Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst/Unsicherheit bezüglich Trennung... Weiß nicht weiter...

Angst/Unsicherheit bezüglich Trennung... Weiß nicht weiter...

15. August 2010 um 23:17

Hallo ihr Lieben...

Ich will euch jetzt nicht alles erzählen was damit zu tun hat dass es soweit gekommen ist... Das würde gofem sprengen...

Mein Mann (27, Tunesier) und ich (23, Deutsche) sind seit November 2008 verheiratet und leben seit April 2009 zusammen in Deutschland. Er hat also ein befristetes Visum.
Im März diesen Jahres ist unsere kleine Tochter geboren.
Ich weiß nicht ob sein Visum trotz Trennung verlängert werden würde... Da die Kleine ja laut Gesetz ein Recht auf ihren Vater hat wenn dieser die Sorgepflicht dann auch wahrnimmt.
Aber deshalb hab ich den Thread nicht eröffnet.

Ich bin mir relativ sicher dass unsere Beziehung am Ende ist...ICH bin am Ende... Kann einfach nicht mehr. Hoffe immer wieder und jedesmal kommt eine noch größere Enttäuschung. Fing schon in der Schwangerschaft an... Denke da ist sehr viel kaputt gegangen... Spielt auch keine Rolle ob es zu früh war für ein Baby... Ich habe sie und sie ist mein Leben. Ohne sie, weiß ich nicht wie ich das manchmal ausgehalten hätte mit ihm... Diese ständige Unzufriedenheit von der alles ausging... Und ich bin Köter an dem man alles auslassen kann. Der alles in sich aufsaugen muss... Ich heule schon wieder. Wie immer bei dem Thema. Ich kann nicht mehr. Er hat mich null unterstützt, Ich war mit Infusionen im KH in der SS weil ich nur gebrochen hab und nicht mal Wasser bei mir behalten konnte... Stellte sich raus dass es psychisch ist denn als ich heim bin nachdem im KH alles gut war und ich mittags noch meine Infusion hatte gings zuhause mit ihm gleich wieder los. Bis zum 6. Monat. Dann Nierenbeckenentzündung und hohes Fieber. Er will trotzdem bedient werden usw. Und wehe ich sag ein Wort dann mach ich nur Theater und stelle mich an... Ab der 30. Woche wegen dem Theater Frühwehen, soll mich schonen, liegen, nix mehr machen... Aber geht nicht... Die deutschen Ärzte übertreiben ich soll mich nicht anstellen und muss einkaufen gehen und Getränke schleppen. Er machts nicht... Er macht nichts außer sich selbst bemitleiden und ich hab immer Verständnis... Am Tag der Geburt war er schon nacht als die Wehen stärker wurden sehr genervt und hat sich dauernd im Bett gewälzt und genervt gestöhnt! Um 5 morgens hab ich dann meine Sachen gepackt weil ichs nicht mehr ausgehalten hab. Stubs ihn an im Bett und er brüllt nur: Was willst du?! Ich bin alleine mit dem Taxi ins KH gefahren und bis er wusste oder sich dafür interessiert hat was ist war sie zwei stunden alt...

Da ist bei mir so viel kaputt gegangen.
Und es hörte nie auf... Ich geb mir so viel Mühe... Ihm zu helfen, ihn zu verstehen, ihm alles Recht zu machen... Es ist nie genug! Nie kriege ich ein Danke und wenn ich mich beschwere macht er mir klar ich soll es gerne machen oder es lassen. Ein Danke hab ich nicht zu erwarten. Wenn das Essen mal nicht rechtzeitig da steht wenn ich ihm sage er soll doch bitte die Tür zu machen oder den TV leiser. Das ist alles Kritik und ein Grund auszurasten. Wenn ich heule was ständig vorkommt bin ich krank und er fragt mich ob er der Teufel wäre dass ich so ein Theater macht. An kleinen Dingen schaukelt er sich hoch bzw. wir bis es ins Unermessliche ausartet. Danach kommt er dann heim nimmt mich in den Arm und sagt "Schatzi gib mir nen Kuss" und meint er kann mich den einen Tag wie Dreck behandeln und den nächsten ist er nett und meint ich springe gleich mit ihm ins Bett. Als ich gesagt hab dass es si nicht geht fragt er mich noch "Warum?" Ich glaub manchmal ich hab ein kleines Kind vor mir. Manchmal rastet er so aus, weil er zu spät heim kommt und zB mal das Essen kalt ist dass er brüllt und auf den Tisch haut während ich mit der Kleinen im Arm vor ihm stehe. Ich hab mir geschworen wenn er sich nach ihrer Geburt nicht zusammen reißt dass ich es meinem Baby nicht zumuten werde und ich habe es immer noch nicht geschafft.

Das schlimmste war jetzt am ersten Ramadantag... Er hat mich so nervös gemacht mit seiner Angst das Essen könnte nicht rechtzeitig fertig sein dass ich ne Zutat vergessen habe... Hab dem drei Gerichte gekocht auch wenn klar war dass wir das nie alles essen können, aber er wollte es so. Und ich hab mir so viel Mühe gemacht. Für IHN. Und dann kommt er in die Küche guckt sich alles angewidert an und sagt "Schatzi im Ernst, koch einfach nie wieder tunesisch..."
Und das war so gemein. Was soll das heißen? Er hatte nicht mal probiert. Null Respekt, Null Dankbarkeit, nix...
Das hat sich dann wieder hoch geschaukelt weil er meinte ich hätte ja gar keinen Bock zum Kochen und ich sollte es doch lassen etc... Und er fing an zu schreien, hat Sachen geworfen und so die Tür geknallt dass der Putz von der Decke gebröckelt ist und unsere Haustür alleine aufsprang... Alles zwei Meter von der Kleinen entfernt die ihn angestarrt hat!
Da bin ich ihm hinterher und wollte ihn zur ... machen. Da holt der aus und hat sich wohl im letzten Moment anders entschieden und mich "nur" volle Wucht geschubst.

Bin dann auf den Boden gegen den Türrahmen geknallt und mein Arm war sofort dick und blau lila. Mittlerweile grün...
Es tut ihm auch alles so furchtbar leid... Ja ja... Der hat gar nicht verstanden was er gemacht hat... Meinte ich hätte ihn provoziert und er hätte ja wegen Ramadan nicht geraucht und gegessen und war deshalb aggressiv und er wollte nie ne Frau schlagen... Und er versteht sich selbst nicht...
Und ich wollte nur dass er mich in Ruhe lässt...
Rede auch normal mit ihm und er glaubt es ist alles gut. Das glaubt er ja immer, aber es ist schon ewig nicht mehr alles gut...
Und ich glaube nicht dass es wieder wird. Meine Liebe ist weg oder irgdnwo vergraben wo ER mit dieser Art sie nie wieder raus bekommt...

Ich habe aufgehört an uns zu glauben. Icch kann nicht mehr. Weiß nicht was ich tun soll.
Hoffe aber trotzdem immer wieder dass er wieder normal wird. Dass wir der Kleinen einen Familie sein können. Mit Mama und Papa. Versuchts immer wieder aber gehe selber immer mehr kaputt. Zwischendrin gibt er sich richtig Mühe. Lang genug dass in mir Hoffnung keimt und dannsowas...

Ich fühle mich verantwortlich für ihn und habe ein schlechtes Gewissen wenn ich das alles schreibe und denke. Er denkt scheinbar alles ist gut... So dumm kann niemand sein... Er ist wie ein kleines Kind.

Ich kann ihn nicht einfach rausschmeißen. Wir sind seine Familie hier. Ich weiß nicht ob er dann wieder her darf denn hier bleiben wollen würde er wohl nicht. Ich weiß nicht wie er damit klar käm denn scheinbar ist bei ihm immer am Tag nach de, Streit alles bestens.

Ich will der Kleinen nicht den Papa ganz nehmen und auch nicht ihre Großeltern etc aus Tunesien, Die lieben sie so sehr...
Aber ich weiß nicht weiter und weiß nicht was ich noch tun soll... Hab keine Kraft mehr und weiß nicht worauf ich noch warte...

Es tut mir leid dass es so lange ist und hoffe irgendwer liest es überhaupt...

Liebe Grüße AnnCa mit Noura (morgen 20 Wochen )

Mehr lesen

15. August 2010 um 23:43

Schmeiß ihn raus
Schmeiß den Kerl raus. Ganz im Ernst, die Kleine hat sowieso nix von ihm und sie wird nicht das erste Kind sein daß ohne ihren Vater aufwächst. So wie ich das sehe, hat er dich nur benutzt und du stehst erst am Anfang, es wird noch schlimmer werden.
Deine Tochter braucht dich. Für sie mußt Du stark sein und 100% geben. Er braucht dich jetzt nicht mehr und Du verschwendest bloß deine Zeit und Energie an diesen Kerl. Deine tochter wird nix von dir haben wenn Du jeden tag ein nervliches Wrack bist, weil dein Mann ein undankbarer und herzloser Sch**ß-Kerl ist.

Wahrscheinlich wird er dann erst mal wieder handzahm und schwört Besserung, aber das wird nur von kurzer Dauer sein. Je eher Du ihn los bist umso früher kannst Du deine Kleine geniessen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 23:47

Danke für eure Antworten...
Räumliche Trennung wäre sowohl finanziell schwer als auch aufgrund der Ausländerbehörde... Ansonsten dachte ich auch schon dass es vielleicht helfen könnte...

Den Kontakt würde er nicht verbieten aber es ist ja auch schwer dort hinzufliegen unter diesen Umständen dann kann ich ja schlecht mit ihr dort wohnen... Und ich hätte auch Angst da ich ja von ihm eine Ausreise Erlaubnis braucht. Man kann nie wissen...

Ich denke doch dass es ihm was ausmachen würde. Er hat ja sein ganzes Leben hier her verlagert... Ich hätte das Gefühl ihm sein ganzes Leben zu nehmen. Und er liebt sein Tochter ja auch...
Mich angeblich auch. Ich glaube auch manchmal dass er das glaubt aber er hat wohl ne andere Vorstellung von Liebe als ich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 23:52
In Antwort auf ianthe_12843419

Danke für eure Antworten...
Räumliche Trennung wäre sowohl finanziell schwer als auch aufgrund der Ausländerbehörde... Ansonsten dachte ich auch schon dass es vielleicht helfen könnte...

Den Kontakt würde er nicht verbieten aber es ist ja auch schwer dort hinzufliegen unter diesen Umständen dann kann ich ja schlecht mit ihr dort wohnen... Und ich hätte auch Angst da ich ja von ihm eine Ausreise Erlaubnis braucht. Man kann nie wissen...

Ich denke doch dass es ihm was ausmachen würde. Er hat ja sein ganzes Leben hier her verlagert... Ich hätte das Gefühl ihm sein ganzes Leben zu nehmen. Und er liebt sein Tochter ja auch...
Mich angeblich auch. Ich glaube auch manchmal dass er das glaubt aber er hat wohl ne andere Vorstellung von Liebe als ich...

Du bist nicht Schuld!
Laß Dir bitte bloß nicht von ihm einreden, daß du sein ganzes Leben hierherverlagert hast.... Sicher hat ihm das ganz gut in den Kram gepasst... Oder hat er dich den gefragt, ob Du mit ihm in Tunesien bleiben willst????

nein ich würde mit der Kleinen auch nicht dorthin fliegen. Das Risiko ist zu groß in der jetztigen Situation.

Der typ liebt dich nicht, also brauchst Du auch keine Rücksicht zu nehmen was die Ausländerbehörde angeht. Außerdem würdest Du ihm doch einen Gefallen tun, wenn er zurück müßte, wo er sich anscheinend hier so unwohl fühlt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 23:54


Dass er mich benutzt hat das glaube ich definitiv nicht. Er will unbedingt zurück und hat auch ständig versucht mich zu überreden dort zu leben...
Er hasst Deutschland und ist mehr als unzufrieden.

Ich denke nicht das ernsthafte Gefahr von ihm ausgeht aber ihr habt schon Recht, wissen kann man es nie...

Manchmal glaube ich dass er es provoziert dass ich ihn rauswerfe. Damit er heim kann und zuhause erzählen dass alles meine Schuld ist und ich ihn rausgeworfen hab. Sonat könnte er sich da nicht mehr blicken lassen. Seine Familie steht hundertprozent hinter mir und als ich ihm Juni allein mit der Kleinen dort war und einiges erzählt hab gabs ein Donnerwetter für ihn... Das neueste Wissen sie aber jetzt gar nicht...

Ich will nicht dass mein Baby darunter leidet Das sie das mitkriegt wenn er seine agressiven Schreianfälle hat, aber ich schaff einfach den Schritt nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2010 um 23:59


Auf 1001 Geschichte ist glaub ich jeder der nicht blind in eine solche Beziehung gestolpert ist mal gestoßen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 0:01


Das es irgendeine Chance gibt scheint keiner zu glauben... Ich danke euch wirklich sehr für die vielen lieben Worte!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 0:02


Nee eher so gut wie gar nicht sonst hätte ich seinen Vater schon angerufen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 0:09


Meine Schwägerin und mein Schwager sprechen perfekt Englisch, wie ich auch und ein Onkel der in der Zeit oft kam spricht deutsch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 0:11

Gute Frage?
Woher weißt Du denn was die zu sagen haben über dich? Die Familie wird schlußendlich immer zu IHM halten und nicht zu dir. Je schneller dir das bewußt wird, umso schneller kannst du dich von ihm befreien.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 0:12


Ich bin dankbar für jeden Tipp, jede Hilfe und jedes liebe Wort, aber bitte nicht mit der finanziellen Sache anfangen.. Bei mir ist nichts zu holen im Gegenteil. Eher unterstützt seine Familie uns finanziell denn die haben genug. Ich weiß dass es viele gibt denen es passiert und die das nicht wahr haben wollen aber zu denen gehör ich definitiv nicht...
Und seine Familie hat es nicht nötig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 0:15


Fast alles was du im ersten Absatz schreibst ist bei mir auch so...
Ich hoffe so oft dass er nicht bei mir bleibt und mir die Entscheidung abnimmt und einfach geht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 4:56

Wenn
du wirklich am ende bist dann ist es garkeine überlegung mehr wert du musst da weg und zwar schnell das kannst du nicht auf dauer durchmachen irgendwann geht garnichts mehr und deine kleine tochter merkt sowas auch und für die musst du da sein und das geht nicht wenn du am ende bist dieser mann ist einfach nicht gut für dich er hat keinen respekt vor dir und das ist sehr wichtig in einer beziehung dass man respekt füreinander hat ... und er wird sich niemals ändern das wird dann immer so weiter gehen und es wird noch schlimmer kommen... was ist denn das für ein mann der seine schwangere frau alles alleine machen lässt das ist doch sein kind wie kann er denn dir und ihr sowas antun in der schwangerschaft schweres schleppen darf man nicht und dass er dann zur krönung noch als du die wehen hattest dich alleine lässt also da fällst mir garnichts mehr ein!!!!!1 was für ein blödes ... echt ...der tut ja so als ob das garnicht wäre ist ja nicht schlimm ein kleiner schmerz ich gehe jede wette ein wenn er diese schmerzen hätte würde er mit sicherheit nörgeln und weinen wie ein kleines kind und sowas kannst du mit deiner kleinen überhaupt nicht gebrauchen und das miut der psyche damit ist nicht zu spaßen denn es kann auch ganz anders ausarten ich hatte das auch mal ganz heftig hatte panikattacken und sowas alles dabei und glaub mir das wünscht du keinem menschen und wenn du das hast und sowas bekommt man von dieser hölle in der du dich befindest dann wird es richtig schwer werden da wieder rauszubekommen und du hast ein baby das geht dann nicht !!!von ihm kannst du nicht mehr erwarten da wird nichts mehr kommen glaub mir beende es ein kind kommt auch ohne papa klar also du musst nicht nur deswegen mit ihm zusammen bleibendas bringt garnichts .und dass er dich geschlagen hat ist die höhe und er wird das nächstes mal richtig tun kein mann der eine frau wirklich liebt kann ihr wehtun und das tut er bei dir er ist ein arsch und bleibt ein arsch am liebsten würde ich den mal so richtig in den a***** treten echt obwohl ich dich und ihn nicht kenne aber weil du mir so leid tust das ist echt die höhe... du packst das schon du kriegst das auch ohne ihn gut hin glaub mir deine kleine wird dir mit sicherheit da viel kraft geben geh diesen weg und du wirst dich nach ner zeit vieeeeeel besser fühlen dann bist du frei so wirst du niemals frei sein du bist gefanfen in dieser beziehung und du musst ausbrechen und das wirst du schaffen auch wenn es schwer wird aber das kriegst du schon hin da bin ich mir ganz sicher... ich wünsche dir und deiner kleinen alles liebe und das du die richtige entscheidung triffst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2010 um 22:57

Hallo
es tut mir so leid für dich und deinem Kind!
Aber ich sehe mich vor 2,5jahren das gleiche habe ich mit einem Albaner gehabt und dazu habe ich 7jahre gebraucht um zu kopieren dass er sich nicht ändern wird! ich habe mich von ihm getrennt wo meine tochter 2monate alt war!UND das war das Beste für mich und meiner Tochter!
Ich rate dir deinem Kind zuliebe auch endlich einen schlussstrich zu ziehen,wenn ich richtig verstanden habe wiesst du selbst nicht worauf du wartest!mach den Schritt auch wenn es schwer fällt,so wars bei mir auch, aber deinem kind und dir wird es besser gehen glaub mir.
lieber Ende mit schrecken als Schrecken ohne Ende!du machst dich und dein kind unglücklich!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2010 um 13:35

Sag mal,
der war doch nicht erst während deiner schwangerschaft so? wieso bleibst du bei so einem? das ist es, was ich nicht verstehen kann. wie soll deine tochter lernen, dass frauen und männer gleichermassen zu respektieren sind?!

ihr seid seit 2009 in deutschland, will heissen, du hast ihn in tunesien kennengelernt? naja, da kann man sich den rest eigentlich denken... tut mir wirklich leid für dich, aber auf der anderen seite bist du natürlich schon auch ziemlich selber schuld, wenn du sowas mit dir machen lässt. verlass ihn und versuch dein leben mit deiner tochter in den griff zu kriegen. alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2010 um 12:08


Huhu...

Wollte mich mal melden...
Ihr seid alle so lieb...

Hab allerdings nichts Neues zu berichten...
Weder besonders Gutes noch Schlechtes...

Hm... mal schauen...
Er bemüht sich wohl, aber ich warte doch immer nur auf das nächste Donnerwetter weil ich irgend ein kleines falsches Wort sage oder mir sonst was dummes passiert...

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2010 um 22:38

Huhu
weisst du was, ich hatte heute abend grad auch wieder so eine krise, wo ich sag ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr..
immer wieder und immer wieder versucht man es aufs neue, und immer wieder kommt das alte verhaltensmuster durch, oder wird noch schlimmer.
meiner war in der ss lieb, war für mich da, hatten uns auch mal gezofft, aber nicht so wie jetzt.
die kleine ist 17 wochen, und sie ist sein ein und alles, wenns mir in der ss schlecht ging, war er da, jetzt ist das uninteressant.
ich höre von ihm immer nur ich, ich, ich. und wenn ich ihm mal die meinng sage, zieht er beleidigt ab, und redet ken wort mehr mit mir. aber in letzter zeit wirds immer schlimmer. er tritt meinen hund, da er ja das kind krank machen würde, er geht meinen 14jährigen sohn an, der hat nun mal zurück gebrüllt, was er nun gar nicht kannte, daraufhin ist er beleidigt ins bett gegangen und meinte noch, er könne nicht in der wohnung mehr leben. das sagte er schon mehrfach. er will das man ihn am A... leckt, und sich bei ihm entschuldigt, er sieht seine fehler nicht, er macht alles richtig.
er entwickelt sich immer mehr zum egoisten und führt sich auf wie ein pascha persönlich.
und eins weiss ich, wenn er sich nicht dreht zum positiven, tuts mir leid, ich kann so nicht mehr und will auch so nicht mehr.
entscheide dich für dein kind kann ich dir nur sagen, ich werds auch tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook