Forum / Liebe & Beziehung

Anderer Mann geht mit nicht aus dem Kopf

Letzte Nachricht: 2. November 2011 um 16:17
K
kaelee_12100657
14.10.11 um 15:15

Hallo,

ich brauche mal bitte eure Meinungen und ggf. auch ein Kopf zurecht rücken, denn das kann ich so niemandem erzählen.

Ich bin seit 9 Jahren verheiratet und habe 2 Kinder, bin 33 Jahre also aus dem Teeniealter langsam heraus und trotzdem komme ich mir momentan vor wie einer.

Mir geht ein Mann nicht aus dem Kopf, den ich seit einiger Zeit unregelmäßig (mal täglich, mal eine Woche gar nicht) in der Firma treffe. Auch er scheint an mir interessiert zu sein, jedoch hatten wir noch nie die Möglichkeit mehr als ein Hallo miteinander zu wechseln. Trotzdem spuckt er mir ständig im Kopf umher. Da ich weiß wo er arbeitet und ungefähr wohnt, versuche ich mich möglichst oft in der entsprechenden Gegend aufzuhalten, um ihn zufällig mal außerhalb der Firma zu treffen. Das ist total irre ich weiß es, aber es ist so!

Meine Ehe läuft ganz gut, aber natürlich ist das große Verliebtsein wie vor 8 Jahren auch nicht mehr vorhanden.

Wie bekomme ich den Anderen wieder aus meinen Gedanken und will ich das tatsächlich? Das geht jetzt seit 5 Wochen so.

Tritt mir mal bitte jemand in den Popo

Danke!!!

Mehr lesen

N
ndidi_12261319
14.10.11 um 16:53

Aufmerksam lesen
Hallo Nina,

lese ganz aufmerksam die Threads die hier stehen. Du wirst nicht viele finden, die wirklich mit ihrer Affäre glücklich geworden sind.

Aus eigener Erfahrung (ich bin betrogen worden) kann ich dir nur sagen wieviel Leid es über alle gebracht hat. Es ist nichts mehr so in meinem Leben wie es war. Du würdest alles aufs Spiel setzen für nochmals Schmetterlinge zu spüren.

Falls dein Mann den Betrug rausfinden würde, kann es sein das du alles verlieren wirst. Wenn du nochmals das berühmte Kribbeln spüren willst, dann arbeite an deiner Ehe.

So ein Betrug nimmt einer Beziehung oftmals alle Grundlagen weg. Man stellt alles in Frage ganz zu schweigen das es ganz schwierig ist einem Betrüger nochmals zu vertrauen.

Wenn man alles verloren hat, weiß man erst wie dankbar man sein muss für eine Beziehung die auf Liebe und Vertrauen basiert.

Kleines 1968

Gefällt mir

A
abbey_12041049
02.11.11 um 14:53

Hallo
Ich komme gerade aus so einer Situation und deshalb musste ich einfach antworten. Ich hab 8 Jahre Ehe sausen lassen bei 2 Kindern und nach 7 Monaten war es das jetzt auch mit dem Neuen, so toll wie es aus der rosaroten Brille aussah war es alles nicht. Nun steh ich alleine da, denn wenn so etwas erstmal zwischen einem Ehepaar steht ist es schwer wieder miteinander klar zu kommen.
Ich kann dir nur einen Rat geben. Lass die Finger von dem neuen, entfache das Feuer neu für deine Ehe, verliebtsein vergeht. In jeder Beziehung irgendwann. Aber das was man schon 9 Jahre wie du miteinander hatte, wenn es dir fehlt wirst du merken, was für ein Schatz es war, ich kann es dir versprechen, es lohnt sich nicht. Gerade auch was Kinder dabei durchmachen sollte uns abschrecken. Brech den Kontakt ab, lenk dich ab, finde einfach neu tolle Dinge an deinem Mann die dir gefallen, Denk über eure gemeinsamen Jahre nach, über Höhen und Tiefen, ich garantiere dir dass du damit besser fährst als dich nun ein halbes Jahr lang wieder wie eine Teenie zu fühlen und auf Wolke 7 zu schweben, danach geht es weit runter in den Keller, dein Mann wird dir möglicherweise das Leben zur Hölle machen und auch deine Kinder werden das sehr schwer überstehen. Das ist es nicht wert. Ich bin 27 und kann dir sagen, versuch den anderen zu vergessem. Das Gefühl des Verliebtseins vergeht. Und es wird dir sicher noch öfter passieren im Leben, irgendwie neigen wir Frauen zu sowas Stürz dich auf in neue Abenteuer mit deinem Mann, geb die Kids einen Tag in der Woche weg und nehmt euch Zeit füreinander damit du den anderen echt vergisst und merkst was für einen Schatz du zuhase hast. Bitte hör auf mich, wenn deine Ehe eigentlich gut läuft wie du sagst dann gilt umso mehr: Ehe vor Gefühle, die eh wieder vergehen.

Liebe Grüße!

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
akoni_12177008
02.11.11 um 16:17

Du machst es richtig,
dass Du Dich das alles erst fragst, bevor Du in die Affäre hineinschlitterst. Ich wünschte, meine Frau hätte wenigstens wegen der Kinder so gedacht.

Im Moment trägst Du bereits ein Geheimnis in Dir, das für Euer weiteres Familienleben höchst gefährlich ist. Ich glaube, die meisten Ehebrecher denken, sie hätten die Situation im Griff, solange es nicht zum Austausch körperlicher Zärtlichkeiten kommt. Aber schon vorher tritt eine immer größere Distanz ein. Mir ging es so, dass ich von meiner Frau nur noch zurückgewiesen wurde, jetzt weiß ich ja, dass sie Freiraum für ihre Affäre brauchte.

Zu den meisten Affären kommt es doch nur, weil die Leute die schlimmen Folgen verdrängen.

Es stimmt einfach, eine Affäre schmeißt das Leben aller Beteiligten über den Haufen, einschließlich der Kinder. In Zukunft fließt das Geld in doppelte Haushaltsführung usw., die Kinder werden für immer unter ihren Möglichkeiten bleiben, während die Kinder aus intakten Familien in jeder Hinsicht gesünder aufwachsen werden.

Als Dein Mann wäre ich dankbar, wenn Du eines Abends ankommen und ein ernstes Gespräche über Eure Entwicklung in der Ehe führen würdest. Wenn Du ihm dabei mitteilst, dass Du anfällig geworden bist für fremde Flirts, dann liegt es wirklich bei ihm, sich etwas einfallen zu lassen. So wie Du es jetzt machst, hat er keine faire Chance, sein Schicksal mitzubestimmen und irgendwie auch nicht, Schaden vom Schicksal der Kinder abzuwenden.

Damit hadere ich zur Zeit bei mir... Einen Lebenspartner zu verlieren ist das eine. So etwas kann täglich auch durch einen Unfall passieren. Aber wegen so etwas die ganze Familie zu verlieren, das ist einfach unerträglich.

3 -Gefällt mir