Forum / Liebe & Beziehung

An mir nagt meine (ex-)Beziehung

13. Oktober 2005 um 16:07 Letzte Antwort: 14. Oktober 2005 um 20:38

Hallo,
nun muss ich mich wohl nach 1 jähriger schreibpause in diesem Forum zurückmelden. Ich (m21)lese täglich interessiert hier im forum hab mir stets ein paar hilfreiche tipps geholt.

doch seit 2 Monaten weiß ich irgendwie nicht mehr weiter.
angefangen hat wohl alles im winter vor 2 jahren als ich übers internet meine jetzige exfreudin kennen gelernt hab. sie wohnte 30 km weg, was ja nahezu genial war. wir liebten uns wir hassten uns. halt alles was dazugehört zur einer beziehung. doch in letzter zeit, vor allem in den letzten 4 Monaten in meiner damaligen bezhiehung lief irgendwie alles falsch. Ich weiß gar nicht wie ich alles erklären soll. also. da ist zum beispiel so ne sache. wir waren über 1 jahr zusammen und haben es leider nicht auf die reihe gebracht miteinander sex zu haben leider. ich war einfühlsam, hab gefragt, hab alles versucht, wollte nix überstürzen. aber nein sie wollte nie und es kam von ihrer seite auch nichts. kein funke, kein ansporn. sie wollte immer nur kuscheln und petting.
ich hab sie gefragt an was es liegt, und sie wusste nie eine antwort. mir tat das echt so leid. ich wusste absolut keine antwort mehr. ich habe alles versucht. und im hinterkopf, so schwer mir das fiel, entwickelte sich mit der zeit der gedanke, wenn jetzt langsam sich nichts ändert, dass ich vermutlich nicht mehr kann und will.

Es gab in letzter zeit auch sehr viele kleine streiterein, grundlegende sachen, wo wir leider verschiedener meinungen waren. Aber ich hab sie geliebt, sogar sehr.
Die Krönung hab wohl leider ich drauf gesetzt. Ok ich gebs zu das war echt scheiße von mir. hab mich aber dafür schon tausendmal entschuldigt. Als nämlich ihr opa ins krankenhaus eingeliefert wurde, entschied ich mich mit meinem kumpel übers wochenende weg zu fahren. Eigentlich war dieser wochenendurlaub unser einziger urlaub (bin wegen ausbildung zurzeit sehr gebunden). Undich depp bin natürlich mitgefahren.
Am samstag kam dann ne sms: meine sachen wären gepackt. *schluck*
als ich dann am sonntag heekommen bin, hatten wir eine sehrl ange Aussprache, sie war nahezu steril. 1 h haben wir geredet und sie hat mich daraufhin aufgefordert ihre wohnung zu verlassen. Sie werde sich schon wieder melden, wenn ich willkommen bin.
Ich natürlich, total am Boden, bin ohne worte gefahren und hab am abend geheult und zwar nicht schlecht.
So wie es kommen musste haben wir uns 3 wochen lange nicht gesehn. die 3 wochen haben sich nun auf 2 einhalb monate ausgedehnt.
Wir hatten andauernd kontakt übers internet nur telefonieren oder treffen war nix mehr

vor 4 Wochen hab ich dann schluss gemacht. Ich hab immer noch sehr große gefühle für sie, nur ich werde mit ihr nicht glücklich. Es gibt so sachen, da stehe ich wie der "Ochs vom Berg" da und weiß nicht mehr weiter. Da stell ich mich shcon selber in Frage, frag mich, Thomas was machst du falsch?! aber ich finde keine antwort. Schluss gemacht habe ich deswegen, weil einfach sie und ich keinen ausweg mehr gewusst haben. wir sind grundverschieden und haben es jetzt erst nach über 1 jahr beziehung gemerkt.

ich habe alle mittel versucht. habe sogar nach unserer trennung mit einer freundin von ihr, mit der ich über alles reden kann mich unterhalten. hab sie gefragt: bitte frage doch mal nach. Klär doch bitte mal von Frau zu Frau was sie hat??? irgendwas muss sie doch bedrücken, irgendwas muss doch sein?
doch dass ging dann voll nach hinten los, als sie bemerkt hat, dass ich ihre beste freundin beauftragt hab, mit ihr über unsere probleme zu reden.
das ist nun 2 wochen her.

mir gehts in letzter zeit immer schlechter. konnte 3 nächte lang nicht schlafen und habe sachen geträumt, das dürfte ich keinen psychologen erzählen, die sperrren mich doch weg.
Und immer wieder träum ich von ihr und irgendwelche alltagssituationen.

Mich frisst die Ungewissheit auf und es nagt so dermaßen an mir. Nun bin ich alleine und ich verzweifle langsam..

thomas

Mehr lesen

13. Oktober 2005 um 16:40

Darf ich fragen Thomas ?
Warum gehst Du nicht zu ihr?
Weißt Du nur sie kann Dir die Antworten geben, die Du so sehr suchst.
Wir Frauen habens nicht so gerne, wenn unsere Freundinnen ausgefragt werden, da stellt sich dann die Frage:
Warum redet er denn nicht mit mir?

liebe Grüße
Fortunia

Gefällt mir

13. Oktober 2005 um 16:46

Hallo Thomas,
nachdem ich deinen Beitrag jetzt zweimal gelesen habe kann ich Dir sagen das Du zwar Mist gebaut hast aber für Euere Beziehung immer noch eine gute Chance besteht.
Was falsch war ist Dir ja auch aufgefallen nur das Du das mit dem Opa noch toppen muß indem Du dich tausend mal dafür entschuldigst ist mir ein Rätsel denn Du kochst diese Suppe mit jeder Entschuldigung wieder auf.
Das mit der involvierten Freundin war gelinde gesagt Stuss auf Socken.
Dann machst Du dir viel zu viele Gedanken darüber das sie irgendetwas bedrücken müße. Lass das denn das zieht Dich runter und damit ziehst Du Sie noch weiter runter , ist also echt kontraproduktiv genau wie deine Meinung das ihr nicht zusammenpasst und Du nicht mit ihr glücklich werden kannst. Unsinn , denn der Schlüssel liegt bei Dir aber solange Du dir gegenüber eine so negative Einstellung hast kann es mit Ihr in der Tat nicht klappen. Das gilt auch für deine nicht erfüllte Erwartungshaltung bezüglich Sex.
Nicht erfüllte Bedürfnisse verursachen Seelenschmerz und der macht dich verbittert und das kleine sensible Mädel fühlt das und zieht sich noch mehr zurück. Auch deshalb hat Sie dich rausgeworfen.
Die Geschichte mit der Freundin war ein ausgesprochenes Zeichen von Schwäche.
Was ich an deiner Stelle machen würde ?
Ruhe finden durch sinnvolle Ablenkung.
Eine langstielige Rose (keine rote) kaufen zu Ihr fahren und mit Ihr Essen gehen. Danach könnt Ihr entscheiden ob ihr einen Neuanfang wagen wollt.

Alles Gute und viel Kraft und Ausdauer. Harti

Gefällt mir

13. Oktober 2005 um 19:29
In Antwort auf

Darf ich fragen Thomas ?
Warum gehst Du nicht zu ihr?
Weißt Du nur sie kann Dir die Antworten geben, die Du so sehr suchst.
Wir Frauen habens nicht so gerne, wenn unsere Freundinnen ausgefragt werden, da stellt sich dann die Frage:
Warum redet er denn nicht mit mir?

liebe Grüße
Fortunia

.
nach dem mir gerade mein browser abgeschmiert ist beim antworten hier nun eine leicht gekürzte antwort.

ja du hast recht, dass mit ihrer involvierten freundin war wohl echt der größte mist
und dazu, dass sie so direkt auf meine ex zugegangen ist und ihr alles gesagt hat. super sag ich da nur super.

hab vorhin mit ihr mal kurz telefoniert. also meiner ex. es war ein sehr neutrales gespräch, was mal nicht in einer streiterei endete. sie sagte ich soll mic hablenken und auch gleichzeitig, dass es wohl so wie es is nix mehr wird. das versüßt mir natürlich meinen abend.

was kann ich dagegen machen, dass an mir nicht die beziehung nagt und ich daran zugrunde geh.
ich hab seit 3 tagen echt krasse Alpträume, in denen es echt heftig zu geht. Und das schlimme daran, dass sind szenen aus unserer beziehung. (heute nacht bin ich schweißgebadet aufgewacht, weil ich mal wieder träumte sie würde sich gerade mit nem anderem im bett vergnügen) Das ist doch nicht normal!!!!

Vielleicht zu meiner aktuellen Situation mal abgesehen von der beziehung. Ich musste aufgrund einer ausbildungsstelle umziehen, d. h. bin seit 2 monaten in 80 km weg entfernt von ihr in einer gemütlichen wohnung in ner neuen stadt. Ich muss gerade soviele dinge durchstehen.

Ich versteh es manchmal echt nicht. Ich bin ein ganz normaler mann, kein assi kein nix, strenge mich an im beruf, will zu was kommen und tu keiner fliege was zu leide. ich bemühe mich echt um sooo viele sachen, weil ich genau weiß, dass es sich, sollte ich es einmal verpatzen, sich irgendwann heimzahlt.

ach her je

Gefällt mir

13. Oktober 2005 um 20:08
In Antwort auf

.
nach dem mir gerade mein browser abgeschmiert ist beim antworten hier nun eine leicht gekürzte antwort.

ja du hast recht, dass mit ihrer involvierten freundin war wohl echt der größte mist
und dazu, dass sie so direkt auf meine ex zugegangen ist und ihr alles gesagt hat. super sag ich da nur super.

hab vorhin mit ihr mal kurz telefoniert. also meiner ex. es war ein sehr neutrales gespräch, was mal nicht in einer streiterei endete. sie sagte ich soll mic hablenken und auch gleichzeitig, dass es wohl so wie es is nix mehr wird. das versüßt mir natürlich meinen abend.

was kann ich dagegen machen, dass an mir nicht die beziehung nagt und ich daran zugrunde geh.
ich hab seit 3 tagen echt krasse Alpträume, in denen es echt heftig zu geht. Und das schlimme daran, dass sind szenen aus unserer beziehung. (heute nacht bin ich schweißgebadet aufgewacht, weil ich mal wieder träumte sie würde sich gerade mit nem anderem im bett vergnügen) Das ist doch nicht normal!!!!

Vielleicht zu meiner aktuellen Situation mal abgesehen von der beziehung. Ich musste aufgrund einer ausbildungsstelle umziehen, d. h. bin seit 2 monaten in 80 km weg entfernt von ihr in einer gemütlichen wohnung in ner neuen stadt. Ich muss gerade soviele dinge durchstehen.

Ich versteh es manchmal echt nicht. Ich bin ein ganz normaler mann, kein assi kein nix, strenge mich an im beruf, will zu was kommen und tu keiner fliege was zu leide. ich bemühe mich echt um sooo viele sachen, weil ich genau weiß, dass es sich, sollte ich es einmal verpatzen, sich irgendwann heimzahlt.

ach her je

Na siehs mal nicht ganz so eng, immerhin hattet ihr
endlich mal ein Gespräch wenn auch neutral dafür ohne Streit.
Das ist doch schon mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

dass Dir so ein Fehler mit der besten Freundin sicher nicht mehr passiert ist das nächste Positive!

Ihre Gefühle beeinflussen kann keiner ausser sie selbst.

Hör auf damit mit Deinen Gedanken um sie zu kreisen, ich weiß jetzt kommt, das ist nicht leicht. Dennoch versuch es, dann hören auch diese fürchterlichen Träume wieder auf.

Versuch mal die Strategie der Frau mal ein bisschen links liegen lassen und mal ein bisschen mehr egoistischer werden. Vielleicht klappts ja bei Dir auch.

Ich wünsch Dir Kraft und alles Liebe
Fortunia

Ps. Hab heut einen sehr weisen Spruch hier gefunden:
Wenn ein Tür sich schließt, dann geht immer eine andere Tür dafür auf

Gefällt mir

13. Oktober 2005 um 21:07
In Antwort auf

.
nach dem mir gerade mein browser abgeschmiert ist beim antworten hier nun eine leicht gekürzte antwort.

ja du hast recht, dass mit ihrer involvierten freundin war wohl echt der größte mist
und dazu, dass sie so direkt auf meine ex zugegangen ist und ihr alles gesagt hat. super sag ich da nur super.

hab vorhin mit ihr mal kurz telefoniert. also meiner ex. es war ein sehr neutrales gespräch, was mal nicht in einer streiterei endete. sie sagte ich soll mic hablenken und auch gleichzeitig, dass es wohl so wie es is nix mehr wird. das versüßt mir natürlich meinen abend.

was kann ich dagegen machen, dass an mir nicht die beziehung nagt und ich daran zugrunde geh.
ich hab seit 3 tagen echt krasse Alpträume, in denen es echt heftig zu geht. Und das schlimme daran, dass sind szenen aus unserer beziehung. (heute nacht bin ich schweißgebadet aufgewacht, weil ich mal wieder träumte sie würde sich gerade mit nem anderem im bett vergnügen) Das ist doch nicht normal!!!!

Vielleicht zu meiner aktuellen Situation mal abgesehen von der beziehung. Ich musste aufgrund einer ausbildungsstelle umziehen, d. h. bin seit 2 monaten in 80 km weg entfernt von ihr in einer gemütlichen wohnung in ner neuen stadt. Ich muss gerade soviele dinge durchstehen.

Ich versteh es manchmal echt nicht. Ich bin ein ganz normaler mann, kein assi kein nix, strenge mich an im beruf, will zu was kommen und tu keiner fliege was zu leide. ich bemühe mich echt um sooo viele sachen, weil ich genau weiß, dass es sich, sollte ich es einmal verpatzen, sich irgendwann heimzahlt.

ach her je

Mensch Thomas,
diese Leiden , vor allem aber auch diese Alpträume , habe ich auch hinter mir und ich kann real nachvollziehen wie Du dich gerade fühlst. Meine Liebste und ich hatten nach vier wundervollen Monaten eine fünfmonatige Auszeit. Es war die Hölle für mich (für Sie aber auch). Ich habe innerhalb einer Woche eine ganze Kiste Wein in mich hineingeschüttet um zu vergessen aber es wurde dadurch nur noch schlimmer. Dann habe ich angefangen mich wirklich sinnvoll mit mir zu beschäftigen und mich von innen und aussen betrachtet. Das gab mit mein Selbstwertgefühl zurück und ich war nach einigen Wochen soweit das ich mit ihr emotionsfrei und vorwurfslos telefonieren konnte. Sie brauchte Luft zum Atmen und eine Bedenkpause. Im fünften Monat unserer Trennung bin ich dann auf die Kanaren geflogen um meinen letzten Frust los zu werden.
Braungebrannt und mit einem kleinen Geschenk bin ich dann zu ihr gegangen und wir sind uns wieder näher gekommen. Das ist jetzt 13 Jahre her und wir sind immer noch zusammen , haben allerdings im Moment auch eine "kleine" Krise da sie in den Wechseljahren steckt. Aber mit viel Liebe, innerer Ruhe und Geduld werden wir auch das überstehen. Diese momentane Krise überbrücke ich auch mit der Beschäftigung mit mir selber und Relaxing (z.B. Sauna). Und weis Du was schlimm ist ich sehe sie jeden Tag mehrere Stunden und darf sie nicht einmal berühren.
LG Harti

Gefällt mir

13. Oktober 2005 um 21:49

Danke
was wär ich nur ohne euer Feedback.
so ich geh etz erstmal, ich hoffe doch beruhigt ins bett, und denke dass morgen es schon ein tausendstel anders ausschaut *hoff*

gn8

Gefällt mir

13. Oktober 2005 um 22:18

Du triffst mit
deiner Aussage genau das Problem nämlich das man mit übertriebener Bemühung das Ungleichgewicht vergrößert. Der andere Part der Beziehung fühlt sich dann nämlich noch schlechter und zieht sich noch weiter zurück.
Man muß ganz klar alles auf das Niveau des Partners herunterfahren so paradox das auch sein mag, aber nur dann fühlt er sich verstanden und kann Initiative ergreifen.

Gefällt mir

14. Oktober 2005 um 20:38
In Antwort auf

Na siehs mal nicht ganz so eng, immerhin hattet ihr
endlich mal ein Gespräch wenn auch neutral dafür ohne Streit.
Das ist doch schon mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

dass Dir so ein Fehler mit der besten Freundin sicher nicht mehr passiert ist das nächste Positive!

Ihre Gefühle beeinflussen kann keiner ausser sie selbst.

Hör auf damit mit Deinen Gedanken um sie zu kreisen, ich weiß jetzt kommt, das ist nicht leicht. Dennoch versuch es, dann hören auch diese fürchterlichen Träume wieder auf.

Versuch mal die Strategie der Frau mal ein bisschen links liegen lassen und mal ein bisschen mehr egoistischer werden. Vielleicht klappts ja bei Dir auch.

Ich wünsch Dir Kraft und alles Liebe
Fortunia

Ps. Hab heut einen sehr weisen Spruch hier gefunden:
Wenn ein Tür sich schließt, dann geht immer eine andere Tür dafür auf

Der heutige Tag
hat zumindest schonmal gut angefangen.
hab meine neue wohnung ein wenig auf vordermann gebracht und eingerichtet (2 blumen und ne super ecklampe) *stolzbin*

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers