Forum / Liebe & Beziehung

Angst davor niemanden mehr zu finden

11. Oktober um 9:40 Letzte Antwort: 13. Oktober um 1:39

Hey Leute 
ich hab ein Problem das mich zur Zeit sehr stark bedrückt.Ich habe Angst keinen Freund mehr zu finden und das aus bestimmten Gründen.Der erste Grund ist das ich 3 Jahre mit meinem ex Freund zusammen war und wir seit ein paar Monaten getrennt sind und ich immernoch nicht über ihn hinweg gekommen bin es fühlt sich an als wären wir seelenverwandt ich hab ihm immer so gut vertrauen können,wir konnten über alle sprechen,jedes wirklich jedes Treffen war ein Traum und wir haben uns ohne zu reden verstanden.Das kann ich mir mit einem anderen nicht vorstellen allgemein kann ich mir nicht vorstellen jemals wieder so jemanden zu finden wie ihn.Zur information ich werde im Dezember 18 und mache mein Abitur.Mein ex Freund geht einen Jahrgang über mir und ich sehe ihn jeden Tag.Es tut weh.Es war meine Jugendliebe.Und der zweite Grund wieso ich Angst habe ist,dass all meine Freundinnen in der letzen Zeit einen Freund bekommen haben.Wikrlich fast jede.Die eine hat ihn über Instagram kennengelernt die andere kannte ihn aus der alten schule.Und das macht mir so einen Druck.Das löst schon Panik aus das ich jetzt so jemanden finden MUSS wie meinen ex Freund.Es soll nicht oberflächlich wirken aber ich bin nicht hässlich und klar schreiben mich manchmal welche an oder sprechen mich an aber das nur wegen dem einen.Manchmal denke ich mir ,,ach was ein netter Typ" und dann möchte er nur das eine.Ich weiß echt nicht weiter meine Mutter sagt zu mir ,,Such nicht verzweifelt du bist jung es wird einer kommend der dir mehr gibt als dein ex Freund und der dich niemals im Stich lässt denn wenn man am wenigsten damit rechnet dann kommt jemand."Ich glaube ihr ja irgendwie aber irgendwie macht mich dieser Druck kaputt von meinem Freundeskreis.Ich gehe oft raus und werde wie gesagt angesprochen und so aber das nur wegen dem einen und das nervt mich so krass.Ich habe auch vor einem halben Jahr angefangen mit dem Fitness und habe ein genaues Ziel vor Augen.Ich habe mir gesagt das ich erst 1 Jahr an dem fitnessziel und an meinem Abitur arbeiten werde und danach einen Freund haben werde weil das für mich zurzeit wichtiger ist aber dann kommen wie gesagt meine Freunde und erzählen immer wie schön das ist und dies das und ich fühle mich dann so unter Druck gesetzt das ich auch einen Freund brauche das Ganze endet schon so das ich totale Bauchschmerzen bekomme und den ganzen Tag solcheeee Angst davor niemanden mehr zu finden und alleine zu sterben..

Mehr lesen

11. Oktober um 12:36

Okay Valentina,

Ich habe total gute Nachrichten für dich: du bist 18 und die Chance, dass du alleine sterben musst, liegen am unteren Ende der Meßskala. Deutlich wahrscheinlicher kommt mir folgendes Szenario vor: ein Jahr ist vergangen, die Interessenten geben sich die Türklinke in die Hand. Du weißt vor lauter Kandidaten gar nicht mit wem du zuerst anfangen sollst.

Freundliche Grüße, Christoph

1 LikesGefällt mir

13. Oktober um 1:39

Der Gruppendruck (alle haben einen, nur ich nicht ) kann schon ziemlich heftig sein. Was aber gut ist, du hast Ziele. Gym, Abitur. Daran halte fest, es sind gute Dinge!

Mit etwas Glück stirbst du nicht allein, wirst 19 und 20 und immer mehr Männer werden sich für dich interessieren. Eine Frau, die auf ihren Körper schaut und was im Kopf hat! Sie werden dir die Tür einrennen,  vielleicht weil du dich vom Rest signifikant unterscheidest! Denn andere, die sich total gehen lassen und deren Bildungshorizont über Instagram und Facebook nicht hinausreicht, gibt's im Dutzend billiger.

Also, bitte stirb nicht und behalte deine Ziele vor Augen,

herzlich,

Pi


 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers