf Gegenseitigkeit beruhen.

So läuft das aber nicht. Liebe entsteht nicht dadurch, dass man dem anderen hinterherhechtet und erdrückt, sondern dass man Interesse zeigt, aber auch noch ein bisschen Raum lässt für "Phantasie". Der andere muss nicht sofort wissen, dass man ihm zu Füßen liegt, er darf ruhig auch mal was tun. Und vielleicht würde die Frau, die Du da so zielsicher ins Auge genommen hast, ja auch gerne mal was tun - wenn Du - mal abgesehen von Deinem voreiligen Liebesgeständnis - nicht schon ständig vorher was vorschlagen würdest. Für mich sieht das nämlich ganz nach Flucht aus, was die Gute da vorhat, einfach weil sie nicht auch mal zum Zuge kommt.

Es ist schön, wenn einem ein Mann Interesse bekundet und am Ball bleibt, aber er muss sich nicht schon gleich ab dem zweiten Trefen "nackig" machen - und das meine ich nicht wortwörtlich, sondern im übertragenen Sinn!

Wenn Du bei der Frau also noch einen Fuß in die Tür kriegen willst, dann lass ihr etwas Zeit und warte, bis sie was vorschlägt. Und dann bitte keine Beziehungsstatusklärungsgesprä che führen, wo noch gar keine Beziehung besteht!

Gefällt mir

Angst vor der Ehe: Was steckt dahinter, wenn der Partner nicht will?
Anzeige