Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst meine Entscheidung zu bereuen

Angst meine Entscheidung zu bereuen

28. Juli 2013 um 23:06

Hallo liebe Leute,

eigentlich weiß ich nicht, wo ich anfangen sollte.
Seit über 10 Monaten führe ich mit einem 28 jährigen Mann (ich 26) eine Beziehung. Da wir über 60km voneinander entfernt Wohnen, sehen wir uns 2x wöchentlich. Einmal mitten in der Woche und am Wochenende zum Übernachten.
Er ist mein erster richtiger Freund und laut seinen Angaben ich die erste Frau in seinem Leben, wo er Zukunftsgedanken hat. D.h. Heiraten, Reisen, Kinder bekommen, Haus Garten & Co.
Ich weiss das hört sich alles so kitschig an, aber das ist ein sehr oft gesprochenes Thema. Mittlerweile kennt er auch meine Eltern, Geschwister, Schwager,Neffen, Freundinnen und Ihre Partner.
Und genau da fängt das Problem an.
ICH KENNE KEINE EINZIGE PERSON aus seinem Leben.
Klar Bilder habe ich gesehen, mehr aber auch nicht.
Wenn er aus geht, dann nur mit seinen Kumpels. Es war auch sehr oft ein Streitpunkt, wieso er meine Leute kennt und er innerhalb 10 Monaten nicht einmal nur geschafft hat, ein Päärchentreff zu organisieren.
Dann kommen Aussagen wie:
-Ich habe momentan keinen Kontakt zu Ihnen
-Wenn ich Unterwegs bin, dann nur mit meinen Kumpels und da nehme ich dich nicht mit
-Ja ich werde das mal
- oder oder oder..
Ansich verstehe ich das, wenn er sagt dass er mich nicht gerne mit, wenn nur seine Kumpels dabei sind. Ich hätte selbst schon keine Lust.
Nach der neulichen Frage, wieso er mich nicht mal mit seinem Bruder vorstellt kommt wieder die Ausrede jaaaa ich habe das nicht geschafft. Geschaffft? Eher nicht daran gedacht..und wieder am lächeln. (Das tut er, wenn er unrecht hat oder ich merke das etwas nicht wahrheitsgemäß ist.)
Naja dazu was Freunde angeht. Was kennenlernen der Eltern angeht, fühle ich mich noch nicht ganz bereit dazu. Aber ich würde es trotzdessen tun, wenn er den Vorschlag macht UND es auch organisiert.

Wir beide sind Löwen, allerdings vom Typ her grundauf verschieden.
ER ein Mann der Worte und ich eine Frau der Taten. Er der lockere, keine Lust auf unnötige Gespräche, viel lachende aber auch als Mann überdurchschnittlich oft beleidigte und schnell angegriffen gefühlte , albernde, sich sehr oft kindlich benehmende (Geste, Art wie er redet, etc), für vieles offene (wenn er keine Idee mitbringen und nicht nachdenken muss) geduldige und vorallem sehr viel Liebe in Art von Küssen, umarmen, kitzeln, usw zeigende Person.

ICH bin eine Frau, die nicht wirklich auch alles so locker ansehen kann, wenn es um meine Zukunft bzw gemeinsame Zukunft mit Ihm angeht. Ich bin in vielen Punkten tolarant, gesprächig, kann über Gott und die Welt reden, Unternehmnungslustig, Koche sehr gerne für meine liebsten, mag es wenn es daheim sauber und ordentlich ist ( achte dem entsprechend auch drauf), lege eher Wert auf kleinigkeiten als große Dinge, bin und kann ich bei sehr vielen Punkte auf eigenen Beinen stehen. Ich bin witzig, auch manchmal Kindisch, bin erwachsen, kann mich aber auch auf den Boden werfen um mit Kleinkindern zu spielen. Ich kann eine richtige Dame sein, aber auch eine Verrückte die Faxen baut und dazu 10 Tequila Shots trinken kann.
Aber alles zu seiner Zeit. Wenn die Sitation für mich ok ist. Das soll nicht heissen, dass ich mich verstelle oder mitläuferin oder sonst was bin.
Ich komme im Haushalt sehr gut klar, kann Handwerkliche Dinge wie Renovieren oder auch eine Hängeleuchte anbringen oder auch eine Kohlegrill anzünden.

Versteht mich nicht falsch, das soll kein Eigenlob sein. Ich fühle mich einfach nur unverstanden deshalb möchte ich so ausfürlich wie möglich sein, denn das ist ein Thema, was mich momentan NUR beschäftig.

Er wohnt bei seinen Eltern, ich habe eine eigene Wohnung,
Seine Begründung ist, er möchte lieber das Geld was er für eine Miete ausgeben müsste sparen, um später wenn er heiratet ein Haus zu finanzieren.
Soweit so gut. Kann ich nachvollziehen, und finde es nicht mal schlecht.
Das was ich sagen möchte ist, das er nicht mal annähernd das kann was ich schon hinter mir habe. S.o.
Er kann weder etwas im Haushalt noch einen Grill anzünden (Einweggrill mit Betriebsanleitung worauf er nicht mal achtet) Selbst das muss ich ihm zeigen
Zum Frühstück bitte ich ihn Tomaten in Mundgerechte Stücke zu zerkleinern, zeige es Ihm bei einer ganzen Tomate vor, gebe Ihm das Messer setze mich später ans Frühstückstisch und sehe, die Tomaten sind in Scheiben. Wenn ich ihn drauf anspreche dann kommt: Jaa musst es mir doooch zeiiigen. HALLO?!!?
Das Frühstück bereite natürlich Ich immer. Wenn er mal dran denkt, und das war höchstens 2 mal in 10 Monaten Beziehung und mir sagt komme ich bereite das Frühstückstisch, hat er grade mal es geschafft Teller und Besteck rauszutun.
Was das Spülen angeht macht er auch nicht. Höchstens abtrocknen. Aber wohin die Sachen reinstellen weiss er nicht. Er "kennt sich ja seit Monaten immer noch nicht aus in meiner Wohnung".
Haushalt das selbe. Ich muss sagen, ich habe es immer Tip Top bei mir zuhause. Ich erwarte von Ihm nicht, dass er mein Boden wischt oder eine auf Putzfrau tut. Ich erwarte nur von Ihm, das er auch Rücksicht auf mich nimmt. Den wenn ich etwas tuh, dann für uns BEIDE nicht nur für mich selber.
Wenn er auf die Toilette geht und wieder rauskommt, ist der Klodeckel oben, meine Badezimmerteppiche irgendwo auf dem Boden als auf dem dafür vorgesehenen Platz (rutscht ab und zu) Handtuch einfach auf dem Ständer drauf geworfen, etc.
Ist es den zu viel verlangt wenn ich möchte, dass er wenn er schon nix tut wenigstens darauf achtet ordentlich zu sein oder den Teppich wieder ordentlich zu machen?
Ist es zu viel verlangt, wenn er nur einmal daran denkt, wenigstens das Bett zu machen, während ich unser Frühstück zubereite oder anderweitig beschäftigt bin?!?

Unternehmung:
Ich kann innerhalb einer Hand aufzählen, was wir bisher gemacht haben.
Meistens läuft unser Treff draußen so ab:
Treffen uns, gehen die ganze Zeit spatzieren ( in der City, Parkanlage, oder sonst wo), gucken uns je nach dem wenn wir in der City sind Sachen an. Jeder zum Auto und ab nach Hause.
Wenn wir mal etwas Essen, dann ist es entweder ein Döner, Chinesische Nudeln oder irgendein anderes Fastfood.
Innerhalb unserer Beziehung hat er es nicht 1 mal geschafft mich ins Restaurant zu bringen. Aber sehr oft geprahlt, wir gehen da und da hin zum essen.
Ich habe vor kurzem letztendlich die Initative ergriffen und wir sind in einem Restaurant gelandet.
Die erste Aussage von ihm war, nachdem er die Speisekarte in der Hand hielt : Boaah ist schon richtig teuer. Nach dem ich von solch einer Aussage abgeturnt war habe ich ihm gesagt das das kein Problem ist und ich das schon zahlen würde.
Er: Nein ich zahle schon und sucht sich das günstigste in der Karte aus.

Kennt ihr das? Wenn Leute in der Hoffnung, dass es nicht angenommen wird etwas sagen?
So nach dem Motto: Achh nee aber im Gedanken: Boah hoffentlich zahlt sie?
Ich meine ich bin keine typische Frau, die möchte, das ihr dauernd sachen ausgegeben wird, die dauernd darauf hofft beschenkt zu werden, verwöhnt zu werden oder oder oder.
Ich lade auch Menschen gerne mal zum Essen ein oder bekoche sie, weil ich sie liebe.
Wir haben uns unabhängig von einmal einem vierer Date nur ein einziges Mal uns in einem Cafe gesetzt um etwas zu trinken. Und das, weil ich in seiner Heimatstadt war und wir keine Unternehmnungsmöglichkeiten hatten.<------ Das nicht mal für 45 min.
Ansonsten nur Kino,zu Hause oder wenn ich etwas Organisiere.
Von Ihm kommt NIX absolut Nix. Wenn ich ihn darauf anspreche ist das einzigste was kommt nur:
Ich habe dir gesagt, lass uns ins Kino.

Kommunikation:
Genauso schlecht. Ich komme mir vor wie eine Alleinunterhalterin.
Ich muss immer mit Themen beginnen.
Ich muss ihm durch die Nase ziehen, wie sein Tag war. Anstatt, dass er mal von alleine etwas erzählt. Klar hat man auch wenn man nur am Arbeiten ist eine monotones Leben. Dies heisst aber nicht, dass man sich absolut gar nichts zu erzählen hat.
Und wenn wir uns mal sehen und wir nichts zu berichten haben, dann schlage ich Ihm vor über Gott und die Welt zu reden, oder über aktuelle Ereignisse was im Leben geschieht. Dann heisst es: wieso unnötig den Kopf zerbrechen.
Wenn ich dann ihn meine Sorgen mitteilen möchte, was die Beziehung angeht und was mich stört, heisst es dann: da sieht man sich mal, möchte alles nur geniessen und du fängst an zu disskutieren, was soll das bla bla bla. Wann soll ich mit ihm den meine Gedanken austauschen? In der Woche wo er sagt ich bin kaputt von der Arbeit? Am Wochenende wenn er seine Ruhe haben möchte?
JA ich gebe es zu, ich gehöre zu den Menschen, die sich gerne Unterhalten ABER auch wissen wenn es zu viel wird auch aufzuhören.

Dann gibt wieder Situationen, wo er mir zuhört und mir bestätigt dass ich doch recht habe und er es versucht zu ändern und wir bessere Tage haben werden.
Ich bin kein dummchen die an alles glaubt, aber man hat schon Hoffnung in diesem Moment.
Ich verleugne nichts, er hat sich bei einigen Dingen was die oben aufgeführten Punkte angeht in einigen Sachen positiv verändert. Und da lobe ich ihn auch.

Zuletzt Thema Sexualität.
Ich sage mal so, ich kenne mich im theoretischen Teil sogut wie mit allem aus.
Habe auch so weit meine kleinen Erfahrungen was knutschen und so weiter anging gemacht.
Doch mit Ihm ist alles fast so Neu.
Ich kann jetzt erst sagen, dass ich mit ihm fast alles erlebe.
Ich bin ,ungewöhnlicher weise vielleicht für Euch, noch Jungfrau.
Diese hat nicht mit meiner religiösen Hintergrund zu tun, sondern einfach aus Prinzip mit niemanden zu schlafen, mit dem ich nicht zusammen bin und es nicht ernst ist. Und wenn man 1 und 1 zusammen zählt ergibt sich schon die Antwort drauf, und zwar das ich ich bis jetzt keine Beziehungen gehabt habe.
Ich finde es toll, das er mich bis jetzt nicht auch nur ansatzweise gedrängt hat mit Ihm zu schlafen.
Klar würde er nicht nein sagen. Aber er akzeptiert es, und findet es gut, dass ich noch niemanden zuvor hatte und sagt auch immer wieder, dass er gut damit klarkommt wenn ich Ihn mit der Hand oder Oral befriedige.
Soweit alles schön und liebevoll. Aber er ist schon ein egoist was Spass angeht.
Es ist sehr oft der Fall gewesen, wenn er Fertig war das ich links liegen gelassen wurden bin und auf später vertröstet bin.
Und wenn er mich dann lustlos FRAGT ob er mich eben beglücken soll habe ich keine Lust mehr natürlich. Dann kommt wieder so eine Aussage wie: Jaaaa aber nicht dass du wieder später sagst du hast nicht/ wolltest nicht. Ja Hallo? Fragt man den soetwas??? Man tut es!
Wenn er zu grob ist und mir das wehtut und ich ihm das sage, hört er auf, macht später weiter und dann geht es wieder von vorne los.
Spreche ich ihn wieder drauf an ist er beleidigt.
Ist vielleicht gewagt als eine die noch nie Sex hatte zu behaupten, dass es mit ihm im Bett langweilig ist aber ich weiss, dass guter Sex nicht nur daraus besteht rein und raus zustecken.
Ich gehöre zum Glück zu den wohl wenigen Frauen, die sich dagegen wehren muss nicht zum Höhepunkt zu kommen.

Achhh...ich weiss nicht....
Keine einzige Erfahrung von tausenden Leuten ist das gleiche was von einem selbst ist, trotzdessen habe ich sehr viel in Foren gelesen.
Versucht mir Rat von Freunden zu holen, versucht geduldig zu sein, tolerant zu sein, nicht zu disskutieren oder versucht mal die Blickrichtung zu ändern. Habe oft gezweifelt oder zweifel immernoch an mir selber ob ich nicht zu kompliziert bin und mir das Leben schwer mache. Habe versucht, Antwort auf meine Fragen zu finden, mit ihm gestritten, disskutiert oder auch ordentlich und liebevoll geredet. Bei vielen Dingen die Augen zu geschlossen oder nichts gehört.
Nur ich komme so gar nicht darauf klar, wenn Menschen eher Reden als Handeln.
Klar kann ich nicht sagen DU MUSST SO SEIN DU MUSST DIES MACHEN, aber tut man sich den nicht etwas aufeinander abstimmen, wenn man sagt, wie sehr man füreinander empfindet?
Wenn man große Gedanken wir Heiraten, Kinder bekommen, etc hat?
Er ist mein erster Freund, ich weiss probieren geht über studieren und ich bin mir sicher, dass ich auch Fehler mache und ihn auch drum gebeten mir diese zusagen damit ich auch etwas ändere. Aber das einzigste was ER aufzählen kann ist nur, dass ich zu oft meckere.
Das habe ich ihm nicht abgekauft und auch deswegen allein gestritten und ihn angefleht zu sagen was er nicht toll findet und ich NICHT sauer werde und er mich nicht damit verletzten wird. Aber Nein, Meckern ist das einzigste Problem für ihn.

Ansonsten gab es noch einige Punkte was ich nicht mehr erwähnen will und kann. Aber, dass ist auch kein weiterer Punkt, worum ich mir sorgen machen brauche.

Ich bin kein eingebildeter Mensch oder auch keine hochnässige Tussi.
Ich weiss Ihr kennt mich nicht aber wäre froh keinen egoistischen Eindruck zuvermitteln oder auch keine Die NUR möchte möchte ODER als eine DIE alles aufzählt, was sie tut.

Bin einfach nur traurig, unsicher, durcheinander und habe angst.
Angst um meine Zukunft wenn ich mit ihm zusammen bleibe, oder unsicher ob es so weitergehen wird und schon zum scheitern verurteilt ist und nur noch Zeitverschwendung ist.
Sooo wie es momentan ist möchte ich NICHT die Beziehung weiterführen. Jedem Anderen würde ich den Rat geben Schluss zu machen und weiter zu leben.
Aber es tut mir schon weh wenn ich an einem Aus der Beziehung denke.
Es ist ein komisches Gefühl an der Brust als würde es mich erdrücken.... Nur dann kann zu keinem Punkt kommen, woran das liegt!!?!?!?
Ist es ein Schmerz.... weil ich ihn liebe?....weil ich mich nur an ihn gewöhnt habe?!?! ... weil es die erste gegenseitige Liebe ist, meine erste Beziehung?!?! ....weil ich zum ersten mal ernsthaft mich mit dem Gedanken angefreundet habe und es mir gefällt auszumalen, wie unsere gemeinsamen Kinder aussehen werden oder wie wohl unsere Hochzeit sein würde?

Dadurch, dass ich alle Punkte, was meiner Meinung nach nicht OK sind aufgezählt habe, wird einem die realität noch bewusster als es schon ist...Ich weiss es nicht...nur es wird keine Pause geben...
...Entweder ganz oder gar nicht....

Ich bedanke mit bei all denen, die interessiert und geduldig bis ans Ende weitergelesen haben...
und bedanke mit ebenso jetzt schonmal für hoffentlich kommende Ratschläge. Auch wenn keine kommen Danke ich trotzdem


Es tut auch gut, die seele für ein stückchen zu befreien...
Liebe Grüße

Zara

Mehr lesen

29. Juli 2013 um 10:06

Du bist seine Ersatzmutti
Mehr anscheinend nicht..b

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 11:26

Abba du liepst ihn
und willst unbedingt mit ihm zusammenbleiben bis ans Ende eurer tage, denn er ist im Grunde seines Herzens ein herzens-guter Mensch.

Zu deinem Posting fällt mir höchstens ein, dass mich offenbar gewisse Konstellationen ratlos machen und ich genau gar keine Ahnung habe, warum du eigentlich mit dem Kerl zusammen bist. Aber DU wirst es ja hoffentlich wissen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 13:42

Wow. Gang schön langer Text
Der Typ nutzt dich aus. Er hat nie gelernt sich um andere zu kümmern, wurde von Mutti verwöhnt und möchte jemanden finden der das weiter macht, wenn Mutti mal nicht mehr da ist. Du bist ihm wahrscheinlich egal.

Die Fehler im Haushalt stammen nicht vom nicht können, sondern vom nicht wollen. Stichwort: 5 Minuten dumm gestellt...

Er ist geizig, interessiert sich für nichts und möchte dir weder sexuell noch in einer anderen Art und Weise freude bereiten.

Wahrscheinlich hat er die Wahrheit gesagt was seine Freunde angeht. Er hat keinen Kontak mehr zu ihnen, weil sie nichts mehr mit ihm anzufangen wussten. Wer möchte auch freiwillig seine Zeit mit ihm verbringen? ...Nunja, du scheinbar.

Frag dich doch mal was die ersten 5 Dinge sind, die du an deinem Freund gerne hast. Und dann überlege dir, ob diese 5 Dinge es Wert sind mit ihm zusammen zu bleiben, trotz all der negativen Sachen.

Und mach dir bitte noch eines bewusst: Eine Beziehung zu beenden ist nie leicht, auch dann nicht wenn man weiß, dass sie einen nicht glücklich macht und es ohne die Beziehung besser wäre. Deine Gefühle beim Gedanken ihn zu verlassen, haben also nicht zwangsläufig etwas mit Liebe zu tun. Möglicherweise kommt das davon, weil du weißt das das Trennungsgespräch unangenehm werden wird, du hinterher deine Freunde/Familie von der Trennung informieren musst oder weil du nicht wieder alleine sein möchtest....
Mir ging es bei meiner Trennung von meinem Ex-Freund ganz genauso, aber ich kann dir sagen, dass ich direkt danach happy war es gemacht zu haben^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 14:46

Hallo..
@mann481:
jaaa, dass mit den Tomaten ist wirklich am schlimmsten

@studentin91:
wollte eigentlich nicht soooo viel schreiben, allerdings kam das eine zum anderen und konnte nicht mehr aufhören
5 Dinge....Mhh...
Er ist ein Mensch, dass mir seine "Liebe" und Zuneigung immer zeigt.
Er bringt mich zum Lachen..
Ist geduldig...bringt mich zum Träumen...und mehr fällt mir nichts dazu momentan ein..

Ich habe hier sehr viele Negative Punkte genannt, aber ansich ist er vom Typ ein guter Mensch.
Bringt mir öfters Rosen mit als Aufmerksamkeit.
Was seine Freunde angeht hat er schon bestimmte Kumpels mit den er regelmäßig ist. Nur die Kumpels mit Partnerinnen mit denen hat er nicht viel Kontakt, auch wegen der Arbeit. Natürlich ändert es nichts an der Tatsache, dass man nichts organisieren kann.


P.S. beachtet bitte nicht die Rechtschreibfehler, sehe die leider nicht mehr aufgrund der Länge

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 15:10
In Antwort auf wen_11925618

Hallo..
@mann481:
jaaa, dass mit den Tomaten ist wirklich am schlimmsten

@studentin91:
wollte eigentlich nicht soooo viel schreiben, allerdings kam das eine zum anderen und konnte nicht mehr aufhören
5 Dinge....Mhh...
Er ist ein Mensch, dass mir seine "Liebe" und Zuneigung immer zeigt.
Er bringt mich zum Lachen..
Ist geduldig...bringt mich zum Träumen...und mehr fällt mir nichts dazu momentan ein..

Ich habe hier sehr viele Negative Punkte genannt, aber ansich ist er vom Typ ein guter Mensch.
Bringt mir öfters Rosen mit als Aufmerksamkeit.
Was seine Freunde angeht hat er schon bestimmte Kumpels mit den er regelmäßig ist. Nur die Kumpels mit Partnerinnen mit denen hat er nicht viel Kontakt, auch wegen der Arbeit. Natürlich ändert es nichts an der Tatsache, dass man nichts organisieren kann.


P.S. beachtet bitte nicht die Rechtschreibfehler, sehe die leider nicht mehr aufgrund der Länge

Und wie stehst du zu dem Gedanken,
dass du nur in gewissem Maße seine Mutter ersetzt? Du machst alles, und er hat ein gemütliches Leben fast ohne Verpflichtungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 15:35
In Antwort auf wen_11925618

Hallo..
@mann481:
jaaa, dass mit den Tomaten ist wirklich am schlimmsten

@studentin91:
wollte eigentlich nicht soooo viel schreiben, allerdings kam das eine zum anderen und konnte nicht mehr aufhören
5 Dinge....Mhh...
Er ist ein Mensch, dass mir seine "Liebe" und Zuneigung immer zeigt.
Er bringt mich zum Lachen..
Ist geduldig...bringt mich zum Träumen...und mehr fällt mir nichts dazu momentan ein..

Ich habe hier sehr viele Negative Punkte genannt, aber ansich ist er vom Typ ein guter Mensch.
Bringt mir öfters Rosen mit als Aufmerksamkeit.
Was seine Freunde angeht hat er schon bestimmte Kumpels mit den er regelmäßig ist. Nur die Kumpels mit Partnerinnen mit denen hat er nicht viel Kontakt, auch wegen der Arbeit. Natürlich ändert es nichts an der Tatsache, dass man nichts organisieren kann.


P.S. beachtet bitte nicht die Rechtschreibfehler, sehe die leider nicht mehr aufgrund der Länge

Was habt Ihr denn bloß alle mit den Tomaten?
In wahrscheinlich 90% aller Fälle schnibbel ich die auch in Scheiben, ist einfacher mit den Mozzarellascheibchen zusammen zu essen und es sieht auch noch besser aus, wenn man die schön schichtet.

Allerdings gebe ich zu, wenn du ihm vorher gezeigt hast, wie du sie gern geschnitten haben möchtest und er machts dann anders, spricht das nicht unbedingt für ihn und seine Aufmerksamkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 15:48
In Antwort auf snegurochka88

Und wie stehst du zu dem Gedanken,
dass du nur in gewissem Maße seine Mutter ersetzt? Du machst alles, und er hat ein gemütliches Leben fast ohne Verpflichtungen.

Na dann überlege jetzt mal ob dir persönlich das reicht:
Er brint dich zum Lachen. -> Wiegt das auf, dass du dich mit ihm nicht über ernste Themen unterhalten kannst?

Er ist geduldig, scheint aber deine Geduld so sehr zu strapazieren, dass du in diesem Forum "Dampf ablassen" musstest^^

Er zeigt dir seine Zuneigung, ist aber auf der anderen Seite nicht bereit deine Bedürfnisse zu erfüllen.

[...]


Du musst selbst abwegen, was dir wie wichtig ist und ob du mit den negativen Charakterzügen (die nunmal jeder hat) leben kannst, um deinem Partner mitsamt seiner positven Seiten zusammen sein zu können. Die Entscheidung kann dir keiner Abnehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 15:50
In Antwort auf bellis0815

Was habt Ihr denn bloß alle mit den Tomaten?
In wahrscheinlich 90% aller Fälle schnibbel ich die auch in Scheiben, ist einfacher mit den Mozzarellascheibchen zusammen zu essen und es sieht auch noch besser aus, wenn man die schön schichtet.

Allerdings gebe ich zu, wenn du ihm vorher gezeigt hast, wie du sie gern geschnitten haben möchtest und er machts dann anders, spricht das nicht unbedingt für ihn und seine Aufmerksamkeit.

@bellis0815
Ich denke mann481 meinte das sarkastisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 16:29
In Antwort auf wen_11925618

Hallo..
@mann481:
jaaa, dass mit den Tomaten ist wirklich am schlimmsten

@studentin91:
wollte eigentlich nicht soooo viel schreiben, allerdings kam das eine zum anderen und konnte nicht mehr aufhören
5 Dinge....Mhh...
Er ist ein Mensch, dass mir seine "Liebe" und Zuneigung immer zeigt.
Er bringt mich zum Lachen..
Ist geduldig...bringt mich zum Träumen...und mehr fällt mir nichts dazu momentan ein..

Ich habe hier sehr viele Negative Punkte genannt, aber ansich ist er vom Typ ein guter Mensch.
Bringt mir öfters Rosen mit als Aufmerksamkeit.
Was seine Freunde angeht hat er schon bestimmte Kumpels mit den er regelmäßig ist. Nur die Kumpels mit Partnerinnen mit denen hat er nicht viel Kontakt, auch wegen der Arbeit. Natürlich ändert es nichts an der Tatsache, dass man nichts organisieren kann.


P.S. beachtet bitte nicht die Rechtschreibfehler, sehe die leider nicht mehr aufgrund der Länge

Hört sich nicht gerade toll an
Das sollte dir zu denken geben, dass dir außer den paar Punkten nichts weiteres einfällt, was für ihn spricht. Also was für eine gemeinsame Beziehung spricht. Er könnte auch einfach dein Kumpel sein.....

Auch wenn es weh tut solltest du dir gut überlegen, ob du das so weiterhin weiterführen willst. Ihm geht es ja sehr gut. Einerseits bist du wie seine Mutter. die ihm alles recht macht und andererseits übernimmst du den Part der Freundin, die ihn befriedigt. Eine wahre Beziehung besteht aus GEBEN und NEHMEN.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 16:31

Faul ist geil
also ich muss jetzt hier auch mal vllt. eine Lanze für den Kerl r brechen, ich würde am liebsten auch überhaupt nichts machen, gut ich kiffe auch exzessiv aber das unterstreicht eher meine Persönlichkeit.
Im Endeffekt deutest du ja seine Lustlosigkeit und Faulheit als fehlende Liebe für dich..
Ich würde aber mal die These in den Raum werfen, das er auch sonst wenig bock auf so Zeug hat.
Is bei mir auch echt ganz genauso, gibt wenig was ich z.b. schlimmer finde als Disco.
Vllt. kommt er auch deswegen öfter mit "chilligem" Zeug sag ich mal wie Kino, weil das eben einfach seinen Vorlieben entspricht, deine Interpretation ist vllt. also nicht zwangsläufig richtig.

Und wie wärs wenn du einfach mal mit ihrem ruhig, objektiv und sachlich redest?
Ich lese hier immer soviele Themen, wo ich mir einfach denke, wenn ihr einfach mal nen pragmatischen Ansatz wie reden ausprobieren würdet, statt hier ellenlange Posts zu verfassen über Fehler die er hat, von denen er womöglich aber garnichts weiß, dann wären viele Paare bestimmt um einiges glücklicher

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 16:33
In Antwort auf min-ho_12158943

Faul ist geil
also ich muss jetzt hier auch mal vllt. eine Lanze für den Kerl r brechen, ich würde am liebsten auch überhaupt nichts machen, gut ich kiffe auch exzessiv aber das unterstreicht eher meine Persönlichkeit.
Im Endeffekt deutest du ja seine Lustlosigkeit und Faulheit als fehlende Liebe für dich..
Ich würde aber mal die These in den Raum werfen, das er auch sonst wenig bock auf so Zeug hat.
Is bei mir auch echt ganz genauso, gibt wenig was ich z.b. schlimmer finde als Disco.
Vllt. kommt er auch deswegen öfter mit "chilligem" Zeug sag ich mal wie Kino, weil das eben einfach seinen Vorlieben entspricht, deine Interpretation ist vllt. also nicht zwangsläufig richtig.

Und wie wärs wenn du einfach mal mit ihrem ruhig, objektiv und sachlich redest?
Ich lese hier immer soviele Themen, wo ich mir einfach denke, wenn ihr einfach mal nen pragmatischen Ansatz wie reden ausprobieren würdet, statt hier ellenlange Posts zu verfassen über Fehler die er hat, von denen er womöglich aber garnichts weiß, dann wären viele Paare bestimmt um einiges glücklicher

...
kleiner Nachtrag:

das passt übrigens auch zu seinem restlichen Verhaltensmuster, der Typ ist einfach ein fauler Sack.
Da große Änderungen zu erwarten naja, klar im Haushalt helfen usw. ist das eine, aber wenn du halt jmd. introvertiertes hast, der lieber Zuhause ist als in der Kneipe, dann wird sich das so einfach auch nicht ändern, bzw. wenn du ihn kriegst sich soweit zu ändern dann kannst du dir eig. auch gleich von vornherein einen suchen der besser zu dir passt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 17:19

..
Da bin ich wieder...
ALSOOO Vorrab erstmal wegen dem Thema mit den TOMATEN
Sie mussten extra klein geschnitten werden, weil ich eine Kiefer OP hinter mir hatte und deshalb weder meinen Mund weit aufbekommen habe, noch kauen durfte.

Also eine "Affäre" ist es von beiden Seiten aus nicht. Das es für die Zukunft sein soll, ist EIN gemeinsamer Punkt, wo wir beide und klar sind.

Was das Reden angeht, hatte ich schon geschrieben.
Ich habe natürlich mehrmals mit ihm geredet. In einem ordentlichen Ton, laut, leise, wärend des streiten, beim disskutieren.
Worauf ich Wert lege ist, dass ich nicht nur kritisiere sondern auch Lobe. Beispiel: Ich mag es nicht, wenn du den Klodeckel oben lässt, mach das bitte nicht. Darauf hin lobe ich ihn auch, indem ich sage, dass ich es toll finde, dass er auch aufmerksamer geworden ist wenn er mir einfach zur hand geht und das geschirr abtrocknet. Genauso zähle ich meine Fehler auf, wenn ich einige Punkte die er "falsch" macht aufzähle, damit er nicht den Eindruck hat das ich NUR an ihm rumnörgele.
Aber nein, dann heisst es ich würde nur an ihm rummeckern, nie zufrieden sein, dass ich ja alles richtig mache und er nur falsch, usw...
Wenn ich ihm sage, dass ich einfach nur angst habe, dass er wenn wir mal zusammen Wohnen alles an mir hängen wird sagt er NEIN dann wird es ja auch meine Wohnung sein und werde mithelfen. oder andere "ausreden".Bla Bla Bla..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 17:28
In Antwort auf wen_11925618

..
Da bin ich wieder...
ALSOOO Vorrab erstmal wegen dem Thema mit den TOMATEN
Sie mussten extra klein geschnitten werden, weil ich eine Kiefer OP hinter mir hatte und deshalb weder meinen Mund weit aufbekommen habe, noch kauen durfte.

Also eine "Affäre" ist es von beiden Seiten aus nicht. Das es für die Zukunft sein soll, ist EIN gemeinsamer Punkt, wo wir beide und klar sind.

Was das Reden angeht, hatte ich schon geschrieben.
Ich habe natürlich mehrmals mit ihm geredet. In einem ordentlichen Ton, laut, leise, wärend des streiten, beim disskutieren.
Worauf ich Wert lege ist, dass ich nicht nur kritisiere sondern auch Lobe. Beispiel: Ich mag es nicht, wenn du den Klodeckel oben lässt, mach das bitte nicht. Darauf hin lobe ich ihn auch, indem ich sage, dass ich es toll finde, dass er auch aufmerksamer geworden ist wenn er mir einfach zur hand geht und das geschirr abtrocknet. Genauso zähle ich meine Fehler auf, wenn ich einige Punkte die er "falsch" macht aufzähle, damit er nicht den Eindruck hat das ich NUR an ihm rumnörgele.
Aber nein, dann heisst es ich würde nur an ihm rummeckern, nie zufrieden sein, dass ich ja alles richtig mache und er nur falsch, usw...
Wenn ich ihm sage, dass ich einfach nur angst habe, dass er wenn wir mal zusammen Wohnen alles an mir hängen wird sagt er NEIN dann wird es ja auch meine Wohnung sein und werde mithelfen. oder andere "ausreden".Bla Bla Bla..

Ich sag doch: Du bist die Mutti
Vielleicht braucht er einfach eine ganz klare Ansage: So und nicht anders.
Und wenn er sich dann nicht dreht, dann weiß er ja, wo die Tür ist.
Aber mir scheint, du fühlst dich in der Mutti-Rolle doch irgendwo wohl.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 17:40

Entscheidungen.
Manche Menschen fürchten Entscheidungen mehr als den Tod, weil sie mit den Konsequenzen leben müssen.

Du wirst deine Entscheidung, egal wie sie ist, sowieso bereuen und begrüßen.
Beispiel:
Du bleibst bei ihm. Dich werden die Dinge weiter stören, die Beziehung wird irgendwann zu Ende gehen und du siehst vergeudete Zeit. Dennoch wirst du einige schöne Tage haben und an denen wirst du deine Entscheidung begrüßen.
Wenn du Schluss machst das gleiche. Du wirst ihn vermissen und deine Entscheidung bereuen. Du wirst jemanden kennen lernen und deine Entscheidung begrüßen.

Richtig oder Falsch gibts bei Entscheidungen nicht grundsätzlich. Du kannst keine falsche Entscheidung treffen, du kannst nur eine Entscheidung treffen. Wir können sie dir nicht abnehmen.
Bei Entscheidungen ist es wichtig, zu ihnen zu stehen und nicht nach hinten zu schauen nach dem Motto " was wäre wenn ". Es wäre nämlich das selbe. Mit allen negativen und positiven Aspekten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 17:55

Ja Entscheidungen...
Hast es sehr gut auf den Punkt getroffen..
Das ist eigentlich das was mir am meisten Angst macht.
Mal bin ich fest entschlossen, die Beziehung zu beenden. Dann irgendwann habe ich die Hoffnung, dass das positiver sein kann mit der Zeit und dass ich es weiterhin versuchen und alles geben soll.
Ich habe wie du erwähnt hast einfach nur Angst die falsche Entscheidung zu treffen und diese im Nachhinein zu bereuen. Diese Frage was wäre wenn man mir zu schaffen...
Was wäre wenn ich einen Neuen kennenlerne und merke, mit ihm war es doch viel besser als mit dem neuen, wie konnte ich nur die Beziehung beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2013 um 18:07
In Antwort auf wen_11925618

Ja Entscheidungen...
Hast es sehr gut auf den Punkt getroffen..
Das ist eigentlich das was mir am meisten Angst macht.
Mal bin ich fest entschlossen, die Beziehung zu beenden. Dann irgendwann habe ich die Hoffnung, dass das positiver sein kann mit der Zeit und dass ich es weiterhin versuchen und alles geben soll.
Ich habe wie du erwähnt hast einfach nur Angst die falsche Entscheidung zu treffen und diese im Nachhinein zu bereuen. Diese Frage was wäre wenn man mir zu schaffen...
Was wäre wenn ich einen Neuen kennenlerne und merke, mit ihm war es doch viel besser als mit dem neuen, wie konnte ich nur die Beziehung beenden.

Was wäre
wenn du schluss machst und kurze Zeit später den Mann kennen lernst, dessen Kinder du austragen willst? Es gibt darauf keine Antwort und es gibt kein richtig oder falsch. Das ist eigentlich alles was du wissen musst. Und du wirst beide Entscheidungen an einem Punkt deines Lebens bereuen und an einem anderen gut finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen