Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst

Angst

7. November 2008 um 14:58

Hallo ihr,
schreibe jetzt auch mal, nachdem ich schon total lange, d.h. seit ca. 3 monaten an ein und demselber problem zu knabber habe. Ich war bis Juni 2008 zwei Jahre lang mit einem Jungen zusammen. Nach ca. einem Jahr Beziehung wurde bei ihm Krebs diagnostiziert. In der Zeit während seiner Chemo war ich immer für ihn da, seine erste Ansprechpartnerin, bin mit ihm ins Krankenhaus gefahren und dageblieben und so weiter. Er war in dieser Zeit manchmal sehr launisch, was aber ganz klar am Krebs lag und an der ganzen psychischen Belastung. Naja, zwei Monate nachdem er die letzte Therapie bekommen hatte und wieder gesund war, machte er aus heiterem Himmel mit mir Schluss und für mich brach die Welt zusammen. Dazu kam, dass er sich zu einem vollkommen anderen Menschen entwickelte. Sachen die er vorher an mir immer bemängelt hatte, wie z.b. ich wäre zu aufgedreht und so weiter, machte er auf einmal selbst, ausserdem hatte er plötzlich mit Menschen Kontakt, mit denen er vorher nie etwas zu tun haben wollte.
Ich habe überhaupt keinen Kontakt mehr zu ihm und ich kann es nicht anders sagen: ich hasse ihn.
Zwei Monate nachdem Schluss war lernte ich einen anderen kennen. Ich hatte bis dahin noch total unter meinem Liebeskummer zu leiden, hatte eigentlich noch nichts verarbeitet und mir ging es sehr sehr schlecht. Doch als ich dann meinen jetzigen Freund kennen lernte ging es mir sofort besser. Ich glaube er hat sich auch auf Anhieb in mich verliebt und ca. eine halbe Woche später bin ich zu ihm gefahren. Er wohnt ca 100 km entfernt, aber eigentlich ist das für uns beide kein Problem. Seitdem sind wir auf jeden fall zusammen.
Nur da fing der ganze Schlamassel an: Ich war anfangs sehr sehr skeptisch, obwohl ich wirklich verliebt bin. Er schmiedete immer schon Pläne während ich immer sehr vorsichtig war. Er hatte schon seit mehreren Jahren keine richtige Beziehung mehr gehabt und ich fühle mich auhc komplett in sein leben integriert. Nur momentan gerate ich wegen jeder Kleinigkeit aus der Fassung. Wenn er mich ne Stunde zu spät anruft, oder mir keine SMS schreibt fang ich an zu heulen wie ne bekloppte, mir wird schlecht und ich habe das gefühl alles rinnt mir aus den Fingern. Erst habe ich dann immer total abgeblockt, wenn er mich z.B. nicht anrief habe ich ihn auhc nicht angerufen und ihn dann auch komplett ignoriert. Ich habe bei meinem Ex zum schluss sehr geklammert. Das wollte ich hier auf jeden Fall vermeiden. Aber ich werd einfach diese Ängste nicht los, das er mich doch nicht liebt und er mich auhc so fallen lässt. ich weiß er ist ein anderer, ich weiß ich kann nur mich sebst glücklich machen, aber ich komme einfach so schlecht davon los. Manchmal geht es ne Woche über gut, dann ist es wieder wie aus dem Nichts da. Ich weiß einfach nicht weiter. Ich könnte so glücklich sein.

Mehr lesen

7. November 2008 um 15:24

Angst?
So richtig verstanden habe ich Dich nicht. Wovor hast Du genau Angst? Vor dem Verlassenwerden?

Du hast mit dem Ex schon etwas belastendes mitgemacht. Daher ist es nicht verwunderlich wenn Du nun unter negativen Folge-Erscheinungen leidest. Du solltest sie erst einmal akzeptieren und Dich nicht so fertig machen. Vielleicht hilft es auch mit Deinem Freund über Deine Ängste und ihren Ursprung zu reden, nämlich darüber dass Du so enttäuscht worden bist und so eine harte Zeit hinter Dir hast. Dann bringt er sicher auch Verständnis für dein verhalten auf.
Im nächsten Schritt erst solltest Du es angehen an Dir zu arbeiten und Vertrauen ihm gegenüber zu entwickeln, auch indem Du darüber mit ihm redest.
Das braucht alles seine Zeit. Gestehe sie Dir zu ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 15:41
In Antwort auf rainer_12481667

Angst?
So richtig verstanden habe ich Dich nicht. Wovor hast Du genau Angst? Vor dem Verlassenwerden?

Du hast mit dem Ex schon etwas belastendes mitgemacht. Daher ist es nicht verwunderlich wenn Du nun unter negativen Folge-Erscheinungen leidest. Du solltest sie erst einmal akzeptieren und Dich nicht so fertig machen. Vielleicht hilft es auch mit Deinem Freund über Deine Ängste und ihren Ursprung zu reden, nämlich darüber dass Du so enttäuscht worden bist und so eine harte Zeit hinter Dir hast. Dann bringt er sicher auch Verständnis für dein verhalten auf.
Im nächsten Schritt erst solltest Du es angehen an Dir zu arbeiten und Vertrauen ihm gegenüber zu entwickeln, auch indem Du darüber mit ihm redest.
Das braucht alles seine Zeit. Gestehe sie Dir zu ...

Mhh
mh ja ich hab einfach irgendwie angst mich da 100%ig drauf einzulassen nachdem ich echt nie im leben gedacht hätte das mein ex mich verlässt, und dann auch noch nach allem was war.. Ich denke immer, wenn ich die Erwartung nicht dauernd hab, tut es super mega weh wenn es nochmal passiert. irgendwie sträubt sich in mir alles, einfach mal alles gut sein zu lassen. Es ist als wäre ich dauernd in Alarmbereitschaft.
Mein freund versteht das ganze nicht so wirklich, er denkt, bzw. er weiß das ich übertreibe. mittlerweile sind wir soweit, dass ich wenn ich angst habe nicht mehr abblocke, sondern ganz klar sage: du ich habe hier grad angst. und er sagt dann immer: man das kriegen wir schon zusammen hin. ich bin nicht so ein arsch wie dein ex.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 15:49
In Antwort auf khara_12709001

Mhh
mh ja ich hab einfach irgendwie angst mich da 100%ig drauf einzulassen nachdem ich echt nie im leben gedacht hätte das mein ex mich verlässt, und dann auch noch nach allem was war.. Ich denke immer, wenn ich die Erwartung nicht dauernd hab, tut es super mega weh wenn es nochmal passiert. irgendwie sträubt sich in mir alles, einfach mal alles gut sein zu lassen. Es ist als wäre ich dauernd in Alarmbereitschaft.
Mein freund versteht das ganze nicht so wirklich, er denkt, bzw. er weiß das ich übertreibe. mittlerweile sind wir soweit, dass ich wenn ich angst habe nicht mehr abblocke, sondern ganz klar sage: du ich habe hier grad angst. und er sagt dann immer: man das kriegen wir schon zusammen hin. ich bin nicht so ein arsch wie dein ex.

Schließe...
...mich "menschmeier" an. Du mußt dir selber ein bißchen Zeit geben. Du wurdest enttäuscht und verletzt. Das sitzt erstmal tief und deine Seele hat nun eine Schutzmauer um dich herum aufgebaut.
Die neue Beziehung zu deinem jetzigen Freund ist noch frisch und muß erst wachsen. Vertrauen muß wachsen und auch das du erkennen kannst, er ist nicht so wie dein Ex.
Gib dir wie gesagt ein wenig Zeit. Dein neuer Freund zeigt Verständnis für deine Ängste und steht zu dir.
Das sind super Voraussetzungen, das es dir mit der Zeit besser geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2008 um 15:57
In Antwort auf khara_12709001

Mhh
mh ja ich hab einfach irgendwie angst mich da 100%ig drauf einzulassen nachdem ich echt nie im leben gedacht hätte das mein ex mich verlässt, und dann auch noch nach allem was war.. Ich denke immer, wenn ich die Erwartung nicht dauernd hab, tut es super mega weh wenn es nochmal passiert. irgendwie sträubt sich in mir alles, einfach mal alles gut sein zu lassen. Es ist als wäre ich dauernd in Alarmbereitschaft.
Mein freund versteht das ganze nicht so wirklich, er denkt, bzw. er weiß das ich übertreibe. mittlerweile sind wir soweit, dass ich wenn ich angst habe nicht mehr abblocke, sondern ganz klar sage: du ich habe hier grad angst. und er sagt dann immer: man das kriegen wir schon zusammen hin. ich bin nicht so ein arsch wie dein ex.

Junge Menschen...
...die eine solche schwere Krankheit mitmachen wie Dein Ex, verändern oft ihre Persönlichkeit. Einst an der Schwelle des Todes gestanden, wollen sie nun - nach ihrem jahrelangen Gang durch die Hölle - das Leben völlig anders leben. Ich kenne das von einer Frau aus meinem engen Umkreis, die als Teenagerin an Leukämie erkrankte und erst nach über 2 Jahren als "geheilt" entlassen wurde. Sie war ein ganz anderer Mensch mit einer völlig anderen Lebenssichtweise...für Außenstehende leider keiner guten.

Das von Dir Erlebte mußt Du abhaken und Dich voll und ganz auf Deine Zukunft mit Deinem neuen Freund konzentrieren!! Dein Ex war Dein Ex, und Dein jetziger Freund ist Dein jetziger Freund...zwei völlig verschiedene Paar Schuhe

Alles Gute,
Hamlet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram