Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst vor ablehnung

Angst vor ablehnung

19. November 2013 um 19:44

Ich hoffe das mich hier jemand bei meinem Problem beraten kann.
Ich bin 17 Jahre und habe noch nicht wirklich sexuelle Erfahrungen gemacht. Weil ich mich sehr für meinen Körper schäme, da ich an vielen Verschiedenen stellen Dehnungsstreifen habe und mir das sehr peinlich wäre wenn das einer sehen würde. Durch diese Angst mich vor jemanden Nackt zu zeigen hab ich mir meine letzte Beziehung kaputt gemacht.. weil ich ihm nicht sagen konnte warum ich angst habe mich vor ihm Auszuziehen.. Nun habe ich mich neu verliebt und und bin wieder in einer Beziehung merke aber das es wieder so weiter geht wie in der alten Beziehung, sobald er mir unters T-Shirt fassen will oder mich ausziehen will schiebe ich ihn weg und suche nach ausreden.. Wenn das so weiter geht dauert es bestimmt nicht lange bis er Schluss macht aber ich hab nicht den Mut mit ihm oder mit anderen Personen darüber zu reden..
Was soll ich machen??

Liebe Grüße

Mehr lesen

19. November 2013 um 20:48

Du MUSST mit jemandem reden
Das klingt jetzt erstmal hart, aber du löst dein Problem nicht, wenn du es tot schweigst.

Hast du mal darüber nachgedacht mit einem Psychologen darüber zu reden? Der ist für sowas da und unterliegt der Schweigepflicht. Wenn du da eine richtige Blockade hast, die du alleine nicht überwinden kannst, brauchst du vielleicht professionelle Hilfe

Gefällt mir

19. November 2013 um 21:22
In Antwort auf leckerli87

Du MUSST mit jemandem reden
Das klingt jetzt erstmal hart, aber du löst dein Problem nicht, wenn du es tot schweigst.

Hast du mal darüber nachgedacht mit einem Psychologen darüber zu reden? Der ist für sowas da und unterliegt der Schweigepflicht. Wenn du da eine richtige Blockade hast, die du alleine nicht überwinden kannst, brauchst du vielleicht professionelle Hilfe

Ja ich hab..
Ja ich hab schon mal darüber nachgedacht zu einem Psychologen zu gehen. Aber mein Problem ist das ich gehört habe man brauch eine Überweisung zum Psychologen und ich schaffe es nicht und traue mich nicht mit meinem Hausarzt darüber zu reden..

Gefällt mir

19. November 2013 um 21:56
In Antwort auf schneeeule66

Ja ich hab..
Ja ich hab schon mal darüber nachgedacht zu einem Psychologen zu gehen. Aber mein Problem ist das ich gehört habe man brauch eine Überweisung zum Psychologen und ich schaffe es nicht und traue mich nicht mit meinem Hausarzt darüber zu reden..

Du brauchst keine Überweisung
Du kannst direkt beim Psychologen anrufen und einen Termin vereinbaren. Ich weiß das kostet auch große Überwindung, aber wenn man erstmal da ist merkt man dass die Angst vor der "Psychocouch" total unbegründet ist. Ich weiß aus eigener Erfahrung (soziale Phobie + Depressionen) dass man manche Probleme nicht alleine in den Griff bekommt.

Gefällt mir

19. November 2013 um 21:59

Wenn du sie nicht ernst nimmst...
hilft du ihr auch nicht!!

Wenn das Problem so einfach zu überwinden wäre, hätte sie es doch schon längst getan!

Sei froh, wenn du dir selber helfen konntest. Das ist aber nicht selbstverständlich!!

Gefällt mir

19. November 2013 um 22:00

Wenn du sie nicht ernst nimmst...
hilfst du ihr auch nicht!!

Wenn das Problem so einfach zu überwinden wäre, hätte sie es doch schon längst getan!

Sei froh, wenn du dir selber helfen konntest. Das ist aber nicht selbstverständlich!!

