Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst, Trennung zu bereuen

Angst, Trennung zu bereuen

17. August 2015 um 16:36

Hallo zusammen

Ich(w, 19j.) bin jetzt gut zwei Jahre mit meinem Freund zusammen. Ich kenne ihn schon ewig lang, er war vor der Beziehung bestimmt schon 5 Jahre lang mein bester Freund. Und dies ist er immer noch.

Das Problem: Ich fühle mich nicht mehr glücklich in der Beziehung. Es fehlt etwas, jedoch habe ich keine Ahnung was.. Ich habe keine Lust mehr auf ihn, sexuell erst recht nicht. Wenn ich jedoch an eine Trennung denke bricht mein Herz. Ein Mann, der über 7 Jahre ausnahmslos für mich da war, hinter mir stand, mein ein und alles war - ich kann ihn doch nicht gehen lassen.

Mein Verstand sagt, ich solle ihn gehen lassen, ich bin nicht mehr glücklich. Mein Herz jedoch hängt sehr an ihm, ich kann mir nicht vorstellen, ohne ihn leben zu müssen. Von 12-19j. entwickelt man sich sehr, all das haben wir gemeinsam überstanden. Ich habe solche angst, die Trennung zu bereuen...

Wir haben uns für später zum sprechen verabredet, habe keine Ahnung was ich tun soll...:'(

Mehr lesen

18. August 2015 um 14:42

Ergebnisse ??
und was ist bei euch raus gekommen ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2015 um 16:39
In Antwort auf rashmi_12924703

Ergebnisse ??
und was ist bei euch raus gekommen ??

Also...
es fiel uns zuerst schwierig, überhaupt darüber zu sprechen. wir wussten beide nicht wirklich was sagen..

schliesslich haben wir dann über alles gesprochen, ich musste heftig weinen. ich fragte ihn, ob er mich noch liebt. als er da voller Überzeugung JA gesagt hat und mich gefragt hat, wie es bei mir aussieht, musste ich noch heftiger weinen. Ich konnte leider nicht gleich ja sagen...(dies beschäftigt mich irgendwie)..

er hat gesagt, er sei bereit sich zu ändern aber nur, wenn er weiss, dass es auch einen wert hat. deshalb musste er wissen, ob ich ihn liebe oder nicht. darauf konnte ich ihm keine antwort geben. wir haben uns dann geküsst, da habe ich wieder angefangen zu weinen und ihm gesagt, dass ich ihn liebe.

naja, mal schauen was da nun rauskommt... habe ihm jedoch angesehen, dass ihm die Situation auch sehr weh tut..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2015 um 16:40
In Antwort auf sorryiamlate

Also...
es fiel uns zuerst schwierig, überhaupt darüber zu sprechen. wir wussten beide nicht wirklich was sagen..

schliesslich haben wir dann über alles gesprochen, ich musste heftig weinen. ich fragte ihn, ob er mich noch liebt. als er da voller Überzeugung JA gesagt hat und mich gefragt hat, wie es bei mir aussieht, musste ich noch heftiger weinen. Ich konnte leider nicht gleich ja sagen...(dies beschäftigt mich irgendwie)..

er hat gesagt, er sei bereit sich zu ändern aber nur, wenn er weiss, dass es auch einen wert hat. deshalb musste er wissen, ob ich ihn liebe oder nicht. darauf konnte ich ihm keine antwort geben. wir haben uns dann geküsst, da habe ich wieder angefangen zu weinen und ihm gesagt, dass ich ihn liebe.

naja, mal schauen was da nun rauskommt... habe ihm jedoch angesehen, dass ihm die Situation auch sehr weh tut..

Es
fiel mir schwer, nicht schwierig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2015 um 14:50

Das
wichtigste für mich wäre, dass er glücklich ist. ich möchte ihn nicht belügen, aber dies tue ich momentan auch nicht da ich selbst keine Ahnung habe was ich fühle :'( es geht mir echt schlecht deswegen.

wenn ich einfach so bei ihm bin fühle ich überhaupt nichts, aber das kuscheln am morgen beim aufwachen und am abend beim schlafen gehen ist so wunderschön. diese Vertrautheit, diese nähe, dieses wunderschöne gefühl...

ich könnte gleich wieder heulen vor Ratlosigkeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest