Forum / Liebe & Beziehung

Angst vor dem ersten Mal

Letzte Nachricht: 26. April um 16:28
23.04.21 um 20:25

Hey, ich bin weiblich, 21 Jahre alt und immernoch Jungfrau. 
Nicht, weil es nie Möglichkeiten gab, ganz im Gegenteil aber ich hatte immer riesen Angst. Nicht wegen der Schmerzen, sondern weil ich Angst hatte mich zu blamieren. Meine erste Beziehung ist deswegen auch in die Brüche gegangen, ich konnte nicht mal ohne BH neben ihm schlafen, nach 2 Monaten Beziehung hat er mich dann betrogen. 

Je länger ich es rauszögere, desto unsicherer werde ich weil jeder "erwartet" dass ich in meinem Alter Erfahrung haben müsste. Zumal ich auch oft was mit Typen hatte, aber halt nur küssen. 
Und ich will ja auch unbedingt, aber immer wenn die Möglichkeit es hergibt bin ich zu verkrampft und denke mir dann irgendwas aus um es wieder zu vertagen. 

Ich bin mit meinem Körper nicht 100% im Reinen, sodass ich einfach total unsicher bin. Ich weiß natürlich dass es dem Gegenüber auch total egal ist, gerade wenn die Person dich liebt. Aber spätestens jetzt, wo das der Grund für mein Beziehungsaus ist will ich mir endlich mal nen Ruck geben und es "hinter mich bringen".

Hat irgendwer Tipps wie ich selbstsicherer werde oder wie ich mich verhalten sollte, wenn die Situation es hergibt?
Danke schön.

Mehr lesen

24.04.21 um 6:11

Ich behaupte das es neimanden gibt der mit seinem Körper 100% im Reinen ist. Und das ist gut so, sonst sehen wir alle gleich aus. Jede " Macke " macht einen Menschen individuel und das ist sehr gut so.
Was Du nicht machen solltest, mach Dir keinen Plan, dann geht es unweigerlich schief. Es gibt auch keinen festen Zeitpunkt an dem man die Jungfräulichkeit verlieren muß. Im Gegenteil, in dieser sehr schnellebigen Zeit kann man sich Ruhe lassen, bevor man mit irgendeiner Blitzbirne im Bett landet und es dann fürchterlich bereut.
Warte ab bis Du einen wirklich netten Mann kennen lernst, bei dem Du Vertrauen aufbauen kannst. Und dann lass Dich fallen, lass den Dingen ihren Lauf .

Gefällt mir

24.04.21 um 13:31
In Antwort auf

Hey, ich bin weiblich, 21 Jahre alt und immernoch Jungfrau. 
Nicht, weil es nie Möglichkeiten gab, ganz im Gegenteil aber ich hatte immer riesen Angst. Nicht wegen der Schmerzen, sondern weil ich Angst hatte mich zu blamieren. Meine erste Beziehung ist deswegen auch in die Brüche gegangen, ich konnte nicht mal ohne BH neben ihm schlafen, nach 2 Monaten Beziehung hat er mich dann betrogen. 

Je länger ich es rauszögere, desto unsicherer werde ich weil jeder "erwartet" dass ich in meinem Alter Erfahrung haben müsste. Zumal ich auch oft was mit Typen hatte, aber halt nur küssen. 
Und ich will ja auch unbedingt, aber immer wenn die Möglichkeit es hergibt bin ich zu verkrampft und denke mir dann irgendwas aus um es wieder zu vertagen. 

Ich bin mit meinem Körper nicht 100% im Reinen, sodass ich einfach total unsicher bin. Ich weiß natürlich dass es dem Gegenüber auch total egal ist, gerade wenn die Person dich liebt. Aber spätestens jetzt, wo das der Grund für mein Beziehungsaus ist will ich mir endlich mal nen Ruck geben und es "hinter mich bringen".

Hat irgendwer Tipps wie ich selbstsicherer werde oder wie ich mich verhalten sollte, wenn die Situation es hergibt?
Danke schön.

Dem ganzen Quatsch wird viel zu viel Bedeutung beigemessen. Und mal ehrlich, die meisten Männer die ich so kennen gelernt habe fanden es sehr sympathisch wenn man auch über Pannen lachen konnte. Dann geht halt Mal was schief, und? Ich finde Menschen die übertrieben perfektionistisch sind sehr langweilig, starr und anstrengend.

Du stehst dir selbst im Weg mit deinen Ansprüchen.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

26.04.21 um 16:28

Hallo Ilery44,

ich verstehe deine Sorgen total. Ich habe meine Jungfreulichkeit auch erst sehr spät verloren. (Noch einige Jahre später als du gerade alt bist. :P)
Auch mir haben sich durchaus Möglichkeiten geboten, doch entweder hatte ich kein Interesse an den entsprechenden Personen oder ich war immer zu schüchtern und verkrampft und hatte Angst, etwas falsch zu machen oder mich zu "blamieren". Natürlich ist das totaler Quatsch gewesen. Wenn einen die andere Person mag, kann man eigentlich nichts falsch machen. Erst recht, wenn man von vorn herein kommuniziert, wie und warum man so unsicher ist, und das ist auch mein Tipp an dich. Sprich mit deinem/deiner Partner*in darüber. Wenn sie wissen, womit sie zu rechnen haben, nimmt das auch automatisch Druck für dich raus, weil sie ihre Erwartungshaltung zurückschrauben. Und wenn sie wissen, wozu du bereit bist und was du dir vorstellst, können sie besser auf dich eingehen.
Außerdem: Es ist wirklich alles halb so wild. Ich weiß, das sagt sich immer so leicht, aber es stimmt. Sex ist klasse, keine Frage, doch es ist auch nicht das Wichtigste der Welt. Also Kopf hoch, durchatmen und dich ausprobieren, wenn du bereit bist. Dann wird das schon.

Viel Glück und liebe Grüße
Beeene

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers