Home / Forum / Liebe & Beziehung / Angestaute Wut - kann sie nicht raus lassen...

Angestaute Wut - kann sie nicht raus lassen...

14. Mai 2012 um 16:44 Letzte Antwort: 14. Mai 2012 um 18:34

Hallo da draußen,
ich brauche mal dringend eure Hilfe... Ich bin 24 Jahre und ich habe in meinem Leben noch nie irgendwann mal geschrien oder auf etwas drauf gehauen... Ich habe jeden Frust, den ich hatte, in mich hinein gefressen... Mit meinen Eltern verstehe ich mich gar nicht, schon so viele Jahre nicht mehr... Ich möchte meiner Mutter endlich mal voll die Meinung geigen, wenn ich könnte... Das Problem ist nur, ich bin finanziell von meinen Eltern abhängig, da ich in meiner zweiten Ausbildung bin, wohne aber in einem eigenen Haushalt... Ich verstehe mich mit meinen Schwiegereltern sehr gut, aber die sagen, ich soll damit warten, bis ich die Ausbildung fertig habe... Das dauert noch ein Jahr lang... Aber so lange halte ich nicht durch... Immer, wenn mein Freund und ich meine Eltern besuchen, geht es nur um ein Thema: Meine Mutter redet nur immer von sich, von ihren Krankheiten und jammert rum... Nun hab ich ihr zum Geburtstag das Buch "The Secret" geschenkt, um einen kleinen Lichtblick aufzuzeigen, dass sie evtl. wieder gesund werden kann... Aber sie versteht es nicht und jammert weiter... Ich habe den Eindruck, sie will nicht mehr gesund werden und will nur bemitleidet werden, anstatt mal den Arsch hochzukriegen... Man weiß ja auch im medizinischen, dass die Kraft der Gedanken bei der Genesung eine große Rolle spielen... Aber sie will nicht... Ein weiteres Problem ist, dass mein Papa ihr in den Arsch kriecht und alles macht, was sie will... Sie sitzt bzw. liegt den ganzen Tag im Haus, geht nicht mal auf die Terasse mehr und delegiert meinen Vater rum... Und der lässt sich das auch noch gefallen... Was soll ich da nur machen??? Ich muss dazu sagen, dass ich meine Mutter absolut nicht leiden kann... Ich würde am liebsten den Kontakt zu ihr abbrechen, wie schon mal vor ein paar Jahren... Aber dann hätte ich finaziell keine Absicherung mehr und würde vor dem nichts stehen... Zumindest noch... Und meine Großeltern würden das auch nicht verstehen, denn sie betätscheln und verhätscheln meine Mutter noch mehr, so nach dem Motto, die Arme kleine Tochter... Mein Freund, der traut sich auch nicht, mich zu ermutigen, weil er selber kein Arsch in der Hose hätte, denen was zu sagen, er hält sich da raus... Aber wie gesagt, ich kann so nicht mehr lange weiter machen... So lange ich den Kontakt zu meiner Mutter halte, werde ich nie glücklich sein und das ist es doch, was wir Menschen hier eigentlich sollten oder??? Glücklich sein... Aber so werd ich es nie sein... Mit einer Therapie haben wir es versucht... Meine Mutter geht immer noch zu einer Psychologin, aber sie bleibt uneinsichtig...
Könnt ihr mir einen Rat geben???

Wie gesagt, ich würde ihr zu gerne mal voll die Meinung geigen, aber ich hab Angst irgendwie... Ich habe kein Respekt vor ihr, aber Angst davor, dass mein Papa mich nicht mehr lieb haben könnte und mich nicht versteht, genauso wie meine Oma... Ich muss dazu sagen, als ich keinen Kontakt damals zu meinen Eltern hatte, haben meine Eltern ihre Nachbarn bedrängt, da die mit meinem Freund seinen Eltern verwandt sind... Und ich will nicht, dass sie wieder da mit reingezogen werden...

Und die zweite Sache, da mein Papa meiner Mutter voll in den Arsch kriecht, hat der kein eigenes Leben mehr... Der ist nur noch am Arbeiten... Wenn der so weiter macht, macht er auch nicht mehr lange und meine Mutter steht ohne ihn und irgendwen da, aber die ist wie gesagt nur auf sich bezogen und denkt wirklich nicht mal an ihn... Regt sich aber auf, wenn er ihr nichts zum Frauentag schenkt etc... Und zu mir sagt sie immer, ich sei egoistisch... Ich könnte noch mehr Stories erzählen, aber dann könnte ich gleich ein Buch schreiben...

Mehr lesen

14. Mai 2012 um 17:08


Das mit meinem Freund ist vielleicht falsch rüber gekommen... Er meinte, er würde sich nicht trauen, wenn er in meiner Situation wäre... Ich bekomme für meine 2. Ausbildung Bafög, aber das mit der finanziellen Abhängigkeit ist, weil meine Eltern ja die Anträge ausfüllen müssen usw... Beim Amt würde ich nichts bekommen, weil mein Freund mit eingerechnet werden würde, was wir nicht wollen... Ich schränke mich schon so gut ein, wie ich es kann... Die Verträge, die ich habe, sind die günstigsten... Ich wohne ja mit meinem Freund zusammen... Und Wohngeld bekomme ich nicht wegen Bafög.. Aber das ist sehr wenig... Wenn ich meine Eltern nicht besuche, werden sie sauer und rasten aus... Und meine Großeltern streichen mir deswegen den Zuschuss, den sie mir jeden Monat zusätzlich geben... Ich habe dennoch nicht viel... Da ich jetzt bald vollzeit mein 3. Lehrjahr arbeiten gehe, kann ich mir keinen weiteren Job suchen... Dann mache ich mich noch mehr kaputt... Das schaff ich nicht...
Ich tu doch trotzdem was gutes... Ich helfe trotzdem im Haushalt und mache andere Dinge... Wieso will ich dann plötzlich Aufmerksamkeit??? Natrlich weiß ich nicht, wie es ist, jahrelang krank zu sein, aber man darf doch nicht IMMER rumjammern oder??? Oder habe ich zu hohe Ansprüche??? ich weiß nicht... Jeder Mensch will doch in seinem Leben glücklich sein oder??? Und ich bin es nicht und ich bin sehr wohl das Gegenteil von meiner Mutter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2012 um 17:28


Ich mache eine Ausbildung zur Erzieherin... Das dritte Jahr ist praktisch, wird aber nicht von den Einrichtungen bezahlt... Ich bekomme nur das Bafög, sind knapp 400 Euro und von meinen Großeltern einen Zuschuss von 100... Ich bekomme von meinen Eltern 110 Euro... Ich dachte immer, das wäre das Kindergeld, bis mein Papa mir mal gesagt hat, dass er das überweisrt, damit ich das Schulgeld bezahlen kann... Mehr hab ich nicht...
Natürlich hört der Glaube auf, aber laut den Ärzten könnte meine Mutter was tun für ihre Gesundheit... Ernährung umstellen und ein bissi bewegung... Aber sie tut nichts...
Ich finde nicht, dass ich jammere... Ich will nur wissen, wie ich es meiner Mutter verklickern kann, dass ich sie nicht mag...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2012 um 17:44


Ja, zahle GEZ, ist aber nicht die Welt... Kindergeldantrag läuft grade... Absetzen der GEZ wurde abgelehnt... Das ist ne richtige Ausbildung, die ich mache... Allerdings ne schulische... Da ich in Sachsen- Anhalt wohne, wird das dritte praktische Jahr nicht bezahlt... Ist eben so... Und wenn ich ausgelernt bin, gibt es für Erzieher nur so viel wie ein Friseurin verdient, vielleicht ein bisschen mehr... Wenn ich ne gute einrichtung erwische, bekomme ich Netto vielleicht 1000 Euro aufs Konto...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2012 um 18:04


jeder von uns bezahlt... aber eben nur das, was er fr sich angemeldet hatte schon... Das war schon bevor wir zusammen gezogen sind...
nein, der Kindergeldantrag wurde unterbrochen, weil ich die Ausbildung für ne Zeit unterbrochen hatte... Ich mache die Ausbildung, weil ich mit Kindern arbeiten möchte und weil es mir spaß macht...
Wie soll ich denn das schaffen noch zu arbeiten??? Ich sehe meinen Freund so schon kaum noch außer am WE... Das halt ich nich durch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2012 um 18:34


Ich mecker doch nicht, dass meine Eltern mir nicht helfen... Ich mecker nur, weil ich von meiner Mutter weg will, weil die mir sowas von aufn Sack geht und ich sie nich mehr ertragen kann... Solange ich die hören und sehen muss bin ich unglücklich und das frisst mich innerlich auf... Darum gehts... Meinetwegen könnte ich auch ohne deren Geld leben... Ich habe nur Angst, dass der Rest meiner Familie mich dann nicht mehr lieb hat... So siehts aus...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram