Forum / Liebe & Beziehung

Angst nach Krankheit mich Freund nackt zu zeigen

19. Januar um 3:20 Letzte Antwort: 1. Februar um 20:39

Hey,
ich hab vor circa 2 Monaten eine Halbdiagnose zu einer schweren Krankheit bekommen. Da es mir plötzlich schlecht ging musste ich ins Krankenhaus, dort lag ich einen ganzen Monat nur rum hatte kaum Bewegung, meine Ernährung stellte sich um, ich setzte die Pille ab und ich nahm unzählige Tabletten (welche ich Immernoch nehme,dauerhaft) Jetzt ist es so, sas ich mir selbst nicht mehr gefalle, ich habe 8 Kilogramm abgenommen und somit auch der Po, die Brüste die Beine, halt alles was vorher da war. Durch die Tabletten ist zusätzlich mein Gesicht angeschwollen (nur das Gesicht) und ich finde mich einfach nicht mehr attraktiv genug für meinen Freund. Ich kann mich ihm nicht mehr nackt zeigen, ich schäme mich. Ich kann ihn mich nicht einmal an diesen Stellen  berühren lassen. Was kann ich jetzt tun damit dieses Gefühl weggeht? Ich vertraue und liebe ihn sehr. Wir sind bald 2 Jahre zusammen und er möchte natürlich mit mir schlafen aber ich weiß nicht (wir hatten schon öfters vorher) Ich bin so verzweifelt, was kann ich tun?

danke im Voraus

Mehr lesen

19. Januar um 15:03

Ich glaube Du beurteilst Dich zu kritisch und stellst zu hohe Massstäbe an Dich selbst.
Dein Freund wird froh sein, dass Du aus dem Krankenhaus raus bist und jetzt medikamentös gut eingestellt bist. Er ist froh Dich wieder bei sich zu haben und Dir eben auch körperlich wieder nahe sein zu können. Ich bezweifle dass er sich so kritisch Dir gegenüber zeigen wird, er ist eher heiss auf Dich.
Versuche Dich zu entspannen und sie auf das positive und krittel nicht zu sehr an Dir rum

3 LikesGefällt mir

19. Januar um 15:25

genau so sehe ich das auch. Dein Freund liebt dich so wie du bist und ist heiß auf dich. Vielleicht versuchst du deine Gedanken umzuswitchen. Anstatt zu denken: mein Körper ist nicht schön, kannst du denken: mein Körper ist stark und lässt michauch in  schwierigen Zeiten nicht im Stich. 
Liebe deinen Körper so wie er ist und denk positiv.
Außerdem akzeptierst du den Körper deines Freundes auch so wie er ist

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 16:58
In Antwort auf

Hey,
ich hab vor circa 2 Monaten eine Halbdiagnose zu einer schweren Krankheit bekommen. Da es mir plötzlich schlecht ging musste ich ins Krankenhaus, dort lag ich einen ganzen Monat nur rum hatte kaum Bewegung, meine Ernährung stellte sich um, ich setzte die Pille ab und ich nahm unzählige Tabletten (welche ich Immernoch nehme,dauerhaft) Jetzt ist es so, sas ich mir selbst nicht mehr gefalle, ich habe 8 Kilogramm abgenommen und somit auch der Po, die Brüste die Beine, halt alles was vorher da war. Durch die Tabletten ist zusätzlich mein Gesicht angeschwollen (nur das Gesicht) und ich finde mich einfach nicht mehr attraktiv genug für meinen Freund. Ich kann mich ihm nicht mehr nackt zeigen, ich schäme mich. Ich kann ihn mich nicht einmal an diesen Stellen  berühren lassen. Was kann ich jetzt tun damit dieses Gefühl weggeht? Ich vertraue und liebe ihn sehr. Wir sind bald 2 Jahre zusammen und er möchte natürlich mit mir schlafen aber ich weiß nicht (wir hatten schon öfters vorher) Ich bin so verzweifelt, was kann ich tun?

danke im Voraus

Alles was wir dir hier raten, ist wahrscheinlich leichter gesagt als getan.

Mhh... wenn du ihm vertraust und ihn liebst, dann vertraue ihm doch auch, wenn er mit dir schlafen will. Er WILL das.... Wenn nicht, wäre es doch ein Leichtes für ihn, es einfach zu lassen ... du fühlst dich nicht attraktiv und vermeidest es, er hat keine Lust... das wäre kein Problem es einfach zu lassen.

Ich finde, es ist auch kein Drama, zu warten bis es dir wieder besser geht. Aber wenn die Lust da ist und er auch will... das ist doch superschön... hilft bestimmt beim Gesund werden und zeigt dir, dass er DICH liebt und nicht deine Figur.

 

Gefällt mir

19. Januar um 19:35

Überleg dir mal folgendes: wenn dein freund eine schwere Krankheit durchgemacht hätte und deshalb nun körperlich verändert wäre: wäre es für dich ein Problem? Oder würdest du ihn immer noch genauso lieben wie vorher, froh sein, dass es ihm wieder besser geht und glücklich, ihm auch körperlich wieder nah sein zu können? Ich vermute, letzteres. Warum sollte dein Freund anders empfinden?

1 LikesGefällt mir

19. Januar um 20:29
In Antwort auf

Hey,
ich hab vor circa 2 Monaten eine Halbdiagnose zu einer schweren Krankheit bekommen. Da es mir plötzlich schlecht ging musste ich ins Krankenhaus, dort lag ich einen ganzen Monat nur rum hatte kaum Bewegung, meine Ernährung stellte sich um, ich setzte die Pille ab und ich nahm unzählige Tabletten (welche ich Immernoch nehme,dauerhaft) Jetzt ist es so, sas ich mir selbst nicht mehr gefalle, ich habe 8 Kilogramm abgenommen und somit auch der Po, die Brüste die Beine, halt alles was vorher da war. Durch die Tabletten ist zusätzlich mein Gesicht angeschwollen (nur das Gesicht) und ich finde mich einfach nicht mehr attraktiv genug für meinen Freund. Ich kann mich ihm nicht mehr nackt zeigen, ich schäme mich. Ich kann ihn mich nicht einmal an diesen Stellen  berühren lassen. Was kann ich jetzt tun damit dieses Gefühl weggeht? Ich vertraue und liebe ihn sehr. Wir sind bald 2 Jahre zusammen und er möchte natürlich mit mir schlafen aber ich weiß nicht (wir hatten schon öfters vorher) Ich bin so verzweifelt, was kann ich tun?

danke im Voraus

Heii
ich hatte einen schweren Verkehrsunfall. War 6Monate im Krankenhaus und habe jetzt meinen linken Arm gelähmt und bin voller Narben. Ich brauchte auch ein bisschen Zeit um mich zu zeigen wie ich bin. Steh zu dir – nur das macht glücklich! 

4 LikesGefällt mir

1. Februar um 17:50

Hi. ich bin brandverletzt und bin mit ziemlicher sicherheit hässlicher als du.

was mir hilft, ist mich zu bewegen, also sport zu machen. dabei laufe ich, und stemme gewichte. ich fühle mich zwar immer noch hässlich, bin aber stolz auf meinen körper.

außerdem habe ich nun viel mehr testosteron und bin gut gelaunt (leider, bei dem vielen schnee, laufe ich zur zeit nicht... es fehlt mir sehr).

also. tue was du tun kannst, krankheit hin oder her.

Gefällt mir

1. Februar um 20:39

Ich verstehe dich. Ich habe Brustkrebs und meine Brust ist... Ach naja🤣 hatte einige Probleme damit und noch dazu ist das ein sehr sexueller Körperteil der dabei auch sehr im Fokus steht. Musste mich schwer überwinden nach der ersten OP und hätte gerne einfach bekleidet mit ihm geschlafen. Wollte er aber nicht 😎  ich denke man muss es einfach machen wie vom Sprungbrett, einfach Augen zu, Luft anhalten und durch. Sobald der erste Schritt getan wird, ist es meist einfach.

Gefällt mir