Forum / Liebe & Beziehung

Anfang einer beziehung: sich rar machen, da man sonst überdrüssig wird???

Letzte Nachricht: 23. September 2008 um 20:13
23.09.08 um 14:43

hallo,

mein freund und ich sind noch nicht lange zusammen....wir sind beide momentan sehr verliebt. sehen uns ca. 1x unter der woche in der regel und am wochenende (fernbeziehung 100km zwischen uns).

ich habe oft angst, dass es einem von beiden zuviel wird, wenn wir uns öfter sehen oder zu lange aufeinander hocken.
anfangs haben wir das ganze wochenende miteinander verbracht (freitag abend bis montag früh), aber das war wohl für uns beide dann zu viel, obwohl es nie langweilig wird, wenn wir zusammen sind und gerne viel und verschiedenes miteinander unternehmen.

wir arbeiten halt beide unter der woche und können daher nur am wochenende viel zeit miteinander verbringen.

in letzter zeit verbringen wir also das wochenende ab samstag nachmittag bis montag früh miteinander; dazu einmal pro woche, einen abend.

nun meinte er letzte woche, warum ich nicht jeden 2. tag bei ihm wäre...(ging gerade nicht bei mir zu jenem zeitpunkt). aber davor, dass er es optimal fände, wenn wir uns 3x pro woche sehen.

ich für meinen teil habe oft sehnsucht nach ihm, würde ihn auch gerne jeden 2. tag sehen und das ganze wochenende (mit pausen, wo man auch mal getrennt dinge macht).

ABER ich habe angst, dass wir uns schneller überdrüssig werden, entlieben etc., wenn wir die ganze zeit aufeinander hocken....bin wirklich sehr glücklich mit ihm, und er denke ich auch mit mir. er braucht zwischendurch zeit für seinen sport, ich brauche zeit für meine freundinnen etc., ist alles kein problem grundsätzlich.

ich habe einfach angst, vieles davon kaputt zu machen oder zu verlieren, wenn man zu schnelles tempo am anfang voranlegt. und daher sage ich mir immer: "hab geduld, ihr habt noch alles zeit der welt, lerne ihn langsam besser kennen....!"

wer kennt das oder kann mir da was raten zu?

Mehr lesen

23.09.08 um 14:49

Hallole
Ich finde das immer traurig zu lesen, dass man sich in der Liebe Gedanken machen muss wann und wie oft man sich sieht.

Aber ich stehe vor dem gleichen Problem. Mein "Date" wohnt unter der Woche bei mir in der Nähe und am We fährt er in die Heimat (ca. 1 Std.) entfernt.

Er ist bisher einmal am We da geblieben...aber ich versteh das auch. Schließlich will er am We seine Freunde sehen.

Tja. unter der Woche sehen wir uns 1-2 mal. Also auch nicht gerade viel.

Ich könnte ihn auch öffters sehen aber denke mir dann auch ob ich nerve oder sonst etwas.

Das ist doch schlimm... man hat sich doch gerne und sollte die gemeinsame Zeit genießen...

Sei froh, dass du wenigstens weißt dass ihr zusammen seit.

Meiner ist so schüchtern...er würde einfach alles so weiterlaufen lassen...arghhh...aber fragen will ich auch nicht... ist irgendwie doof.

Gefällt mir

23.09.08 um 19:32
In Antwort auf

Hallole
Ich finde das immer traurig zu lesen, dass man sich in der Liebe Gedanken machen muss wann und wie oft man sich sieht.

Aber ich stehe vor dem gleichen Problem. Mein "Date" wohnt unter der Woche bei mir in der Nähe und am We fährt er in die Heimat (ca. 1 Std.) entfernt.

Er ist bisher einmal am We da geblieben...aber ich versteh das auch. Schließlich will er am We seine Freunde sehen.

Tja. unter der Woche sehen wir uns 1-2 mal. Also auch nicht gerade viel.

Ich könnte ihn auch öffters sehen aber denke mir dann auch ob ich nerve oder sonst etwas.

Das ist doch schlimm... man hat sich doch gerne und sollte die gemeinsame Zeit genießen...

Sei froh, dass du wenigstens weißt dass ihr zusammen seit.

Meiner ist so schüchtern...er würde einfach alles so weiterlaufen lassen...arghhh...aber fragen will ich auch nicht... ist irgendwie doof.

Ihr Glücklichen,
trotz aller Fragen, die ihr euch stellt. Ich wäre froh, wenn ich meinen Herzemann so oft sehen würde. Allerdings muss ich sagen, wir sind auch noch kein Paar - hat jedenfalls noch keiner von uns gefragt oder festgestellt (eher gefühlt) und trotzdem tanzen wir nun schon seit 2 Monaten umeinander rum und haben uns nun schon mehrmals getroffen, halten Kontakt per eMail, Anrufe, Sms und so, aber so richtig regelmäßige Treffen, schaffen wir nicht. Das heisst, als ichs probiert hab, hat sich mein Herzemann erst mal zurückgezogen und ich hab gedacht, der will mich halt nicht und hab das gesagt um ihm es eigentlich leicht zu machen, die Kurve zu kratzen. Das wollt er dann aber auch definitiv nicht. So jetzt gehts mir irgendwie auch so wie euch, bei jeder Einladung von meiner Seite überlege ich, ob er sich jetzt überfahren fühlt, oder ob ich mal so im Wochenrythmus was vorschlagen kann und da er nun nicht so schüchtern ist, kam von ihm glatt, du ich will nicht immer absagen müssen, verstehst du mich ein wenig. Boah, dass das immer so schwierig ist am Anfang. Das nervt und frustet und letztlich hat man keine große Wahl, denn sagen, dass ich das so nicht will und die Konsequenz daraus ziehen, alles zu beenden, will ich ja nun wirklich nicht. Bei meinem hab ich mir echt schon überlegt, dass er das wohl in der Hand haben will und weil er zur Zeit Probleme hat und denkt derzeit sei er gar nicht in der Lage für ne Beziehung (zum Glück hab ich wenigstens ne Erklärung für das Verhalten) hock ich auch oft da, lege jedes Wort auf die Goldwaage und weiß echt nicht, was ich tun kann.
Euch beiden wünsch ich mal viel Glückjava

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

23.09.08 um 20:13

Sorry,
aber ich finde es so einen blödsinn das funktionieren einer beziehung davon abhängig zu machen, wie oft man sich sieht!!!

stell dir doch mal vor, du fragst ein älteres ehepaar, was ihr geheimnis ist und sie sagen dann: wir ham uns nur jeden 3. tag gesehen...????

das ist ganz sicher nicht der knackpunkt.
man muss schon zusammenpassen usw.... will ich jetzt nicht so ausbreiten.

man kann ne beziehung nicht zurechttaktieren oder auskalkulieren.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers