Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst etwas zu Verpassen - Trennung

Angst etwas zu Verpassen - Trennung

19. September 2017 um 21:25 Letzte Antwort: 21. September 2017 um 21:00

Hallo ihr lieben 
wie ihr vllt an der Überschrift schon erlesen könnt habe ich (22) mich von meinem Freund (24) getrennt, weil ich angst hatte etwas zu verpassen. Ich liebe Ihn über alles und stelle mir eine Zukunft mit Ihm vor, Aber... er ist mein erster Freund und mein erster Sexpartner.. ich habe einfach keine Erfahrungen vorher gesammelt außer ein bisschen rumknutschen. Ich habe mich also oft gefragt ob ich etwas verpasse wenn ich so jung und wohlmöglich sehr lange (da wir uns beide eine Zukunft vorstellen konnten)  mit ihm zusammenbleibe. Da mich dieser Gedanke nicht los lies habe ich den Schlussstrich gezogen, es ist sehr hart, wir schreiben auch noch viel aber er hat verstanden dass es aus ist.. ich war ehrlich mit ihm, ich habe gesagt ich kann mir eine Zukunft mit dir vorstellen aber die beziehung ist jetzt zur falschen Zeit... Ich weiß das hört sich alles doof an.. Aber ich muss es einfach versuchen ob ich denn wirklich was verpasse, denn mit diesem Gedanken will ich nicht weiter mit ihm zusammensein oder wohlmöglich in ein paar Jahren eine Wohnung beziehen und eine Ehe führen. 
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht ? Und seit ihr danach wieder zusammen gekommen ? Bitte um Antworten wie ihr das ganze sehen würdet

Mehr lesen

19. September 2017 um 21:38

Danke für deine Antowrt erstmal ! Ja , ich denke mir jede Beziehung hat nach einer Zeit seine höhen und Tiefen in denen man schonmal an allem zweifelt.. wir sind jetzt 3 Jahre zusammen gewesen und ich habe mir oft gedacht in solchen phasen, ist er der richtige ? ich habe ja keinen vergleich und ich vermisse das ausgehen einfach ein bisschen flirten und hier und da mal mehr ... hört sich für manche vielleicht etwas blöd an aber so sind nunmal leider meine gefühle .. es wäre um einiges leichter würde ich so nicht fühlen aber so ist es nun mal und ich denke mir wenn ich es nicht ausprobiere werde ich es nie wissen und ob es im nachhinein eine schlaue idee war merkt man dann erst später. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2017 um 21:39

Erstmal finde ich es richtig, dass du dich getrennt hast, denn man sollte eine Beziehung nur führen, wenn man es auch wirklich ernst meint bzw. sich wirklich sicher ist. Wenn du in ihm alles sehen würdest, was du dir je vorgestellt hast sprich "perfekter Partner", dann würdest du auch nicht das Gefühl verspüren irgendwas zu verpassen. Im schlimmsten Fall wenn du zu voreilig gehandelt hast, wirst du dich vielleicht in 5 Jahren fragen "Was habe ich damals getan? Ich hatte doch meine Liebe", aber das kann man als Außenstehender schwer "diagnostizieren".

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2017 um 21:48
In Antwort auf transalp1995

Erstmal finde ich es richtig, dass du dich getrennt hast, denn man sollte eine Beziehung nur führen, wenn man es auch wirklich ernst meint bzw. sich wirklich sicher ist. Wenn du in ihm alles sehen würdest, was du dir je vorgestellt hast sprich "perfekter Partner", dann würdest du auch nicht das Gefühl verspüren irgendwas zu verpassen. Im schlimmsten Fall wenn du zu voreilig gehandelt hast, wirst du dich vielleicht in 5 Jahren fragen "Was habe ich damals getan? Ich hatte doch meine Liebe", aber das kann man als Außenstehender schwer "diagnostizieren".

ja, da hast du wahrscheinlich recht .. Vielleicht sage ich auch nach 3 wochen, wenn er dann wirklich weg ist und ich das so realisiert habe, dass es doch nicht die richtige entscheidung war 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. September 2017 um 22:56

letztes Jahr hatte Du noch Angst, dass ER Dich nicht mehr lieben könnte - und nun glaubst Du, etwas verpasst zu haben ... hmmmmmmmm....

Es gibt ''verpasste Chancen'' - wenn man denn je einen Plan gehabt hat!

Liebe kann man nur ''leben'' nicht ''planen''.

Also - was genau, glaubst Du denn verpasst zu haben?

Und wovor läufst Du eigentlich weg?

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 8:08

"Und sie liess einen Diamanten gehen, um Steine zu sammeln."

Ich hoffe, dass du nach deinem ersten, enttäuschenden ONS nicht bereust, was du getan hast.

 

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 8:22
In Antwort auf finchen19901

Hallo ihr lieben 
wie ihr vllt an der Überschrift schon erlesen könnt habe ich (22) mich von meinem Freund (24) getrennt, weil ich angst hatte etwas zu verpassen. Ich liebe Ihn über alles und stelle mir eine Zukunft mit Ihm vor, Aber... er ist mein erster Freund und mein erster Sexpartner.. ich habe einfach keine Erfahrungen vorher gesammelt außer ein bisschen rumknutschen. Ich habe mich also oft gefragt ob ich etwas verpasse wenn ich so jung und wohlmöglich sehr lange (da wir uns beide eine Zukunft vorstellen konnten)  mit ihm zusammenbleibe. Da mich dieser Gedanke nicht los lies habe ich den Schlussstrich gezogen, es ist sehr hart, wir schreiben auch noch viel aber er hat verstanden dass es aus ist.. ich war ehrlich mit ihm, ich habe gesagt ich kann mir eine Zukunft mit dir vorstellen aber die beziehung ist jetzt zur falschen Zeit... Ich weiß das hört sich alles doof an.. Aber ich muss es einfach versuchen ob ich denn wirklich was verpasse, denn mit diesem Gedanken will ich nicht weiter mit ihm zusammensein oder wohlmöglich in ein paar Jahren eine Wohnung beziehen und eine Ehe führen. 
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht ? Und seit ihr danach wieder zusammen gekommen ? Bitte um Antworten wie ihr das ganze sehen würdet

Also wenn ich Deine alten Threads so querlese, liebst Du Deinen Freund ganz sicherlich nicht (wie hier von Dir gesagt) über alle. Und er Dich auch nicht. Deine anderen Threads lesen sich eher so, als hätte sich die Beziehung schon längst totgelaufen.

Die Trennung und Deine Angst etwas zu verpassen, sind nur die logische Folge. Warum solltest Du so jung in einer so unpassenden Beziehung bleiben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 8:39

Hab mich auch mal durch deine Posts gelesen, man bist du eine anstrengende Freundin! Es verwundert mich, dass dein Partner noch mit dir zusammen ist.

Kannst ihn gerne verlassen, jemanden finden, der genau so geduldig mit dir umgeht und dich liebt wirst du aber so schnell nicht mehr.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 8:52

Ich finde es tatsächlich abstrus nach solchen Vorfällen zu sagen "ich liebe ihn über alles". Was für eine Art Liebe muss das sein? Keine jedenfalls, die ich kenne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 9:25

Ich hab nur einen gefunden, in dem er sie beleidigt. Aber so wie sie sich manchmal verhält verstehe ich, dass er sich nicht immer anständig ausdrücken kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 9:55
In Antwort auf finchen19901

Hallo ihr lieben 
wie ihr vllt an der Überschrift schon erlesen könnt habe ich (22) mich von meinem Freund (24) getrennt, weil ich angst hatte etwas zu verpassen. Ich liebe Ihn über alles und stelle mir eine Zukunft mit Ihm vor, Aber... er ist mein erster Freund und mein erster Sexpartner.. ich habe einfach keine Erfahrungen vorher gesammelt außer ein bisschen rumknutschen. Ich habe mich also oft gefragt ob ich etwas verpasse wenn ich so jung und wohlmöglich sehr lange (da wir uns beide eine Zukunft vorstellen konnten)  mit ihm zusammenbleibe. Da mich dieser Gedanke nicht los lies habe ich den Schlussstrich gezogen, es ist sehr hart, wir schreiben auch noch viel aber er hat verstanden dass es aus ist.. ich war ehrlich mit ihm, ich habe gesagt ich kann mir eine Zukunft mit dir vorstellen aber die beziehung ist jetzt zur falschen Zeit... Ich weiß das hört sich alles doof an.. Aber ich muss es einfach versuchen ob ich denn wirklich was verpasse, denn mit diesem Gedanken will ich nicht weiter mit ihm zusammensein oder wohlmöglich in ein paar Jahren eine Wohnung beziehen und eine Ehe führen. 
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht ? Und seit ihr danach wieder zusammen gekommen ? Bitte um Antworten wie ihr das ganze sehen würdet

Moin!

Das war bei meiner damaligen Freundin und jetzigen Frau auch so. Wir haben uns sehr jung kennen gelernt, ich war ihr erster Freund und auch ihr erster Sexpartner.

Wir waren ein paar Jahre zusammen und es hat sehr gut gepasst. Dann bin ich nach der Ausbildung als Soldat nach Westerland gegangen und meine Süße ist nach Berlin. Diese Fernbeziehung hat dann auch nur noch ein paar Monate gehalten.

Später hat mir meine Frau erzählt das sie furchtbare Panik hatte. Sie wollte einfach nicht von zu Hause gleich in eine Partnerschaft mit dem ersten festen Freund und einer gemeinsamer Wohnung springen.

Jedenfalls haben wir uns getrennt und sind unserer Wege gegangen und haben jeder für sich seine Erfahrungen gesammelt. Nach neun Jahren, damals habe ich in München gewohnt, habe ich sie angerufen.

Wir haben uns in unserer alten Heimatstadt Kiel getroffen und haben nach fünfzig Metern Weg wieder Händchen gehalten.

Jetzt sind wir seit über 15 Jahren verheiratet und haben zwei großartige Kinder.

Es ist wirklich nicht sehr wahrscheinlich das Du Dich in ein paar Jahren wieder mit Deiner großen Liebe triffst und ihr diese fortsetzen könnt.

Aber Eins ist klar: Wenn meine jetzige Frau und ich uns damals nicht getrennt hätten dann wären wir heute wahrscheinlich nicht verheiratet.

Gruß F.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 10:48
In Antwort auf finchen19901

Hallo ihr lieben 
wie ihr vllt an der Überschrift schon erlesen könnt habe ich (22) mich von meinem Freund (24) getrennt, weil ich angst hatte etwas zu verpassen. Ich liebe Ihn über alles und stelle mir eine Zukunft mit Ihm vor, Aber... er ist mein erster Freund und mein erster Sexpartner.. ich habe einfach keine Erfahrungen vorher gesammelt außer ein bisschen rumknutschen. Ich habe mich also oft gefragt ob ich etwas verpasse wenn ich so jung und wohlmöglich sehr lange (da wir uns beide eine Zukunft vorstellen konnten)  mit ihm zusammenbleibe. Da mich dieser Gedanke nicht los lies habe ich den Schlussstrich gezogen, es ist sehr hart, wir schreiben auch noch viel aber er hat verstanden dass es aus ist.. ich war ehrlich mit ihm, ich habe gesagt ich kann mir eine Zukunft mit dir vorstellen aber die beziehung ist jetzt zur falschen Zeit... Ich weiß das hört sich alles doof an.. Aber ich muss es einfach versuchen ob ich denn wirklich was verpasse, denn mit diesem Gedanken will ich nicht weiter mit ihm zusammensein oder wohlmöglich in ein paar Jahren eine Wohnung beziehen und eine Ehe führen. 
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht ? Und seit ihr danach wieder zusammen gekommen ? Bitte um Antworten wie ihr das ganze sehen würdet

Man verpasst immer fast alles von dem, was insgesamt passiert oder für einen möglich ist.

Ich persönlich halte deshalb den Gedanken, dass es schlimm ist "etwas zu verpassen" für idiotisch und kurzsichtig. Im Kern ist Verpassen-Denken nichts anderes als Gier.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 12:40

na ja.... wer sich von einer Beziehung ''Sicherheiten'' verspricht, der kann doch nur enttäuscht werden.

Die große Frage ist doch wohl, wie sicher ist man sich denn selber, dem eigenen Denken und Verhalten gegenüber anderen?

Denken und denken um dabei die einzige Liebe zu finden ?

Darüber nachdenken, was man so alles verpasst haben könnte ???? Hallo ?

Müsste man nicht dafür schon viel probiert haben, um das überhaupt beurteilen zu können?

Und noch - wer noch gar nicht weiß, woran man LIEBE erkennt, kann denken was er will und würde sie trotzdem nicht bemerken.

Woran kann denn Dein Schatz merken/ fühlen bei Dir, dass Du ihn lieb hast ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 13:41

..Pudding müsste man sein ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 14:49

So erstmal Danke für eure Antworten, Ratschläge usw. Um euch aufzuklären, für die die die alten Threads nicht gelesen haben oder sie nicht finden. Ich versuche es kurz zu fassen: 
ja es ist der selbe Freund und ja ich habe ihn damals da waren wir kein Jahr zusammen betrogen, vorher hat er in Streits oft sehr aggressiv gehandelt, mich angespuckt, geschlagen etc. Meistens als er Betrunken war, er hat viele familiäre Probleme zu Hause und ist schnell an die Decke gegangen leider.. ich, mein erster Freund, von "Natur aus" sowieso schon naiv habe ihm versucht zu helfen. Dann Schlich sich der zweite in mein Leben der mir Trost gespendet hat mir Rat gegeben hat und mich so behandelt hat wie mein Freund es nun mal nicht tat. Als ich dann betrunken war hatten wir was, einmalige Sache, habe ich sehr bereut und danach den Kontakt abgebrochen (meine ersten beiden threads) daraufhin habe ich es meinem Freund gesagt und er hat Schluss gemacht ( verständlich ). Ich habe getrauert und habe um ihn gekämpft und wir kamen nach ein bisschen mehr als einem Monat wieder zusammen. Er war nicht mehr aggressiv bzw handgreiflich aber seine Worte die er benutzte waren sehr verletztend. Aber ich wollte das alles nicht aufgeben.. nachdem sich alles beruhigt hatte er beleidigt mich nicht mehr, ist nicht mehr handgreiflich und unsere Beziehung lief dann in diesem ruhigen Zustand lange sehr gut , jedoch bekam ich dann das Gefühl etwas zu verpassen... vielleicht weil ich mich jetzt nicht mehr mit dem anderen auseinandersetzte ich wüsste es selber gerne. 

Ich weiß es ist unheimlich schwer zu verstehen, wieso ich das mitgemacht habe oder wieso er das mitgemacht hat .... aber es fällt mir sehr schwer keinen Kontakt zu ihm zu haben 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 15:08
In Antwort auf finchen19901

So erstmal Danke für eure Antworten, Ratschläge usw. Um euch aufzuklären, für die die die alten Threads nicht gelesen haben oder sie nicht finden. Ich versuche es kurz zu fassen: 
ja es ist der selbe Freund und ja ich habe ihn damals da waren wir kein Jahr zusammen betrogen, vorher hat er in Streits oft sehr aggressiv gehandelt, mich angespuckt, geschlagen etc. Meistens als er Betrunken war, er hat viele familiäre Probleme zu Hause und ist schnell an die Decke gegangen leider.. ich, mein erster Freund, von "Natur aus" sowieso schon naiv habe ihm versucht zu helfen. Dann Schlich sich der zweite in mein Leben der mir Trost gespendet hat mir Rat gegeben hat und mich so behandelt hat wie mein Freund es nun mal nicht tat. Als ich dann betrunken war hatten wir was, einmalige Sache, habe ich sehr bereut und danach den Kontakt abgebrochen (meine ersten beiden threads) daraufhin habe ich es meinem Freund gesagt und er hat Schluss gemacht ( verständlich ). Ich habe getrauert und habe um ihn gekämpft und wir kamen nach ein bisschen mehr als einem Monat wieder zusammen. Er war nicht mehr aggressiv bzw handgreiflich aber seine Worte die er benutzte waren sehr verletztend. Aber ich wollte das alles nicht aufgeben.. nachdem sich alles beruhigt hatte er beleidigt mich nicht mehr, ist nicht mehr handgreiflich und unsere Beziehung lief dann in diesem ruhigen Zustand lange sehr gut , jedoch bekam ich dann das Gefühl etwas zu verpassen... vielleicht weil ich mich jetzt nicht mehr mit dem anderen auseinandersetzte ich wüsste es selber gerne. 

Ich weiß es ist unheimlich schwer zu verstehen, wieso ich das mitgemacht habe oder wieso er das mitgemacht hat .... aber es fällt mir sehr schwer keinen Kontakt zu ihm zu haben 

Bei so einer Vorgeschichte sprichst du von Liebe???  Ich denke du hast keine Ahnung, was Liebe ist. 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 15:58
In Antwort auf 6rama9

Bei so einer Vorgeschichte sprichst du von Liebe???  Ich denke du hast keine Ahnung, was Liebe ist. 

Das kann sein. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 20:29

Woher willst du das wissen ?  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. September 2017 um 21:31

In wiefern definierst du denn einen Hauptgewinn ? 
Ich bin 22 und auch nur ein Mensch mit Fehlern und Macken.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 11:11

Jeder hat über die Beziehung seine eigene Meinung und ich kann durchaus verstehen, dass keiner so eine Beziehung gut heißt usw. 

Aber was hat das damit zu tun ob man intelligent ist oder nicht ? 

Wenn man denkt es ändert sich und die Person nicht hängen lassen möchte .. ist das naiv und nicht dumm ! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 11:18

Denkst du wirklich, sie sei die einzige Person auf der Welt, die eine solche Beziehung gutheisst? Du weisst, dass man durch die Liebe manchmal nicht mehr klar denken kann?

Wenn nicht, dann bist du absolut nicht weltoffen. Und unintellient bist du sowieso, was man anhand deiner Kommentare schön sehen kann.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 11:33

Ja, aber in der Zeit, wo sie mit ihrem Partner zusammen war, dachte sie, es sei Liebe. Ihr deshalb unintelligenz zu unterstellen finde ich einfach dämlich.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 12:28

hätts nicht besser ausdrücken können 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 12:45

runabout, bitte denke auch mal nach - ich könnte hier mit Engelsfedern von mir schreiben und dabei der fieseste Fiesling sein - aber DU (und andere würden) würdest es nicht einmal merken.

Aussagen über fremde Charaktere können von daher maximal nur gemein sein, beim Versuch einer ferngesteuerten Charakteranalyse und wir können und sollten darauf verzichten, gell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 14:08
In Antwort auf finchen19901

Hallo ihr lieben 
wie ihr vllt an der Überschrift schon erlesen könnt habe ich (22) mich von meinem Freund (24) getrennt, weil ich angst hatte etwas zu verpassen. Ich liebe Ihn über alles und stelle mir eine Zukunft mit Ihm vor, Aber... er ist mein erster Freund und mein erster Sexpartner.. ich habe einfach keine Erfahrungen vorher gesammelt außer ein bisschen rumknutschen. Ich habe mich also oft gefragt ob ich etwas verpasse wenn ich so jung und wohlmöglich sehr lange (da wir uns beide eine Zukunft vorstellen konnten)  mit ihm zusammenbleibe. Da mich dieser Gedanke nicht los lies habe ich den Schlussstrich gezogen, es ist sehr hart, wir schreiben auch noch viel aber er hat verstanden dass es aus ist.. ich war ehrlich mit ihm, ich habe gesagt ich kann mir eine Zukunft mit dir vorstellen aber die beziehung ist jetzt zur falschen Zeit... Ich weiß das hört sich alles doof an.. Aber ich muss es einfach versuchen ob ich denn wirklich was verpasse, denn mit diesem Gedanken will ich nicht weiter mit ihm zusammensein oder wohlmöglich in ein paar Jahren eine Wohnung beziehen und eine Ehe führen. 
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht ? Und seit ihr danach wieder zusammen gekommen ? Bitte um Antworten wie ihr das ganze sehen würdet

Hallo,ich kann nur dazu sagen höre auf dein Herz wenn du mit ihm dauerhaft glücklich werden wolltest und wenn er der richtige gewesen wäre hättest du es gemerkt und hättest die Zweifel und Unsicherheit nicht in dir und du hättest anders reagirt. Du hast dich für die Trennung entschieden,also hacke das Thema ab. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 15:59

Moin!

Natürlich ist so etwas nicht planbar...aber, ganz ehrlich, was im Leben ist denn tatsächlich planbar?

Dazu gibt es viele Weisheiten; aber am Ende muss doch jeder für sich entscheiden was ihm (im Augenblick) das Wichtigste ist. Einen Tod stirbt man immer...

Gruß F.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 16:44
In Antwort auf onalim420

Denkst du wirklich, sie sei die einzige Person auf der Welt, die eine solche Beziehung gutheisst? Du weisst, dass man durch die Liebe manchmal nicht mehr klar denken kann?

Wenn nicht, dann bist du absolut nicht weltoffen. Und unintellient bist du sowieso, was man anhand deiner Kommentare schön sehen kann.

 

Danke ! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 16:44

Dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 16:46

Habe gesagt dass es am Ende gut war:  keinen Streit mehr, keine Beleidigungen, keine Gewalt 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 16:47
In Antwort auf gabriela1440

runabout, bitte denke auch mal nach - ich könnte hier mit Engelsfedern von mir schreiben und dabei der fieseste Fiesling sein - aber DU (und andere würden) würdest es nicht einmal merken.

Aussagen über fremde Charaktere können von daher maximal nur gemein sein, beim Versuch einer ferngesteuerten Charakteranalyse und wir können und sollten darauf verzichten, gell

Danke ! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 16:48

Ja .. ich habe erst später realisiert, dass ich indem ich versuche ihn zu helfen nur noch mehr daran kaputt gehe 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 16:48
In Antwort auf leonie2917

Hallo,ich kann nur dazu sagen höre auf dein Herz wenn du mit ihm dauerhaft glücklich werden wolltest und wenn er der richtige gewesen wäre hättest du es gemerkt und hättest die Zweifel und Unsicherheit nicht in dir und du hättest anders reagirt. Du hast dich für die Trennung entschieden,also hacke das Thema ab. LG

Dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 17:09

Was für eine Erfahrung bitte? Wen juckts, wie viel Erfahrung du hast? Was hast du davon, wenn du dich durch die Weltgeschichte gefickt hast? Glaubst du, du kriegst dann einen Orden, weil du "erfahren" bist? Mir ist ohnehin schleierhaft, was so erstrebenswert daran sein soll, unzählige Sexualpartner zu haben. Wenn du es machen willst, dann mach halt. Aber laber nicht von "Erfahrung sammeln", das ist der größte Bullshit überhaupt.

Das Thema hatte ich mit 15. Wer mit 22 immernoch von "Erfahrung sammeln" redet, ist geistig noch im Alter eines Teenagers. Werd mal erwachsen, Mädel.

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 19:04
In Antwort auf persephone0hades

Was für eine Erfahrung bitte? Wen juckts, wie viel Erfahrung du hast? Was hast du davon, wenn du dich durch die Weltgeschichte gefickt hast? Glaubst du, du kriegst dann einen Orden, weil du "erfahren" bist? Mir ist ohnehin schleierhaft, was so erstrebenswert daran sein soll, unzählige Sexualpartner zu haben. Wenn du es machen willst, dann mach halt. Aber laber nicht von "Erfahrung sammeln", das ist der größte Bullshit überhaupt.

Das Thema hatte ich mit 15. Wer mit 22 immernoch von "Erfahrung sammeln" redet, ist geistig noch im Alter eines Teenagers. Werd mal erwachsen, Mädel.

 

Hahaha

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 19:23

Dankeschön !!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 19:54

..ja und dann gibt es noch welche, die lernen selbst im Alter immer noch hinzu.

Man muss sich nicht für klug halten, nur weil man mehr Glück als andere hatte bisher.
Oder gar, weil man geübt darin ist, allem Ärger gekonnt aus dem Weg zu gehen.

Weise ist dagegen der, der handelt wie finchen und sich immer wieder mutig auf ernste Gespräche einlässt; sich erst einmal anhört, was er zu sagen hat und sich erst dann alles Gehörte durch den Kopf gehen lässt, um anschließend auf ihr Herz zu hören.

Und hier geht es ja um IHR Glück - ich habe nicht das Recht und auch nicht den Sinn danach, ihr das auszureden. Jeder muss seine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse selber sammeln für sich, weil nur das im Leben zählt.

Würde ich auch den Mann kennen, könnte ich mir vielleicht ein Bild davon machen, was genau er sich damals gedacht hat. Aber ich kenne ihn nicht und weiß nur, dass nichts ohne ''Grund'' getan wird. Trennungen sind ohnehin ''heiße Eisen''. Wohl dem, der daraus gestärkt hervor geht.

finchen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. September 2017 um 21:00
In Antwort auf gabriela1440

..ja und dann gibt es noch welche, die lernen selbst im Alter immer noch hinzu.

Man muss sich nicht für klug halten, nur weil man mehr Glück als andere hatte bisher.
Oder gar, weil man geübt darin ist, allem Ärger gekonnt aus dem Weg zu gehen.

Weise ist dagegen der, der handelt wie finchen und sich immer wieder mutig auf ernste Gespräche einlässt; sich erst einmal anhört, was er zu sagen hat und sich erst dann alles Gehörte durch den Kopf gehen lässt, um anschließend auf ihr Herz zu hören.

Und hier geht es ja um IHR Glück - ich habe nicht das Recht und auch nicht den Sinn danach, ihr das auszureden. Jeder muss seine persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse selber sammeln für sich, weil nur das im Leben zählt.

Würde ich auch den Mann kennen, könnte ich mir vielleicht ein Bild davon machen, was genau er sich damals gedacht hat. Aber ich kenne ihn nicht und weiß nur, dass nichts ohne ''Grund'' getan wird. Trennungen sind ohnehin ''heiße Eisen''. Wohl dem, der daraus gestärkt hervor geht.

finchen

Danke dir !! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Ich bin überfordert und weiß nicht was ich (über ihn) denken soll...
Von: mlioness
neu
|
21. September 2017 um 20:17
Diskussionen dieses Nutzers
Liebe oder Gewohnheit
Von: finchen19901
neu
|
19. August 2017 um 22:33
Ist er ehrlich ..
Von: finchen19901
neu
|
16. Februar 2017 um 14:02
Liebt mein Freund mich noch ?
Von: finchen19901
neu
|
20. September 2016 um 10:56
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook