Forum / Liebe & Beziehung

Angst davor, Freund der WG vorzustellen?

Letzte Nachricht: 9. Juni um 16:20
07.06.21 um 11:24

Hi ihr Lieben, 

wie man dem Titel entnehmen kann, bin ich etwas verunsichert, ob ich meinen Freundinnen und gleichzeitig auch Mitbewohnerinnen meinen neuen Freund vorstellen möchte. Wir haben uns auf der Arbeit kennen gelernt (in meiner Heimatstadt, in der ich wochenends und in den Ferien bin), weswegen sie ihn auch noch nicht kennen können (falls die Frage aufkommen sollte, wenn wir doch in einer WG zusammen leben, warum ihn da noch keiner gesehen hat) 

Ich bin ehrlich gesagt etwas im Zwiespalt. Auf der einen Seite möchte ich ihn gerne vorstellen, weil mir die Konstellation auch sehr wichtig ist, dass meine Freunde mit meinem Partner zumindest klar kommen (sie müssen ihn ja nicht so lieben, wie ich es tue). Auf der anderen Seite habe ich gestern wieder den "Beweis" erhalten, dass er sich dann eventuell einigen Spötteleien ausliefern lassen muss. (Ich rede mit ihm über alles, ich weiß, ich könnte so etwas auch einfach für mich behalten, aber ... fällt mir sehr schwer bei ihm, ehrlich gesagt) 

Kurze Vorgeschichte. Ich bin in meiner WG die Älteste (23) und meine engsten Freundinnen dort sind 18, 19 und die letzte ist heute 20 geworden. Auf Kindergarten hätte er sich schon eingestellt, weil er weiß, dass ich auch noch recht kindlich sein kann, vor allem, wenn ich mich über etwas freue (er ist 32) oder eben mit den Mädels zusammen bin. Bis auf die 18 - jährige sind wir mittlerweile alle in einer Beziehung (ich noch nicht solange) und vor den Pfingstferien (schulische Ausbildung, falls jemand sich denkt, warum ich von Ferien in meinem Alter rede) haben wir den neuen Freund der 19 Jährigen kennen gelernt. Ich fand, dass er einen netten Eindruck hinterlassen hat (wir haben uns nur flüchtig "Hallo" und die Namen gesagt, mehr war jetzt auch nicht drinnen), mehr konnte ich nicht beurteilen (steht mir als Außenstehende auch nicht wirklich zu, meiner Meinung nach).

Allerdings ließ besagte Freundin dann abends sehr offensichtlich durchleuchten, dass er auf den Fotos ja komplett anders ausgesehen hätte und sie ihn sich eben folglich auch anders vorgestellt hatte (ihr Wortlaut war "Ich habe ihn mir viel hübscher vorgestellt". Darauf bin ich nicht weiter eingegangen, weil, wenn es passt, dann passt es ja bekanntlich, oder? 

Aber dann bekam ich gestern eine Nachricht, die mich etwas umgehauen hat. Wegen der 2. Impfung bin ich noch Zuhause geblieben, um die Nebenwirkungen etwas sacken zu lassen, während die Mädels gestern schon auf den Geburtstag der 20 Jährigen angestoßen haben. Der Freund der 19 Jährigen war ebenfalls da. Und auf einmal bekomme ich von dem Geburtstagskind die Nachricht von dem Geburtstagskind: "Ja, XY meint immer noch, dass sie ihn sich eigentlich viel hübscher vorgestellt hat, so toll findet sie ihn nicht.", ich meinte daraufhin nur, dass ich das jetzt etwas unglücklich - oberflächlich formuliert finde, weil ... Geschmäcker sind verschieden, er sieht jetzt nicht schlecht aus und so weiter und sofort. Als Antwort kam lediglich "Ja, aber es ist ja wahr". 

Ich musste erst einmal schlucken. Nicht nur, weil ich das etwas traurig dem neuen Freund gegenüber finde (wenn sie mitbekommen hätten, dass er es über sie sagen würde, wäre sie doch auch sehr enttäuscht, oder nicht?), sondern auch, weil ich mich frage, ob ich vielleicht einfach nur falsch denke? Ich dachte immer, naiver Weise vielleicht, dass, wenn man in jemanden verliebt ist, es für einen selbst der schönste Mensch der Welt ist (vielleicht etwas übertrieben dargestellt) und man die einzelnen Makel, die die anderen sehen, eben übersieht. 

Es hat mir zu denken gegeben, ob ich meinen Freund dann einmal in die WG mitbringen möchte. Nicht, weil mich ihre Meinungen so beeinflussen würden, dass ich ihn mit anderen Augen sehe, sondern, weil ich für mich selbst weiß, dass ich mir dann Dinge anhören dürfte, die für mich nicht (mehr) relevant sind (er ist nur ein winziges bisschen größer als ich, trägt seine Haare auf Milimeter gekürzt, als Beispiel) - sprich: das, was ich vielleicht Anfang unserer WG - Zeit als meinen absoluten Traummann beschrieben habe, wäre bei ihm äußerlich nicht zu erkennen (also, Wuschelhaare, am liebsten ja so um die 1,85 groß. Er selbst hat auch nicht das krasse Selbstbewusstsein, ich wüsste auch, dass, wenn er etwas mitbekommen würde (keine Ahnung, ein unterdrücktes Kichern oder so), er verunsichert sein würde und sich sicherlich nicht wohl fühlen würde. 

Ich verleugne ihn nicht (hoffe ich zumindest, dass es nicht so herüber kommt) und ich bin unglaublich glücklich mit ihm, weswegen ich ihn eigentlich schon gerne einmal mit in die WG nehmen wollen würde. Oder wenigstens, dass sie ihn an meinem anstehenden Geburtstag kennen lernen würden. Aber ich will ihn potenziellen Schikanen nicht aussetzen, weil ich wüsste, dass es mich sehr belasten würde. Ich weiß, dass Meinungen und auch Geschmäcker verschieden sind. Ich will auch niemandem aufzwingen, dass sie meinen Freund so toll finden, wie ich es tue. Oder, dass er für sie der schönste Mensch der Welt wäre. 

Aber, wenn sie schon über ihren eigenen Freund meint, dass er eigentlich echt nicht hübsch ist, aber er halt gerade einfach da ist (die beiden sind auch noch nicht so lange zusammen), muss ich einfach schlucken. Ich möchte einfach, dass mein Freund sich bei meinen Freunden auch wohlfühlen und er selbst sein kann, ohne, dass er sich Gedanken darüber machen müsste, dass sich am Ende über ihn lustig gemacht wird. Ich habe ihm schon gesagt, dass ich es gerne erst einmal hinauszögern möchte, dass er mich in der WG besucht, auch wenn es mir widerstrebt, weil ich dann das Gefühl habe, dass ich ihn "geheim" halten möchte. Er versteht mich bisher, aber er möchte mich ja auch mal in der WG besuchen kommen, wenn er

Findet ihr mein Denken vielleicht übertrieben? Oder kann vielleicht jemand von euch meine Gedanken nachvollziehen? Ich meine, vielleicht bin ich auch einfach ein merkwürdiger Mensch und ihr würdet darin kein Problem sehen. Kommunizieren in dieser Hinsicht mit den Mädels ist etwas schwierig, weil ich bereits diese Sorge einmal angesprochen habe und es nur kam, dass sie es nicht cool fänden, wenn ich ihn ihnen so vorenthalte (weil machen Freunde ja eigentlich nicht). Wie gesagt, ich bin durch diese Aussagen des gestrigen Abends wirklich etwas ... verunsichert. 

Vielen Dank, dass ihr den langen Text durchgelesen habt. Vielleicht kann mir ja jemand auch die Augen öffnen und mir sagen, dass ich etwas übertrieben reagiere. 

Rechtschreib -, Logik - und Grammatikfehler können gerne behalten werden. Ich schenke sie euch.  

Liebe Grüße
 

Mehr lesen

07.06.21 um 11:45

Ich gestehe, dass ich deinen Text nicht bis zum Schluss gelesen habe. Mir haben die ersten paar Zeilen gelangt um dir zu sagen, dass dir die Meinung deiner kindischen Freundinnen sonst wo vorbeigehen sollte. Sie benehmen sich wie kleine Mädchen. Steh bitte über diesem kindischen Gehabe und verhalte wenigstens du dich wie eine Erwachsene. Stell dein Freund den Mädels ruhig vor. Du kannst auch gerne im Vorfeld betonen, dass du auf oberflächlische Aussagen keinen Wert legst und sie ihre Meinungen bitte für sich behalten sollen. Deinem Freund würde ich gar nichts zu dem Thema sagen. Sollten deine Freundinnen sich dann doch über ihn lustig machen, dann überdenke deine Wahl an Freunden.

Gefällt mir

07.06.21 um 11:49

Wie wärs mit einer Art "Krisengespräch" mit deinen Mädels? In dem du ihnen deutlich machst warum es dir wichtig ist, dass sie mit deinen freund gut klar kommen, und dass da so oberflächliche Getue nichts zu suchen hat. Also bei einem Kennenlernen zwischen ihnen und deinen Freund. Glaubst du, dass würden sie ernst nehmen?

Gefällt mir

07.06.21 um 15:39
In Antwort auf

Ich gestehe, dass ich deinen Text nicht bis zum Schluss gelesen habe. Mir haben die ersten paar Zeilen gelangt um dir zu sagen, dass dir die Meinung deiner kindischen Freundinnen sonst wo vorbeigehen sollte. Sie benehmen sich wie kleine Mädchen. Steh bitte über diesem kindischen Gehabe und verhalte wenigstens du dich wie eine Erwachsene. Stell dein Freund den Mädels ruhig vor. Du kannst auch gerne im Vorfeld betonen, dass du auf oberflächlische Aussagen keinen Wert legst und sie ihre Meinungen bitte für sich behalten sollen. Deinem Freund würde ich gar nichts zu dem Thema sagen. Sollten deine Freundinnen sich dann doch über ihn lustig machen, dann überdenke deine Wahl an Freunden.

Hallo quackberry, 

ich glaube, ich habe auch zu viel geschrieben für so eine winzige kleine Frage, wie sie schon im Titel steht. Deswegen bin ich da jetzt auch nicht böse oder so, ich hätte mich ja etwas kürzer fassen können. 

Ich danke dir außerdem erst einmal für deine Antwort und die Zeit, die du dir zum Lesen und Schreiben genommen hast. Es wird vermutlich sowieso noch seine Zeit dauern, bis er mal mit in die WG kommt (er hat dann Urlaub und der ist schon verplant), trotzdem hat mich das einfach nicht los gelassen. Ich werde definitiv darüber stehen. Und eigentlich kann es mir ja wirklich egal sein, was sie von ihm denken. Ich finde es nur nicht in Ordnung, wie man dann auseinander genommen wird, wenn man nicht den "Männerstandards" entspricht, die die sich vorstellen. 

Vielen lieben Dank noch einmal! Ich werde es mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen! 
Liebe Grüße!

Gefällt mir

07.06.21 um 16:03
In Antwort auf

Wie wärs mit einer Art "Krisengespräch" mit deinen Mädels? In dem du ihnen deutlich machst warum es dir wichtig ist, dass sie mit deinen freund gut klar kommen, und dass da so oberflächliche Getue nichts zu suchen hat. Also bei einem Kennenlernen zwischen ihnen und deinen Freund. Glaubst du, dass würden sie ernst nehmen?

Hallo dingsblah,  

ich hatte bereits früher einmal angedeutet, dass ich diese Art von Kommentaren bezüglich das Aussehen des Partners einer Freundin, nicht so in Ordnung finde, wenn es 1. ins Lächerliche gezogen und 2. so spöttisch kommentiert wird. Dass jeder eine andere Meinung und einen anderen Geschmack hat - habe ich gleich dazu gesagt - finde ich ganz legitim und letztendlich muss ich ja mit ihm glücklich sein und ihn schön finden. (was ich ja auch tue!) 

Allerdings würde ich jetzt nach dem gestrigen Abend meine Hand nicht mehr ins Feuer legen, dass das auch wirklich Früchte getragen hat. Ein 2. "Krisengespräch" würde es sicherlich noch einmal auffrischen, aber letztendlich muss ich dann nur damit umgehen können, wie sie auf ihn reagieren ... 

Danke dir für deine Antwort und die Zeit, die du dir für das Lesen und Schreiben genommen hast!

Liebe Grüße!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

07.06.21 um 23:32

Ich kann zwar deine Ängste durch dein Alter verstehen, aaaaaabbbber.....

Ich glaube aus so mancher deiner Freundinnen spricht der Neid der Besitzlosen.

In Österreich haben wir ein Sprichwort: Wer schimpft, der kauft... will heißen, dass der, der die meisten Begehrlichenkeiten hat, am lautesten schimpft.

An der Stelle deiner Freundin, würde ich mir Gedanken machen, ob die andere Freundin nicht Ambitionen hat, denn Freund auszuspannen.

Extemes schlecht Reden einer Person macht mich persönlich immer stutzig. Klingt nach Ausreden, dass die Beziehung Sinn macht und dann selber szu schlagen und/oder Angst vorm Alleinsein und Freundinnen verlieren.

Mein Freund ist sicher kein Stylingexperte, Maurerdekolltee bei jeder Gelegenheit, mehr auf den Rippen, ect...aber er hat die liebevollsten Augen und diese strahlen nach Jahren noch immer an, als würde er mich das erste Mal sehen und Amor seinen Bogen spannt. Und es gibt für mich keinen besseren Halt als Ihn. Keine meiner Freundinnen hätte eine Chance, wenn sie meint sich diesbezüglich einzubringen. 

Würde er mich verletzen ja, wäre er gemein zu mir ja... aber er ist perfekt, so wie er ist und ich bin glücklich und meine Freundinnen wissen dies. 

In deinem Alter war ich lange Singel und ich habe mich immer gefreut, wenn sie ihr Glück gefunden haben. Meist gut gewählt um den Freundeskreis zu erweitern und auch für mich die Zeit als Singel lustig  zugestalten ohne mich ausgeschloßen zu fühlen.
Und ich war lange die Singlefreundin unter Freundinnen,

Gefällt mir

08.06.21 um 9:41
In Antwort auf

Ich gestehe, dass ich deinen Text nicht bis zum Schluss gelesen habe. Mir haben die ersten paar Zeilen gelangt um dir zu sagen, dass dir die Meinung deiner kindischen Freundinnen sonst wo vorbeigehen sollte. Sie benehmen sich wie kleine Mädchen. Steh bitte über diesem kindischen Gehabe und verhalte wenigstens du dich wie eine Erwachsene. Stell dein Freund den Mädels ruhig vor. Du kannst auch gerne im Vorfeld betonen, dass du auf oberflächlische Aussagen keinen Wert legst und sie ihre Meinungen bitte für sich behalten sollen. Deinem Freund würde ich gar nichts zu dem Thema sagen. Sollten deine Freundinnen sich dann doch über ihn lustig machen, dann überdenke deine Wahl an Freunden.

Ich konnte auch nicht bis zum Schluss lesen.
Wenn er dein Freund ist, dann seh doch zu ihm.
Deine WG muss ihn werder hübsch, noch toll oder nett finden.
Wenn sie es tut, schön, wenn nicht...was willst du machen ihn verlassen?
Meiner Meinung machst du dir viel zu viele Gedanken über andere.
Du schreibt selbst das deine Freundinen kindisch sind, warum gibst du dann so viel auf ihre Meinung?

Gefällt mir

08.06.21 um 10:46

Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich mir nicht die Frage stellen „wie stelle ich der WG meinen Freund vor?“!

Ich würde eher hinterfragen, ob die WG (die Mitbewohner und ich) die richtige Zusammenstellung ist.

Du bist 23 jung, Deine Mitbewohnerinnen sind 20, 19 und 18 Jahre.

Bei Dir liegen 5 Jahre Altersunterschied zu der Jüngsten.

In dem Alter, in dem Du Dich befindest, sind 5 Jahre Altersunterschied zwischen den Frauen schon enorm.

Wenn ich an meine Teenagerzeit zurückdenke: Frauen sind in dem Alter so. Da wird dann über den Freund gelästert.

Sie lästern nicht mehr oder weniger als andere Frauen in dem Alter auch.

Vielleicht bist Du mit Deinen 23 Jahren schon recht erwachsen.

Überlege nicht zu viel, wie Du Deinen Freund der WG vorstellst! Bringe ihn einfach mit, stelle ihn vor und gut ist.

Du musst Deine Mitbewohnerinnen nicht darauf hinweisen, dass sie sich mit den Lästereien zurückhalten sollen. Genau dann machen sie es gerade.

Du solltest Dir die Frage stelle, ob die Mitbewohnerinnen Deiner WG vom Alter her zu Dir passen. Wenn Du da mit Dir im Reinen bist, dann sollte es Dir auch egal sein, was Deine Mitbewohnerinnen über Deinen Freund denken.
 

Gefällt mir

09.06.21 um 16:20

Ich kannte solche Mädchen zu meiner Abiturzeit. Finde so ein Verhalten unendlich peinlich. Wenn meine Freunde, Freundinnen und ich zusammen sind und Menschen kennenlernen, die so eklig reden und so einen hässlichen Charakter haben, runzeln wir die Stirn und sprechen sie direkt darauf  an.

Mit solchen Menschen gebe ich mich nicht ab, weil sie einen nur runter ziehen. Die haben ein geringes Selbstbewusstsein und schaffen es mit ihren Kommentaren und dümmlichem Geschwätz einen mit runter zu ziehen und dass man sich selbst in Frage stellt. Das hat auch nichts mit dem Alter zutun, sondern mit dem Selbstbewusstsein. Überleg dir, ob sich die Freundschaft für dich lohnt - haben sie dir schon mal wegen was anderem ein ungutes Gefühl gegeben? Unterstützen sie dich und deine Pläne/Ziele ? Oder reden sie vieles schlecht, lachen oder ist es ihnen ansonsten einfach egal was du machst? Hast du bei anderen Dingen auch das Gefühl, dass du es ihnen nicht sagen möchtest, weil du Angst vor der Reaktion hast? Kannst du eigentlich du selbst bei deinen Freundinnen sein? Wenn du jetzt ja sagst, dann machst du dir was vor. Welcher Mensch hat denn Bitteschön Bammel seinen Freunden den Partner vorzustellen wegen gemeinen Sprüchen WTF. Das sind dann keine Freunde. So verhalten sich Mobber in der Schule. 
 

Gefällt mir