Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angst, es zu erkennen...

Angst, es zu erkennen...

13. Februar 2007 um 16:21 Letzte Antwort: 26. Februar 2007 um 17:41

Nachdem ich diese vielen Beiträge las, fühl ich mich zum ersten mal nicht allein mit meiner Geschichte. Der Unterschied ist bei mir, es gibt keinen Beweis oder andere Fakten für Untreue sondern eine Behauptung einer Dame...

Es ist 2 Jahre her, mein Freund und ich waren grad 5 Monate zusammen, da stand SIE vor meiner Tür und berichtete von dem "gemeinsamen Erlebnis" mit meinem Freund! Meine Adresse kannte sie, weil sie mir mal "nachgefahren" sei (mein Freund und ich wohnen bis heute nicht zusammen). Sie gab zu, in jener Nacht gewußt zu haben, dass er eine Freundin hat aber sie wäre verliebt gewesen und kann mich aber jetzt nur noch warnen mich auf so jemanden einzulassen der mich mir nichts Dir nichts betrügt. Weiterhin zeigte sie mir div. SMS von jenem Abend, wonach er ihr ein Kompliment nach den anderen machte... Was soll ich denn davon halten?? Nach vielen Entschuldigungen ihrerseits habe ich das Gespräch beendet und stürmte sofort zum Telefon um die Geschichte mit ihm zu klären. Aber was gibt es da zu klären, wenn Wort gegen Wort steht?? Er bat mich, es einfach abzutun, sie wäre krank, was das Nachfahren zu mir einerseits bestätigt, jedoch frage ich mich bis heute, warum denn solche sms an sie gingen??? Da das meine große Liebe ist hatte ich beschlossen, ihm zu vertrauen und wirklich abzuschließen. Es würde ja doch nichts geklärt werden! Vielleicht wars auch Feigheit vor der EInsicht!? Vor einigen Wochen kam der Kumpel meines Freundes auf mich zu und bestätigte mir das Erlebnis mit der Dame, denn er wäre zum einen auch Zeuge gewesen, wie SIE in der Wohnung meines Freundes war. Lange genug hätte er geschwiegen und weil er mich so mag, sollte ich die Wahrheit erfahren. Was sollte das schon wieder?? Ich war einigermaßen sicher und hatte dann den Rückschlag schlechthin...Oft begegne ich ihr und denke an die damalige Geschichte. Jedoch wechseln wir kein Wort miteinander. Was ist wenn ich zu früh aufgegeben hab, nach der Wahrheit zu suchen? Und noch schlimmer: Was ist, wenn alles wahr ist? Ich kann nicht jetzt nach 2 Jahren wieder damit anfangen...traue mich nicht, meine Bedenken zu äußern, er hat kein Verständnis für meine Zweifel und schon gar nicht nach so langer Zeit! Wir haben wirklich lange darüber geredet und er war immer da für mich. Er sagte ständig "wir schaffen das, ich lass nicht zu, dass unsere Beziehung kaputtgemacht wird von einer Lüge" u.ä. Soll ich darauf vertrauen? Ich bin ansonsten sehr glücklich mit ihm und er möchte mit mir bald zusammenziehen. Jetzt, wo es in die Richtung "Zukunft" geht, habe ich mehr Angst denn je. Laß ich mich drauf ein?? Und wie vergesse ich die Anschuldigungen??
Vielleicht hat jemand so etwas ähnlich
es schon erlebt..

Mehr lesen

13. Februar 2007 um 16:41

Ich weiß...
was Du meinst!

Du sagst es "selber Schuld" aber wie hätte ich irgendwas beweisen können? Ich gebe zu, dass mein Verlangen nach ihm mich bestimmt auch beeinflusst hat aufzugeben, jedoch habe ich keine Möglichkeit gesehen, wie ich es aufklären konnte.
Es war kein Verzeihen...ich kam nur einfach nicht weiter. Und ich habe ein großes Maß an Vertrauen zu ihm (Wir kannten uns bereits ein paar Jahre). Hatte die Wahl meine Bezihung aufgrund Behauptungen zu beenden oder ihm zu glauben. Ich will endlich damit abschließen, nur wie??

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
13. Februar 2007 um 17:53

Re vodka
nun.. ich kann dir wirklich nur eine sache ans herz legen- klär die sache ein für alle mal!!

sollte es nach 10 jahren wieder dazu kommen, dass dir jemand in der richtung was erzählt.. wirst du wieder da sein, wo du schon mal warst und wo du jetzt wieder bist.

liebe allein reicht nicht, um eine beziehung aufrecht zu erhalten.. und wenn sowas ständig existent ist und im hintergrund rumlungert und dir nicht die ruhe gibt, wird dich irgendwann alles zweifeln lassen..

entweder du sprichst ihn wirklich vernünftig drauf an (wobei ich der meinung bin, dass schon aus deinem text gelesen zu haben, dass das gescheitert hat)

oder du kehrst es um und konfrontierst ihn direkt damit: nach dem motto- du weißt darüber bescheid und leugnen bringt absolut nichts- einige verfallen in panik, fühlen sich bedrängt und es *rutscht* ihnen raus.. andere behalten die ruhe und leugnen weiter.. wieder rum kann dies auch ein schwerer vorwurf deinem partner gegenüber sein, wenn da tatsächlich nichts gewesen ist- also überlege dir deinen nächsten zug gut.. ich würde zu dem vernünftigen gespräch tendieren- wenn du noch immer keinen schlüsse draus ziehen kannst, dann sprich den freund noch mal an, was er weiß und wieso er so lange gezögert hat und wieso er es ausgerechnet erst JETZT erwähnt

(meist könnt das ein anzeichen sein, dass wieder was in der art passiert ist und er davon bescheid weiß, ihn aber nicht ganz *verpetzen* möchte*- WAS aber um gottes willen heißt, dass es TATSÄCHLICH so ist, also nicht falsch verstehen!!!!)

ob dein freund lügt oder nicht ist schwer
zu sagen, meist können betrüger das gut vertuschen.. auffällig ist es schon- trotzdem würde ich nicht voreilig den teufel an die wand malen..

hast du schon mal deinen freund beim lügen erwischt? kennst du von ihm diesen *ertappt-blick* - wenn ja.. dann konfrontier ihn mit der sache und achte auf seine augen/körpersprache- ehrlich.. das verrät mehr als 1000 worte!

ich hoffe für dich, dass sich das alles schnell und vernünftig aufklärt und du wieder aufatmen kannst!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
14. Februar 2007 um 12:06
In Antwort auf an0N_1194179199z

Re vodka
nun.. ich kann dir wirklich nur eine sache ans herz legen- klär die sache ein für alle mal!!

sollte es nach 10 jahren wieder dazu kommen, dass dir jemand in der richtung was erzählt.. wirst du wieder da sein, wo du schon mal warst und wo du jetzt wieder bist.

liebe allein reicht nicht, um eine beziehung aufrecht zu erhalten.. und wenn sowas ständig existent ist und im hintergrund rumlungert und dir nicht die ruhe gibt, wird dich irgendwann alles zweifeln lassen..

entweder du sprichst ihn wirklich vernünftig drauf an (wobei ich der meinung bin, dass schon aus deinem text gelesen zu haben, dass das gescheitert hat)

oder du kehrst es um und konfrontierst ihn direkt damit: nach dem motto- du weißt darüber bescheid und leugnen bringt absolut nichts- einige verfallen in panik, fühlen sich bedrängt und es *rutscht* ihnen raus.. andere behalten die ruhe und leugnen weiter.. wieder rum kann dies auch ein schwerer vorwurf deinem partner gegenüber sein, wenn da tatsächlich nichts gewesen ist- also überlege dir deinen nächsten zug gut.. ich würde zu dem vernünftigen gespräch tendieren- wenn du noch immer keinen schlüsse draus ziehen kannst, dann sprich den freund noch mal an, was er weiß und wieso er so lange gezögert hat und wieso er es ausgerechnet erst JETZT erwähnt

(meist könnt das ein anzeichen sein, dass wieder was in der art passiert ist und er davon bescheid weiß, ihn aber nicht ganz *verpetzen* möchte*- WAS aber um gottes willen heißt, dass es TATSÄCHLICH so ist, also nicht falsch verstehen!!!!)

ob dein freund lügt oder nicht ist schwer
zu sagen, meist können betrüger das gut vertuschen.. auffällig ist es schon- trotzdem würde ich nicht voreilig den teufel an die wand malen..

hast du schon mal deinen freund beim lügen erwischt? kennst du von ihm diesen *ertappt-blick* - wenn ja.. dann konfrontier ihn mit der sache und achte auf seine augen/körpersprache- ehrlich.. das verrät mehr als 1000 worte!

ich hoffe für dich, dass sich das alles schnell und vernünftig aufklärt und du wieder aufatmen kannst!

Mach dir den feind zum freund
wenn du die frau siehst, die wohl offensichtlich mit deinem freund fremdgegangen ist -- oder vielmehr -- er mit ihr, hast du doch die beste möglichkeit reinen tisch zu machen. sei so frei und sprich sie mal freundlich an, ob ihr euch nochmal darüber unterhalten könnt. ich weiß -- es erscheint im ersten augenblick etwas hart -- aber es lohnt sich auf jeden fall. gib dich kampfbereit. auch wenn dein freund das mitbekommen sollte und meint es wäre überflüssig, dass du dich mit dieser frau triffst, zeig ihm die Zähne -- denn: er hat es bisher abgewiegelt, vielleicht lockst du ihn aus der reserve.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
26. Februar 2007 um 17:41
In Antwort auf an0N_1194179199z

Re vodka
nun.. ich kann dir wirklich nur eine sache ans herz legen- klär die sache ein für alle mal!!

sollte es nach 10 jahren wieder dazu kommen, dass dir jemand in der richtung was erzählt.. wirst du wieder da sein, wo du schon mal warst und wo du jetzt wieder bist.

liebe allein reicht nicht, um eine beziehung aufrecht zu erhalten.. und wenn sowas ständig existent ist und im hintergrund rumlungert und dir nicht die ruhe gibt, wird dich irgendwann alles zweifeln lassen..

entweder du sprichst ihn wirklich vernünftig drauf an (wobei ich der meinung bin, dass schon aus deinem text gelesen zu haben, dass das gescheitert hat)

oder du kehrst es um und konfrontierst ihn direkt damit: nach dem motto- du weißt darüber bescheid und leugnen bringt absolut nichts- einige verfallen in panik, fühlen sich bedrängt und es *rutscht* ihnen raus.. andere behalten die ruhe und leugnen weiter.. wieder rum kann dies auch ein schwerer vorwurf deinem partner gegenüber sein, wenn da tatsächlich nichts gewesen ist- also überlege dir deinen nächsten zug gut.. ich würde zu dem vernünftigen gespräch tendieren- wenn du noch immer keinen schlüsse draus ziehen kannst, dann sprich den freund noch mal an, was er weiß und wieso er so lange gezögert hat und wieso er es ausgerechnet erst JETZT erwähnt

(meist könnt das ein anzeichen sein, dass wieder was in der art passiert ist und er davon bescheid weiß, ihn aber nicht ganz *verpetzen* möchte*- WAS aber um gottes willen heißt, dass es TATSÄCHLICH so ist, also nicht falsch verstehen!!!!)

ob dein freund lügt oder nicht ist schwer
zu sagen, meist können betrüger das gut vertuschen.. auffällig ist es schon- trotzdem würde ich nicht voreilig den teufel an die wand malen..

hast du schon mal deinen freund beim lügen erwischt? kennst du von ihm diesen *ertappt-blick* - wenn ja.. dann konfrontier ihn mit der sache und achte auf seine augen/körpersprache- ehrlich.. das verrät mehr als 1000 worte!

ich hoffe für dich, dass sich das alles schnell und vernünftig aufklärt und du wieder aufatmen kannst!

Danke..
..für die Beiträge.

Ich war beruflich länger unterwegs und konnte zumindest in meiner Freizeit und in einer andereren Umgebung drüber nachdenken. Mein Entschluß steht fest: ich will nicht mehr so weitermachen und starte die Konfrontation. Ich bin mir selbst am nächsten und habe keine Lust mehr zu "raten". Das Risiko wird sein, ich bin nicht schlauer aber vielleicht "rutscht" es ihm raus.. Aber zumindest habe ich mich mitgeteilt...

Mein Fehler war so lange zu schweigen. Dieses Forum hat mir sehr geholfen, auch wenn ich nicht weiß wie unser Gespräch ausgeht. Viele andere Beiträge und auch Antworten haben in mir was bewegt!

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
1 Antworten 1
|
26. Februar 2007 um 17:21
3 Antworten 3
|
26. Februar 2007 um 17:13
3 Antworten 3
|
26. Februar 2007 um 16:21
Von: dotty_12915859
8 Antworten 8
|
26. Februar 2007 um 14:38
8 Antworten 8
|
26. Februar 2007 um 14:17
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook