Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst vor den eigenen Gefühlen

Angst vor den eigenen Gefühlen

3. Mai 2009 um 22:08 Letzte Antwort: 4. Mai 2009 um 0:39

Hallo miteinander,

ich war fast 5 Jahre in einer Beziehung, die zum Schluss wohl eher ein Schrecken ohne Ende war (bis dann endlich Schluss war). Ich war psychisch zum Schluß total fertig und war auch richtig erleichtert, als ich mich endlich durchgerungen hab, das zu beenden. Nach 3 Monaten dann bin ich mehr oder weniger in meine jetztige Beziehung gestolpert. Wir kennen uns schon 9 Jahre und eigentlich fühlt sich auch alles richtig an. Das Problem liegt eher bei mir. Ich hab zum einen wahnsinnig Angst mich wieder fallen zu lassen aus Angst, dass ich wieder 'so tief sinke' und andauernd schlecht drauf bzw. schon fast depressiv bin. Genaugenommen hab ich Angst vor meinen eigenen Gefühlen und somit auch etwas Angst sie ihm direkt zu sagen. Einfach aus Angst, verletzt zu werden. Dadurch bin ich natürlich teilweise total verkrampt.

Im Prinzip ist die Beziehung, auch wenn es eine Wochenendbeziehung ist, super. Wir telefonieren fast täglich immer ziemlich lang und können über alles reden (bis eben auf meine Gefühle, das thema meide ich). Auch bringt er mich andauernd zum Lachen, was mir extrem wichtig ist. Pirnzipiell gibt es eigenltich nix auszusetzen. Nun hab ich natürlich Angst, dass ich durch meine Angst und dass ich deswegen manchmal so verkrampft bin, alles kaputt mache. Da wir uns nur am Wochenende sehen und im Moment Prüfungen sind, sehen wir uns wenig und die Zeit genieße ich lieber so wie sie ist. Denn in meinen Augen ist das ganze auch ein Problem von meiner Seite. Niemand zwingt mich zu irgendetwas, verlangt wird von mir auch nichts. Ich bin diejenige die sich selbst unter Druck setzt und ich weiß nicht iwe ich das abschalte.

Mein zweites Problem ist, dass ich in letzter Zeit an meinen Ex erinnert werde. Manche Situationen erinnern mich an 'Aktionen' von ihm. Es sind durchweg schlechte Erinnerungen, ich muss dann an Momente denkne, wo er sich wieder unmöglich benommen hat und frage mich dann immer, warum ich das überhaupt so lange mitgemacht hab. Also setze ich mein Selbstwertgefühl eigenhändig noch weiterherab.

Leider weiß ich im Moment einfach nicht, wie ich mit diesen beiden Problemem die ja auch irgendwie zusammenhängen umgehen soll und ob ich mit meinem jetztigen Freund darüber reden soll. Ich bin mir sicher, dass er mir zuhören würd eund so, aber ich will ihm gegenüber nicht 'andauernd' meinen Exfreund erwähnen (kam ein paar mal vor, da dieser mit Sms und Anrufen weiter Psychoterror gemacht hat). Und wenn ich anfang über meine Angst mich fallen zu lassen rede, setze ich ihn ja auch irgendwie unter Druck mir seine Gefühle zu sagen und das will ich nicht.

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen

Mehr lesen

3. Mai 2009 um 22:15

Hi
leute mit geringen selbstwert ziehen auch solche an, du hättest dich nicht direkt in eine neue bez. stürzen sollen, sondern an dir arbeiten sollen.
hört sich so an, als könntest du seine liebe auch nicht wirklich genießen, wenn er sie dir geben würde, weil du immer einen grund finden würdest, dass es doch nicht so ist, oder er es nur sagt, damit du nicht weiter rumnervst.

ich weiß, es ist sehr hart. arbeite an dir, er kann DEINE probleme nicht lösen.
alt, aber wahr: wie soll dich wer anderer lieben, wenn du es nicht selbst tust?


cheers

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2009 um 22:20
In Antwort auf jaakko_11852783

Hi
leute mit geringen selbstwert ziehen auch solche an, du hättest dich nicht direkt in eine neue bez. stürzen sollen, sondern an dir arbeiten sollen.
hört sich so an, als könntest du seine liebe auch nicht wirklich genießen, wenn er sie dir geben würde, weil du immer einen grund finden würdest, dass es doch nicht so ist, oder er es nur sagt, damit du nicht weiter rumnervst.

ich weiß, es ist sehr hart. arbeite an dir, er kann DEINE probleme nicht lösen.
alt, aber wahr: wie soll dich wer anderer lieben, wenn du es nicht selbst tust?


cheers

Hey
Hey

erstmal danke für die schnell Antwort, ich aber ich glaub, dass das ganze völlig falsch rübergekommen ist. Ich genieße die Zeit mit ihm, aber erwarte ja auch nicht dass er meine Probleme löst. Ich habe nicht Angst, dass er sich auch als Psycho entpuppt, sondern eher, dass es irgendwann vobeisein könnte. Man weiß schließlich nie was kommt und ne Garantie auf sowas gibt es ja auch nicht. Aber er muss sich auf September nen neuen Job suchen und ich werd dann erstmal für ein Jahr ins AUsland gehen. Da kann eben einfach viel schief gehen. Und die Angst, dass da was schief gehen kann (und ich eben dann irgendwie wieder vor nichts steh) ist einfach da. Es ist vllt auch etwas blödsinnig sich jetzt shcon Gedanken zu machen, was in 5 Monaten sein wird, aber es beschäftigt mich einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. Mai 2009 um 22:26

Hm
Kennt ihr das nicht, wenn ihr am Anfang einer neuen Beziehung steht, dass ihre uch denkt: Das hab ich beim letzten Mal auch gesagt/getan/gedacht? So Dinge wie: du bist das beste was mir je passiert ist, so verliebt war ich noch nie, das ist er..........? Und nun hat man einfach Hemmungen so etwas in die Richtung nochmal zu sagen? In meiner familie bzw. Verwandschaft gibt es glaub ich keine einzig richtig funktionierrende Beziehung somit ist für mich fast schon 'normal' das Beziehung eher scheitern als funktionieren (zumindest auf Dauer).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Mai 2009 um 0:39
In Antwort auf an0N_1190363799z

Hm
Kennt ihr das nicht, wenn ihr am Anfang einer neuen Beziehung steht, dass ihre uch denkt: Das hab ich beim letzten Mal auch gesagt/getan/gedacht? So Dinge wie: du bist das beste was mir je passiert ist, so verliebt war ich noch nie, das ist er..........? Und nun hat man einfach Hemmungen so etwas in die Richtung nochmal zu sagen? In meiner familie bzw. Verwandschaft gibt es glaub ich keine einzig richtig funktionierrende Beziehung somit ist für mich fast schon 'normal' das Beziehung eher scheitern als funktionieren (zumindest auf Dauer).

Ist für mich fast schon 'normal' das Beziehung eher scheitern als funktionieren
hättest vielleicht philosoph werden sollen. in früheren zeiten hättest du damit richtig kohle gemacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club