Gefällt mir

19. November 2013 um 22:06

...
Mit dem Licht ausmachen ist es da auch nicht getan. Da man die ja auch fühlt und nicht nur sieht und ich kann ja nicht immer das Licht aus machen da fragt er sich sicher auch warum ich das immer tue...

Gefällt mir

19. November 2013 um 22:10
In Antwort auf leckerli87

Du brauchst keine Überweisung
Du kannst direkt beim Psychologen anrufen und einen Termin vereinbaren. Ich weiß das kostet auch große Überwindung, aber wenn man erstmal da ist merkt man dass die Angst vor der "Psychocouch" total unbegründet ist. Ich weiß aus eigener Erfahrung (soziale Phobie + Depressionen) dass man manche Probleme nicht alleine in den Griff bekommt.

Kosten
Und bezahlen das dann die Krankenkasse einfach so? Weil ich ja auch noch keine 18 bin und mit meinen Eltern schon gar nicht über sowas reden möchte.
Hab davon nicht wirklich viel Ahnung und getraut hab ich mich bis jetzt auch noch nicht.
Lange dachte ich das man wegen sowas gar nicht zum Psychologen kann.

Gefällt mir

19. November 2013 um 22:48

Du brauchst NULLLL Angst haben
die hatte jede meiner Freundinnen und ich fands bei ihnen seeeeeeeeeeeexy und hübsch.

und glaub mir das interessiert Jungs NULL

Gefällt mir

19. November 2013 um 23:02
In Antwort auf egotrifftherz

Du brauchst NULLLL Angst haben
die hatte jede meiner Freundinnen und ich fands bei ihnen seeeeeeeeeeeexy und hübsch.

und glaub mir das interessiert Jungs NULL

..
Ich glaube das dass von Mann zu Mann unterschiedlich ist. Ich hab auch schon andere Reaktionen auf solche Streifen mitbekommen und ich fühle mich ja selber auch nicht wohl damit wie soll man dann gegenüber seinem Partner selbstsicher auftreten...

Gefällt mir

19. November 2013 um 23:04

Ich
Werde mal bei einem Anrufen und mich informieren wie das ist. Wenn ich die Sitzungen dann selbst bezahlen muss sieht es schlecht aus..

Gefällt mir

19. November 2013 um 23:10

Nein,
Nicht bei mir sondern bei anderen Leuten. Wo ich mitbekommen habe wie über sowas geredet wurde. Also über Frauen mit den streifen.

Gefällt mir

19. November 2013 um 23:15
In Antwort auf schneeeule66

Kosten
Und bezahlen das dann die Krankenkasse einfach so? Weil ich ja auch noch keine 18 bin und mit meinen Eltern schon gar nicht über sowas reden möchte.
Hab davon nicht wirklich viel Ahnung und getraut hab ich mich bis jetzt auch noch nicht.
Lange dachte ich das man wegen sowas gar nicht zum Psychologen kann.

Das zahlt die Krankenkasse!
Du brauchst dir keine Sorgen machen! Einfach deine Krankenversichertenkarte mitbringen. Um den Antrag kümmert sich sogar der Psychologe und du musst nichts machen.
Dass du noch nicht 18 bist, ist kein Problem. Ärzte und auch Psychologen haben auch gegenüber den Eltern Schweigepflicht und ab 15 kann man Leistungen der Krankenkasse ohne Erlaubnis der Eltern beantragen.

Gefällt mir

20. November 2013 um 7:11

Ja,
Ich weiß man soll nicht alles "glauben" was man hört. Ich denke das ich erst mit einem Psychologen darüber reden werde und dann versuche mit meinem Freund darüber zu sprechen und ja damit hast du vollkommen recht.

Gefällt mir

20. November 2013 um 7:12

Ja,
Bin ich noch

Gefällt mir

20. November 2013 um 7:15
In Antwort auf leckerli87

Das zahlt die Krankenkasse!
Du brauchst dir keine Sorgen machen! Einfach deine Krankenversichertenkarte mitbringen. Um den Antrag kümmert sich sogar der Psychologe und du musst nichts machen.
Dass du noch nicht 18 bist, ist kein Problem. Ärzte und auch Psychologen haben auch gegenüber den Eltern Schweigepflicht und ab 15 kann man Leistungen der Krankenkasse ohne Erlaubnis der Eltern beantragen.

Danke,
Als ich mich im Internet informiert habe stand immer überall wenn ich keine Überweisung habe muss ich das selbst zahlen und das man da 4-8 Monate Wartezeit hat.
Ich denke ich rufe heute gleich bei einem an.
Dankeschön...

Gefällt mir

20. November 2013 um 7:58
In Antwort auf schneeeule66

Danke,
Als ich mich im Internet informiert habe stand immer überall wenn ich keine Überweisung habe muss ich das selbst zahlen und das man da 4-8 Monate Wartezeit hat.
Ich denke ich rufe heute gleich bei einem an.
Dankeschön...

Das mit der Wartezeit stimmt leider oft
Das mit der Überweisung stimmt schon. Es gibt Leute, die werden von ihrem Hausarzt zum Psychologen geschickt. Ein Muss ist das aber nicht. Wenn du eine Therapie beginnst, musst du dich nach ner Zeit untersuchen lassen, um auszuschließen, dass deine Symptome eine körperliche Ursache haben. Das ist aber halb so schlimm.
Wegen der Wartezeit kann ich dir empfehlen bei mehreren Psychologen anzurufen. Nicht jeder hat so eine lange Warteliste

Gefällt mir

20. November 2013 um 8:00
In Antwort auf leckerli87

Das mit der Wartezeit stimmt leider oft
Das mit der Überweisung stimmt schon. Es gibt Leute, die werden von ihrem Hausarzt zum Psychologen geschickt. Ein Muss ist das aber nicht. Wenn du eine Therapie beginnst, musst du dich nach ner Zeit untersuchen lassen, um auszuschließen, dass deine Symptome eine körperliche Ursache haben. Das ist aber halb so schlimm.
Wegen der Wartezeit kann ich dir empfehlen bei mehreren Psychologen anzurufen. Nicht jeder hat so eine lange Warteliste

Ups... sorry
Für mich ist es noch früh... Ich wollte schreiben "Das mit der Überweisung stimmt nicht"

Gefällt mir

20. November 2013 um 8:55
In Antwort auf leckerli87

Das mit der Wartezeit stimmt leider oft
Das mit der Überweisung stimmt schon. Es gibt Leute, die werden von ihrem Hausarzt zum Psychologen geschickt. Ein Muss ist das aber nicht. Wenn du eine Therapie beginnst, musst du dich nach ner Zeit untersuchen lassen, um auszuschließen, dass deine Symptome eine körperliche Ursache haben. Das ist aber halb so schlimm.
Wegen der Wartezeit kann ich dir empfehlen bei mehreren Psychologen anzurufen. Nicht jeder hat so eine lange Warteliste

Leider
Muss ich mich dann beim Psychologen körperlich Untersuchen (also haben die dort extra einen arzt) lassen oder bei meinem Hausarzt? Am liebsten würde ich zu einer Psychologin gehen.
Ist es besser für mich zu einem kinder und jugend Psychologen zu gehen?

Gefällt mir

20. November 2013 um 9:15
In Antwort auf schneeeule66

Leider
Muss ich mich dann beim Psychologen körperlich Untersuchen (also haben die dort extra einen arzt) lassen oder bei meinem Hausarzt? Am liebsten würde ich zu einer Psychologin gehen.
Ist es besser für mich zu einem kinder und jugend Psychologen zu gehen?

..
Der Psychologe kann dich nicht untersuchen, weil er kein Arzt ist. Ich war wegen dieser Untersuchung bei einer Psychiaterin. Das kann aber bestimmt auch der Hausarzt machen.

Ich würde an deiner Stelle nicht zu einem Kinder- und Jugendtherapeuten gehen. Du bist zwar noch minderjährig, aber eben nicht mehr lange.

Ich wollte früher auch umbedingt zu einer Psychologin. Am Ende bin ich bei einem Mann gelandet (weil ich da sofort anfangen konnte) und das war auch okay.

Gefällt mir

20. November 2013 um 10:40
In Antwort auf leckerli87

..
Der Psychologe kann dich nicht untersuchen, weil er kein Arzt ist. Ich war wegen dieser Untersuchung bei einer Psychiaterin. Das kann aber bestimmt auch der Hausarzt machen.

Ich würde an deiner Stelle nicht zu einem Kinder- und Jugendtherapeuten gehen. Du bist zwar noch minderjährig, aber eben nicht mehr lange.

Ich wollte früher auch umbedingt zu einer Psychologin. Am Ende bin ich bei einem Mann gelandet (weil ich da sofort anfangen konnte) und das war auch okay.

..
Okay, das dachte ich mir fast. Aber bis zu der Untersuchung dauert es ja dann noch etwas.

Stimmt, da müsste ich den dann wechseln im nächsten Jahr. .

Ich glaube nur das es für mich leichter wäre mit einer Frau über sowas zu reden.

Gefällt mir

20. November 2013 um 11:42

Vor
Beidem, klar ist man da aufgeregt beim ersten mal aber das ist nicht der grund warum ich nicht traue mich aus zu ziehen

Gefällt mir

20. November 2013 um 11:46

Sorry
sowas willst du jetzt bestimmt nicht lesen, aber ich find' so ein Verhalten einfach nur schrecklich lächerlich.

Ich habe auch so eine Freundin, die hatte nen halbes Jahr nen Freund & hat sich nicht einmal komplett nackt vor ihm gezeigt.

Wenn du kein Bock auf sowas hast, dann such dir keinen Freund. Ist doch klar, dass der irgendwann mehr will. Ich würde die Kriese bekommen, wenn mein Freund mich ständig ablehnen würde.

ER fühlt sich dabei auch beschissen.
Und nur weil du paar Streifen an den Beinen hast. Mein Gott.
Bekomm das in den Griff & dann kannst du dir nen Freund suchen.

Gefällt mir

20. November 2013 um 12:15
In Antwort auf apologize21

Sorry
sowas willst du jetzt bestimmt nicht lesen, aber ich find' so ein Verhalten einfach nur schrecklich lächerlich.

Ich habe auch so eine Freundin, die hatte nen halbes Jahr nen Freund & hat sich nicht einmal komplett nackt vor ihm gezeigt.

Wenn du kein Bock auf sowas hast, dann such dir keinen Freund. Ist doch klar, dass der irgendwann mehr will. Ich würde die Kriese bekommen, wenn mein Freund mich ständig ablehnen würde.

ER fühlt sich dabei auch beschissen.
Und nur weil du paar Streifen an den Beinen hast. Mein Gott.
Bekomm das in den Griff & dann kannst du dir nen Freund suchen.

Nicht
Jeder empfindet gleich und ich hab keine paar streiten am Bein.
Wenn du es lächerlich findest dann behalte es für dich.

Gefällt mir

20. November 2013 um 12:26
In Antwort auf schneeeule66

Nicht
Jeder empfindet gleich und ich hab keine paar streiten am Bein.
Wenn du es lächerlich findest dann behalte es für dich.

Behalte es für dich?
Du bittest doch um Feedback.

Was bringt es dir denn, dir nur die lieben & netten Worte anzunehmen?
Klar war mein Post etwas provokant geschrieben aber im Großen & Ganzen läufts doch genau darauf hinaus.

Gefällt mir

20. November 2013 um 13:06
In Antwort auf apologize21

Behalte es für dich?
Du bittest doch um Feedback.

Was bringt es dir denn, dir nur die lieben & netten Worte anzunehmen?
Klar war mein Post etwas provokant geschrieben aber im Großen & Ganzen läufts doch genau darauf hinaus.

Ja ich bitte um feedback
Aber um hilfreiches. Was nützt es mir das du es Lächerlich findest? Wenn es für mich kein wirkliches Problem wäre hätte ich es schon längst in den Griff bekommen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen